Ausgabe 269

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 269                                         24. Dezember 1995, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Die nächste Raumfährenmission STS-72 ist weiterhin für den 11. Januar angesetzt. 
Die Besatzung Endeavours wird aus Brian Duffy, Brent Jett, Leroy Chiao, Winston 
Scott, Koichi Wakata und Daniel Barry bestehen. Wakata ist ein Astronaut der 
japanischen Raumfahrtagentur NASDA, während die anderen bei der NASA sind.

Mir
---

Die Transportkapsel 7K-TGM 11F615A55 Nr. 230 von RKK Energia wurde am 18. Dezem-
ber von Startplattform 1 in Baikonur gestartet und erhielt den Namen 
Progress M-30. Startzeitpunkt war 1431:35 UTC und der erreichte Orbit war 194 x 
315 km x 51,6° bei 89,61 min Umlaufperiode. Nach Korrekturmanövern um 1810 und 
1904 UTC waren es 240 x 298 km x 51,6° und 89,90 min Umlaufzeit. (Die Zeitan-
gaben sind von Wladimir Agapow. Die Bahnparameter basieren auf Elementen von 
Space Command.)

Am 19. Dezember 0915:05 UTC koppelte die Transportkapsel Nr. 229 (Progress M-29) 
von der Heckschleuse der Mir am Kwant-Modul ab und bewegte sich anschließend auf 
einer Bahn von 391 x 400 km x 51,6° mit 92,47 min Periode. Um 1526 UTC wurde das 
Triebwerk für den Wiedereintritt über dem Pazifischen Ozean gezündet. Eine halbe 
Stunde später um 1600 UTC hob Progress M-30 seine Bahn auf 248 x 312 km x 51,6° 
und 90,13 min an. Um 1615 UTC verglühte Progress M-29 über 48,5° S 158,7° W.

Progress M-30 machte am 20. Dezember um 1404 und 1447 UTC zwei weitere Manöver, 
bei denen ein Orbit von 390 x 399 km x 41,6° und 92,46 min erreicht und das 
Rendezvous mit der Mir abgeschlossen wurde. Die Kopplung an das freie Schott er-
folgte am 20. Dezember 1610:15 UTC, wo die Mir-Besatzung bestehend aus Gidsenko, 
Awdejew und Reiter die Lieferung der Fracht erwartete. Die Baureihe Progress M 
(11F615A55) des Raumfahrzeugs besteht aus einem Frachtmodul, einer Treibstoff-
sektion und einem Versorgungsmodul. Es basiert auf der Konstruktion der Raum-
kapsel Sojus (7K). 73 automatische Frachtkapseln der Reihen Progress und 
Progress M wurde bislang zu den Raumstationen DOS-5, 6 und 7 (Saljut-6, Saljut-7 
und Mir) gestartet. Jede Einzelne hat ihre Ladung erfolgreich geliefert, wenn-
gleich verschiedene der Fähren der Reihe Progress M mehr als einen Kopplungsver-
such benötigten.

Kürzliche Starts
----------------

Kosmos 2326 wurde am 20. Dezember gestartet. Es ist ein maritimer Aufklärungs-
satellit zur elektronischen Überwachung, der von KB Arsenal für das russische 
Verteidigungsministerium gebaut wurde. Er verfügt über ein Triebwerk mit gerin-
gem Schub zum Halten seiner Bahn auf 400 km Höhe bei 65° Grad Neigung. Laut W. 
Agapow ist Kosmos 2326 außerdem mit einem wissenschaftlichen Zusatzexperiment 
vom Ioffe-Institut in St. Petersburg versehen. Bei dem Experiment handelt es 
sich um das Gammastrahlenspektrometer Konus-A zum Aufspüren kosmischer Gamma-
strahlenausbrüche. Konus-A ist ein Nachfolger früherer Konus-Experimente, mit 
denen in den siebziger und achtziger Jahren Wenera-Raumsonden ausgestattet wor-
den waren.

Der Start der Delta 230 mit dem X-Ray Timing Explorer wurde am 18. Dezember 1501 
UTC abgebrochen, als das Ventil für den flüssigen Sauerstoff der Erststufe sich 
nicht öffnete und das Haupttriebwerk nicht zündete. Die Vernier-Triebwerke lie-
fen kurz, aber das Kommando zur Zündung der Feststoffraketen blieb aus und die 
Trägerrakete blieb sicher auf der Startplattform stehen.

Der russische Spionagesatellit Kosmos 2305 hat seine Mission abgeschlossen und 
am 19. Dezember gegen 0 h UTC erfolgte der kontrollierte Wiedereintritt. Zu 
diesem Zeitpunkt wurden zwei neue Objekte im Orbit aufgespürt. Die Bahn von 
Kosmos 2305 war am 18. Dezember 239 x 286 km x 64,9° bei 89,77 min Umlauf-
periode. Kosmos 2305 wurde im Dezember 1994 gestartet. Sein Schwestersatellit 
Kosmos 2320 verbleibt auf einer ähnlichen Bahn.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT    Name             Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe    I.D.

 4 Nov 1422  Radarsat )       Delta 7920     Vandenberg SLC2  Fernerkund. 59A
             SURFSAT  )                                                   59B
 6 Nov 0515  Milstar DFS 2   Titan 4 Centaur Canaveral LC40   Komsat      60A
12 Nov 1230  Atlantis      )  Shuttle        Kennedy LC39A    Raumschiff  61A
             Kopplungsmodul)
17 Nov 0120  ISO              Ariane 44P     Kourou ELA2      Astronomie  62A
17 Nov 1425  Gals-2           Proton-K/DM2   Baikonur LC200L  Komsat      63A
28 Nov 1130  Asiasat 2        Chang Zheng 2E Xichang          Komsat      64A
 2 Dez 0808  SOHO             Atlas IIAS     Canaveral LC36B  Astronomie  65A
 5 Dez 2118  USA 116          Titan 4        Vandenberg SLC4E Aufklärung  66A
 6 Dez 2323  Telecom 2C   )   Ariane 44L     Kourou ELA2      Komsat      67A
             Insat 2C     )                                   Komsat      67B
14 Dez 0610  Kosmos 2323  )                                   Navsat      68A
             Kosmos 2324  )   Proton-K/DM2   Baikonur LC200L  Navsat      68B
             Kosmos 2325  )                                   Navsat      68C
15 Dez 0023  Galaxy IIIR      Atlas IIA      Canaveral LC36A  Komsat      69A
18 Dez 1431  Progress M-30    Sojus-U        Baikonur LC1     Frachtsch.  70A
20 Dez 0052  Kosmos 2326      Zyklon-2       Baikonur LC90    ELINT/For.  71A

Nicht länger im Orbit befindliche Nutzlasten
--------------------------------------------

 5. Nov.        Columbia            Landung am KSC
18. Nov.        Molnija-1 (80-92A)  Wiedereintritt
20. Nov.        Atlantis            Landung am KSC
 7. Dez.        Raumsonde Galileo   Eintritt in die Jupiteratmosphäre
11. Dez.        Kosmos 398          Wiedereintritt über dem Pazifik

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 2   STS-75     22. Feb.
OV-103 Discovery       Palmdale      OMDP
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 1   STS-76     21. März
OV-105 Endeavour       LC39B         STS-72     11. Jan.

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-52/ET-75/OV-105  LC39B        STS-72
ML2/
ML3/RSRM-53               VAB Bucht 1  STS-75

Erklärung zum Abfertigungsstatus der Raumtransporter (oder, was bedeuten die 
ganzen Abkürzungen?):

Das Space Shuttle besteht aus einer Raumfähre (Orbital Vehicle OV), einem nicht 
wiederverwendbaren Externen Tank (ET) und einem Paar Feststoffraketen 
(Redesigned Solid Rocket Motors RSRM). Das OV wird in einer Wartungsanlage 
(Orbiter Processing Facility OPF) mit drei Arbeitsbuchten (von denen sich eine 
in einem separaten Gebäude befindet) auf den Flug vorbereitet. Danach wird es 
zum Montagegebäude (Vehicle Assembly Building VAB) geschleppt und mit dem Ge-
spann bestehend aus ET und RSRM verbunden. Zuerst werden die Segmente des RSRM 
oben auf einer mobilen Startplattform (Mobile Launch Platform ML) aufeinanderge-
setzt und dann mit dem ET verbunden. Wenn das OV angeschlossen ist, wird ein 
Raupenfahrzeug unter das ML geschoben und das Gespann bestehend aus 
ML/RSRM/ET/OV wird zu einer der beiden Startrampen (A oder B) des Startkom-
plexes 39 (Launch Complex LC39) verlegt, wo es schließlich zu einer Mission des 
Raumtransportersystems (Space Transportation System STS) abhebt. Gelegentlich 
wird ein OV zur Generalüberholung (Orbiter Maintenance Down Period OMDP) zum 
Herstellerwerk von Rockwell International in Palmdale, Kalifornien überstellt.

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
|      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'