Ausgabe 295

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 295                                           13. August 1996, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Es besteht nach meinem Urlaub Nachholbedarf ...

Shuttle und Mir
---------------

Die neue Frachtkapsel, die Progress mit der Produktionsnr. 232 (Progress M-32), 
wurde am 31. Juli mit einer Sojus-U-Rakete erfolgreich gestartet. Es war der 
erste erfolgreiche Start einer Sojus-U nach zwei Fehlschlägen. Progress M-32 
koppelte am 2. August 2203 UTC an den vorderen Kopplungsadapter (-X) des Mir-
Komplexes an. Das alte Frachtschiff, Progress M-31, legte am 1. August 1645 UTC 
von der gleichen Luke ab und ging später am Tag über dem Südpazifik nieder. 
Unterdessen wurde der Kommandant der Besatzung EO-22 Gennadi Manakow 
krankgeschrieben und aus der Besatzung von Sojus TM-24 genommen, deren Start 
diesen Monat erfolgen soll (das genaue Datum ist aufgrund möglicher Probleme mit 
der Trägerrakete fraglich). Die neue Besatzung ist angeblich:

 Komandir (Kommandant) - Waleri Korsun, RKA-Kosmonaut (erster Flug)
 Bortinschener (Bordingenieur) - Alexander Kaleri, RKA-Kosmonaut
   (flog 1992 mit Sojus TM-14).
 Kosmonawt-issledowatel (Wissenschaftskosmonaut) - Claudie André-Deshays,
   CNES (Französische Weltraumagentur, erster Flug).
Derzeit befindet sich die Besatzung EO-21 mit Juri Onufrijenko, Juri Ussatschow 
und der NASA-Astronautin Shannon Lucid an Bord der Station. 

Anmerkung: Ein Leser fragte nach dem Gebrauch der UTC (koordinierte Weltzeit). 
Es ist das genau definierte Äquivalent der umgangssprachlichen GMT (mittlere 
Greenwich-Zeit) und unterscheidet sich von anderen GMT-artigen Zeitskalen wie 
TAI (Atomzeit), TT (terrestrische dynamische Zeit) usw. um weniger als eine 
Minute. Da meine Zeitangaben nur selten sekundengenau sind, können Sie einfach 
"GMT" lesen, wenn Sie so wollen.

Der neue Außentank für STS-79, ET-81, wurde an die Feststoffbooster ange-
schlossen. Atlantis wurde heute (13. August) vom Orbiter-Wartungshangar zurück 
zum Montagegebäude (VAB) geschleppt und wird dem neuen Gespann im Laufe des 
Tages hinzugefügt werden. Das alte Gespann wird schließlich zur Erneuerung aus-
einandergenommen werden.

Kürzliche Starts
----------------

Bei einem weiteren erfolgreichen Ariane-Start, Arianespace-Flug V90, wurden am 
8. August zwei europäische nationale Fernmeldesatelliten in den Orbit befördert. 
Italsat F2 ist ein nationaler, das Ka-Band nutzender Fernmeldesatellit, der von 
Alenia Spazio für die italienische Weltraumagentur gebaut wurde und von Telecom 
Italia betrieben (und besessen?) wird. Der zweite Satellit, Telecom 2D, ist ein 
Satellit des Baumusters Matra Marconi Space Eurostar 2000, dessen gemeinschaft-
liche Eigner France Telecom und das französische Verteidigungsministerium sind. 
V90 setzte eine Ariane 44L mit 4 seitlichen Starthilfsraketen, einer Erst-
stufe L220, einer Zweitstufe L33 und einer Drittstufe H-10-3 ein. Die H-10-3 
erreichte eine geostationäre Transferbahn und gab dann Italsat F2 frei, der auf 
einer Nutzlasthülle mit der Bezeichnung SMS (eine verschachtelte zweisprachige 
Abkürzung! SMS = Stretched Mini SPELDA, SPELDA = Structure Portuese Enceinte de 
Lancement Double Ariane [sic!], wenn ich mich richtig erinnere. Weiter so, ESA!) 
aufgesetzt war. Dem Abwurf der SMS-Hülle folgte das Aussetzen von Telecom 2D, 
der darunter eingeschlossen transportiert worden war. Die beiden Satelliten 
gelangten auf eine Transferbahn von 260 x 36877 km x 5,3°. Beide haben flüssig 
betriebene Apogäumstriebwerke der Type R-4D aus den USA, um ihre Bahnen auf 
geostationäre Höhe zu bringen. Italsat F2 führte seine erste Zündung am 10. 
August durch und hob das Perigäum auf 9200 km an und senkte die Bahnneigung auf 
2,4°. Telecom 2D war am 11. August noch auf seiner anfänglichen Bahn.

Es fällt auf, dass der Ariane-Flug V88 nie stattfand. Die Pressebroschüre des 
Starts im Juni war für V87 und jene des Starts im Juli war für V89. Ich nehme 
an, dass der Flug der Ariane V501 im Nachhinein die Bezeichnung V88 (oder V87) 
erhielt - kann das jemand bestätigen?

Der Start von Atlas AC-125 erfolgte von der Startplattform 36A. Der Start von 
Progress M-23 [sic!] war vermutlich von Startplattform 1.

Die wiederverwendbare suborbitale Rakete DC-XA der NASA wurde bei einem Testflug 
am 31. Juli zerstört, als sie nach der Landung umstürzte.

Die Marsianer
-------------

Die Publikation von McKay et al. zu der angeblichen, möglicherweise versteiner-
ten Marsflora und Fauna im Meteoriten ALH84001 ist am Web verfügbar 
(http://www.eurekalert.org/E-lert/current/public_releases/mars/Prerelease.htm). 
Ich bin fasziniert aber skeptisch.

Historische Notiz
-----------------

Das Studium von Fotografien des Starts am 16. Januar 1963 von Vandenberg deutet 
daraufhin, dass es sich um eine Thor Agena B handelte und nicht wie in den meis-
ten Aufzeichnungen angeführt um eine Thor Agena D. Kann das jemand bestätigen?


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name             Trägerrakete   Startgelände    Aufgabe    I.D.

 2 Jul 0748   TOMS             Pegasus XL     Vandenberg      Fernerkund. 37A
 3 Jul 0031   USA 125          Titan 404      Canaveral LC40  Komsat?     38A
 3 Jul 1047   Apstar 1A        Chang Zheng 3  Xichang         Komsat      39A
 9 Jul 2224   Arabsat 2A  )    Ariane 44L     Kourou ELA2     Komsat      40A
              Turksat 1C  )                                   Komsat      40B
16 Jul 0050   Navstar SVN 40   Delta 7925     Canaveral LC17B Navsat      41A
25 Jul 1242   UHF F7           Atlas 2        Canaveral LC36A Komsat      42A
31 Jul 2006   Progress M-23 [sic!]  Sojus-U   Baikonur        Fracht      43A
 8 Aug 2249   Italsat F2  )    Ariane 44L     Kourou ELA2     Komsat      44A
              Telecom 2D  )                                   Komsat      44B

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 1   STS-80     11. Nov.
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-82     13. Feb.
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-79     12. Sep.
OV-105 Endeavour       Palmdale      OMDP

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/RSRM-56/ET-81          VAB Bucht 3    STS-79 (neu)
ML2/RSRM-54/ET-80          VAB Bucht 1    STS-79 (alt)
ML3/

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
|      ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*                |
'-------------------------------------------------------------------------'