Ausgabe 238

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 238                                            24. April 1995, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Atlantis wurde am 20. April ins VAB gerollt und am 21. April mit dem Außentank 
und den SRBs verbunden. Der Start wird frühestens am 19. Juni erfolgen. Atlantis 
sollte am 26. April auf der Startplattform 39A stehen. Discovery wird möglicher-
weise am 11. Mai die Startplattform 39B besetzen.

Das Trägerflugzeug SCA 905 brachte Columbia am 14. April zum Kennedy-Raumfahrt-
zentrum zurück. Columbia wurde in der Bucht 2 des Montagegebäudes (VAB) ge-
lagert, bis ein Platz in den Orbiter-Wartungshangars frei wurde. Nachdem 
Atlantis ihren Platz geräumt hatte, wurde Columbia am 21. April in die Wartungs-
bucht 3 geschleppt.

Mir
---

Der Zeitpunkt der Kopplung von Progress M-27 am 11. April war um 2100 UT und 
nicht 2300 UT wie letzte Woche berichtet. Die Ladung von Progress M-27 enthielt 
einen kleinen geodätischen Satelliten, der von Kayser-Threde für das Geofor-
schungszentrum Potsdam, Deutschland gebaut wurde. GFZ-1 ist eine Kugel mit 21 cm 
Durchmesser und 20 kg Masse, die mit Laserretroreflektoren überzogen ist. Er 
wurde am 19. April von der Forschungsschleuse der Mir ausgestoßen und erhielt 
die internationale Bezeichnung 1986-17JE. Der Zeitpunkt des Aussetzens ist mir 
noch nicht bekannt. Die Bahn von GFZ-1 war am 20. April 383 x 394 km x 51,6° und 
92,34 min.

Kürzliche Starts
----------------

ESAs Earth Resources Satellite ERS-2 wurde am 21. April mit Ariane-Flug V72 
gestartet. Das von Dornier für die Europäische Weltraumagentur gebaute Raumfahr-
zeug wird zusammen mit ERS-1 betrieben werden. Es basiert auf Matras SPOT-
Satellitenbus und weist ein Hydrazintriebwerk zur präzisen Bahnkontrolle auf. 
ERS-2 hat ein 10 m langes SAR (Synthetic Aperture Radar) als abbildendes Radar 
für die Erdoberfläche im C-Band. Seine Hauptmission ist es, die Meeresoberfläche 
und das polare Eis zu studieren. Das SAR ist mit einem aktiven Mikrowellen-Kame-
rasystem gekoppelt. Mit dabei ist auch ein Radarhöhenmesser zur Bestimmung der 
Wellenhöhe, ATSR (Along Track Scanning Radiometer) zur Messung der Meeresober-
flächentemperatur und das Bahnvermessungssystem PRARE. Die Instrumentierung 
ähnelt durchwegs jener an Bord von ERS-1. ERS-2 hat außerdem den neuen Ozon-
messer GOME. ERS-2 erreichte eine Umlaufbahn von 783 x 786 km x 98,6° und 
100,56 min.

Laut Michelle Lyle von Arianespace kam bei diesem und dem vorhergehenden 
Start V72 bzw. V71 jeweils die Drittstufe H-10+ zum Einsatz. Eine verbesserte 
Drittstufe, die H-10-3, wurde erstmals bei V70 verwendet und wird die H-10+ 
ersetzen. Die Ariane steuert normalerweise eine geostationäre Transferbahn an. 
Sonnensynchrone Bahneinschüsse sind seltener und erfolgen meist mit Mikro-
satelliten als Sekundärnutzlast. Bei dieser Mission war aber keine Sekundärnutz-
last dabei.

                 Polare Missionen der Ariane
 Datum            Flug     Model    Nutzlast  sekundär          Orbit
                                                              km x km x °
 22. Feb. 1986     V16      AR1      Spot      Viking      824 x 825 x 98,8
 22. Jan. 1990     V35      AR40     Spot 2    ASAP 1      825 x 825 x 98,7
 17. Juli 1991     V44      AR40     ERS-1     ASAP 2      776 x 782 x 98,5
 10. Aug. 1992     V52      AR42P    Topex     ASAP 3     1316 x1331 x 66,1
 26. Sep. 1993     V59      AR40     Spot 3    ASAP 4      816 x 818 x 98,7
 21. Apr. 1995     V72      AR40     ERS-2                 783 x 786 x 98,6

Bewegungen geostationärer Satelliten
------------------------------------

EUTELSATs Hot Bird 1 befindet sich seit dem 9. April auf Position bei 12,5° E. 
Der mit der gleichen Ariane gestartete Brasilsat B2 erreichte am 7. April seine 
Position bei 60,9° W. 

Intelsat 705 ist jetzt bei 56° W. Unterdessen verließ Intelsat 507 im April 
seine GEO-Position bei 56,5° E. Am 21. April war er bei 48° E und trieb 0,2° pro 
Tag westwärts.

Der Mobilfunksatellit AMSC-1 hat die geostationäre Höhe erreicht. Am 11. April 
hob er seine Bahn von 367 x 40142 km x 25,6° auf 10064 x 40165 km x 9,0° an. Am 
16. April betrug der Orbit 35666 x 40110 km x 0,92°. Am 19. April war dieser auf 
35759 x 35797 km x 0,1° zirkularisiert und der Satellit trieb über 102° W um 
0,1° pro Tag ostwärts.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

22 Mrz 0409   Kosmos 2310     Kosmos-3M       Plessezk LC132  Navigation  12A
22 Mrz 0618   Intelsat 705    Atlas IIAS      Canaveral LC36B Komsat      13A
22 Mrz 1645   Kosmos 2311     Sojus-U         Plessezk LC43   Aufklärung  14A

24 Mrz 1405   DMSP 24547      Atlas E         Vandenberg SLC3 Wetter      15A

28 Mrz 1000   Gurwin-1     )  Start           Plessezk LC158  Technologie FTO
              UNAMSAT      )                                  Komsat      FTO
              EKA-2        )                                  Attrappe    FTO

28 Mrz 0618   Eutelsat HB1 )  Ariane 44LP     Kourou ELA2     Komsat      16B
              Brasilsat B2 )                                  Komsat      16A

 3 Apr 1348   Orbcomm 1  )    Pegasus L1011   VAFB/PAWA       Komsat      17A
              Orbcomm 2  )                                    Komsat      17B
              Microlab 1 )                                    Forschung   17C

 5 Apr 1116   Ofeq-3          Shavit          Palamchim       Technologie 18A
 7 Apr 2347   AMSC-1          Atlas IIA       Canaveral LC36A Komsat      19A
 9 Apr 1934   Progress M-27   Sojus-U         Baikonur LC1    Fracht      20A
19 Apr?       GFZ-1           -               Mir             Geodäsie    8617JE
21 Apr 1344   ERS-2           Ariane 40       Kourou ELA2     Fernerkund. 21A

Wiedereintritte
---------------

10. März      Kosmos 2280     kontrollierter Wiedereintritt
15. März      Progress M-26   kontrollierter Wiedereintritt über dem Pazifik
18. März      Endeavour       Landung auf AFB Edwards
18. März      Kosmos 2244     kontrollierter Wiedereintritt
22. März      Sojus TM-20     Landung in Kasachstan
 3. Apr.      Kosmos 2137     Wiedereintritt
 4. Apr.      Kosmos 2290     kontrollierter Wiedereintritt über dem Pazifik

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 3   STS-73     21. Sep.
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-70     Juni?
OV-104 Atlantis        VAB Bucht 1   STS-71     Juni?
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-69     20. Juli

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/
ML2/RSRM-44/ET-71          VAB Bucht 3  STS-70
ML3/RSRM-45/ET-70/OV-104   VAB Bucht 1  STS-71

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/jsr.html                       |
!      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'