Ausgabe 265

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 265                                         24. November 1995, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Die zweite Mission zur Mir, STS-74, wurde abgeschlossen. Atlantis transportierte 
das Kopplungsmodul sowie 324 kg an Ausrüstung und 640 kg an Versorgungsgütern 
zum Mir-Komplex und brachte 370 kg an Ausrüstung der NASA, von Russland und aus 
Europa zur Erde zurück.

Atlantis legte am 18. November 0816 UT von der Mir ab. Um 0832 UT war Atlantis 
auf 120 m Abstand und begann mit der Umrundung. Nach zwei Umrundungen der Mir 
zündete Atlantis um 1004 UT ihre Triebwerke zum Trennmanöver. Das Kopplungsmodul 
316GK verbleibt am Mir-Komplex. Später am 18. November senkte Atlantis für den 
Betrieb des Experiments GLO-4 ihre Umlaufbahn von 388 x 395 km x 51,6° und 
92,39 min auf 337 x 348 km x 51,6° und 91,39 min ab.

Atlantis landete am 20. November. Die Frachtraumtore wurden gegen 1320 UTC ge-
schlossen. Die OMS-Triebwerke zündeten um 1558 UTC zum Retromanöver und brannten 
3 min 52 s. Nach dem Wiedereintritt um 1630 steuerte die Raumfähre Florida an. 
Das Fahrwerk wurde um 1701:09 ausgefahren und das Hauptfahrwerk setzte um 
1701:27 UT auf Rollbahn 33 des Kennedy-Raumfahrtzentrums auf. Das Bugfahrwerk 
setzte um 1701:37 auf und um 1702:24 kam Atlantis zum Stehen. Die Missionsdauer 
betrug 8 Tage 4 Stunden 31 Minuten.

Die nächste Raumfährenmission ist STS-72 mit dem Raumgleiter OV-105 (Endeavour). 
Während der Mission wird der japanische Freiflugsatellit eingeholt werden und 
die Besatzung wird zwei Außenbordeinsätze durchführen. In der Nutzlastbucht 
sind:

 - Ein Brückenträger MPESS mit der Hitchhiker-M-Nutzlast SLA-1/GAS bestehend aus 
7 GAS-Kanistern. Die Kanister sind: Shuttle-Laserhöhenmesser SLA-1, Ausrüstungs-
kanister ASC für den Höhenmesser, G-342 (US-Luftwaffenakademie) zur Messung der 
Dynamik einer vibrierenden Strebe, G-459 (Gesellschaft Japanischer Luft- und 
Raumfahrtunternehmen) misst Mikrogravitationseffekte bei Proteinkristallen, 
G-740 (NASA-LeRC) ist der Physik von Flüssigkeiten in der Mikrogravitation ge-
widmet und GBP-1 ist ein GAS-Ballastcontainer mit einer Partikelsammelvor-
richtung auf der Oberseite. Das Experiment SLA-1 ist Teil der Mission Planet 
Earth und wird die Erfassung von Umwelt- und Topografiedaten durch einen Laser-
höhenmesser für mögliche Anwendungen bei zukünftigen Missionen erproben.

 - Ein MPESS-artiger Brückenträger (Spartan Flight Support Structure) mit dem 
Satelliten Spartan 206 (OAST-Flyer), der freigesetzt und wieder eingefangen 
werden wird.

 - Ein GAS-Träger an der Seitenwand der Nutzlastbucht mit zwei Containern, die 
das atmosphärische Ozonspektrometer SSBUV bei seinem 8. Einsatz enthalten.

 - Möglicherweise ein GAS- oder APC-Träger an der Seitenwand mit Ausrüstung für 
experimentelle Außenbordeinsätze mit der Bezeichnung EDFT-3.

Mir
---

Die Besatzung EO-20 bestehend aus Juri Gidsenko, Sergej Awdejew und Thomas 
Reiter ist weiterhin an Bord des Mir-Komplexes. Die gegenwärtige Konfiguration 
umfasst das Kwant-Modul, das an die Heckschleuse +X des Basismoduls angekoppelt 
ist und drei Module, die an Adaptern des Transferabteils angekoppelt sind: 
Spektr auf -Y, Kwant-2 auf +Y und Kristall auf -Z, wobei das Kopplungsmodul 
316GK am Ende von Kristall angebracht ist. Die Frachtkapsel Progress M-29 ist am 
Heck von Kwant (+X) angekoppelt, während die Raumkapsel Sojus TM-22 an der 
Frontseite der Mir (-X) anliegt. Der Start des Frachtschiffs Progress M-30 ist 
für den 15. Dezember geplant. Sojus TM-23 wird am 21. Februar, das Modul 77KSI 
Priroda am 10. März, die Transportkapsel Progress M-31 am 1. April, Progress 
M-32 am 1. Juni und Sojus TM-24 am 6. Juli gestartet werden.

Schamlose Schleichwerbung
-------------------------

Für Leser des JSR könnte die neueste Ausgabe der Zeitschrift QUEST von CSPACE 
PRESS zur Raumfahrtgeschichte von Interesse sein, die einen Artikel von mir über 
die Geschichte des US-Aufklärungssatellitprogramms enthält, samt einer Auf-
listung aller bekannten Fotoaufklärungsmissionen der USA, sowie einen Artikel 
von Dwayne Day zu den Ursprüngen des CORONA-Programms. Die nächste Ausgabe wird 
den zweiten Teil meines Artikels bringen, der Signalaufklärung und Frühwarn-
satelliten abdeckt. QUEST kann von CSPACE, PO Box 9331, Grand Rapids, MI 
49509-0331 für $ 19,95 im Jahr (Luftpost nach Übersee $ 35,00) bezogen werden.

Nach dem Flug des letzten Resurs-F (JSR 258, 262) erfolgte die Veröffentlichung 
eines bemerkenswerten Artikels über das Programm Resurs-F von M. Tarasenko und 
V. Agapow in der russischen Zeitschrift Nowosti Kosmonawtiki, in dem eine aus-
führliche und komplette Startliste einschließlich Seriennummern von Raumfahr-
zeugen und Startrampen und eine Abhandlung über die verschiedenen Varianten von 
Resurs-F enthalten sind. (November Kos. 1995 Nr. 20, von Videocosmos, 
cosmos@space.accessnet.ru).

Kürzliche Starts
----------------

Der zweite Fernsehsatellit der Reihe Gals wurde am 17. November mit einer Proton 
von Baikonur gestartet. Die Proton setzte vermutlich die neue Oberstufe DM2M 
(11S861-01) ein. Laut Ron Baalkes Space Calendar wurde der Satellit von der Land 
Group, einem chinesischen Unternehmen, erworben. Die Satelliten der Reihe Gals 
werden von NPO Prikladnoj Mechaniki gebaut. Am 19. November driftete Gals 2 bei 
88° E auf einer Umlaufbahn von 35764 x 36026 km x 0,2° und 1441,7 min um 1° pro 
Tag westwärts. (Verfügt jemand über weitere Einzelheiten zur Land Group und 
deren Kauf von Gals-Satelliten?)

Der Fernmeldesatellit Kosmos 2291 der Geizer-Klasse hat seine neue Position bei 
14,7° W erreicht und verstärkt vermutlich Kosmos 2172 bei 13,3° W. Im Oktober 
war Kosmos 2291 bei 80° E durch den neuen Satelliten Kosmos 2319 ersetzt worden 
und begann langsam an seine neue Position zu driften. Geizer-Satelliten sind 
Nachrichtensatelliten des russischen Verteidigungsministeriums.

ESAs Infrared Space Observatory hob sein Perigäum am 19. November mit einem 111-
minütigen Bahnmanöver an. Der Orbit wurde von 500 x 71577 km x 5,2° auf 1030 x 
71606 km x 5,2° geändert. Eine zweite Zündung zum Absenken des Apogäums ist für 
den 24. November angesetzt. Erste Tests des Instruments ISOPHOT verliefen er-
folgreich.

UHF F6 der US-Marine zirkularisierte am 29. Oktober seine Bahn und war am 6. 
November auf Position bei 171° W über dem Pazifik. Der neue europäische, kommer-
zielle Fernsehsatellit Astra 1E von SES ist jetzt bei 14,7° E.

EUMETSATs Wettersatellit Meteosat 4 wurde anscheinend außer Dienst gestellt. Er 
hob am 8. November seine Bahn aus dem geostationären Ring bei 10° E heraus und 
gelangte auf einen Friedhofsorbit von 36618 x 36776 km x 1,5° und 1482,9 min.

Der Satellit Galaxy 3 von Hughes Communications könnte ebenfalls außer Dienst 
gestellt worden sein (kann das jemand bestätigen?). Bahnparameter von Space 
Command zeigen, dass er sich um den 3. Oktober herum 120 km aus der geostatio-
nären Umlaufbahn hinaus auf eine Driftbahn mit 1442,4 min Periode bewegt hat. 
Ein am 20. Oktober veröffentlichter Orbit, der ihn weiterhin auf seiner Position 
zeigte, ist nicht konsistent mit neueren Daten. Im späten Oktober wurde SBS 6 
von 95° W nach 74° W verschoben, wo sich auch Galaxy 6 befindet.

Zwischen dem 13. und 20. November hob der Aufklärungssatellit Kosmos 2320 bei 
einem routinemäßigen Bahnmanöver seinen Orbit von 231 x 274 km auf 239 x 300 km 
an.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT    Name             Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe    I.D.

 6 Okt 0323  Kosmos 2321      Kosmos-3M       Plessezk LC132  Navsat      52A
 8 Okt 1851  Progress M-29    Sojus-U         Baikonur LC1    Fracht      53A
11 Okt 1626  Lutsch-1         Proton-K/DM2M   Baikonur        Daten-Rel.  54A
19 Okt 0038  Astra 1E         Ariane 42L      Kourou ELA2     Komsat      55A
20 Okt 1353  Columbia       ) Shuttle         Kennedy LC39B   Raumschiff  56A
             Spacelab USML-2)
22 Okt 0800  UHF F6           Atlas II        Canaveral LC36  Komsat      57A
23 Okt 2203  Meteor           Conestoga 1620  Wallops LA0     Mikrograv.  FTO
31 Okt 2019  Kosmos 2322      Zenit-2         Baikonur LC45L  Funkaufkl.  58A
 4 Nov 1422  Radarsat )       Delta 7920      Vandenberg SLC2 Fernerkund. 59A
             SURFSAT  )                                                   59B
 6 Nov 0515  Milstar DFS 2    Titan 4 Centaur Canaveral LC40  Komsat      60A
12 Nov 1230  Atlantis       ) Shuttle         Kennedy   LC39A Raumschiff  61A
             Kopplungsmodul )
17 Nov 0120  ISO              Ariane 44P      Kourou ELA2     Astronomie  62A
17 Nov 1430? Gals-2           Proton-K/DM2M   Baikonur        Komsat      63A

Wiedereintritte
---------------

26. Okt.        Resurs-F2           Landung in Russland
 5. Nov.        Columbia            Landung am KSC
20. Nov.        Atlantis            Landung am KSC

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 2   STS-75     22. Feb.
OV-103 Discovery       Palmdale      OMDP
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 1   STS-76     21. März
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 3   STS-72     11. Jan.

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-52/ET-75          VAB        STS-72
ML2/
ML3/

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
|      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'