Ausgabe 303

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 303                                          7. November 1996, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Mir
---------------

Der Start von STS-80 verzögert sich, während die NASA untersucht, warum beim 
letzten Flug die Isolierung der Feststoffraketendüsen erodierte.

Kürzliche Starts
----------------

Die Satelliten SAC-B und HETE wurden am 4. November gestartet, trennten sich 
aber aufgrund einer ausgefallenen Batterie in der Drittstufe nicht von der End-
stufe der Trägerrakete ab. Die Satelliten waren mit einer Pegasus XL von Orbital 
Sciences Corp. gestartet worden. Das Trägerflugzeug L-1011 hob von der Insel 
Wallops, Virginia ab und warf die Pegasus ungefähr 160 km von der Atlantikküste 
entfernt ab. Alle drei Stufen brannten planmäßig ab und beförderten das Gerät 
auf die korrekte Umlaufbahn von 487 x 555 km x 38,0° mit einer Periode von 95,07 
Minuten. SAC-B ist ein experimenteller Satellit der argentinischen Raumfahrt-
agentur CONAE mit Instrumenten zur Beobachtung von Sonneneruptionen und Gamma-
strahlenausbrüchen. Er ist zudem mit CUBIC, einem Experiment der Uni Penn State 
zur Himmelsdurchmusterung im Röntgenbereich, ausgestattet. HETE ist ein vom MIT 
gemanagter NASA-Satellit zum Aufspüren von Gammastrahlenausbrüchen. HETE wurde 
innerhalb eines Doppelnutzlastadapters befördert, auf den SAC-B aufgesetzt 
wurde, und ist somit eingeschlossen und kann seine Solarpaneele nicht ausfahren. 
Der Satellit ist nunmehr funktionsuntüchtig. SAC-B hingegen konnte seine Solar-
paneele ausfahren, aber das taumelnde Raumfahrzeug konnte sich nicht ausreichend 
im Sonnenlicht ausrichten, um die Batterien aufgeladen zu halten. Wie es 
scheint, ist nach etwa 10 Stunden Betriebszeit auch SAC-B verloren gegangen.

Mars Global Surveyor, die NASA-Raumsonde zur Kartografierung der Marsoberfläche, 
ist die erste von drei Marssonden, die innerhalb des gegenwärtigen Startfensters 
am 7. November 1700 UTC auf den Weg gebracht wurde. Die McDonnell Douglas Delta 
7925 mit neun GEM-Feststoffmotoren, die an der von der Thor abgeleiteten Erst-
stufe angebracht sind, hob von Cape Canaverals Startkomplex 17 ab. Die erste 
Stufe trennte sich nach vier Minuten ab und danach zündete die zweite Stufe der 
Delta. Die Zweitstufe setzt ein Triebwerk des Baumusters AJ-10-118 ein und ba-
siert auf der Struktur der alten Rakete Ablestar, mit der die frühen Transit-
Satelliten gestartet wurden (siehe vorige Ausgabe). Die zweite Stufe erlosch 
nach 9 Minuten Flugzeit und beförderte MGS auf eine Bahn von 185 x 185 km x 
28,5°. Um 1741 UTC zündete die Zweitstufe ein weiteres Mal für zwei Minuten und 
die Trägerrakete gelangte auf eine Umlaufbahn von 173 x 4720 km x 28,5°. Dann 
wurde der Drehtisch der zweiten Stufe mit 60 U/min in Rotation versetzt, wodurch 
die dritte Stufe und die Nutzlast stabilisiert wurden. Um 1744 separierte sich 
die zweite Stufe und eine halbe Minute später zündete der Feststoffmotor Thiokol 
Star 48 der Drittstufe PAM-D zum Erreichen einer Fluchtbahn. Um 1752 rollte die 
dritte Stufe "Jojo-Massen" an langen Drähten ab, um Drehmoment abzubauen und die 
Rotation des Gefährts zu bremsen. Dann erfolgte die Abtrennung der Raumsonde 
MGS, die sich jetzt auf dem Weg zum Mars befindet. Unterdessen sollte die Zweit-
stufe zum Verbrennen des Resttreibstoffs erneut zünden, wodurch ein späteres 
Explodieren verhindert werden soll (was ein Problem der Delta-Stufen in den 
siebziger Jahren war).

MGS wurde von Lockheed Martin Astronautics in Denver gebaut und wird vom Jet 
Propulsion Laboratory in Pasadena betrieben. Die Instrumentierung von MGS be-
steht aus einer Orbiterkamera, einem Laseraltimeter, einem Elektronenre-
flektometer, einem thermalen Emissionsspektrometer, einem Radioübertragungs-
system und einem Magnetometersystem. Das Radioübertragungssystem wird es 
zukünftigen Mars-Landesonden erlauben, Daten zur Erde zu übertragen. MGS ist 
zudem mit einem durch zwei flüssige Treibstoffkomponenten betriebenen Antriebs-
system versehen, das ähnlich wie bei Cassini ausgelegt ist, aber das britische 
Triebwerk Leros 1b einsetzt. MGS wird im September 1997 eine Marsbahn erreichen 
und mittels Aerobraking bis Januar 1998 seine anfänglich elliptische Bahn zur 
Kartografierung auf einen polaren 450-km-Orbit absenken.


Galileo führte am 4. November 1334 UTC in einem Abstand von 1118 km einen nahen 
Vorbeiflug an Kallisto durch und erreichte zwei Tage später das Perijovum des 
dritten Umlaufs. Beim nächsten Umlauf wird am 19. Dezember ein naher Vorbeiflug 
an Europa stattfinden.

Die Landekapsel des chinesischen Aufklärungssatelliten FSW-2 ging am 4. November 
sicher in China nieder.

Erratum: Der Eintrag des APL-Satelliten VE-4 in der Tabelle der letzten Ausgabe 
gehört durch den am 13. Dezember 1964 gestarteten 5E-5 ersetzt.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name             Trägerrakete  Startgelände     Aufgabe    I.D.

 4 Sep 0901   Kosmos 2333      Zenit-2       Baikonur LC45L   Funkaufkl.  51A
 5 Sep 1247   Kosmos 2334 )    Kosmos-3M     Plessezk LC132/1 Navsat      52A
              UNAMSat     )                                               52B
 6 Sep 1737   Inmarsat III F2  Proton        Baikonur LC81    Komsat      53A
 8 Sep 2149   GE-1             Atlas IIA     Canaveral LC36B  Komsat      54A
11 Sep 0000   Echostar II      Ariane 42P    Kourou ELA2      Komsat      55A
12 Sep 0849   Navstar 30       Delta 7925    Canaveral LC17A  Navsat      56A
16 Sep 0855   Atlantis         Shuttle       Kennedy LC39A    Raumschiff  57A
26 Sep 1751   Express          Proton-K      Baikonur         Komsat      58A
20 Okt 0730?  FSW-2            Chang Zheng 2D Jiuquan         Fernerkund. 59A
24 Okt 1137   Molnija-3        Molnija-M     Plessezk         Komsat      60A
 4 Nov 1709   SAC-B/HETE       Pegasus XL    Wallops          Forschung   61A
 7 Nov 1700   MGS              Delta 7925    Canaveral LC17A  Marssonde

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        LC39B         STS-80         Nov.
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-82     13. Feb.
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-81     12. Jan.
OV-105 Endeavour       Palmdale      OMDP

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/
ML2/RSRM-54                VAB Bucht 1    STS-81
ML3/RSRM-49/ET-80/OV-102   LC39B          STS-80

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
| Back issues:  ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*       |
'-------------------------------------------------------------------------'