Ausgabe 171

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 171                                                          4. Oktober 1993
--------------------------------------------------------------------------------

Mit dem heutigen Tage sind es 36 Jahre seit dem Start des ersten Erdsatelliten.

Danke an Bob McGwier, Win Decker und Joel Runes für Beiträge in dieser Woche.

Space Shuttle
-------------

Der Start von Columbia/STS-58 ist für den 14. Oktober vorgesehen.

Mir
---

Die Langzeitbesatzung 14, Wassili Ziblijew und Alexander Serebrow, setzt ihre 
Mission an Bord des Mir-Komplexes fort. Bei ihren Raumausstiegen am 16. und 20. 
September montierten sie einen Ripana genannten Masten an der Station. Am Masten 
werden Experimente befestigt werden. Beim dritten Außenbordeinsatz war eine 
detaillierte fotografische Bestandsaufnahme des Außenbereichs der Station beab-
sichtigt. Ziblijews Raumanzug überhitzte jedoch und der Außeneinsatz wurde auf 
1 h 55 min gekürzt. Er hatte am 28. September 0052 UT begonnen und es war den 
Astronauten noch vor dem Auftreten der Probleme gelungen, einige Expositions-
probencontainer auszutauschen.

Starts
------

Die Satelliten Eyesat und Itamsat, die huckepack mit SPOT 3 die Umlaufbahn er-
reichten, basieren auf dem Satellitenbus AMSAT-NA Microsat. AMSAT-NA ist der 
nordamerikanische Zweig der Satellitenorganisation der Radioamateure, die in den 
siebziger Jahren vom ursprünglichen Projekt OSCAR (Orbiting Satellite Carrying 
Amateur Radio) hervorging. Es folgt eine Auflistung von Satelliten mit einem 
AMSAT-Satellitenbus. Ich bin nicht sicher, ob diese Liste stimmt und hoffe da-
rauf, dass jene, die über Korrekturen verfügen anbeißen und mir Berichtigungen 
zukommen lassen.

--------------------------------------------------------------------------------
 Mikrosatelliten der Klasse AMSAT-NA (provisorisch)

PO-16  PACSAT        20. Jan. 1990 788 x 804 km x 98,7° AMSAT-NA, USA
DO-17  DOVE          20. Jan. 1990 788 x 804 km x 98,7° AMSAT-BR, Brasilien
WO-18  WEBERSAT      20. Jan. 1990 788 x 804 km x 98,7° Weber CAST, Utah
LO-19  LUSAT         20. Jan. 1990 788 x 804 km x 98,7° AMSAT-LU, Argentinien
IO-26  ITAMSAT       26. Sep. 1993 793 x 805 km x 98,7° ARI/ITAMSAT, Italien
AO-27  Eyesat/AMRAD  26. Sep. 1993 793 x 805 km x 98,7° Interferometrie
                                                              /AMRAD, Virginia
--------------------------------------------------------------------------------

Laut John Macaglianes SpaceNews haben auch mehrere Sekundärnutzlasten von SPOT 3 
OSCAR-Nummern erhalten. Der mit dem Amateurfunkpaket AMRAD versehene Eyesat ist 
AMRAD-OSCAR 27, Uribyol 2 ist KITSAT-OSCAR 25 und ITAMSAT-OSCAR 26 sowie POSAT-
OSCAR 28 runden das Quartett ab (POSATs OSCAR-Nummer ist noch provisorisch). 
OSCAR 24 ist für den Satelliten ARSENE reserviert, sollte er sich denn dem 
OSCAR-System anschließen.

Der geodätische Satellit Stella ist eine Kopie von Starlette, dem kleinen 
Satelliten, der 1975 als Hauptnutzlast beim ersten Testflug der Diamant B P.4 
gestartet worden war. Es handelt sich dabei, grob gesprochen, um die franzö-
sische Version des Lageos-Satelliten mit Laserretroreflektoren zur exakten Be-
stimmung der Position des Satelliten vom Boden aus (oder besser gesagt, der 
Position am Boden relativ zum Satelliten!). Die Satelliten Stella und Starlette 
gehören der französischen Raumfahrtagentur CNES (Centre National d'Études 
Spatiales) und setzen die in die Anfänge des französischen Weltraumprogramms 
zurückreichende Tradition der Weltraumgeodäsie fort.

--------------------------------------------------------------------------------
  Französische geodätische Satelliten
Name            Trägerrakete          Startdatum        anfänglicher Orbit

Diapason        Diamant A             17. Feb. 1966     499 x 2738 km x 34,0°
Diadème 1       Diamant A              8. Feb. 1967     569 x 1350 km x 40,0°
Diadème 2       Diamant A             15. Feb. 1967     591 x 1881 km x 39,5°
Peole           Diamant B             12. Dez. 1970     517 x  747 km x 15,0°
Starlette       Diamant B P.4          6. Feb. 1975     806 x 1108 km x 49,8°
Stella          Ariane 40             26. Sep. 1993     797 x  805 km x 98,7°
--------------------------------------------------------------------------------

Am 30. September wurde von Baikonur aus ein geostationärer Satellit gestartet. 
Es war der erste Start der Trägerrakete Proton 8K82K seit dem Fehlschlag im Mai, 
bei dem ein Gorisont verloren gegangen war. 


Datum         Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe     I.D.

 3 Sep 1117   UHF F2          Atlas I  AC-75  Canaveral LC36  Komsat       56A
 7 Sep 1325   Kosmos 2262     Sojus           Baikonur        Aufklärung   57A
12 Sep 1145   Discovery       Shuttle         Kennedy LC39B   Raumschiff   58A
12 Sep 2113   ACTS            TOS             Discovery, LEO  Komsat       58B
13 Sep 1506   ORFEUS-SPAS     -               Discovery, LEO  Astronomie   58C
16 Sep 0736   Kosmos 2263     Zenit           Baikonur LC45   Funkaufkl.   59A
17 Sep 0043   Kosmos 2264     Zyklon-M        Baikonur LC90   ELINT        60A
20 Sep 0012   IRS-1E          PSLV            Sriharikota     Fernerkun.   FTO
26 Sep 0145   SPOT 3      )   Ariane 40       Kourou ELA 2    Fernerkun.   61A
              Stella      )                                   Geodäsie     61B
              Uribyol 2/OSCAR 25 (KITSAT B)                   Fernerk.,Kom 61C
              ITAmsat/OSCAR 26                                Komsat       61F
              Eyesat 1/OSCAR 27                               Komsat       61G
              Posat 1     )                                   Test         61D
              Healthsat 1 )                                   Komsat       61E
30 Sep 1706   Raduga          Proton/Blok DM  Baikonur LC81   Komsat       62A

Wiedereintritte
---------------

10. Sep.          Resurs-F              Landung
22. Sep.          Discovery             Landung am KSC
28. Sep.          Molnija-1 (1977-82A)  Wiedereintritt

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort       Mission

OV-102 Columbia        LC39B          STS-58
OV-103 Discovery       OPF Bucht 3    STS-60
OV-104 Atlantis        Palmdale       OMDP
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1    STS-61

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-34/ET-57/OV-102 LC39B        STS-58
ML2/RSRM-23/             VAB Bucht 1  STS-61
ML3/RSRM-35?             VAB Bucht 3  STS-60

 .-----------------------------------------------------------------------------.
 |  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176                |
 |  Harvard-Smithsonian Center for    |                                        |
 |   Astrophysics                     |                                        |
 |  60 Garden St, MS4                 |                                        |
 |  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu        |
 |  USA                               |                                        |
 '-----------------------------------------------------------------------------'