Ausgabe 329

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 329                                            8. August 1997, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Mir
---------------

Sojus TM-26 wurde am 5. August 1536 UTC in Kasachstan gestartet. Die Besatzung 
besteht aus Anatoli Solowjow und Pawel Winogradow. Am 6. August war die Umlauf-
bahn 241 x 279 km x 51,6°. Im Vergleich dazu war die von Mir 386 x 392 km x 
51,6°. Das Schiff koppelte am 7. August 1702 UTC an das Modul Kwant der Mir. Die 
Besatzung steuerte in der Endphase manuell, was nicht ungewöhnlich ist. 
Progress M-35 legte am 6. August 1146 UTC von der Mir ab, um den Kopplungsadap-
ter freizumachen. Sojus TM-25 verbleibt am vorderen Kopplungsstutzen.

Discovery (OV-103) wurde am 7. August 1441:00 UTC vom Kennedy-Raumfahrtzentrum 
zur Mission STS-85 gestartet. Sie erreichte eine Umlaufbahn von 289 x 300 km x 
57,0°. Die Besatzung der Discovery besteht aus Curt Brown (Kommandant), Kent 
Rominger (Pilot), Jan Davis (Nutzlastkommandant), Bob Curbeam, Stephen Robinson 
und Bjarni Tryggvason (Missionsspezialisten). Tryggvason ist Astronaut der kana-
dischen Weltraumagentur und die erste in Island geborene Person, die ins All 
fliegt. In der Nutzlastbucht der Discovery befindet sich folgende Ladung:
Bucht 1-2: externe Luftschleuse
Bucht 5:   MPESS (Multi Purpose Experiment Support Structure) mit der Nutzlast 
           MFD (Manipulator Flight Demonstration) der japanischen Weltraum-
           agentur. Dabei werden Tests mit der "Roboterhand" durchgeführt, die 
           am Ende des Roboterarmes sitzen wird, der für das japanische 
           Raumstationsmodul entwickelt wird.
Bucht 6 Bb. Seitenwand: kleiner Träger mit dem Strahlungszähler ITEPC
Bucht 7:   MPESS mit der Nutzlast TAS-01 (Anwendungstechnologien und Forschung)
           aus dem Programm Hitchhiker-M von NASA-Goddard.
           TAS-01 umfasst mehrere GAS-Kanister mit wissenschaftlichen
           Experimenten, einschließlich des zweiten Einsatzes des Shuttle-
           Laseraltimeters und einem Instrument zur Messung des absoluten 
           bolometrischen Energieflusses der Sonne.
Bucht  9:  ASTRO-SPAS, eine frei fliegende Plattform der deutschen DASA, die bei
           ihrem 2. Einsatz die Atmosphärenforschungsnutzlast CRISTA-SPAS beher-
           bergt. CRISTA-SPAS wurde am 7. Aug. 2227 UTC mittels RMS ausgesetzt.
Bucht 11 Bb. Seitenwand: ein kleiner Träger mit dem Sender/Empfänger ERPCL
           zur Kommunikation mit SPAS während seines Freiflugs
Bucht 12:  MPESS mit Goddards Hitchhiker-Nutzlast IEH-2. International
           Extreme Ultraviolet Hitchhiker ist eine gemeinsame Astronomienutzlast 
           der NASA und Italiens. Ihre beiden Hauptinstrumente sind der Ultra-
           violetspektrograf UVSTAR und das Instrument SEH für das extreme so- 
           lare Ultraviolet. Auf MPESS sind zudem die Airglow-Studien GLO-5 und
           GLO-6 sowie das Technologieexperiment Data-Chaser untergebracht.
           Das Hauptziel UVSTARs ist die Untersuchung der Emissionen im extremen
           UV durch den von Io generierten Plasmatorus um den Jupiter.
Bucht 13 Stb. Seitenwand: GABA (GAS Beam Adapter) mit GAS-Experimentencontainern
           G-572 und G-745. G-572 hat Experimente der Hochschule Bellermine und
           der Uni Utah; G-745 enthält Schülerexperimente der Mayo High School.

Wendy Lawrence wurde von der Besatzung STS-86 abgezogen [sic!] und durch David 
Wolf ersetzt. Damit wird er Mike Foale auf der Mir ablösen. Wolf ist im Unter-
schied zu Lawrence im Umgang mit dem Orlan-Raumanzug trainiert und könnte somit 
Außenbordeinsätze zur Reparatur des Spektr-Moduls durchführen.

Kürzliche Starts
----------------

Am 23. Juli wurde ein GPS-Satellit gestartet. Meinem Verständnis nach handelte 
es sich dabei um den dritten Satelliten der Variante IIR bzw. Navstar SVN 43. Es 
ist der zweite Start eines Satelliten der Variante IIR und der Erste, der den 
Orbit auch erreichte. Die Zweitstufe der Delta gelangte auf eine Umlaufbahn von 
196 x 1339 km x 37,7°. Die Drittstufe PAM-D erreichte eine Umlaufbahn von 187 x 
20363 km x 39° und trennte sich von dem GPS ab. Der eingebaute Apogäumsmotor 
Thiokol Star 37 zündete am 25. Juli und beförderte SVN 43 auf eine operationelle 
Bahn von 19876 x 20223 km x 54,9°. Kleinere Bordtriebwerke werden die ab-
schließende Bahnjustierung vornehmen.

Der Satellit Superbird C wurde am 28. Juli mit einer Lockheed Martin Atlas IIAS 
gestartet. Es ist ein Fernmeldesatellit der Space Communications Corporation in 
Japan, der von Hughes auf Basis des Baumusters HS-601 gefertigt wurde. Die Atlas 
nutzte wieder die supersynchrone Transfertechnik und beförderte Superbird auf 
eine hochelliptische Umlaufbahn von 333 x 91062 km x 25,3°. Das Bordtriebwerk 
Marquardt R-4D-12 wird für das Erreichen einer kreisförmigen geostationären 
Umlaufbahn das Apogäum absenken und das Perigäum anheben.

Orbital Sciences startete am 1. August eine Pegasus XL, die den Satelliten 
OrbView-2 für ihre Tochtergesellschaft OrbImage im Orbit platzierte. Orbview-2, 
früher bekannt unter der Bezeichnung SeaStar, wird per vertraglicher Verein-
barung mit der NASA ozeanografische Daten bereitstellen. Das Trägerflugzeug vom 
Typ L-1011 hob gegen 1915 UTC von Vandenberg ab und klinkte die Rakete um 2020 
UTC über dem Pazifik aus. Der Satellit ist mit dem abbildenden Sensor SeaWIFS 
ausgestattet. Die anfängliche Bahn von Orbview-2 war 294 x 311 km x 98,3°.

Die neuesten Iridium-Satelliten haben damit begonnen, ihre ursprüngliche Bahn 
von 620 x 650 km anzuheben.
        28. Juli      6. Aug.
 SV015  695 x 705     773 x 780 x 86,4
 SV017  667 x 671     773 x 780 x 86,4
 SV018  665 x 673     773 x 779 x 86,4
 SV020  667 x 671     772 x 782 x 86,4
 SV021  627 x 645     626 x 656 x 86,3
Das bestätigt, dass SV021 jener Satellit ist, der versagt hat und auf seiner 
anfänglichen Bahn geblieben ist. Die zweite Stufe der Delta senkte ihre Bahn 
nach dem Absetzen der Satelliten auf 266 x 620 km ab.

Eine Ariane 44P beförderte am 8. August mit Flug V98 von Kourou aus den Satelli-
ten PAS-6, der auf dem Satellitenbus Space Systems/Loral FS-1300 basiert, in den 
Orbit. Panamsat (das vor Kurzem mit Hughes Galaxy fusionierte) ist Eigner von 
PAS 6, der Direktfernsehen in Südamerika bereitstellen wird. Die Startmasse 
beträgt 3420 kg und die Leermasse 1285 kg. Die Nutzlast umfasst 6 Ku-Band-Trans-
ponder. Die Ariane platzierte ihre Fracht auf eine Transferbahn von 181 x 37143 
km x 7,1°. PAS 5 wird im Laufe dieses Monats mit einer Proton von Baikonur ge-
startet werden.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name             Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe   I.D.

 3 Jun 2321   Inmarsat 3 F4)   Ariane 44L     Kourou ELA2      Komsat     27A
              Insat 2D     )                                   Komsat     27B
 6 Jun 1757   Kosmos 2344      Proton-K/DM-2M Baikonur LC200   Aufklär.?  28A
10 Jun 1201   FY-2             Chang Zheng 3  Xichang          Wetter     29A
18 Jun 1402   Iridium SV009 )  Proton-K/DM-5  Baikonur         Komsat     30D
              Iridium SV010 )                                  Komsat     30C
              Iridium SV011 )                                  Komsat     30G
              Iridium SV012 )                                  Komsat     30B
              Iridium SV013 )                                  Komsat     30E
              Iridium SV014 )                                  Komsat     30A
              Iridium SV016 )                                  Komsat     30F
25 Jun 2344   Intelsat 802     Ariane 44P     Kourou ELA2      Komsat     31A
 1 Jul 1802   Columbia       ) Shuttle        Kennedy LC39A    Raumschiff 32A
              Spacelab MSL-1R)
 5 Jul 0411   Progress M-35    Sojus-U        Baikonur LC1     Fracht     33A
 6 Jul 0600   Sojourner        -          Sagan Station, Mars  Rover
 9 Jul 1304   Iridium SV015 )  Delta 7920     Vandenberg SLC2W Komsat     34A
              Iridium SV017 )                                  Komsat     34B
              Iridium SV018 )                                  Komsat     34C
              Iridium SV020 )                                  Komsat     34D
              Iridium SV021 )                                  Komsat     34E
23 Jul 0343   GPS SVN 43       Delta 7925     Canaveral LC17A  Navsat     35A
28 Jul 0115   Superbird C      Atlas IIAS     Canaveral LC36B  Komsat     36A
 1 Aug 2020   OrbView 2        Pegasus XL     Vandenberg       Fernerkun. 37A
 5 Aug 1536   Sojus TM-26      Sojus-U        Baikonur LC1     Raumschiff 38A
 7 Aug 1441   Discovery        Shuttle        Kennedy LC39A    Raumschiff 39A
 7 Aug 2227   CRISTA-SPAS                     OV-103, LEO      Fernerkun. 39B
 8 Aug 0646   PAS 6            Ariane 4       Kourou ELA2      Komsat     40A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 2   STS-87     19. Nov
OV-103 Discovery       LC39A         STS-85      7. Aug.
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-86     18. Sep.
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-89     15. Jan.

MLP/SRB/ET/Konfiguration

MLP1/
MLP2/RSRM-61                VAB Bucht 1?   STS-86
MLP3/RSRM-57/ET-87/OV-103   LC39A          STS-85

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/QEDT/jcm/space/jsr/jsr.html             |
| Back issues:  ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*       |
'-------------------------------------------------------------------------'