Ausgabe 182

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 182                                                          31. Januar 1994
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Die Mission STS-60 mit der Wake Shield Facility, der GAS-Brücke und dem Modul 
Spacehab-2 ist für den 3. Februar geplant. Der Außentank und die Feststoff-
booster für STS-62 wurden im VAB zusammengesetzt. Diese Mission ist für Anfang 
März vorgesehen.

Mir
---

Das Versorgungsschiff Progress M-21 wurde am 28. Januar mit Nachschub für die 
Besatzung EO-15 bestehend aus Wiktor Afanassjew, Juri Ussatschow und Wladimir 
Poljakow gestartet. Progress M ist ein unbemannter Frachter, der von der Raum-
kapsel Sojus abgeleitet ist, wobei die Landekapsel durch Kraftstofftanks ersetzt 
wurde und das Orbitalmodul vollgepackt mit Wasser, Nahrung, Post und neuer Aus-
rüstung für die Station ist. Die Kopplung von Progress M-21 an die Mir-Station 
war für den 30. Januar angesetzt.

Starts
------

Vier der fünf bisherigen Starts dieses Jahres waren russisch. Gals 1 ist der 
erste einer Serie von Direkt-TV-Übertragungssatelliten, die von NPO PM in 
Krasnojarsk gefertigt werden. Der am 25. Januar gestartete Wettersatellit 
Meteor-3 wurde von VNII-EM für den russischen hydrometeorologischen Dienst ge-
baut. Er ist mit dem französischen Experiment SCARAB zur Messung des irdischen 
Strahlungsbudgets versehen. Die in der Ukraine hergestellte Trägerrakete Zyklon 
beförderte zudem den kleinen 40 kg schweren Subsatelliten TUBSAT-B. TUBSAT-B 
wurde von der Technischen Universität Berlin für die deutsche Raumfahrtagentur 
DARA gebaut. Die Satelliten befinden sich auf einer Umlaufbahn von 1187 x 1208 
km x 82,6°.

Die Raumsonde Clementine 1 (oder offiziell Deep Space Program Science Experiment 
DSPSE) wurde am 25. Januar auf eine Erdumlaufbahn von 255 x 299 x 67,0° ge-
startet. Die daran befestigte Kickstufe Star 37 soll Anfang Februar zünden und 
sie in Richtung Mond befördern. Bei einer erfolgreichen Zündung wird sie die 
erste vom Raketengelände Vandenberg in Kalifornien gestartete Mond- oder 
Planetensonde sein. Trägerrakete war eine umgemodelte ICBM vom Typ Titan II. Das 
Raumfahrzeug wurde vom Forschungslabor der US-Marine für die ballistische 
Raketenabwehrorganisation (BMDO, früher SDIO - "Star Wars") gebaut. Es geht 
darum, Infrarot- und UV-Sensoren zu testen, nachdem diese den Bedingungen im 
Weltraum ausgesetzt waren. Clementine soll den Mond kartografieren und danach am 
Kleinplaneten (1620) Geographos vorbeifliegen.


Datum           Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 8 Jan 1005     Sojus TM-18     Sojus           Baikonur LC1    Raumschiff 01A
20 Jan 0951?    Gals 1          Proton          Baikonur        Komsat     02A
25 Jan 0021     Meteor-3      ) Zyklon          Plessezk        Wetter     03A
                Tubsat B      )                                 Technolog. 03B
25 Jan 1634     Clementine 1    Titan 23G       Vandenberg SLC4 Raumsonde  04A
28 Jan 0210?    Progress M-21   Sojus           Baikonur        Fracht     05A

Wiedereintritte
---------------

14. Jan.        Sojus TM-17     ist gelandet

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort     Mission
                                          
OV-102 Columbia        OPF Bucht 2   STS-62
OV-103 Discovery       LC39A         STS-60
OV-104 Atlantis        Palmdale      OMDP
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-59

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-36?/ET-62        VAB Bucht 1  STS-62
ML2/
ML3/RSRM-35/ET-61/OV-103  LC39A        STS-60

Errata:

1993-35A ist nicht wie im JSR 181 berichtet ein Molnija-1T sondern ein 
Molnija-3.
Es gibt noch keine Klarheit hinsichtlich der genauen Bezeichnung des kleinen mit 
SPOT 3 gestarteten Satelliten.
Krikaljow ist designierter Missionsspezialist der Besatzung STS-60 und nicht 
einfach nur Nutzlastspezialist (JSR 180).

 .-----------------------------------------------------------------------------.
 |  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176                |
 |  Harvard-Smithsonian Center for    |                                        |
 |   Astrophysics                     |                                        |
 |  60 Garden St, MS4                 |                                        |
 |  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu        |
 |  USA                               |                                        |
 '-----------------------------------------------------------------------------'