Ausgabe 168

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 168                                                       16. September 1993
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Discovery wurde am 12. September 1145 UTC gestartet. STS-51 ist die 57. Raum-
fährenmission. Die Transferstufe von ACTS (Advanced Communications Technology 
Satellite) wurde am 12. September 2113 ausgesetzt und um 2158 gezündet, wodurch 
die Nutzlast auf einer geostationäre Transferbahn gelangte. Die deutsche Platt-
form ASTRO-SPAS mit dem Teleskop ORFEUS wurde am 13. September 1506 auf einer 
Bahn von 297 x 327 km mit 28,5° Inklination abgesetzt. ORFEUS-SPAS hat ein UV-
Teleskop mit hoher Spektralauflösung zum Studium von Absorptionslinien. Er soll 
vor dem Missionsende wieder eingeholt werden. Die Kameras von ORFEUS-SPAS 
lieferten während der Abtrennung (meiner Meinung nach) fantastische Aufnahmen 
von Discovery. Karl Walz und Jim Newman führten am 16. September einen Außen-
bordeinsatz von 7 Stunden und 5 Minuten Dauer durch, bei dem Ausrüstung getestet 
wurde, die bei der für dieses Jahre geplanten Reparatur von HST gebraucht wird. 

Columbia soll am 17. September zur Plattform 39B hinausgerollt werden.

Mir
---

Die Langzeitbesatzung 14, Wassili Ziblijew und Alexander Serebrow, setzt ihre 
Mission an Bord des Mir-Komplexes fort. 

Starts
------

Der am 7. September gestartete Kosmos 2262 scheint seiner Umlaufbahn nach der 
fünfte einer neuen Serie von Fotosatelliten zu sein, die zweimonatige Missionen 
fliegt. Nach einem Tag auf einer Parkbahn von 172 x 290 km x 65° steuerte der 
Satellit einen operationellen Orbit von 207 x 323 km x 65° an. Die vorhergehen-
den Satelliten der Serie, Kosmos 2031, 2101, 2163 und 2225, flogen seit 1989 in 
jährlichem Abstand.


Datum           Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

24 Aug 1050?    Resurs-F1       Sojus           Plessezk        Fernerkun. 53A
30 Aug 1238     Navstar GPS 35  Delta 7925      Canaveral LC17  Navigation 54A
31 Aug 0450?    Meteor-2   )    Zyklon          Plessezk        Wetter     55A
                Temisat    )                                               55C
 3 Sep 1117     UHF F2          Atlas I  AC-75  Canaveral LC36  Komsat     56A
 7 Sep 1330?    Kosmos 2262     Sojus           Baikonur        Aufklärung 57A
12 Sep 1145     Discovery       Shuttle         Kennedy LC39B   Raumschiff 58A
12 Sep 2113     ACTS            TOS             Discovery, LEO  Komsat     58B
13 Sep 1506     ORFEUS-SPAS     -               Discovery, LEO  Astronomie 58C

Wiedereintritte
---------------

 5. Aug.       Kosmos 2260              Landung
18. Aug.       Molnija-3 (22)           Wiedereintritt
28. Aug.       Meteor-Priroda (77-57A)  Wiedereintritt

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort       Mission

OV-102 Columbia        VAB Bucht 3    STS-58
OV-103 Discovery       OPF Bucht 3    STS-60
OV-104 Atlantis        Palmdale       OMDP
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1    STS-61

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-34/ET-57/OV-102 VAB Bucht 3  STS-58
ML2/RSRM-23/             VAB Bucht 1  STS-61
ML3/                     Wartung

Erklärung zum Abfertigungsstatus der Raumtransporter (und überhaupt, was bedeu-
ten eigentlich die ganzen Abkürzungen?):

Das Space Shuttle besteht aus einer Raumfähre (Orbital Vehicle OV), einem nicht 
wiederverwendbaren Externen Tank (ET) und einem Paar Feststoffraketen (Rede-
signed Solid Rocket Motors RSRM auch Solid Rocket Boosters, SRBs, genannt). Der 
Start erfolgt vom Kennedy-Raumfahrtzentrum (KSC). Das OV wird in einer Wartungs-
anlage (Orbiter Processing Facility OPF) mit drei Arbeitsbuchten (von denen sich 
eine in einem separaten Gebäude befindet) auf den Flug vorbereitet. Danach wird 
es zum Montagegebäude (Vehicle Assembly Building VAB) geschleppt und mit dem 
Gespann bestehend aus ET und RSRM verbunden. Zuerst werden die Segmente des RSRM 
oben auf einer mobilen Startplattform (Mobile Launch Platform ML) aufeinander-
gesetzt und dann mit dem ET verbunden. Wenn das OV angeschlossen ist, wird ein 
Raupenfahrzeug unter das ML geschoben und das Gespann bestehend aus 
ML/RSRM/ET/OV wird zu einer der beiden Startrampen (A oder B) des Startkom-
plexes 39 (Launch Complex LC39) verlegt, wo es schließlich zu einer Mission des 
Raumtransportersystems (Space Transportation System STS) abhebt. Gelegentlich 
wird ein OV zur Generalüberholung (Orbiter Maintenance Down Period OMDP) zum 
Herstellerwerk von Rockwell International in Palmdale, Kalifornien überstellt. 
Nach dem Start und bevor die nächsten Feststoffbooster zusammengesetzt werden, 
wird das ML zu einem Wartungsbereich nahe des VAB gebracht.

 .-----------------------------------------------------------------------------.
 |  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176                |
 |  Harvard-Smithsonian Center for    |                                        |
 |   Astrophysics                     |                                        |
 |  60 Garden St, MS4                 |                                        |
 |  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu        |
 |  USA                               |                                        |
 '-----------------------------------------------------------------------------'