Ausgabe 290

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 290                                             16. Juni 1996, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Mir
---------------

Der Start zur Mission STS-78 ist für den 20. Juni geplant. In der Ladebucht 
Columbias ist ein Langmodul-Spacelab sowie die Palette EDO (Extended Duration 
Orbiter) mit zusätzlichen Ressourcen für eine lange 16-tägige Mission. Die Be-
satzung von STS-78 besteht aus Oberst Terence "Tom" Henricks, Kevin Kregel, Kpt 
Susan Helms, Dr. med. Charles Brady, Dr. med. vet. Richard Linnehan, Dr. med. 
Bob Thirsk und Dr. Jean-Jacques Favier. Thirsk ist von der kanadischen Weltraum-
agentur und Favier ist von der französischen Raumfahrtagentur CNES. Die Be-
satzung wird die Mission LMS-1 (Life and Microgravity Science Spacelab) durch-
führen.

Die 5. EVA der Mir-Besatzung EO-21 fand am 6. Juni 1656 UTC statt und dauerte 
3 h 34 min. Onufrijenko und Ussatschow montierten an der Außenhülle der Station 
Experimente zum Studium von Weltraumbedingungen. EVA-6 fand am 13. Juni statt, 
wobei auch der zweite Teil eines Werbefilms für Pepsi-Cola gedreht wurde. Die 
Dauer betrug 5 h 42 min.

Errata
------

Der Startzeitpunkt von Galaxy 9 war falsch - es sollte 0110 UTC am 24. Mai 
heißen.

In meiner letztwöchigen Liste der Trägerraketen fehlten zwei Raketentypen: zum 
einen die Conestoga, die eine Castor 4B als Zentralstufe einsetzt. Soweit mir 
bekannt ist, erfolgte 1971 der erste Einsatz der Reihe Castor im Rahmen der 
Erprobung eines Wiedereintrittskörpers mit einer Athena H. Zum anderen fehlte 
das Project Pilot NOTSnik, eine luftgestützte Trägerrakete, deren Geheimhaltung 
vor Kurzem aufgehoben wurde. Sie wurde 1958 eingesetzt und hatte als ihre 
Erststufe einen Satz des Feststoffmotors small HOTROC. Zwei der Pilot-Starts 
könnten 1958 eine Umlaufbahn erreicht haben.

   HOTROC       Pilot          4. Juli 1958    Fehl.   25. Juli 1958   Erfolg?
   Castor 4B    Conestoga      3. Apr. 1971            23. Okt. 1995   Fehl.

Die LLV-1 (jetzt LMLV-1) wurde absichtlich ausgelassen, da sie die Castor 120 
als Zentralstufe einsetzt, die Teil der gleichen Raketenfamilie ist wie die 
TU-904 der Taurus, auch wenn es eine andere Variante ist.

Kürzliche Starts
----------------

Der Ariane-Flug V87 am 15. Juni war ein Erfolg. Ein Mitglied der ursprünglichen 
Ariane-Familie, eine Rakete des Modells Ariane 44P, beförderte ihre Drittstufe 
H-10-III und den Fernmeldesatelliten Intelsat-709 auf eine geostationäre Trans-
ferbahn. Der Erfolg ist nach dem Fehlstart der ersten Ariane 5 eine gute Nach-
richt für Arianespace.

Intelsat 709 ist ein Satellit des Baumusters Intelsat VIIA, der auf dem Satelli-
tenbus Space Systems/Loral FS-1300 basiert. Der Satellit hat eine Leermasse von 
1473 kg bzw. 3420 kg einschließlich des gesamten Treibstoffs. Er hat 26 C-Band- 
und 10 Ku-Band-Transponder und wird bei 18° W über dem Atlantik stationiert 
werden, um transatlantische Telefon-, Fernsehübertragungs- und Datenüber-
tragungsdienste für die International Telecommunications Satellite Organization 
zu erbringen.

Hier sind weitere Details des Fluges der Ariane 5 der ESA:
1233:59 UTC: Zündung des Haupttriebwerks Vulcain
1234:06 UTC: Zündung der EAP, hebt ab
1234:36 UTC: Höhe 3,5 km
1234:36 UTC: Düsen der Feststoffbooster EAP schwenken bis ans Limit aus
             Haupttriebwerk Vulcain schwenkt bis ans Limit aus
             Ariane 5 kippt weg
1234:38 UTC: Strukturversagen der EPC
1234:38 UTC: Selbstzerstörungsmechanismus an Bord löst sich aus

Die ESA teilt mit: "Die Untersuchung konzentriert sich auf die elektrischen 
Systeme und die Software der Trägerrakete." Der Bordrechner entschied fälsch-
licherweise, dass die Rakete nicht auf Kurs war und leitete eine scharfe Kurve 
ein, die die Ariane dann tatsächlich vom Kurs abbrachte. Ein automatisches 
Selbstzerstörungssystem an Bord wurde ausgelöst, als das Gerät begann auseinan-
derzubrechen.

Clipper Graham (DC-XA) machte am 7. Juni 1615 UTC seinen zweiten Flug. Der 62-
sekündige Flug war erfolgreich. Auch ein dritter Flug tags darauf war erfolg-
reich und bestätigte die Realisierbarkeit des Konzepts der schnellen Wartungs-
zyklen.

Der am 25. Mai gestartete Gorisont Nr. 44L ist jetzt auf Position bei 53° Ost.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name             Trägerrakete  Startgelände     Aufgabe    I.D.

 3 Apr 2301   Inmarsat III F1  Atlas IIA     Canaveral LC36   Komsat      20A
 8 Apr 2309   Astra 1F         Proton-K/DM3  Baikonur LC81    Komsat      21A
20 Apr 2236   M-SAT 1          Ariane 42P    Kourou ELA2      Komsat      22A
23 Apr 1148   Priroda          Proton-K      Baikonur LC81    Raumschiff  23A
24 Apr 1227   MSX              Delta 7920    Vandenberg SLC2W Mil.Techn.  24A
24 Apr 1303   Kosmos 2332      Kosmos-3M     Plessezk         Radarkalib. 25A
24 Apr 2337   USA 118          Titan 401     Canaveral LC41   Funkaufkl.  26A
30 Apr 0431   BeppoSAX         Atlas I       Canaveral LC36B  Astronomie  27A
 5 Mai 0704   Progress M-31    Sojus-U       Baikonur LC1     Fracht      28A
12 Mai 2132   USA 119          Titan 403?    Vandenberg SLC4E Aufklär.?   29A
              USA 120?                                                    29B?
              USA 121?                                                    29C?
              USA 122                                                     29D
14 Mai 0855   Kometa           Sojus-U       Baikonur LC31    Aufklärung  FTO
16 Mai 0156   Palapa C2   )    Ariane 44L    Kourou ELA2      Komsat      30A
              AMOS        )                                   Komsat      30B
17 Mai 0244   MSTI-3           Pegasus       L-1011, Pazifik  Technologie 31A
19 Mai 1030   Endeavour        Shuttle       Kennedy LC39B    Raumschiff  32A
20 Mai 1129   Spartan 207                                     Technologie 32B
              IAE                                             Technologie 32C
22 Mai 0918   PAMS STU                                        Technologie 32D
24 Mai 0110   Galaxy 9         Delta 7925    Canaveral LC17B  Komsat      33A
25 Mai 0210?  Gorisont         Proton-K/DM2  Baikonur         Komsat      34A
 4 Jun 1234   Cluster F1  )    Ariane 5      Kourou ELA3      Forschung   FTO
              Cluster F2  )
              Cluster F3  )
              Cluster F4  )
15 Jun 0655   Intelsat 709     Ariane 44P    Kourou ELA2      Komsat

Nicht länger im Orbit befindliche Nutzlasten
--------------------------------------------

13. Mai        Kosmos 2293          Wiedereintritt
22. Mai        IAE                  Wiedereintritt
29. Mai        Endeavour/Spartan    Landung am KSC

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        LC39B         STS-78
OV-103 Discovery       Palmdale      OMDP
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 1   STS-79     31. Juli
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 3   STS-77

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/
ML2/RSRM-54             VAB Bucht 1    STS-79
ML3/RSRM-55/ET-79/OV102 LC39B          STS-78

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
|      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'