Ausgabe 234

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 234                                             19. März 1995, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Endeavour landete am 18. März 1995 2147:00 auf der Betonpiste 22 von Edwards und 
beendete die bislang längste Raumtransportermission von 16 d 15 h 8 min 47 s 
Dauer. Das Retromanöver um 2039:13 dauerte mit 5 min 0 s ungewöhnlich lange und 
brachte Endeavour für den Wiedereintritt auf eine Bahn von 33 x 357 km. Der 
nächste Flug von OV-105 ist STS-69 im Sommer. Davor kommt das Kopplungsmanöver 
der Atlantis an die Mir und das Aussetzen eines TDRS-Fernmeldesatelliten durch 
Discovery.

Der Außentank ET-70 der Mission STS-71 wurde am 16. März mit den Feststoff-
boostern verbunden.

Mir
---

Sojus TM-21 (Raumfahrzeug 11F732 Nr. 70) wurde am 14. März 1995 0611:34 mit der 
Mir-Besatzung EO-18 Wladimir Deshurow, Gennadi Strekalow und Norman Thagard 
gestartet. Laut Wladimir Agapow erfolgte der Bahneinschuss und die Trennung des 
Raumschiffes mit 7170 kg von der Drittstufe Blok-I um 0620:23. Sojus TM-21 er-
reichte eine Umlaufbahn von 190 x 220 km x 51,65° x 88,61 min. (Anmerkung: 
Referenz ist eine kugelförmige Erde zusammen mit den Elementen von Space 
Command. Agapows Bahn von 201 x 247 km ist relativ zu einer abgeplatteten Erde 
und basiert auf russischen Elementen. Ich habe nicht versucht, die Daten zu 
konsolidieren.) Zwei Manöver um 0946 und 1045 UTC hoben die Bahn auf 231 x 306 
km x 89,89 min an. Ein kleines Phasenmanöver erfolgte am folgenden Tag um 0709. 
Zwei abschließende Rendezvousmanöver hoben die Bahn zu jener der Mir-Station von 
390 x 396 km x 92,43 min an. Die Sojus koppelte am 16. März 0745:26 UTC an die 
Mir und gegen 0930 zog die Besatzung in der Mir ein. Mit dem Start von TM-21 
waren zum ersten Male überhaupt 13 Personen im Weltraum: Deshurow, Strekalow und 
Thagard in der Sojus; Wiktorenko, Kondakowa und Poljakow auf der Mir; sowie 
Oswald, Gregory, Lawrence, Jernigan, Grunsfeld, Parise und Durrance an Bord von 
Endeavour.

Die Raumkapsel Sojus TM besteht aus drei Sektionen: dem Priborno-Agregatny Otsek 
(Servicemodul) von 3057 kg mit dem Triebwerk und den Solarflügeln, dem 
Spuskajemy Apparat (Landekapsel) von 2835 kg mit Hitzeschild, der Kommandoein-
heit samt den drei Kosmonautenliegen und dem Bitovoi Otsek (Wohnmodul) von 1278 
kg mit dem Kopplungsmechanismus. Thagard ist der erste in einer Sojus gestartete 
Amerikaner, obschon sich 1975 die ASTP-Besatzung zeitweise in einer aufhielt, 
während ihre Apollo-Kapsel angekoppelt war. Sojus TM-21 wurde von einer Sojus-
Trägerrakete der Variante U2 (11A511U2) gestartet, die auf Energias standard-
mäßiger R-7 beruht.

Die Versorgungskapsel Progress M-26 legte am 15. März 0226:38 ab und trat um 
0528 UT über dem Pazifik wieder ein.

Kürzliche Starts
----------------

Die japanische Raumfahrtagentur NASDA startete am 17. März von Tanegashima aus 
die dritte Trägerrakete des Typs H-II. Der Start erfolgte um 2001 UTC [sic!]. 
Die Erststufe folgte einer suborbitalen Flugbahn. Die Zweitstufe LE-5A erreichte 
mit ihrer ersten Zündung eine Bahn von 322 x 336 km x 28,5° und setzte um 2014 
den Satelliten SFU (Space Flyer Unit) aus. Die LE-5A zündete daraufhin erneut 
und gelangte auf eine geostationäre Transferbahn von 329 x 36669 x 28,5°. Dort 
trennte sich um 2028 die zweite Nutzlast, der Geostationary Meteorological 
Satellite 5 (GMS-5), ab.

SFU wird Tests zur Werkstoffverarbeitung, sowie technologische und astronomische 
Experimente durchführen und bei der Mission STS-72 im Dezember zurückgebracht 
werden. Er ist mit einem durch flüssiges Helium gekühlten IR-Weltraumteleskop 
(IRTS) ausgestattet, das eine Apertur von 0,15 m aufweist und mit Spektrometern 
für das nahe und mittlere Infrarot versehen ist. Hinzu kommt ein biologisches 
Experiment zum Studium von Salamandereiern, ein Experiment zur Messung der 
Elektronendichte, Öfen zur Werkstoffverarbeitung, Technologieexperimente mit 
Solarflügeln und ein elektrischer Antrieb. Zudem ist eine experimentelle Platt-
form zur Erprobung des JEM (Exposed Facility) dabei, die für die Raumstation 
geplant ist. Es ist somit das erste zum Einsatz kommende Element des japanischen 
Raumstationsprogramms.

GMS-5 ist mit dem Feststoffmotor Star 27 versehen, der ihn auf eine geostatio-
näre Umlaufbahn befördern soll. Der Satellit weist im sichtbaren und infraroten 
Bereich arbeitende Radiometer auf und wird das operationelle Satellitensystem 
des japanischen Wetteramtes fortführen.

Foton 10 ging am 3. März 135 Kilometer südöstlich von Orenburg in Russland nie-
der. Die Landekapsel wurde später schwer beschädigt, als sie vom Hubschrauber 
fallen gelassen wurde, der sie zur Desintegration zurücktransportierte. Viele 
der Experimente wurden zerstört.

Erstmals seit Juli 1994 wurde Telemetrie von der Raumsonde Clementine empfangen, 
die sich auf einer heliozentrischen Umlaufbahn befindet. Weitere Anstrengungen, 
die Verbindung mit der Raumsonde wieder herzustellen, sind im Gange.


Datum  UT     Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 3 Feb 0522   Discovery    )  Space Shuttle   Kennedy LC39B   Raumschiff  04A
              Spacehab SH03)
 4 Feb 0457   ODERACS II A )                  Discovery, LEO  Kalibration 04C
              ODERACS II D )                                  Kalibration 04F
              ODERACS II C )                                  Kalibration 04E
              ODERACS II B )                                  Kalibration 04D
              ODERACS II F )                                  Kalibration 04H
              ODERACS II E )                                  Kalibration 04G
 7 Feb 1226   Spartan 204                     Discovery, LEO  Astronomie  04B
15 Feb 1648   Progress M-26   Sojus-U         Baikonur LC1    Fracht      05A
16 Feb 1740   Foton Nr. 10    Sojus-U         Plessezk LC43   Materialfo. 06A
 2 Mrz 0638   Endeavour    )  Space Shuttle   Kennedy LC39A   Raumschiff  07A
              Astro 2      )
 2 Mrz 1300   Kosmos 2306     Kosmos-3M       Plessezk LC132  Kalibration 08A
 7 Mrz 0923   Kosmos 2307  )  Proton-K/DM2    Baikonur LC200  Navigation  09A
              Kosmos 2308  )                                  Navigation  09B
              Kosmos 2309  )                                  Navigation  09C
14 Mrz 0611   Sojus TM-21     Sojus-U2        Baikonur LC1    Raumschiff  10A
17 Mrz 2001   SFU          )  H-II            Tanegashima     Forschung
              GMS-5        )                                  Wetter

Wiedereintritte
---------------

15. Jan.      EXPRESS         Wiedereintritt
11. Feb.      Discovery       Landung am KSC
12. Feb.      BREMSAT         Wiedereintritt
16. Feb.      Progress M-25   kontrollierter Wiedereintritt
23. Feb.      Molnija-1 (58)  Wiedereintritt
24. Feb.      ODERACS F       Wiedereintritt
27. Feb.      ODERACS II E    Wiedereintritt
 2. März      ODERACS II D    Wiedereintritt
 3. März      ODERACS E       Wiedereintritt
 3. März      Foton 10        Landung in Russland

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        Palmdale      OMDP       -
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-70     22. Juni
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-71         Juni
OV-105 Endeavour       EAFB RW22     STS-67

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/                                 STS-70
ML2/                                 STS-67
ML3/RSRM-45/ET-70      VAB Bucht 1   STS-71

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/jsr.html                       |
!      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'