Ausgabe 192

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 192                                                           20. April 1994
--------------------------------------------------------------------------------

Danke an Joel Runes für einige der Daten in dieser Ausgabe.

Space Shuttle
-------------

Die Raumfähre Endeavour hob am 9. April 1105 UTC von Startplattform 39A ab. Das 
Gespann STS-59 setzte die Feststoffmotoren RSRM-37 und den Außentank ET-63 zu-
sammen mit dem Orbiter OV-105 ein. Endeavour erreichte um 1113 UTC die Umlauf-
bahn. Am 11. April waren die Bahnparameter 211 x 226 km x 57,0°. Der Betrieb des 
Space Radar Lab verlief erfolgreich. Die Landung war ursprünglich für den 19. 
April vorgesehen, verzögerte sich aber aufgrund des Wetters auf den 20. April 
und wurde nach Kalifornien verlegt. Endeavour zündete um 1600 UTC ihre Brems-
triebwerke. Der Wiedereintritt erfolgte um 1622 und das Hauptfahrwerk setzte um 
1654:30 UTC auf Rollbahn 22 der Luftwaffenbasis Edwards auf, womit die Missions-
dauer 11 d 5 h 49 min betrug. Der nächste Raumtransporterflug ist STS-65, die 
Langzeitmission International Microgravity Lab mit dem Orbiter Columbia.

Starts
------

Eine Gruppe von 3 Navigationssatelliten der Serie Uragan ("Hurrikan") wurden am 
11. April mit einer Trägerrakete 8K82K Proton-K vom Kosmodrom Baikonur in 
Kasachstan gestartet. Die Gruppe wurde samt der Oberstufe Blok-DM2 (11S861) auf 
eine niedrige Erdumlaufbahn gebracht. Dann erfolgte die Abtrennung von der 
Drittstufe 8S812 (1994-21B) und der Verkleidung der Blok-DM2 (1994-21C), die am 
gleichen Tag wieder eintraten. Die Blok-DM2 zündete zweimal, um zunächst eine 
Transferbahn und dann (nach Abtrennung der beiden Trennmotoren) eine Kreisbahn 
von 19000 km Höhe und 65° Inklination zu erreichen. Die drei von NPO Prikladnoj 
Mechaniki in Krasnojarsk gefertigten Uragan-Satelliten trennten sich dann von 
der Blok-DM2 ab. Nach dem Einschuss erhielten sie die Bezeichnungen Kosmos 2275, 
Kosmos 2276 und Kosmos 2277. Die Uragan-Satelliten gehören zum GLONASS-System, 
der russischen Entsprechung zum globalen Positionierungssystem Navstar.

Der erste der neuen Serie von Wettersatelliten GOES-NEXT wurde am 13. April von 
der Luftwaffenbasis am Cape Canaveral gestartet. Die Trägerrakete Atlas Centaur 
AC-73 beförderte GOES-I (nach dem Start GOES 8 genannt) auf eine geostationäre 
Transferbahn. Ein flüssig betriebener Apogäumsmotor (vermutlich ein 
Marquardt R4D, weiß es jemand genau?) wird zum Zirkularisieren eingesetzt 
werden. Die erste Zündung des Motors am 15. April wurde frühzeitig beendet, 
nachdem unerwartet hohe Temperaturen aufgetreten waren. Die erreichte 
Transferbahn betrug 988 x 42653 km x 23,6°. Weitere Bahnanhebungsmanöver werden 
in Kürze erwartet. Die Satellitenserie GOES NEXT wird von Space Systems/Loral 
gebaut (früher Ford-Aerospace, ehemals Aeronutronic Ford). Es gab bei der 
Entwicklung der Sensoren von GOES I viele Probleme, der Satellit ist verspätet 
und hat sein ursprüngliches Budget überschritten. GOES (ausgesprochen wie in 
"How goes it?") steht für Geostationary Operational Environmental Satellite. 
GOES darf nicht mit GEOS verwechselt werden. (Es ist eine häufig anzutreffende 
fehlerhafte Schreibweise. Es hat zwei Serien von GEOS-Satelliten gegeben, eine 
der NASA und eine der ESA. Diese haben aber nichts mit GOES zu tun.) Die GOES-
Satelliten werden von der US-nationalen Behörde für Ozean- und 
Atmosphärendienste (NOAA) betrieben und begannen ursprünglich als Projekt SMS 
(Synchroner Meteorologischer Satellit) der NASA. Die bislang gestarteten 
Satelliten der Reihe GOES sind:

Prä-Start-Name  Post-Start     Startdatum        Hersteller      I.D.
 SMS A            SMS 1        17. Mai  1974     Ford            1974-33A
 SMS B            SMS 2         6. Feb. 1975     Ford            1975-11A
 SMS C/GOES A     GOES 1       16. Okt. 1975     Ford            1975-100A
 GOES B           GOES 2       16. Juni 1977     Ford            1977-48A
 GOES C           GOES 3       16. Juni 1978     Ford            1978-62A

 GOES D           GOES 4        9. Sep. 1980     Hughes          1980-74A
 GOES E           GOES 5       22. Mai  1981     Hughes          1981-49A
 GOES F           GOES 6       28. Apr. 1983     Hughes          1983-41A
 GOES G           -             3. Mai  1986     Hughes          Fehlstart
 GOES H           GOES 7       26. Feb. 1987     Hughes          1987-27A

 GOES I           GOES 8       13. Apr. 1994     Loral           1994-22A


Kürzliche Starts
----------------

Datum           Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 2 Mrz 0324     Koronas-I       Zyklon          Plessezk LC32   Sonnenphys. 14A
 4 Mrz 1353     Columbia        Shuttle         Kennedy LC39B   Raumschiff  15A
10 Mrz 0340     Navstar GPS 36) Delta 7925      Canaveral LC17  Navsat      16A
                SEDS 2        )                                             16B
13 Mrz 2232     P90-5    )      Taurus          Vandenberg      Technologie 17A
                DARPASAT )                                      Technol.?   17B
17 Mrz 1630     Kosmos 2274     Sojus-U         Plessezk LC43   Aufklärung  18A
22 Mrz 0454     Progress M-22   Sojus-U         Baikonur LC1    Fracht      19A
 9 Apr 1105     Endeavour       Space Shuttle   Kennedy LC39A   Raumschiff  20A
                Space Radar Lab
11 Apr          Kosmos 2275   ) Proton/DM2      Baikonur LC81   Navigation  21A
                Kosmos 2276   )                                 Navigation  21B
                Kosmos 2277   )                                 Navigation  21C
13 Apr 0604     GOES 8          Atlas Centaur I Canaveral LC36B Wetter      22A

Wiedereintritte
---------------

15. März    SEDS 2                Wiedereintritt
18. März    Columbia              Landung am KSC 
23. März    Progress M-21         kontrollierter Wiedereintritt
20. Apr.    Endeavour             Landung auf AFB Edwards

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission

OV-102 Columbia        OPF Bucht 2   STS-65
OV-103 Discovery       OPF Bucht 3   STS-64
OV-104 Atlantis        Palmdale      OMDP
OV-105 Endeavour       Edwards AFB   STS-59

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/
ML2/                   LC39A         STS-59
ML3/RSRM-39/           VAB Bucht 1   STS-65

 .-----------------------------------------------------------------------------.
 |  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176                |
 |  Harvard-Smithsonian Center for    |                                        |
 |   Astrophysics                     |                                        |
 |  60 Garden St, MS4                 |                                        |
 |  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu        |
 |  USA                               |                                        |
 '-----------------------------------------------------------------------------'