Ausgabe 197

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 197                                                             24. Mai 1994
--------------------------------------------------------------------------------

MIR
---

Progress M-23 wurde am 22. Mai von Baikonur zur Mir-Station gestartet. Die 
ältere Frachtkapsel Progress M-22 machte am 23. Mai einen kontrollierten Wieder-
eintritt. Progress-Frachter basieren auf der Konstruktion der Raumkapsel Sojus, 
weisen jedoch eine Treibstoffsektion anstelle der Landekapsel für Kosmonauten 
auf. Sie versorgen die Besatzung mit Wasser, Luft, Nahrung und Treibstoff und 
bringen außerdem neue Experimente und Ausrüstung. Progress M-23 soll an den 
Heckadapter des Astrophysikmoduls Kwant TKM-E ankoppeln.

Starts
------

Der Start des Satelliten P91-A (STEP 2) vom Rome Lab der US-Luftwaffe am 19. Mai 
war erfolgreich. Das Trägerflugzeug des Typs B-52 hob von Rollbahn 4/22 der 
Luftwaffenbasis Edwards ab und flog zum Warngebiet Point Arguello im Pazifik 
hinaus. Die Pegasus von Orbital Sciences Corp. wurde um 1703 UTC ausgeklinkt, 
alle drei Stufen zündeten und beförderten die Nutzlast in den Orbit. Die er-
zielte Umlaufbahn betrug jedoch nur 603 x 832 km x 82° anstelle der geplanten 
Kreisbahn von 833 km. Das niedrige Perigäum stellt kein großes Gebrechen dar. 
Auch bei der alten Scout kam das mehrfach vor und die Flüge wurden dennoch als 
Erfolge verbucht. Eine Abweichung wie diese hat bei den meisten Missionen keine 
ernsthaften Auswirkungen. Der nächste Start einer Pegasus wird sich jedoch 
höchstwahrscheinlich bis zur Klärung der Ursache verzögern. STEP 2 wurde von TRW 
gefertigt und ist vermutlich ein Lightsat der Eagle-Reihe. Er wird die 
Ausbreitung von Funksignalen in der Ionosphäre untersuchen. Es war der fünfte 
Start der geflügelten Rakete Pegasus. Alle erreichten eine Umlaufbahn, wenn-
gleich der zweite Start nur teilweise erfolgreich war.

Ein weiterer Fernmeldesatellit der Reihe Gorisont wurde am 19. Mai mit einer 
Proton von Baikonur für das US-Unternehmen Rimsat in Ft. Wayne, Indiana auf eine 
Umlaufbahn gebracht. Er wird bei 142,5° O über Ostasien positioniert werden. Das 
Raumfahrzeug gehört vermutlich AO Informkosmos. Rimsat ist einer der 
Hauptanteilseigner des russischen Unternehmens und mietet den Satelliten an. Der 
von NPO Prikladnoj Mechaniki in Krasnojarsk gefertigte Satellit verfügt über 
C-und Ku-Band-Transponder. Der erste Gorisont wurde im November 1993 für Rimsat 
gestartet. Der erste sowjetische Gorisont-Satellit wurde 1978 gestartet. Das 
Baumuster soll bald durch das verbesserte Raumfahrzeug mit der Bezeichnung 
Express ersetzt werden.

Information gesucht
-------------------

Die dieswöchige Goldmedaille für Informanten des JSR geht an Bart de Pontieu 
(MPE), Kelly Beatty (Sky & Tel) und Mark Shaffer (BAe) für das Zutragen von 
Details über die Kickstufe IRM. Der Start von AMPTE (Active Magnetospheric 
Particle Tracer Explorer) war kompliziert. Drei Raumfahrzeuge wurden von einer 
dreistufigen Delta-Rakete auf eine geostationäre Transferbahn befördert. Der am 
APL von Johns Hopkins gebaute Satellit CCE zündete seinen Raketenmotor des Typs 
Star 13, um auf eine weniger geneigte Bahn zu gelangen. Der von einer Gruppe am 
deutschen Max Planck MPE gebaute Satellit IRM zündete dann seinen Antrieb des 
Models Hercules BE-3 und hob sein Apogäum auf mehr als 100 000 km an. Schließ-
lich trennte sich der britische Satellit UKS von IRM (UKS hatte keinen eigenen 
Antrieb). Der Satellit IRM generierte drei "künstliche Kometen", indem er 
Lithium und Barium in der Magnetosphäre freigab.

Die Rakete BE-3 "Alcyone" hat eine interessante Geschichte. Ursprünglich war sie 
die Retrorakete mit der 1962 die Sonden der Reihe Block II Ranger die Landung 
auf dem Mond versuchten. Sie wurde von Vela-Satelliten als Apogäumsmotor, 1967 
beim Start des ersten australischen Satelliten WRESAT als Drittstufe der 
Redstone/SPARTA und 1974 als fünfte Stufe der Scout E-1 bei ihrem einzigen Flug 
mit dem Satelliten Hawkeye eingesetzt. Damit komme ich auf insgesamt 27 Einsätze 
und für Hinweise auf etwaige weitere wäre ich dankbar.

Nachdem diese Frage so ergebnisreich war, lassen Sie es mich noch ein weiteres 
Mal versuchen: Hat jemand irgendwelche Informationen über die Redstone-Raketen, 
die 1966/1967 von der Insel San Nicolas, Kalifornien im Zuge des Projects 
Defender der US-Armee gestartet wurden? Mir ist zumindest ein Start im November 
1966 bekannt. Die Redstone war jene Rakete mit der Alan Shepard startete und ich 
habe (unvollständige) Informationen zu allen ihren Flügen mit Ausnahme dieser 
Defender-Starts. Nicht einmal das Geschichtsmuseum des Redstone Arsenal hat Auf-
zeichnungen davon. Sollte jemand mehr über die Starts von Fort Wingate wissen, 
so bitte ich ebenfalls um Nachricht, da meine Infos dazu ebenfalls spärlich 
sind. Ich habe bislang Aufzeichnungen zu 101 Starts der Redstone.


Kürzliche Starts
----------------

Datum  UT       Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

22 Mrz 0454     Progress M-22   Sojus-U         Baikonur LC1    Fracht      19A
 9 Apr 1105     Endeavour       Space Shuttle   Kennedy LC39A   Raumschiff  20A
                Space Radar Lab
11 Apr 0749     Kosmos 2275   ) Proton/DM2      Baikonur LC81   Navigation  21A
                Kosmos 2276   )                                 Navigation  21B
                Kosmos 2277   )                                 Navigation  21C
13 Apr 0604     GOES 8          Atlas Centaur I Canaveral LC36B Wetter      22A
23 Apr 0802     Kosmos 2278     Zenit-2         Baikonur LC45   Funkaufkl.  23A
26 Apr 0214     Kosmos 2279     Kosmos-3M       Plessezk LC133  Navsat      24A
28 Apr 1714     Kosmos 2280     Sojus-U         Baikonur LC31   Aufklärung  25A
 3 Mai 1555     USA 103         Titan Centaur   Canaveral LC41  Funkaufkl.  26A
 4 Mai 0000     SROSS C2        ASLV            Sriharikota     Forschung   27A
 9 Mai 0247     MSTI-2          Scout G-1       Vandenberg SLC5 Technologie 28A
19 Mai 1703     P91-A (STEP 2)  Pegasus         Point Arguello WA  Forsch.  29A
19 Mai 0201     Gorisont/Rimsat Proton/DM2      Baikonur        Komsat      30A
22 Mai 0431?    Progress M-23   Sojus-U         Baikonur        Fracht      31A

Wiedereintritte
---------------

23. März    Progress M-21         kontrollierter Wiedereintritt
20. Apr.    Endeavour             Landung auf AFB Edwards
 8. Mai     Startbehälter SEDS 2  Wiedereintritt
21. Mai     Kosmos 2274           Wiedereintritt
23. Mai     Progress M-22         kontrollierter Wiedereintritt

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission

OV-102 Columbia        OPF Bucht 2   STS-65
OV-103 Discovery       OPF Bucht 3   STS-64
OV-104 Atlantis        Palmdale      OMDP
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-68

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-40            VAB Bucht 3   STS-68
ML2/
ML3/RSRM-39/ET         VAB Bucht 1   STS-65

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |                                    |
'-------------------------------------------------------------------------'