Ausgabe 255

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 255                                         5. September 1995, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Das Startdatum Endeavours zur Mission STS-69 wurde für den 7. September ange-
setzt, nachdem es am 31. August neun Stunden vor Start wegen einer fehlerhaften 
Treibstoffzelle zu einem Abbruch kam. Endeavour befindet sich auf Startplatt-
form 39A.

Unterdessen wurde Columbia (vermutlich am 28. August) vom Montagegebäude zur 
Startrampe 39B verlegt.

Mir
---

Die Besatzung EO-20 wurde am 3. September 0900:23 UTC mit Sojus TM-22 von 
Baikonur gestartet. Sie wird 135 Tage im Weltraum verbringen. Kommandant der 
Besatzung ist Juri Pawlowitsch Gidsenko von der russischen Luftwaffe. Bordin-
genieur ist Sergej Wassiljewitsch Awdejew von RKK Energia und Thomas ist Reiter 
Wissenschaftskosmonaut der europäischen Weltraumagentur. Sojus TM-22 koppelte am 
5. September 1029:54 UT an den Adapter an der Frontseite (-X) der Mir und um 
1101:23 wurde die Luke geöffnet. Die Besatzung EO-19, Anatoli Solowjow und 
Nikolai Budarin, war seit der Mission STS-71 im Juni auf der Station und wird 
mit der Raumkapsel Sojus TM-21 zur Erde zurückkehren. Das Frachtschiff Progress 
M-28 legte vermutlich am 4. September von der Mir ab.

Nach meiner Anfrage letzte Woche kann ich jetzt bestätigen, dass es am 18. 
August keine EVA auf der Mir gab. Entschuldigung für die Konfusion.

Kürzliche Starts
----------------

Die nationale Weltraumagentur der Ukraine (NKAU) hat ihren ersten Satelliten, 
Sitsch, gestartet. Sitsch basiert auf dem Fernerkundungssatelliten Okean, der 
vom ukrainischen Unternehmen NPO Juschnoje für die UdSSR und später für die 
russische Weltraumagentur gebaut wurde.

Mit Sitsch wurde auch der Mikrosatellit FASat Alfa mit Kamera- und Kommunika-
tionsexperimenten der chilenischen Luftwaffe in die Umlaufbahn befördert. Be-
richten zufolge trennte sich FASat-Alfa nicht von der primären Nutzlast Sitsch 
ab. FASat-Alfa basiert auf dem Satellitenbus Uosat von Surrey Satellite 
Technology.

Ein Kosmos-Satellit wurde am 30. August mit einer Proton von Baikonur auf eine 
geostationäre Umlaufbahn befördert. Am 1. September war Kosmos 2319 bei 89° E 
und driftete 1° pro Tag nach Westen.

Der am 29. August gestartete JCSAT 3 wurde auf eine anfängliche Bahn von 248 x 
80682 km x 23,1° mit einer Periode von 1681,65 min gestartet. N-Star a wurde auf 
einen standardmäßigen Transferorbit von 172 x 35775 km x 7,0° gebracht. Am 30. 
August wurde die Bahn auf 7384 x 35755 km x 3,7° und später auf 34090 x 35732 km 
x 0,1° angehoben. Der Satellit Mugunghwa-ho (Koreasat) ist jetzt auf einer bei-
nahe geostationären Bahn. Am 31. August war er bei 116,0° E und driftete 0,1° 
pro Tag. Optus B3 ist jetzt auf Station bei 156,0° E und ersetzt Optus A3, der 
0,2° pro Tag nach Westen driftet. Intelsat VA F13 ist bei 177,0° W. Brasilsat 2 
ist bei 92,0° W.

Die strategischen Raketentruppen feuerten am 5. September 0750 UT von Plessezk 
aus eine ICBM des Typs Topol ab. 


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 2 Aug 2359   Prognos-M2  )   Molnija-M       Plessezk LC43/3 Forschung   39A
              Magion 4    )                                   Forschung   39F
 3 Aug 2358   PAS 4           Ariane 4        Kourou ELA2     Komsat      40A
 5 Aug 1110   Mugunghwa-ho    Delta 7925      Canaveral LC17B Komsat      41A
 9 Aug 0121   Molnija-3       Molnija-M       Plessezk LC43   Komsat      42A
15 Aug 2230   Gemstar 1       LLV-1           Vandenberg SLC6 Komsat      FTO
29 Aug 0053   JCSAT 3         Atlas IIAS      Canaveral LC36B Komsat      43A
29 Aug 0641   N-STAR a        Ariane 44P      Kourou ELA2     Komsat      44A
30 Aug 1933?  Kosmos 2319     Proton-K/DM2    Baikonur        Komsat?     45A
31 Aug 0650   Sitsch-1        Zyklon-3        Plessezk LC32   Fernerkund. 46A
              FASat-Alfa                                      Komsat      46A
 3 Sep 0900   Sojus TM-22     Sojus-U2        Baikonur LC1    Raumschiff

Wiedereintritte
---------------

 7. Juli        Atlantis        Landung am KSC
22. Juli        Discovery       Landung am KSC

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        LC39B         STS-73         Sep.
OV-103 Discovery       OPF Bucht 1   OMDP
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 2   STS-74     26. Okt.
OV-105 Endeavour       LC39A         STS-69      7. Sep.

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-48/ET-72/OV-105   LC39A         STS-69
ML2/RSRM-51                VAB Bucht 1?  STS-74
ML3/RSRM-50/ET-73/OV-102   LC39B         STS-73

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
|      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'