Ausgabe 201

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 201                                             27. Juni 1994, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Der Start von STS-65 von der Startplattform 39A auf eine Bahn mit 28° Neigung 
ist für den 8. Juli geplant. In der Ladebucht Columbias ist ein langmoduliges 
Spacelab und die Palette für Langzeitmissionen. Zur Besatzung gehören Robert 
Cabana (Kommandant), James Halsell (Pilot), Richard Hieb (Nutzlastkommandant), 
Karl Walz, Leroy Chiao und Donald Thomas (Missionsspezialisten) und Dr. Chiaki 
Mukai (Nutzlastspezialist), ein Astronaut der NASDA. Das International Mikro-
gravitation Laboratory-2 besteht aus Experimenten der NASA, der Europäischen 
Weltraumagentur und nationalen Raumfahrtagenturen seiner Mitgliedsländer sowie 
der nationalen Raumfahrtentwicklungsagentur (NASDA) Japans. Dr. Mukai wird die 
erste weibliche Raumfahrerin aus Japan sein.

Starts
------

General Dynamics [sic!] startete am 24. Juni erfolgreich eine Atlas I Centaur 
von der Startplattform 36B am Cape Canaveral. Flug AC-76 platzierte einen Fern-
meldesatelliten der Reihe Hughes HS-601 auf einer geostationären Transferbahn. 
Der Satellit, UHF Follow-On F3, wird von Hughes für die US-Marine betrieben. 
Nach einigen Problemen 1991 - 93 war dies der siebte erfolgreiche Flug der Atlas 
in Folge. Der nächste Atlas-Start soll am 28. Juli mit DirecTV 2 erfolgen. 
[Danke an Al Hegemann für die Info.]

Es folgt eine Auflistung der letzten Starts der Atlas. Seit 1957 gab es 
519 Starts der Atlas. (Die Erststufen der Atlas I haben 5000er-Seriennummern; 
bei der Atlas II sind es 8100er-Seriennummern, aber es fehlen mir die meisten 
Nummern der letzten Flüge.) 

Atlas Centaur  Modell     Datum          Art und Name der Nutzlast
5054  AC-74    Atlas I    25. März 1993  Hughes HS-601 "UHF F/O F1"
?     AC-104   Atlas II   19. Juli 1993  MM Astro DSCS III
34E            Atlas E     8. Aug. 1993  MM Astro Advanced Tiros-N "NOAA-13"
?     AC-75    Atlas I     3. Sep. 1993  Hughes HS-601 "UHF F/O F2"
?     AC-106   Atlas II   28. Nov. 1993  MM Astro DSCS III
?     AC-108   Atlas IIAS 16. Dez. 1993  MM Astro GE7000 "Telstar 401"
?     AC-73    Atlas I    13. Apr. 1994  SS/Loral GOES-Next "GOES 8"
?     AC-76    Atlas I    24. Juni 1994  Hughes HS-601 "UHF F/O F3"


Kürzliche Starts
----------------

Datum  UT       Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

23 Apr 0802     Kosmos 2278     Zenit-2         Baikonur LC45   Funkaufkl.  23A
26 Apr 0214     Kosmos 2279     Kosmos-3M       Plessezk LC133  Navsat      24A
28 Apr 1714     Kosmos 2280     Sojus-U         Baikonur LC31   Aufklärung  25A
 3 Mai 1555     USA 103         Titan Centaur   Canaveral LC41  Funkaufkl.  26A
 4 Mai 0000     SROSS C2        ASLV            Sriharikota     Forschung   27A
 9 Mai 0247     MSTI-2          Scout G-1       Vandenberg SLC5 Technologie 28A
19 Mai 1703     P91-A (STEP 2)  Pegasus/HAPS    Point Arguello WA  Forsch.  29A
20 Mai 0201     Gorisont 42     Proton/DM2      Baikonur LC81   Komsat      30A
22 Mai 0430     Progress M-23   Sojus-U         Baikonur LC1?   Fracht      31A
25 Mai 1015     Kosmos          Zyklon-3        Plessezk        Funkaufk.?  FTO
 7 Jun 0720     Kosmos 2281     Sojus-U         Plessezk LC16   Aufklärung  32A
14 Jun 1605     Foton Nr. 9     Sojus-U         Plessezk LC43   Materialf.  33A
17 Jun 0707     Intelsat 702 )  Ariane 44LP     Kourou ELA2     Komsat      34A
                STRV 1       )                                  Technologie 34B
                STRV 2       )                                  Technologie 34C
24 Jun 1350     UHF F/O F3      Atlas I Centaur Canaveral LC36B Komsat      35A

Wiedereintritte
---------------

23. Mai           Progress M-22   kontrollierter Wiedereintritt
 3. Juni          Tiros VII       Wiedereintritt

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission

OV-102 Columbia        LC39A         STS-65
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-64
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-66
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-68

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-40/ET-65         VAB Bucht 3   STS-68
ML2
ML3/RSRM-39/ET-64/OV-102  VAB Bucht 1   STS-65

Erklärung zum Abfertigungsstatus der Raumtransporter (oder, was bedeuten die 
ganzen Abkürzungen?):

Das Space Shuttle besteht aus einer Raumfähre (Orbital Vehicle OV), einem nicht 
wiederverwendbaren Externen Tank (ET) und einem Paar Feststoffraketen 
(Redesigned Solid Rocket Motors RSRM), die auch Feststoffbooster (SRBs) genannt 
werden. Das OV wird in einer Wartungsanlage (Orbiter Processing Facility OPF) 
mit drei Arbeitsbuchten (von denen sich eine in einem separaten Gebäude be-
findet) auf den Flug vorbereitet. Danach wird es zum Montagegebäude (Vehicle 
Assembly Building VAB) geschleppt und mit dem Gespann bestehend aus ET und RSRM 
verbunden. Zuerst werden die Segmente des RSRM oben auf einer mobilen Start-
plattform (Mobile Launch Platform ML) aufeinandergesetzt und dann mit dem ET 
verbunden. Wenn das OV angeschlossen ist, wird ein Raupenfahrzeug unter das ML 
geschoben und das Gespann bestehend aus ML/RSRM/ET/OV wird zu einer der beiden 
Startrampen (A oder B) des Startkomplexes 39 (Launch Complex LC39) verlegt, wo 
es schließlich zu einer Mission des Raumtransportersystems (Space Transportation 
System STS) abhebt. Gelegentlich wird ein OV zur Generalüberholung (Orbiter 
Maintenance Down Period OMDP) zum Herstellerwerk von Rockwell International in 
Palmdale, Kalifornien überstellt.

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |                                    |
'-------------------------------------------------------------------------'