Ausgabe 217

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 217                                          3. November 1994, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Atlantis hob am 3. November 1659:43 UT von der Startplattform 39B ab. Der Brenn-
schluss der Haupttriebwerke war um 1708 UT. Die Nutzlasten von STS-66 sind das 
Weltraumlabor ATLAS 3 (Igloo plus Palette), die Trägerkonstruktion für ASTRO-
SPAS mit CRISTA sowie drei GAS-Träger mit dem Rückstreuspektrometer SSBUV für 
solares UV-Licht, dem Sonnenspektrometer ESCAPE II und dem Strahlungsdosimeter 
ITEPC. Die geplante Umlaufbahn war 295 x 311 km x 57,0°. Die Besatzung besteht 
aus Donald McMonagle, Curtis Brown, Ellen Ochoa, Joe Tanner, Scott Parazynski 
und Jean-Francois Clervoy, ein französischer Staatsbürger der ESA. Da ESAs Ulf 
Merbold noch an Bord der Mir verweilt, befinden sich erstmals zwei ESA-Astro-
nauten gleichzeitig im Weltraum.

Mir
---

Malentschenko, Mussabajew und Merbold koppelten am 3. November 1030 UT von der 
Heckschleuse der Mir ab und entfernten sich auf 190 m Abstand. Daraufhin 
aktivierten sie das automatische Kopplungssystem und kehrten um 1105 zum selben 
Kopplungsadapter zurück. Dieser spezielle Test war nach diversen Ausfällen des 
automatischen Kopplungssystems angesetzt worden. Die drei Kosmonauten sind jetzt 
zurück auf der Mir, werden aber morgen landen, wodurch die Heckschleuse für die 
nachfolgende Progress-Frachtkapsel frei werden wird. Wiktorenko, Kondakowa und 
Poljakow werden auf der Station bleiben, die derzeit auf einer Umlaufbahn von 
393 x 395 km x 51,7° ist. (Danke an Jim Oberg für das Weiterleiten der Details 
zum Kopplungstest.)

Es gab in letzter Zeit Verwirrung darüber, welche Raumkapsel welchen Kopplungs-
adapter der Mir nutzte. Es folgt meine eigene Auflistung - bitte sicken Sie 
Korrekturen, falls Sie anderer Ansicht sind. Häufig benutzte Adapter sind die 
Heckschleuse Kwants und die Luke von PKhO auf der Stirnseite der Mir.

           PKhO                         Kwant

Progress M-18  bis 3. Juli 1993         Progress M-17  bis 11. Aug. 1993
Sojus TM-17    3. Juli 1993 - 14. Jan.  Progress M-19  13. Aug. 1993 - 13. Okt.
                                        Progress M-20  13. Okt. 1993 - 21. Nov.
                                        Sojus TM-18    10. Jan. 1994 - 21. Jan.
Sojus TM-18   21. Jan. 1994 -  9. Juli  Progress M-21  30. Jan. 1994 - 23. März
                                        Progress M-22  24. März 1994 - 23. Mai
                                        Progress M-23  24. Mai  1994 -  2. Juli
                                        Sojus TM-19     3. Juli 1994 -  3. Nov.
Progress M-24   2. Sep. 1994 - 4. Okt.
Sojus TM-20     6. Okt. 1994 -          Sojus TM-19     3.-4. Nov. 1994 (fällig)

Kürzliche Starts
----------------

Der weltraumwissenschaftliche Satellit Wind von NASA-Goddard wurde am 1. Novem-
ber gestartet. Die Rakete vom Typ Douglas Delta 7925-10 erreichte eine Umlauf-
bahn von 186 x 3038 km x 28,7°. Nach der Zündung der Drittstufe PAM-D war Wind 
auf einer Transferbahn zum Mond. Wind ist mit einer Anzahl Instrumente zum 
Studium des Sonnenwindes sowie zwei Detektoren von Gammastrahlenausbrüchen aus-
gestattet. Er wurde von Martin Marietta Astro Space gebaut. Wind wird am Mond 
vorbeifliegen, die äußere Magnetosphäre vermessen und schließlich auf eine 
"Halobahn" um den Lagrange-Punkt L1 zwischen Erde und Sonne einschwenken.

Der lange erwartete Start eines russischen geostationären Wettersatelliten er-
folgte am 31. Oktober. Der von VNII Elektromekhaniki hergestellte Elektro wurde 
mit einer Proton in den Orbit befördert. Am 2. November befand sich Elektro auf 
einer Umlaufbahn von 35858 x 35931 km x 1,3° x 1441,65 min über 88,4° O und 
driftete 1,4° pro Tag nach Westen.

Ebenfalls am 1. November erfolgte der Start eines weiteren Fernmeldesatelliten 
des Modells Hughes HS601. Die Ariane-Mission V69 beförderte Astra 1D auf eine 
geostationäre Transferbahn von 217 x 31006 km x 7,0°. Astra 1D ist ein TV-
Satellit der in Luxemburg ansässigen Société Européene des Satellites (SES).

Der am 2. November gestartete Kosmos 2293 ist ein elektronischer Seeaufklärungs-
satellit (EORSAT), der vom russischen Verteidigungsministerium zur maritimen 
Aufklärung betrieben wird. Er wurde auf einer Umlaufbahn von 403 x 417 km x 
65,0° platziert.


Datum  UT     Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

30 Sep 1116   Endeavour       Space Shuttle   Kennedy LC39A   Raumschiff  62A
 3 Okt 2242   Sojus TM-20     Sojus-U2        Baikonur LC1    Raumschiff  63A
 6 Okt 0635   Intelsat 703    Atlas Centaur   Canaveral LC36B Komsat      64A
 8 Okt 0107   Solidaridad 2 ) Ariane 44L      Kourou ELA2     Komsat      65A
              Thaicom 2     )                                 Komsat      65B
11 Okt 1430   Okean-O1 Nr. 7  Zyklon-3        Plessezk LC32   Fernerkund. 66A
13 Okt 1619   Express         Proton-K/DM-2-1 Baikonur LC200  Komsat      67A
15 Okt 0505   IRS-P2          PSLV            Sriharikota     Fernerkund. 68A
31 Okt 1435?  Elektro         Proton-K/DM-2-1? Baikonur       Wetter      69A
 1 Nov 0037   Astra 1D        Ariane 42P      Kourou ELA2     Komsat      70A
 1 Nov 0931   Wind            Delta           Canaveral LC17B Forschung   71A
 2 Nov 0115?  Kosmos 2293     Zyklon-2        Baikonur        ELINT       72A
 3 Nov 1700   Atlantis        Space Shuttle   Kennedy LC39B   Raumschiff

Wiedereintritte
---------------

 2. Okt.          ODERACS A       Wiedereintritt
 4. Okt.          ODERACS B       Wiedereintritt
 4. Okt.          Progress M-24   kontrollierter Wiedereintritt
11. Okt.          Endeavour       Landung auf AFB Edwards
12. Okt.          Magellan        Eintritt in Venusatmosphäre

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        Palmdale      OMDP       -
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-63      2. Feb.
OV-104 Atlantis        LEO           STS-66      3. Nov.
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-67     23. Feb

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM               VAB Bucht 3   STS-63
ML2/RSRM-43            VAB Bucht 1   STS-67
ML3/                   LC-39B        STS-66

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http:/hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/jsr.html                        |
|      ftp:/sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                 |
'-------------------------------------------------------------------------'