Ausgabe 259

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 259                                           9. Oktober 1995, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Der nächste Startversuch von Columbia/STS-73 wird nicht vor dem 14. Oktober 
stattfinden. Wegen des Hurrican Opal verzögerte sich der Zeitplan am 5. Oktober 
um einen Tag und dann am 6. Oktober kam es noch vor Beginn der Betankung wegen 
Problemen mit dem Fahrwerk des Raumgleiters zu einer Absage. Der Versuch am 7. 
Oktober wurde bei der Marke T-20 min wegen einer Panne eines Avionikcontrollers 
abgeblasen.

Unterdessen wurde Atlantis am 3. Oktober für die Montage mit den Raketenkompo-
nenten von STS-74 zum VAB gerollt.

Discovery wurde mit dem Trägerflugzeuge NASA 905 nach Palmdale überführt. 
Palmdale wurde am 28. September nach Stopps auf dem Flugfeld der Marine in Fort 
Worth und in Salt Lake City erreicht. (Danke an Ed Dietz für die Info.) Dort 
wird sie im Werk von Rockwell bis zur nächsten Mission 1997 überholt werden.

Mir
---

Die Frachtkapsel Progress M-29 (Fabrikseriennummer 229) wurde am 8. Oktober 
1850:40 UTC erfolgreich von Startplattform 1 in Baikonur gestartet. Laut W. 
Agapow gelangte sie auf eine Umlaufbahn von 194 x 242 km x 51,7°. Progress M-29 
wird an das Heck des Kwant-Moduls ankoppeln. Sojus TM-22 ist am Frontadapter des 
Transfermoduls der Mir angekoppelt. Die Besatzung EO-20, Gidsenko, Awdejew und 
Reiter, befand sich am 9. Oktober 36 Tage im Weltraum.

Kürzliche Starts
----------------

Kosmos 2321 wurde am 6. Oktober 0323 UTC von Plessezk aus mit einer Trägerrakete 
Kosmos-3M auf eine Umlaufbahn von 246 x 802 km x 82,9° und 95,13 min gestartet. 
Bei dem Raumfahrzeug handelt es sich vermutlich um einen Radarkalibrations-
satelliten, wie sie von der Kosmos-3M auf niedrige elliptische Bahnen gestartet 
werden, wenngleich dieser spezielle Orbit bislang noch nicht verwendet worden 
ist. Eine andere weniger wahrscheinliche Möglichkeit ist, dass es ein Parus-
Navigationssatellit ist, der für eine 1000-km-Kreisbahn bestimmt war, dessen 
Oberstufe jedoch versagte. Phil Clark hat diese Deutung ebenfalls vorgeschlagen 
und meldet, dass die Bahnebene mit jener von Kosmos 2266 übereinstimmt.

Kosmos 2320 hob am 1. Oktober seine Bahn auf 239 x 300 km x 64,9° an. Dem Orbit 
nach handelt es sich um ein Mitglied der langlebigen Aufklärungssatelliten der 
Gruppe Kosmos 1426. Das andere Mitglied der Gruppe im Orbit ist der im Dezember 
1994 gestartete Kosmos 2305, der momentan auf einer Umlaufbahn von 229 x 281 km 
x 64,9° ist. Andere derzeit für das russische Verteidigungsministerium im Ein-
satz befindliche Typen von Bildaufklärungssatelliten sind die Raumfahrzeuge der 
Jantar-Klasse, deren neueste Vertreter Kosmos 2311 und Kosmos 2314 sind und die 
eine Lebensdauer von zwei Monaten und ein niedrigeres Perigäum aufweisen, sowie 
der neue Satellit der Klasse von Kosmos 2290, der mit einer Zenit-Trägerrakete 
gestartet wurde. Kosmos 2290 war ein Jahr lang von April 1994 bis April 1995 im 
Einsatz und ist noch nicht ersetzt worden.

AT&Ts Telstar 402R erreichte bis zum 27. September die geostationäre Bahnhöhe 
und gelangte um den 3. Oktober herum auf seine Position bei 89,1° W. Weitere 
neuliche Starts auf geostationäre Bahnen: JCSAT 3 ist bei 127,5° E, N-Star a ist 
bei 131,9° E. Kosmos 2319 ist bei 79,8° E und ersetzt vermutlich Kosmos 2291, 
der sich von seiner Position bei 80° E entfernt hat und 2° pro Tag nach Westen 
driftet. PAS 4 ist auf Position bei 68,5° E. Im September von Space Command ver-
öffentlichte Daten, nach denen er driftete, waren falsch.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name            Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 3 Sep 0900   Sojus TM-22     Sojus-U2        Baikonur LC1    Raumschiff  47A
 7 Sep 1509   Endeavour       Shuttle         Kennedy LC39A   Raumschiff  48A
 8 Sep 1543   Spartan-201                     OV-105, LEO     Astronomie  48B
11 Sep 1125   WSF 2                           OV-105, LEO     Mikrograv.  48C
24 Sep 0006   Telstar 402R    Ariane 4        Kourou ELA2     Komsat      49A
26 Sep 1120   Resurs-F        Sojus-U         Plessezk LC43-4 Fernerkund. 50A
29 Sep 0425   Kosmos 2320     Sojus-U         Baikonur LC31   Aufklärung  51A
 6 Okt 0323   Kosmos 2321     Kosmos-3M       Plessezk LC132  ?           52A
 8 Okt 1851   Progress M-29   Sojus-U         Baikonur LC1    Fracht

Wiedereintritte
---------------

 4. Sep.        Progress M-28   kontrollierter Wiedereintritt
 6. Sep.        Kosmos 2314     kontrollierter Wiedereintritt
11. Sep.        Sojus TM-21     Landung in Kasachstan
18. Sep.        Endeavour       Landung am KSC

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        LC39B         STS-73     14. Okt.
OV-103 Discovery       Palmdale      OMDP
OV-104 Atlantis        VAB Bucht 1   STS-74         Nov.
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 3   STS-72     11. Jan.

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/
ML2/RSRM-51/ET-74/OV-104   VAB Bucht 1   STS-74
ML3/RSRM-50/ET-73/OV-102   LC39B         STS-73

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS4                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
|      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'