Ausgabe 285

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 285                                            28. April 1996, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Mir
---------------

Das Modul 77KSI (TsM-I) Priroda wurde am 23. April mit einer Proton von Baikonur 
gestartet. Priroda hat 19500 kg und ist das letzte Modul für den Mir-Komplex. Es 
wurde vom Werk Chrunitschew gebaut. 77KSI ist mit einer Anzahl Fernerkundungs- 
und einigen Mikrogravitationsexperimenten ausgestattet:

 MSU-SK und MSU-E, Optik- und Infrarot-Scanner
 OZON-M, Ozonprofildetektor
 ISTOK-1, Infrarotspektrometer
 MOS, abbildendes Spektrometer, Deutschland
 ALISA LIDAR, optischer Sounder, Frankreich
 IKAR-N, IKAR-D scannendes und gerichtetes Mikrowellenradiometer
 IKAR-P, Mikrowellenradiometer
 TRAVERS, Radar mit synthetischer Apertur, arbeitet bei 9 und 23 cm
 MOMS-2P, stereoskopische Kamera
 MIM, Mikrogravitationsisolationslager, Kanada

Eines der zwei Batteriesysteme von Priroda fiel am 25. April aus. Priroda hat 
keine Solarpaneele. Glücklicherweise koppelte Priroda am 26. April 1243 UTC an 
die Mir. Es ist das erste Mal, dass eines der 77KS-Module auf Anhieb angekoppelt 
hat. Am 27. April sollte Priroda vom -X-seitigen Adapter auf +Z gedreht werden. 
Kristall befindet sich auf -Z, Kwant-2 auf +Y, Spektr auf -Y und Kwant auf +X. 
Sojus TM-23 ist am Adapter +X von Kwant angekoppelt und das Stykowotschny Otsek 
(Kopplungsmodul) ist auf -Z von Kristall befestigt.

Kürzliche Starts
----------------

MSX (Midcourse Space Experiment) wurde am 24. April 1227:40 UTC von Vandenberg 
auf eine Umlaufbahn von 896 x 906 km x 99° gestartet. MSX ist ein Satellit der 
ballistischen Raketenabwehrorganisation, der die Signatur ballistischer Raketen 
während ihrer mittleren Flugphase (nachdem der Raketenstrahl der Trägerrakete 
erloschen ist) im infraroten, sichtbaren und ultravioletten Bereich studieren 
wird. Das Hauptexperiment auf MSX ist das kryogene Infrarotteleskop Spirit III. 
Es nutzt erstmals festen Wasserstoff anstelle von flüssigem Helium,  das in der 
Vergangenheit bei Infrarotastronomiesatelliten verwendet wurde. Der Wasserstoff 
hält den Kühlbehälter bei 8,5 K. MSX wird auch zivile Forschungsziele wie 
atmosphärische Beobachtungen und astronomische Studien verfolgen. Das Raumfahr-
zeug MSX wurde vom Laboratorium für Angewandte Physik der Universität Johns 
Hopkins gebaut.
 Die Instrumentierung von MSX:
  SPIRIT III, Spatial IR Imaging Telescope, 0,34 m Apertur, 2,5 - 28 Mikron
  UVISI   UV and Visible Imagers and Spectrographic Imagers
  CIC     Contamination Instrumentation Complement
  (zum Studium des Ausgasens und der Kontamination optischer Oberflächen)
  SBV     Space Based Visible camera, CCD-Teleskop mit 0,15 m Apertur

Die Titan IV K-16 wurde am 24. April von Cape Canaveral gestartet. Es war eine 
Titan der Variante 401 mit einer Centaur-Oberstufe und bei der Nutzlast handelt 
es sich vermutlich um einen Signalaufklärungssatelliten für den geostationären 
Orbit.

Kosmos 2332 wurde am 24. April gestartet. Er gelangte auf eine Umlaufbahn von 
303 x 1575 km x 83°, die charakteristisch ist für Radarkalibrationssatelliten 
einschließlich Kosmos 1179, Kosmos 1463 und Kosmos 2265. Diese Satelliten sollen 
angeblich kugelförmig sein und auf der Außenhülle der Landekapsel Wostok/Zenit 
basieren.

Der kanadische Satellit M-SAT von Telesat Mobile Inc. (TMI) wurde am 20. April 
mit einer Ariane gestartet. M-SAT basiert auf der Konstruktion des Hughes 
HS-601, aber sein Hauptauftragnehmer war Spar Aerospace in Kanada (eine ähnliche 
industrielle Partnerschaft gab es beim Satelliten Anik D in den achtziger 
Jahren, als Spar den Satellitenbus Hughes HS-376 einsetzte). Der Satellit ist 
fast identisch mit AMSC-1, der letztes Jahr für American Mobile Satellite Corp. 
gestartet wurde. Er ist mit L-Band-Transpondern zur Mobilfunkkommunikation 
ausgestattet.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT    Name             Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe    I.D.

 9 Mrz 0133  REX-II           Pegasus XL     L1011/Vandenberg Technol.    14A
14 Mrz 0711  Intelsat 707     Ariane 44LP    Kourou ELA2      Komsat      15A
14 Mrz 1740  Kosmos 2331      Sojus-U        Plessezk LC43/4  Aufklärung  16A
21 Mrz 0453  IRS-P3           PSLV           Sriharikota      Fernerkund. 17A
22 Mrz 0813  Atlantis         Shuttle        Kennedy LC39B    Raumschiff  18A
28 Mrz 0021  GPS 33           Delta 7925     Canaveral LC17A  Navigation  19A
 3 Apr 2301  Inmarsat III F1  Atlas IIA      Canaveral LC36   Komsat      20A
 8 Apr 2309  Astra 1F         Proton-K/DM2   Baikonur         Komsat      21A
20 Apr 2236  M-SAT 1          Ariane 42P     Kourou ELA2      Komsat      22A
23 Apr 1148  Priroda          Proton-K       Baikonur         Raumschiff  23A
24 Apr 1227  MSX              Delta 7920     Vandenberg SLC2W Mil.Techn.  24A
24 Apr 1303  Kosmos 2332      Kosmos-3M      Plessezk         Radarkalib. 25A
24 Apr 2337  USA 118          Titan 401      Canaveral LC41   Funkaufkl.  26A?

Nicht länger im Orbit befindliche Nutzlasten
--------------------------------------------

 9. März       Columbia        Landung am KSC
12. März       Kapsel FSW-1    Wiedereintritt über dem Atlantik
13. März       ODERACS IIA     Wiedereintritt
19. März       TSS-1           Wiederein. über Mittlerem Osten? (oder Atlantik?)
31. März       Atlantis        Landung auf AFB Edwards

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 2   STS-78     27. Juni
OV-103 Discovery       Palmdale      OMDP
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 1   STS-79     31. Juli
OV-105 Endeavour       LC39B         STS-77     16. Mai

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-47/ET-78/OV-105  LC39B      STS-77
ML2/                                 STS-79
ML3/RSRM-55            VAB Bucht 3   STS-78

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
|      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'