Ausgabe 349

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 349                                          10. Februar 1998, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Mir
---------------

Trotz der Probleme mit seinem Sokol-Notfallraumanzug löste Andy Thomas am 25. 
Januar David Wolf als Besatzungsmitglied der Mir ab. Endeavour legte am 29. 
Januar 1657 UTC von der Mir ab und umrundete die Station, bevor das Trennmanöver 
erfolgte. Endeavour landete am 31. Januar 2235 UTC auf Rollbahn 15 des Kennedy-
Raumfahrtzentrums.

Kurz bevor Endeavour ablegte, startete Sojus TM-27 mit der nächsten Besatzung 
der Mir. Kommandant ist Talgat Mussabajew aus Kasachstan und Bordingenieur ist 
der Russe Nikolai Budarin. Der französische Astronaut Léopold Eyharts ist For-
schungskosmonaut von Sojus TM-27 und wird bis zur Rückkehr der Besatzung von 
Sojus TM-26, Anatoli Solowjow und Pawel Winogradow, im Februar an Bord der Mir 
bleiben. Nachdem Sojus TM-27 in der Umlaufbahn war und Endeavour abgekoppelt 
hatte, waren 13 Menschen in drei verschiedenen Raumfahrzeugen im Weltraum und 
stellten damit den bestehenden Rekord ein.

Progress M-37 legte am 30. Januar 1253 UTC vom Kwant-Modul ab. Sojus TM-27 
koppelte daraufhin am 31. Januar 1754 UTC an diesen Adapter (+X). Nach dem Ab-
flug von Sojus TM-26 vom Kopplungsadapter -X der Mir wird TM-27 auf diese Seite 
umsetzen und an diesem Adapter -X festmachen. Progress M-37 kann dann einen 
Kopplungsversuch an +X machen und dabei die Fernsteuerung mittels TORU weiter 
austesten.

Die nächste Raumtransportermission ist STS-90/Neurolab mit dem Orbiter Columbia.

Kürzliche Starts
----------------

Ein geheimer Satellit des US-Nachrichtendienstes wurde am 29. Januar mit einer 
Lockheed Martin Atlas IIA Centaur auf eine elliptische Bahn mit 63 Grad Inklina-
tion befördert. Diese Trägerrakete, AC-109, wurde der Produktionsnummer zufolge 
lange nach ihrer Herstellung gestartet. Also hatte sich die Nutzlast wahrschein-
lich um einige Jahre verzögert. Es gibt Gerüchte, wonach der Name des Satelliten 
CAPRICORN ist. Es könnte sich um einen Nachfolger der Fernmelde-Relaissatelliten 
SDS handeln, die zur Weiterleitung der Bilder von Spionagesatelliten dienten. 
Außerdem könnte sich als Sekundärnutzlast entweder ein Infrarotsensor zur 
Raketenfrühwarnung oder eine Signalaufklärungsanlage an Bord befinden. Eine 
andere Theorie besagt, dass es sich um die Nutzlast COBRA BRASS zur Erprobung 
von Raketenfrühwarntechnologie im Infrarotbereich handelt, deren Start für die-
ses Jahr angekündigt wurde.

Beim ersten Start von Arianespace in diesem Jahr wurden mit einer Ariane 44LP 
zwei Satelliten auf eine geostationäre Transferbahn befördert. Die obere Nutz-
last war Brasilsat B-3, ein brasilianischer Fernmeldesatellit von EMBRATEL. Es 
ist der dritte Satellit des Baumusters Hughes HS-376W, einer drallstabilisierten 
Plattform, die viel größer als die alte Standardversion HS-376 ist und ein flüs-
sig betriebenes Apogäumstriebwerk anstelle eines Feststoffmotors einsetzt. Der 
unterere Satellit war Inmarsat 3 F5 der International Maritime Communications 
Satellite Organization (mit Sitz in London). Inmarsat 3 F5 wurde von Lockheed 
Martin in East Windsor basierend auf dem Satellitenbus LM 4000 gefertigt und 
verwendet einem Feststoff-Apogäumsmotor Thiokol Star 30 [sic!].

Die zweite Trägerrakete vom Typ Taurus erreichte am 10. Februar eine Umlaufbahn, 
womit die Taurus von Orbital Sciences Corp. bei zwei Versuchen zwei Erfolge 
verbuchen konnte. Beim ersten Einsatz verwendete die Taurus noch eine überholte 
Erststufe der Peacekeeper. Diesmal soll es sich um die erste "wirkliche" Taurus 
mit einer Erststufe der Baureihe Castor 120 gehandelt haben. Die Castor 120 ist 
Thiokols zivile Version der Peacekeeper-Stufe. Diese Taurus setzte auch eine 
neue, größere Nasenverkleidung für ihre aus mehreren Satelliten bestehende Nutz-
last ein.

Die Hauptnutzlast der Taurus war Geosat Follow-On (GFO) mit einer Masse von 
365 kg, der von Ball Aerospace auf dem abgewandelten Satellitenbus Techstar 
basierend für das Weltraumkommando und das Kommando zur taktischen Kriegsführung 
der US-Marine angefertigt wurde. Der ursprüngliche Geosat war ein größerer For-
schungssatellit, der 1985 mit einer Atlas gestartet worden war und mit einem 
Funkhöhenmesser Höhenangaben der Meeresoberfläche lieferte (und damit Informa-
tionen über die Form des Erdschwerefeldes). Geosat folgte seinerseits der NASA-
Mission Seasat aus dem Jahre 1978 nach. GFO ist ein kleinerer Satellit, der 
erstmals taktische Höhendaten direkt an Einheiten der US-Marine senden wird, um 
starke Gegenströmungen zu vermeiden. Die Daten von GFO könnten auch eine Rolle 
bei der U-Boot-Abwehr spielen. GFO ist mit einem 13,5-GHz-Pulsradarhöhenmesser, 
einem Radiometer zum Aufspüren von Unterwasserströmungen und Eisschollen, einem 
GPS-Empfänger zur Bestimmung der eigenen Umlaufbahn und Hydrazintriebwerken für 
die Feinjustierung der Bahn ausgerüstet. Die vorgesehene endgültige Bahn GFOs 
ist 800 x 800 km x 108°. Sein anfänglicher Orbit ist 777 x 875 km x 108,0°.

Zwei der auf niedrigen Bahnen umlaufende Fernmeldesatelliten Orbcomms wurden 
ebenfalls bei diesem Flug unterhalb von GFO mitbefördert. Sie folgen den acht 
Satelliten, die im Dezember mit einer Pegasus in den Orbit gebracht worden wa-
ren. Die Endstufe der Taurus transportierte auch das zweite Urnenbehältnis CPAC 
(Celestis Payload Attach Container) mit den eingeäscherten Überresten einiger 
Personen.


Erratum zu JSR 347: Tony Stroeve informierte mich darüber, dass der Satelliten-
bus Lockheed Martin LM700 zwar vom Iridium-Satelliten von Lockheed Martin und 
Motorola abgeleitet wurde, dass aber Iridium selbst nicht als ein LM700 gilt.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete  Startgelände     Aufgabe   I.D.

 7 Jan 0228   Lunar Prospector  Athena-2      SP Florida LC46  Sonde      01A
10 Jan 0032   Skynet 4D         Delta 7925    Canaveral LC17B  Komsat     02A
22 Jan 1256   Ofeq-4            Shavit        Palmachim        Erdbeob.   F01
23 Jan 0248   Endeavour         Shuttle       Kennedy LC39A    Raumschiff 03A
29 Jan 1633   Sojus TM-27       Sojus-U       Baikonur LC1     Raumschiff 04A
29 Jan 1837   CAPRICORN?        Atlas IIA     Canaveral LC36   Komsat?    05A
 4 Feb 2329   Brasilsat B3   )  Ariane 44LP   Kourou ELA2      Komsat     06A
              Inmarsat 3 F5  )                                 Komsat     06B
10 Feb 1320   GFO         )     Taurus        Vandenberg 576E  Höhenmess. 07A
              Orbcomm     )                                    Komsat     07B
              Orbcomm     )                                    Komsat     07C
              Celestis-02 )                                    Bestattung 07D?

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 3   STS-90      2. Apr.
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-91     28. Mai
OV-104 Atlantis        Palmdale      OMDP
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-88      9. Juli?

MLP/SRB/ET/Konfiguration

MLP1/
MLP2/RSRM65            VAB Bucht 3   STS-90
MLP3/

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  ftp://sao-ftp.harvard.edu/pub/jcm/space/news/news.*       |
'-------------------------------------------------------------------------'