Ausgabe 178

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 178                                                        17. Dezember 1993
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

STS-61: Der fünfte und abschließende Außenbordeinsatz erfolgte am 9. Dezember. 
Die Dekompression war um 0326 UT und der Druckausgleich um 1050 UT, womit die 
Dauer 7 h 24 min betrug. Während der EVA wechselten Musgrave (auf dem Roboter-
arm) und Hoffmann (freischwebend) die Steuerungselektronik (SADE) aus und 
setzten manuell die Masten der Solarflügel an den Seiten des Teleskops an. 
Danach reparierten sie das Instrument Goddard High Resolution Spectrograph und 
gaben Abdeckungen über die Magnetometer. Schließlich bauten die Astronauten die 
Fußhalterung MFR vom Roboterarm ab. Bevor sich die Astronauten wieder in die 
Luftschleuse begaben, wurden die Solarpaneele von den Auslegermasten abgerollt.

Anderntags, am 10. Dezember 0744 UT griff der Roboterarm das Hubble-Weltraum-
teleskop und hob es um 0756 vom Arbeitstisch der Logistikeinheit in der Lade-
bucht ab. Um 0937 wurde die Blendenklappe geöffnet und um 1026:50 UT gab der Arm 
HST wieder im Orbit frei. Trennmanöver erfolgten um 1027 sowie 1057 Uhr und der 
Roboterarm wurde verstaut.

Das Retromanöver wurde am 13. Dezember 0414 UT durchgeführt, gefolgt vom Wieder-
eintritt um 0454 und dem Aufsetzen des Hauptfahrwerks auf Rollbahn 33 am 
Kennedy-Raumfahrtzentrum um 0525:33.

Damit sind jetzt die aktiven NASA-Astronauten mit den meisten Flugstunden:
Story Musgrave (858 h bei 5 Flügen), Shannon Lucid (838 h bei 4 Flügen), Jeff 
Hoffmann (834 h bei 4), John Blaha (789 h bei 4) und Bonnie Dunbar (761 h bei 
3 Flügen).

Der Start zum nächsten Flug STS-60 ist für den 3. Februar geplant. Discovery 
wird Spacehab 2 sowie die Wake Shield Facility mitführen und der russische 
Kosmonaut Sergej Krikaljow wird Teil der Besatzung sein.

Allerlei
--------

Am 11. Dezember fand bei Sothebys in New York die Versteigerung einiger Stücke 
des sowjetischen Weltraumprogramms statt. Die Attrappe Iwan Iwanowitsch, die bei 
einem Testflug an Bord einer Wostok gestartet wurde, erzielte $ 170 k; Sergej 
Koroljows Rechenschieber erzielte $21 k; einige Kiesel Mondgestein kamen für 
$ 400 k unter den Hammer. Zu den interessanteren Stücken gehörten die Lande-
kapsel Merkur-TKS des militärischen Raumfahrzeugs Kosmos 1443 und die Filmrück-
kehrkapsel von Saljut-5. Leider war alles jenseits des Rahmens meiner Kredit-
karte, was dem Spaß an der Exkursion keinen Abbruch tat ...

Starts
------

Die erste Atlas Centaur IIAS, AC-108, mit vier seitlichen Feststoffboostern des 
Typs Castor IVA, wurde am 16. Dezember von Cape Canaveral gestartet. Es war das 
erste Mal, dass eine Atlas seitliche Starthilfsraketen einsetzte, obschon die 
Trägerraketen Thor und Thor Delta diese Technik seit 1963 anwendeten. Die 
Thiokol Castor IVA wurde von der Delta 6925 in den Jahren 1989 bis 1992 ver-
wendet. Die gegenwärtige Delta 7925 setzt von Hercules Aerospace gefertigte GEM-
Starthilfsraketen ein. Abgesehen davon ist die Atlas IIAS baugleich mit der 
Atlas IIA und hat die gleiche Zweitstufe Centaur IIA. Im Gegensatz zu den Pro-
blemen mit der älteren Atlas I waren alle 7 Starts der Atlas II erfolgreich. 

Die Nutzlast von AC-108 war Telstar 401 von AT&T Skynet Satellite Services. Es 
ist der erste Satellit der Baureihe GE 7000 von Martin Marietta Astro Space 
(früher GE, ehemals RCA ...). Der Satellit ist mit 24 C-Band- und 16 Ku-Band-
Kommunikationstranspondern versehen. AT&T war das erste kommerzielle Unter-
nehmen, das 1962 mit Telstar I einen eigenen Satelliten startete. 

Telstar-Satellitenstarts:
Telstar I     10. Juli 1962
Telstar II     7. Mai  1963
Telstar 301   28. Juli 1983
Telstar 302    1. Sep. 1984
Telstar 303   17. Juni 1985
Telstar 401   16. Dez. 1993


Datum           Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 2 Nov 1210     Kosmos 2266     Kosmos          Plessezk  LC132 Navsat     70A
 5 Nov 0825     Kosmos 2267     Sojus           Baikonur  LC1   Aufklärung 71A
18 Nov 1355     Rimsat/Gorisont Proton          Baikonur  LC81  Komsat     72A
20 Nov 0117     Solidaridad 1 ) Ariane          Kourou    ELA2  Komsat     73A
                Meteosat 6    )                                 Wetter     73B
28 Nov 2340     DSCS III        Atlas Centaur   Canaveral LC36  Komsat     74A
 2 Dez 0927     Endeavour       Shuttle         Kennedy   LC39  Raumschiff 75A
 8 Dez 0048     NATO IVB        Delta 7925      Canaveral LC17  Komsat     76A
16 Dez 0040     Telstar 401     Atlas Centaur   Canaveral LC36  Komsat     77A

Wiedereintritte
---------------

20. Nov.          Kosmos 808      Wiedereintritt
21. Nov.          Progress M-20   kontrollierter Wiedereintritt
13. Dez.          Endeavour       Landung

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission

OV-102 Columbia        OPF Bucht 2   STS-62
OV-103 Discovery       VAB Bucht 3   STS-60
OV-104 Atlantis        Palmdale      OMDP
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-59

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-36?           VAB Bucht 1   STS-62
ML2/
ML3/RSRM-35?/ET?       VAB Bucht 3   STS-60

 .-----------------------------------------------------------------------------.
 |  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176                |
 |  Harvard-Smithsonian Center for    |                                        |
 |   Astrophysics                     |                                        |
 |  60 Garden St, MS4                 |                                        |
 |  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu        |
 |  USA                               |                                        |
 '-----------------------------------------------------------------------------'