Ausgabe 215

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 215                                          18. Oktober 1994, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Die nächste Raumtransportermission STS-66 soll am 3. November starten. Es ist 
der erste Einsatz von Atlantis nach ihrer Wartung. Zu den Nutzlasten gehören die 
Spacelab-Palette Atlas-3 zur Erdbeobachtung und der Freiflugsatellit CRISTA 
SPAS.

Mir
---

Es gibt Probleme mit der Stromversorgung auf dem Mir-Komplex und die Besatzung 
unterbrach die Experimentiertätigkeit für einige Tage. Die Solarpaneele der 
Station werden diese Woche vorteilhafter orientiert sein und es sollte möglich 
sein, den normalen Betrieb wieder aufzunehmen. Der Mir-Komplex besteht aus dem 
Zentralmodul, dem astrophysikalischen Modul Kwant, dem Luftschleusenmodul 
Kwant-2 und dem Modul Kristall. Sojus TM-19 ist an die Heckschleuse Kwants ge-
koppelt und Sojus TM-20 ist am vorderen Adapter der Mir festgemacht.

Kürzliche Starts
----------------

Die indische Weltraumorganisation ISRO verbuchte am 15. Oktober mit dem Start 
ihrer Trägerrakete PSLV (Polar Satellite Launch Vehicle) einen Erfolg. (Der 
erste Start einer PSLV im September 1993 war fehlgeschlagen.) Die vierstufige 
Rakete brachte den Satelliten IRS-P2 mit 870 kg auf eine polare Umlaufbahn von 
798 x 882 km x 99°. IRS-P2 gehört zur indischen Reihe von Fernerkundungs-
satelliten. Die am ISRO-Zentrum in Bangalore entwickelten Satelliten sind mit 
der CCD-Kamera LISS-II (Linear Imaging Self Scanner) mit einer Auflösung von 
32 m und vier Bändern im sichtbaren Bereich sowie im nahen Infrarot ausge-
stattet.

  IRS-Satelliten:

  IRS-1A  17. März 1988  Wostok, Baikonur       870 x 914 km x 99,0°
  IRS-1B  29. Aug. 1991  Wostok, Baikonur       862 x 918 km x 99,2°
  IRS-1E  20. Sep. 1993  PSLV-D1, Sriharikota    (Fehlschlag)
  IRS-P2  15. Okt. 1994  PSLV-D2, Sriharikota   798 x 882 km x 98,7°

Die Erststufe (PS-1) der PSLV ist ein Feststoffmotor mit 129 Tonnen und 2,8 m 
Durchmesser, der einen Schub von 4500 kN entwickelt. Von den sechs seitlichen 
mit HTPB und Ammoniumperchlorat betriebenen Feststoffmotoren mit 662 kN Schub 
werden zwei beim Start und die anderen vier 30 s später gezündet. Die beiden 
Ersten trennten sich nach 73 s, die restlichen vier wurden nach 90 s abgeworfen. 
Bei T+111 s fiel die PS-1 ab und die PS-2 zündete. Diese ist Indiens erste mit 
flüssigen Treibstoffen UDMH und N2O4 betriebene Stufe von 38 Tonnen. Das ein-
zelne Vikas-Triebwerk erzeugt einen Schub von 725 kN. Bei T+154 s wurde die 
Nutzlastverkleidung in einer Höhe von 117 km abgeworfen und nach 261 s trennte 
sich die zweite Stufe ab. Bei der dritten Stufe (PS-3) handelt es sich um einen 
Feststoffmotor von 7 Tonnen mit einem Schub von 340 kN. Er brannte von T+261 s 
bis T+380 s und einer Höhe von 421 km. Die Nutzlast samt der Stufe PS-4 bewegten 
sich bis T+591,4 s antriebslos entlang einer Übergangsbahn, bevor die mit 
flüssigem MMH und N2O4 betriebene PS-4 für 397 s zündete. PS-4 und IRS-P2 trenn-
ten sich bei T+1012 s. [Quelle: Pressemitteilung der ISRO vom 15. Oktober 1994.]


Der erste Fernmeldesatellit des Baumusters Express wurde am 13. Oktober ge-
startet. Die von AO Informkosmos betriebenen Express-Satelliten ersetzen die 
inländischen TV-Satelliten der Reihe Gorisont, die 1979 in der Sowjetunion ein-
führt wurden. Express kann seine Position entlang der Nord-Süd-Achse kon-
trollieren und die Bahnneigung auf 0,2° genau halten. Der Satellitenbus ist 3,6 
x 6,1 m groß, die Solarflügel haben eine Spannweite von 21 m und die Masse be-
trägt 2500 kg. Die Nutzlast umfasst 10 C-Band- und 2 Ku-Band-Transponder (14/11 
GHz). Für den Start wurde eine Proton-K mit der (verstärkten Blok DM-2) Ober-
stufe 11S861-01 verwendet. Dies war der zweite Einsatz dieser Oberstufe, die 
dieses Jahr schon beim Start von Gals verwendet worden waren. Der nächste Start 
einer Proton soll mit Elektro erfolgen, dem lange verzögerten geostationären 
Wettersatelliten, der ursprünglich für Ende der 70er Jahre geplant war. [Anmer-
kung für Interessierte: C-Band-Transponder operieren im Bereich von 6000 - 6450 
MHz für den Uplink und 3675 - 4125 MHz für den Downlink (in Abständen von 
50 MHz) und das Ku-Band liegt im Bereich von 14325 / 11525 bis 14475 / 11675 
MHz. Die Bandbreite jedes Kanals beträgt 34 MHz. Die Informationen über Express 
stammen von Wladimir Agapow.]


Datum  UT       Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 9 Sep 0029     Telstar 402     Ariane 42L      Kourou ELA2     Komsat      58A
 9 Sep 2222     Discovery       Space Shuttle   Kennedy LC39B   Raumschiff  59A
13 Sep 2130     Spartan 201     -               Discovery, LEO  Astronomie  59B
16 Sep 1516     SAFER/M. Lee    -               Discovery, LEO
16 Sep 1740?    SAFER/C. Meade  -               Discovery, LEO
21 Sep 1753     Kosmos 2291     Proton-K/DM-2   Baikonur LC200  Komsat?     60A
27 Sep 1400     Kosmos 2292     Kosmos-3M       Plessezk LC132  Kalibration 61A
30 Sep 1116     Endeavour       Space Shuttle   Kennedy LC39A   Raumschiff  62A
 3 Okt 2242     Sojus TM-20     Sojus-U2        Baikonur LC1    Raumschiff  63A
 6 Okt 0635     Intelsat 703    Atlas Centaur   Canaveral LC36B Komsat      64A
 8 Okt 0107     Solidaridad 2 ) Ariane 44L      Kourou ELA2     Komsat      65A
                Thaicom 2     )                                 Komsat      65B
11 Okt 1430     Okean-O1 Nr. 7  Zyklon-3        Plessezk LC32   Fernerkund. 66A
13 Okt 1619     Express         Proton-K/DM-2-1 Baikonur LC200  Komsat      67A
15 Okt 0505     IRS-P2          PSLV            Sriharikota     Fernerkund. 68A

Wiedereintritte
---------------

11. Sep.          Kosmos 2284         Landung
13. Sep.          Servicemodul FSW-2  Wiedereintritt
20. Sep.          Discovery           Landung auf AFB Edwards
 4. Okt.          Progress M-24       kontrollierter Wiedereintritt
11. Okt.          Endeavour           Landung auf AFB Edwards
12. Okt.          Magellan            Eintritt in Venusatmosphäre

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        Palmdale      OMDP       -
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-63        Feb.
OV-104 Atlantis        LC39B         STS-66     3. Nov.
OV-105 Endeavour       Edwards       STS-68

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/
ML2/RSRM-43            VAB Bucht 1   STS-67
ML3/RSRM/ET-67/OV-104  LC-39B        STS-66

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |                                    |
'-------------------------------------------------------------------------'