Ausgabe 254

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 254                                           30. August 1995, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Der Start Endeavours zur Mission STS-69 wurde für den 31. August anberaumt. Die 
Besatzung von Endeavour/STS-69 besteht aus David Walker (Kommandant), Ken 
Cockrell (Pilot), James Voss (Nutzlastkommandant), James Newman (Missions-
spezialist) und Michael Gernhardt (Missionsspezialist). Bei diesem Einsatz wer-
den die Satelliten Wake Shield Facility mit Mikrogravitationsexperimenten und 
Spartan-201 mit einem UV-Sonnenobservatorium ausgesetzt und wieder eingefangen 
werden. Die Raumfahrer Voss und Gernhardt werden bei einem Außeneinsatz neue 
Ausrüstung und Verfahren testen. In der Ladebucht werden das Experiment IEH-1 
(International Extreme Ultraviolet Hitchhiker) und ein experimentelles Kühl-
system auf einem Hitchhiker/GAS-Querträger betrieben werden.

Unterdessen wurde Columbia zum Montagegebäude (VAB) verlegt und mit dem STS-73-
Raketengespann verbunden.

Mir
---

Hat jemand Details über die EVA auf der Mir am 18. August? (Sie ist auf Ron 
Baalkes Weltraumkalender vermerkt). Es ist mir nicht gelungen, eine Bestätigung 
dafür zu finden.

Kürzliche Starts
----------------

JCSAT 3 von JSAT (Japan Satellite Systems) ist ein Fernmeldesatellit des Modells 
Hughes HS-601. JSAT entstand 1993 durch die Fusion von Japan Communications 
Satellite Co (JCSAT, die die ersten zwei JCSAT-Satelliten betrieben) und 
Satellite Japan Corp (SAJAC). JCSAT 1 und 2 sind drallstabilisierte Satelliten 
des Modells HS-393, die 1989 - 90 gestartet wurden und noch immer im Einsatz 
sind.

JCSAT 3 wurde am 29. August 1995 mit einer Lockheed Martin Atlas 2AS gestartet. 
Die erste Stufe der Atlas hatte die Seriennr. 8205 und die Zweitstufe war die 
Centaur AC-117. Der Start erfolgte von der Plattform 36B in Cape Canaveral. 
JCSAT 3 ist der erste japanische digitale Fernsehübertragungssatellit. Die 
Kanalbelegung wird von DMC (Digital Multi-Channel Planning Co, Ltd.) vorge-
nommen, eine Teilhaberschaft von JSAT, Itochu Corp, Mitsui and Co, Ltd, Nissho 
Iwai Corp und Sumitomo Corp. Der Satellit wird auch Daten- und Faxdienste 
bereitstellen. Die hybride dreiachsenstabilisierte Nutzlast verfügt über 28 
Ku-Band- und 12 C-Band-Transponder.

Die Trägerrakete Atlas IIAS platzierte JCSAT 3 auf einer supersynchronen Trans-
ferbahn. Je höher das Apogäum, umso geringer ist die Geschwindigkeitsänderung, 
die für das Ändern der Bahnebene auf dem Weg zur geostationären Umlaufbahn benö-
tigt wird. Die Atlas brachte JCSAT sogar noch auf eine Bahn vorteilhaftere Bahn 
als erwartet. (Die Parameter liegen mir noch nicht vor.)

Der Satellit "N-STAR a" (ja, der Kleinbuchstabe a ist absurderweise korrekt), 
ist ein Satellit des Baumusters FS-1300, der von Space Systems/Loral für Nippon 
Telephone und Telegraph (NTT) in Japan gebaut wurde. N-STAR a wurde am 29. 
August 1995 bei Ariane-Flug V77 mit einer Ariane 44P samt Drittstufe H-10 III 
und der Nutzlastverkleidung 01 gestartet. Das Aufstiegsprofil führte entlang 
einer standardmäßigen geostationären Transferbahn. N-STAR a soll den Satelliten 
CS-3 bei 132° E ersetzen. Der Satellit war während des Transportes von Kalifor-
nien nach Guiana beschädigt worden, wodurch wochenlange Reparaturen erforderlich 
wurden. Der Satellit N-STAR a hat eine Startmasse von 3410 kg, eine Leermasse 
von 1617 kg und eine Masse von 2057 kg zu Beginn des Betriebs. Der dreiachsen-
stabilisierte Satellit hat eine Solarflügelspannweite von 27,3 m und einen 
Satellitenkörper von 2,4 x 2,2 x 2,2 m. Die Höhe beträgt einschließlich des 
Nutzlastmastes 6,3 m. Die Masse der dritten Stufe samt VEB nach dem Bahnein-
schuss ist 2065 kg bzw. 1770 kg nach dem Ablassen des Resttreibstoffes (H-10-3 
1240 kg, VEB 530 kg). Die Nutzlast schließt 11 Ka-Band- und 8 Ku-Band-Transpon-
der für Telefonrelais, 5 C-Band-Transponder für die Kommunikationen mit abge-
legenen Inseln und einen S-Band-Transponder zur Mobilkommunikation mit ein. 
(Quelle: Aviation Week, Arianespace)

Als dritten Erfolg in dieser Woche kann Japan den Start einer kleinen suborbi-
talen Höhenforschungsrakete des Modells TR-1A von Tanegashima am 25. August 
verbuchen.

Die Endstufe IABS des Starts von DSCS III B7 wurde jetzt als Objekt 23648 kata-
logisiert.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 5 Jul 0309   Kosmos 2315     Kosmos-3M       Plessezk LC132  Navigation  32A
 7 Jul 1623   Helios 1A  )    Ariane 40       Kourou ELA2     Aufklärung  33A
              CERISE        )                                 Funkaufkl.  33B
              UPM LBSAT 1   )                                 Technologie 33C
10 Jul 1238   USA 112         Titan 4 Centaur Canaveral LC41  Funkaufkl.  34A
13 Jul 0530   Sonde Galileo   -               Galileo, sol. Orb.       89-84E
13 Jul 1342   Discovery       Space Shuttle   Kennedy LC39B   Raumschiff  35A
13 Jul 1955   TDRS 7          IUS             Discovery, LEO  Komsat      35B
20 Jul 0304   Progress M-28   Sojus-U         Baikonur LC1    Fracht      36A
24 Jul 1552   Kosmos 2316 )   Proton-K/DM2    Baikonur LC??   Navigation  37A
              Kosmos 2317 )                                   Navigation  37B
              Kosmos 2318 )                                   Navigation  37C
31 Jul 2330   DSCS III B7     Atlas IIA Centaur Canaveral LC36A Komsat    38A
 2 Aug 2359   Prognos-M2  )   Molnija-M       Plessezk LC43/3 Forschung   39A
              Magion 4    )                                   Forschung   39F
 3 Aug 2358   PAS 4           Ariane 4        Kourou ELA2     Komsat      40A
 5 Aug 1110   Mugunghwa-ho    Delta 7925      Canaveral LC17B Komsat      41A
 9 Aug 0121   Molnija-3       Molnija-M       Plessezk LC43   Komsat      42A
15 Aug 2230   Gemstar 1       LLV-1           Vandenberg SLC6 Komsat      FTO
29 Aug 0053   JCSAT 3         Atlas IIAS      Canaveral LC36B Komsat      43A
29 Aug 0641   N-STAR a        Ariane 44P      Kourou ELA2     Komsat      44A

Wiedereintritte
---------------

 7. Juli        Atlantis        Landung am KSC
22. Juli        Discovery       Landung am KSC

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        VAB Bucht 3   STS-73     26. Sep.
OV-103 Discovery       OPF Bucht 1   OMDP
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 2   STS-74     26. Okt.
OV-105 Endeavour       LC39A         STS-69     31. Aug.

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-48/ET-72/OV-105   LC39A         STS-69
ML2/RSRM-51                VAB Bucht 1?  STS-74
ML3/RSRM-50/ET-73/OV-102   VAB Bucht 3   STS-73

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
|      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'