Ausgabe 198

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 198                                                             31. Mai 1994
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

OV-104 Atlantis kehrte nach Modifikationen in Rockwells Werk in Palmdale, Kali-
fornien nach Florida zurück. Die als Shuttle-Trägerflugzeug eingesetzte 747 flog 
am 27. Mai von Palmdale zum Armeeflugplatz Biggs, El Paso, Texas und dann am 28. 
Mai weiter von Biggs zur Luftwaffenbasis Warner-Robbins, Macon, Georgia und am 
29. Mai zum Shuttle-Landeplatz am KSC. Im Zuge der Überholungsarbeiten wurde 
OV-104 für die Aufnahme des Kopplungsmoduls für die Mir umgemodelt. Atlantis 
befindet sich jetzt in Arbeitsbucht 3 des Orbiter-Wartungsgebäudes. Discovery 
räumte zuvor diesen Standplatz und wird bis zum Abschluss der Arbeiten an 
Columbia (um den 10. Juni herum) im Montagegebäude geparkt. Danach wird 
Discovery diesen Stellplatz belegen. [Quelle: Spacelink; Pressestelle am KSC]

Zusammenfassung der bevorstehenden Missionen:
Juli	OV-102, Columbia, STS-65, mit dem langmoduligen Weltraumlabor
        (International Microgravity Lab 2) und der Palette für Langzeitmissionen 
        (4. Einsatz).
Aug.	OV-105, Endeavour, STS-68, mit einer Spacelab-Palette (Shuttle Radar
        Lab 2) und der Ladepalette MPESS (Monitor für Luftverschmutzung MAPS).
Sep.	OV-103, Discovery, STS-64, mit einer Spacelab-Palette (Lidar In-Space
        Technology Experiment) und MPESS-Palette samt Freiflieger Spartan-201.
Okt.	OV-104, Atlantis, STS-66, mit dem Spacelab Igloo, der Palette ATLAS-3 und 
        dem Freiflieger Astro-SPAS (CRISTA).

Columbias Besatzung besteht aus sechs Astronauten der NASA und dem dritten japa-
nischen Raumfahrer, Dr. Chiaki Naito Mukai. Sie wird die erste japanische Frau 
im Weltraum sein.

MIR
---

Progress M-23 koppelte am 24. Mai 0618 UTC an den Mir-Komplex. [Quelle: 
V. Agapow]. Kommandant und Bordingenieur von EO-15, Wiktor Afanassjew und Juri 
Ussatschow, werden im nächsten Monat durch die Besatzung EO-16 bestehend aus 
Juri Malentschenko und Talgat Mussabajew ersetzt, die am 20. Juni mit der Raum-
kapsel Sojus TM-19 starten wird. Kosmonautenarzt Waleri Poljakow wird an Bord 
der Mir verbleiben. Sowohl Malentschenko, ein Kosmonaut der russischen Luft-
streitkräfte, als auch Mussabajew, ein Kosmonaut der kasachischen Weltraum-
agentur, machen ihren Erstflug.

Starts
------

Aktualisierung zur Pegasus: Beim fünften Flug der Pegasus am 19. Mai wurde die 
vierstufige Version eingesetzt und keine dreistufige wie letzte Woche berichtet. 
Die hydrazinbetriebene Viertstufe HAPS war bereits einmal beim zweiten Flug der 
Pegasus eingesetzt worden. Die ersten drei Stufen der Pegasus zündeten erfolg-
reich. Orbital Sciences untersucht die Ursache des niedrigen Perigäums der 
Mission STEP 2. Es könnte ein Problem der Steuerung oder eine Fehlfunktion des 
Antriebs von HAPS gewesen sein. Das Problem trat in einem Bereich ohne Boden-
kontakt auf, sodass nicht unmittelbar klar ist, was geschah. [Quelle: Pressebüro 
OSC]

 Liste der Pegasus-Starts:
  Datum          Type         Abwurfgebiet          Nutzlasten

   5. Apr. 1990  Pegasus      Point Arguello W.A.   Pegsat, SECS
  17. Juli 1991  Pegasus/HAPS Point Arguello W.A.   Microsats 1,2,3,4,5,6,7
   9. Feb. 1993  Pegasus      Mayport, FL W.A.      SCD-1, Orbcomm CDS
  25. Apr. 1993  Pegasus      Point Arguello W.A.   Alexis
  19. Mai  1994  Pegasus/HAPS Point Arugello W.A.   STEP Mission 2 (P91-A)
[Anm. d. Übers.: W.A. steht für Warngebiet]

Die russischen Weltraumtruppen starteten am 25. Mai von Plessezk eine drei-
stufige Zyklon-3. Bei der Trennung der zweiten Stufe von der Drittstufe S5M trat 
jedoch anscheinend ein Problem auf und die Rakete und ihre Nutzlast schlugen in 
der Arktis auf. Die Nutzlast wurde als Kosmos 2281 bezeichnet, es steht aber 
nicht fest, ob sie diesen Codenamen behalten wird - nach Fehlstarts wurden bis-
lang noch nie Kosmos-Namen vergeben. Das ukrainische Konstruktionsbüro Jangel 
(das jetzige NPO Juschnoje) wandelte die ICBM R-36M (im Westen als SS-9 Scarp 
bekannt) in eine zweistufige Trägerrakete mit der Bezeichnung Zyklon-2 ab. (Das 
auf der ICBM R-16 basierende Projekt Zyklon-1 wurde eingestellt.) Die Zyklon-2 
flog erstmals Ende der sechziger Jahre und 1977 wurde die Drittstufe S5M hinzu-
gefügt. Diese Zyklon-3 ist jetzt Russlands standardmäßige leichte Trägerrakete. 
[Quelle: Presseberichte (vom Fehlstart); Presseaussendungen von Plessezk (für 
Details der S5M, Zyklon)]

Information gesucht
-------------------

Die Frage bezüglich Redstone/Defender ist nach wie vor offen. Die Fragen dieser 
Woche sind:
1) Wer kann mir sagen, welche 747 für die Überführung der Atlantis eingesetzt 
wurde? (Rick A., sind Sie da?)
2) Kann jemand IRGENDETWAS zur Rakete MG-18 (alias M-2) mitteilen, die bei der 
Variante X-2M der Scout als Viertstufe diente?
3) welchen Antrieb haben die Satelliten SPOT 1, 2 und 3 und wer ist der Her-
steller?


Kürzliche Starts
----------------

Datum  UT       Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 9 Apr 1105     Endeavour       Space Shuttle   Kennedy LC39A   Raumschiff  20A
                Space Radar Lab
11 Apr 0749     Kosmos 2275   ) Proton/DM2      Baikonur LC81   Navigation  21A
                Kosmos 2276   )                                 Navigation  21B
                Kosmos 2277   )                                 Navigation  21C
13 Apr 0604     GOES 8          Atlas Centaur I Canaveral LC36B Wetter      22A
23 Apr 0802     Kosmos 2278     Zenit-2         Baikonur LC45   Funkaufkl.  23A
26 Apr 0214     Kosmos 2279     Kosmos-3M       Plessezk LC133  Navsat      24A
28 Apr 1714     Kosmos 2280     Sojus-U         Baikonur LC31   Aufklärung  25A
 3 Mai 1555     USA 103         Titan Centaur   Canaveral LC41  Funkaufkl.  26A
 4 Mai 0000     SROSS C2        ASLV            Sriharikota     Forschung   27A
 9 Mai 0247     MSTI-2          Scout G-1       Vandenberg SLC5 Technologie 28A
19 Mai 1703     P91-A (STEP 2)  Pegasus/HAPS    Point Arguello WA  Forsch.  29A
19 Mai 0201     Gorisont 42     Proton/DM2      Baikonur LC81   Komsat      30A
22 Mai 0430     Progress M-23   Sojus-U         Baikonur        Fracht      31A
25 Mai 1015     Kosmos 2281     Zyklon-3        Plessezk        ?           FTO

Wiedereintritte
---------------

20. Apr.    Endeavour             Landung auf AFB Edwards
 8. Mai     Startbehälter SEDS 2  Wiedereintritt
21. Mai     Kosmos 2274           Wiedereintritt
23. Mai     Progress M-22         kontrollierter Wiedereintritt

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission

OV-102 Columbia        OPF Bucht 2   STS-65
OV-103 Discovery       VAB Bucht 2   STS-64
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-66
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-68

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-40            VAB Bucht 3   STS-68
ML2
ML3/RSRM-39/ET         VAB Bucht 1   STS-65

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |                                    |
'-------------------------------------------------------------------------'