Ausgabe 341

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 341                                         17. November 1997, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Mir
---------------

Der Start von Columbia zur Wissenschaftsmission STS-87 steht für den 19. Novem-
ber an. Nutzlasten in der Ladebucht sind: (Ladebuchtpositionen sind nur ungefähr 
und werden bei Gelegenheit noch präzisiert werden.)
 NaSBE        GABA,  Bucht 2 Stb.
 EDFT-OTD     APC?,  Bucht 3 Bb. 
 G-036        GABA,  Bucht 4 Bb. 
 EDFT-ORU     GABA?, Bucht 4 Stb.
 Spartan      MPESS, Bucht 5
 TGDF         GABA,  Bucht 6 Bb.
 LHP          GABA,  Bucht 6 Stb.
 SOLSE        GABA,  Bucht 7 Stb.
 USMP-4 vorn  MPESS, Bucht 8?
 USMP-4 hint. MPESS, Bucht 9?
 OARE         Bucht 11, Kiel
 EDO          Bucht 13

Das MPESS ist eine große Vorrichtung quer über den Laderaum, auf der große Expe-
rimente fixiert werden können. GABA und APC sind kleine Träger, die an den Sei-
tenwandungen der Nutzlastbucht angebracht werden. 

Die Hauptnutzlast von STS-87 besteht aus Spartan 201 und USMP-4. Spartan 201 ist 
ein frei fliegendes Sonnenobservatorium, das auf einem MPESS-Träger sitzt. Es 
wird mit dem Roboterarm ausgesetzt und wieder eingefangen werden. Das ist sein 
vierter Flug. USMP-4 ist eine US-Mikrogravitationsnutzlast mit Experimenten zur 
Materialverarbeitung im freien Fall. Es besetzt zwei MPESS, auf denen eine An-
zahl von Öfen und Verarbeitungsapparaturen montiert sind.

Bei den EDFT-Nutzlasten handelt es sich um Ausrüstung für Praxistests von Außen-
bordeinsätzen auf der Raumstation. OTD ist ein experimenteller Kran und ORU ist 
ein Modell eines austauschbaren orbitalen Bauelements.

Die Langzeitmissionsausrüstung EDO am Heck des Schachtes liefert zusätzlichen 
Strom bei langen Raumflügen.

Die Experimente G-036, NaSBE, TGDF, LHP und SOLSE sind in sog. GAS-Kanistern 
(Getaway Special) untergebracht. LHP steht für Loop Heat Pipe und NaSBE ist eine 
experimentelle Natrium-Schwefel-Batterie. SOLSE und LORE sind Ozonmesseinrich-
tungen. G-036 ist ein Schulexperiment des El Paso Community College zum Anmi-
schen von Zement im Weltraum. Es sollte ursprünglich mit STS-86 fliegen. TGDF 
steht für turbulente Gasdiffusionsflammen, einem physikalischen Grundlagenex-
periment.

OARE ist bei allen Einsätzen der Columbia dabei und misst Beschleunigungswerte 
während des Fluges.

Bei einem Raumausstieg wird ein kleiner Satellit ausgebracht werden, nachdem er 
in der Kabine der Raumfähre nach oben befördert worden ist. AERCam Sprint ist 
eine ferngesteuerte frei fliegende Fernsehkamera, die mit Gasdüsen verbunden und 
in einem kugelförmigen Gehäuse untergebracht ist. Es ist ein Prototyp zur Erpro-
bung von Kontrollmöglichkeiten des Äußeren der Raumstation, ohne Astronauten 
nach draußen schicken zu müssen.

Die Besatzung von STS-87 besteht aus Kommandant Kevin Kregel, Pilot Steven 
Lindsey, den Missionsspezialisten Winston Scott, (dem aus Indien stammenden) 
Kalpana Chawla, Takao Doi (japanische Raumfahrtagentur NASDA) und dem Nutzlast-
spezialisten Leonid Kadenjuk der ukrainischen Raumfahrtagentur.

Atlantis ist zur Generalüberholung in Palmdale eingetroffen. Es werden neue 
Cockpitanzeigen eingebaut und die Luftschleuse wird in den Bereich des Kopp-
lungssystems in der Nutzlastbucht verlegt werden.

Die äußere Luke für Raumausstiege auf Kwant-2 leckt weiterhin. Eine neue äußere 
Lukendichtung wird mit dem nächsten Progress-Frachtschiff angeliefert werden. 
Die innere Luftschleuse ist jedoch sicher versiegelt und wird weiterhin für 
Ausstiege verwendet werden.

Kürzliche Starts
----------------

Eine Chrunitschew Proton mit einer Oberstufe Blok DM-2 von Energia startete am 
12. November von Baikonur mit dem ersten geostationären Fernmeldesatelliten der 
Serie Kupon des russischen Bankensystems. Kupon ist der erste kommerzielle Fern-
meldesatellit der Lawotschkin-Gruppe, die üblicherweise Planetensonden und Früh-
warnsatelliten fertigt. Vorhergegangene russische Fernmeldesatelliten wurden von 
NPO Prikladnoj Mechaniki gebaut. Kupon gehört der russischen Zentralbank (und 
möglicherweise Global Information Systems in Moskau) und überträgt Finanzdaten 
für das Netzwerk von Bankir.

Am 12. November 2148 UTC startete Ariane V102 erfolgreich zwei Fernmeldesatelli-
ten. Die Ariane 44L hat vier seitliche flüssig betriebene Starthilfsraketen von 
Daimler-Benz Aerospace. Die erste Stufe Aerospatiale L220 trennt sich nach 
3 Minuten ab. Die zweite Stufe Daimler-Benz L33 zündet dann für 2 weitere Minu-
ten, gefolgt von der 13-minütigen Zündung des hochenergetischen Triebwerks der 
dritten Stufe Aerospatiale H-10-3, das mit flüssigem Wasserstoff betriebenen 
wird und das um 2208 UTC zusammen mit der Nutzlast auf eine Umlaufbahn gelangte. 
Anders als die Delta, Atlas und Proton erreicht die Ariane 4 direkt eine ellip-
tische geostationäre Transferbahn, ohne vorher eine niedrige Parkbahn anzu-
steuern. Der Satellit Sirius 2 wurde um 2210 UTC abgesetzt. Dann um 2212 wurde 
die Oberseite der SPELDA-Struktur abgetrennt, welche die unterere Nutzlast ein-
schließt. Um 2214 wurde der Satellit Carkawarta-1 vom untereren Teil SPELDAs, 
der mit der H-10-3 verbunden bleibt, ausgestoßen.

Die erste Nutzlast von V102 war Sirius 2, ein auf dem Spacebus 3000 basierender 
und im Ku-Band operierender Kommunikations- und Fernsehübertragungssatellit der 
schwedischen NSAB (Nordiska Satellitaktiebolaget), der von Aerospatiale in 
Cannes gebaut wurde. Der erste Satellit NSABs war TELE-X, ein Spacebus 300, der 
1989 gestartet wurde. Später kam Sirius 1 hinzu, ein viel kleinerer Satellit, 
der sich bereits im Orbit befand. Sirius 1 war ursprünglich Marcopolo 1 von 
British Satellite Broadcasting und wurde im Dezember 1993 in der Umlaufbahn von 
NSAB akquiriert.

Die zweite Nutzlast war Cakrawarta 1, früher bekannt als Indostar. Es ist der 
erste einer neuen Type kleiner Fernmeldesatelliten, dem StarBus, der von CTA 
Inc. in Rockville, Maryland entwickelt wurde und inzwischen von Orbital Sciences 
aufgekauft wurde. Wenngleich StarBus in Presseberichten als leichter Satellit 
bezeichnet wurde, so sind Start- und Leermasse von Indostar mit 1385 kg bzw. 643 
kg (dem noch in Produktion befindlichen) Hughes HS-376 sehr ähnlich. Eigner des 
Satelliten ist PT MediaCitra Indostar, die ihn für Fernsehübertragungen in Indo-
nesien nutzen wird. Der Satellit ist mit einem flüssig betriebenen Antrieb von 
Primex Aerospace versehen. (Möglicherweise! Es gibt dazu unterschiedliche Dar-
stellungen. Kann das jemand bestätigen?) Ungewöhnlich ist die S-Band-Antenne. 
Die meisten Fernsehübertragungssatelliten verwenden das Ku-Band bei 11 GHz, aber 
anscheinend ist das S-Band bei einer Frequenz im Bereich von 2,5 GHz besser für 
den regnerischen indonesischen Himmel geeignet.

Errata: Lacrosse 3 ist auf einer Umlaufbahn mit 57,3° Neigung. Der zweite 
TRUMPET wurde im Juli 1995 gestartet.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete  Startgelände     Aufgabe   I.D.

 5 Okt 1508   Progress M-36     Sojus-U       Baikonur LC1     Fracht     58A
 5 Okt 2101   Echostar III      Atlas IIAS    Canaveral LC36B  Komsat     59A
 9 Okt 1808   Foton Nr. 11  )   Sojus-U       Plessezk         Mikrograv. 60A
              Mirka         )
15 Okt 0843   Cassini  )        Titan Centaur Canaveral LC40  Saturnsonde 61A
              Huygens  )                                       Titansonde
16 Okt 1913   Apstar 2R         CZ-3B         Xichang          Komsat     62A
22 Okt 1315   STEP M4           Pegasus XL    Insel Wallops    Technolog. 63A
24 Okt 0232   Lacrosse 3        Titan 4A      Vandenberg SLC4E Aufklärung 64A
25 Okt 0046   DSCS III B-13 )   Atlas IIA     Canaveral LC36A  Komsat     65A
              Falcon Gold   )                                  Technolog. 65B
30 Okt 1343   Maqsat H )        Ariane 5      Kourou ELA3      Technolog. 66A
              Maqsat B )                                                  66B
              YES      )                                                  66C
 2 Nov 1225   SCD-2A            VLS           Alcantara        Fernerkun. FTO
 3 Nov 0405   Sputnik-40                      Mir, LEO         Demo       58C
 5 Nov 0030   GPS 38            Delta 7925    Canaveral LC17A  Navsat     67A
 8 Nov 0205   Trumpet 3         Titan Centaur Canaveral LC41   Funkaufkl. 68A
 9 Nov 0134   Iridium 38 )      Delta 7920    Vandenberg SLC2W Komsat     69E
              Iridium 39 )                                     Komsat     69D
              Iridium 40 )                                     Komsat     69C
              Iridium 41 )                                     Komsat     69B
              Iridium 43 )                                     Komsat     69A
12 Nov 1700   Kupon             Proton        Baikonur LC200   Komsat     70A
12 Nov 2148   Sirius 2     )    Ariane 44L    Kourou ELA2      Komsat     71A
              Cakrawarta 1 )                                   Komsat     71B

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        LC39B         STS-87     19. Nov
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-91     28. Mai
OV-104 Atlantis        Palmdale      OMDP
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-89     15. Jan.

MLP/SRB/ET/Konfiguration

MLP1/RSRM63/ET-89/OV-102 LC39B         STS-87
MLP2/
MLP3/RSRM64              VAB Bucht 1   STS-89

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*       |
'-------------------------------------------------------------------------'