Ausgabe 316

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 316                                             27. März 1997, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Redaktioneller Hinweis
----------------------

Entschuldigung für das verspätete Erscheinen dieser Ausgabe. Ich war beruflich 
stark eingespannt (siehe Artikel über AXAF weiter unten).

Shuttle und Mir
---------------

Nachdem das neuerliche Ankoppeln von Progress M-33 an die Mir misslungen war, 
wurde am 12. März 0235 UTC das Retromanöver durchgeführt, gefolgt vom Wiederein-
tritt über dem Pazifischen Ozean um 0323 UTC.

Die nächste Shuttle-Mission STS-83 ist für den 3. April mit OV-102 Columbia 
geplant. Es wird ein Spacelab-Langmodul (vermutlich das CD-Modul, Flugeinheit 1, 
das zuletzt bei STS-73/USML-2 eingesetzt wurde - kann das jemand bestätigen?) 
und eine Ausrüstungspalette für verlängerte Shuttle-Missionen mitgeführt werden. 
Die Nutzlast des Weltraumlabors ist MSL-1 (Microgravity Science Laboratory 1). 
Es ist nach STS-7/OSTA-2 die zweite Shuttle-Nutzlast, die MSL-1 genannt wird. 
Ein MSL-2 war bei Mission 61-C im Jahre 1986 dabei. Die früheren MSL-1 und MSL-2 
haben nichts mit der aktuellen Nutzlast zu tun. Die Besatzung von STS-83 besteht 
aus James Halsell und Susan Still (Kommandant und Pilot), Janice Voss (Nutzlast-
kommandant), Mike Gernhardt und Donald Thomas (Missionsspezialisten) sowie Roger 
Crouch und Gregory Linteris (Nutzlastspezialisten). Cady Coleman ist Ersatz für 
Thomas, der sich beim Training seinen Knöchel brach. Es sieht jetzt aber so aus 
als könnte Thomas fliegen. Crouch ist ein Angestellter am NASA-Hauptquartier und 
diente als Reserve bei IML-1. Linteris arbeitet beim Nationalen Institut für 
Standards und Technologie (NIST).

OV-105 Endeavour kehrte am 27. März nach ihrer Generalüberholung bei Boeing 
North American in Kalifornien zum Kennedy-Raumfahrtzentrum zurück. Sie sollte 
bei STS-88 die erste Shuttle-Nutzlast zur Raumstation bringen, aber die Mission 
wurde verschoben und das Startmanifest wird überarbeitet.

AXAF
----

Das Advanced X-ray Astrophysics Facility ist NASAs nächster astronomischer 
Satellit der Observatoriumsklasse. Sein Start ist im August 1998 mit der Raum-
fähre OV-102 Columbia geplant. Eine zweistufige IUS wird es auf eine hochellip-
tische Bahn befördern und ein flüssig betriebener Bordantrieb wird die Bahn dann 
auf 10000 x 140000 km x 28,5° anheben. Das Teleskop hat eine Brennweite von 
10 Metern. Die Röntgenstrahlen werden mit zwei Kameras (ACIS, mit 10 auf 
ASCA/SIS-Technologie basierenden CCD-Röntgenchips, und HRC, das über vier Mikro-
kanalplattenpaare verfügt, ähnlich denen bei ROSAT/HRI, nur viel größer) aufge-
spürt. Zwei Beugungsgitter können zur hochauflösenden Spektroskopie im Strah-
lengang platziert werden. AXAF wird hochauflösende räumliche und spektrale 
Beobachtungen von Röntgenquellen wie Quasaren, Galaxienhaufen, Supernovaüber-
resten, binären und aktiven Sternen und sogar Kometen machen.

Hauptauftragnehmer TRW baut das Raumfahrzeug in Kalifornien. Die Strukturtests 
der Satellitenplattform und die Überprüfung der Passform der Teleskopröhre wur-
den abgeschlossen. Unterdessen kalibrieren in Alabama Wissenschafter des NASA-
Raumflugzentrums Marshall (MSFC), des Smithsonian Astrophysical Observatory, vom 
MIT, Penn State, Utrecht und MPE in Garching das Teleskop und seine wissen-
schaftlichen Instrumente. In einer kürzlichen Pressemitteilung verlautbarten 
wir, dass Spiegeltests ergaben, dass 70 Prozent der Röntgenstrahlen einer Punkt-
quelle auf einen Bereich von einer halben Bogensekunde Durchmesser fokussiert 
werden können. Das ist viel besser als bei den derzeit im Orbit befindlichen 
Röntgenteleskopen. Das sind sehr ermutigende Neuigkeiten, die bestätigen, dass 
wir den Spiegel korrekt konstruiert haben. Als Nächstes werden die Spiegel in 
Kombination mit den Instrumenten getestet. Die Kalibrationstests begannen im 
Dezember und laufen seither 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Das Teleskop 
befindet sich in einer zwei Stockwerke hohen Vakuumkammer am NASA-MSFC und die 
hiesigen Wissenschafter gehen abwechselnd für ein bis zwei Wochen hin und beauf-
sichtigen in 12-Stunden-Schichten die Arbeiten und die Datenreduktion. 

Kürzliche Starts
----------------

Der Direktfernsehsatellit Tempo 2 wurde am 8. März mit der Lockheed Martin Atlas 
IIA AC-128 von Cape Canaveral gestartet. Tempo gehört TCI Satellite 
Entertainment Inc. und basiert auf dem Satellitenbus FS-1300 von Space Sys-
tems/Loral. Die Zweitstufe Centaur IIA zündete zweimal und beförderte Tempo 2 
auf eine subsynchrone Transferbahn von 256 x 21125 km x 25,0° mit einer Umlauf-
periode von 369,9 min. Er hob die Bahn mit seinem eigenen Triebwerk auf geosyn-
chrone Höhe an und war am 27. März auf Position bei 109,9° W.

Informationen von Ron Pedersen besagen, dass die Satelliten der Serie Intelsat 8 
(wie bei dem am 1. März gestartet Intelsat 801) als Apogäumstriebwerk das 
Leros 1 von British Royal Ordnance einsetzen.

Erratum: Igor Lissow meldet, dass seiner Meinung nach und entgegen früherer 
Berichte die Satelliten Seja und Mozhaets nicht dieselben sind. Daher bin ich 
nicht sicher, wer Seja baute, auch wenn NPO PM vermutlich dennoch Hauptauftrag-
nehmer und das russische Verteidigungsministerium dessen Eigner ist. Er könnte 
primär der Kommunikation anstatt Navigation und Geodäsie dienen. Seja ist auf 
einer Umlaufbahn von 424 x 467 km x 97,3°. Falls jemand mehr über Seja weiß, so 
bitte ich um Nachricht.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name             Trägerrakete   Startgelände    Aufgabe    I.D.

12 Jan 0928   Atlantis         Shuttle        Kennedy LC39B   Raumschiff  01A
17 Jan 1628   GPS 42           Delta 7925     Canaveral LC17A Navsat      FTO
30 Jan 2204   GE 2     )       Ariane 44L     Kourou ELA2     Komsat      02A
              Nahuel 1A)                                      Komsat      02B
10 Feb 1409   Sojus TM-25      Sojus-U        Baikonur LC1    Raumschiff  03A
11 Feb 0855   Discovery STS-82 Shuttle        Kennedy LC39A   Raumschiff  04A
12 Feb 0450   Haruka           M-V            Kagoshima       Astronomie  05A
14 Feb 0347   Kosmos 2337      Zyklon-3       Plessezk LC32/1 Komsat      06A
              Kosmos 2338                                     Komsat      06B
              Kosmos 2339                                     Komsat      06C
              Gonez-D1 Nr. 4                                  Komsat      06D
              Gonez-D1 Nr. 5                                  Komsat      06E
              Gonez-D1 Nr. 6                                  Komsat      06F
17 Feb 0142   JCSAT 4          Atlas IIAS     Canaveral LC36B Komsat      07A
23 Feb 2020   DSP F18          Titan 4B       Canaveral LC40  Frühwarnung 08A
 1 Mrz 0107   Intelsat 801     Ariane 44P     Kourou ELA2     Komsat      09A
 4 Mrz 0200   Seja             Start-1        Swobodny LC5    Komsat      10A
 8 Mrz 0601   Tempo 2          Atlas IIA      Canaveral LC36A Komsat      11A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        LC39A         STS-83      3. Apr.
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-85     17. Juli
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-84     15. Mai
OV-105 Endeavour       KSC SLF       STS-88     verschoben

ML/SRB/ET/Konfiguration

ML1/
ML2/RSRM-60/ET-85           VAB Bucht 3    STS-84
ML3/RSRM-59/ET-84/OV-102    LC39A          STS-83

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
| Back issues:  ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*       |
'-------------------------------------------------------------------------'