Ausgabe 363

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 363                                             18. Juni 1998, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Mir
---------------

Discovery koppelte am 4. Juni 1700 UTC an das SO-Modul der Mir. Andy Thomas ging 
zur Besatzung der Discovery über, Waleri Rjumin führte eine Inspektion der Mir 
durch und es wurde Ausrüstung der NASA von der Station abgezogen. Discovery 
legte am 8. Juni 1601 UTC ab und damit endete die Beteiligung der NASA am Mir-
Programm. STS-91 landete am 12. Juni 1800 UTC auf Rollbahn 15 am Kennedy-Raum-
fahrtzentrum. Discovery befindet sich jetzt im Wartungshangar 2 und wird auf die 
folgende Raumtransportermission STS-95 im Oktober vorbereitet.

Aufgrund der fehlenden Verbindung im Ku-Band konnte das Instrument AMS nur einen 
kleinen Teil der Daten in Echtzeit übermitteln, aber angeblich hat AMS wie er-
wartet Antiprotonen in der kosmischen Strahlung aufgespürt.

Einzelheiten zu GRAB freigegeben
--------------------------------

Am 17. Juni hoben der US-Nachrichtendienst und das US-Marineforschungslabor (NRO 
und NRL) die Geheimhaltung für die ersten Signalaufklärungssatelliten GRAB auf. 
Der erste Start von GRAB erfolgte im Juni 1960, noch kurz vor dem ersten erfolg-
reichen Start eines CORONA-Fotoaufklärungssatelliten. Er war mit Empfängern zum 
Erfassen und Charakterisieren sowjetischer Luftabwehrradars ausgerüstet. Der 
Satellit erhielt den Decknamen SOLRAD und als Deckmantel war er auch mit einem 
wissenschaftlichen solaren Röntgendetektor ausgestattet. Er wurde zusammen mit 
TRANSIT 2A gestartet. Es wurden fünf GRAB-Satelliten gestartet, wobei eine 
passive Attrappe nicht mitgezählt ist, die zur Erprobung einer Technik für 
Doppelsatellitenstarts diente. Das freigegebene Material enthielt keine Angaben 
darüber, welche die anderen Satelliten waren, daher hier meine eigene Rekon-
struktion der Dinge:

 Attrappe  13. Apr. 1960 (mit Transit 1B)
 GRAB 1    22. Juni 1960 (mit Transit 2A)
 GRAB 2    30. Nov. 1960 (mit Transit 3A, verfehlte Umlaufbahn)
 GRAB 3    29. Juni 1961 (mit Transit 4A, zweiter Erfolg)
 GRAB 4    24. Jan. 1962 (mit anderem NRL-Satelliten, verfehlte Umlaufbahn)
 GRAB 5    26. Apr. 1962 (mit einer Scout, verfehlte Umlaufbahn)

Zu der Zeit wurde in manchen öffentlichen Quellen der Name GREB verwendet, was 
vermutlich nur ein Druckfehler war. Ausgeschrieben machen die Abkürzungen GRAB 
und GREB (Galactic Radiation And Background bzw. Galactic Radiation Experiment 
Background) auch im Englischen wenig Sinn.

Ab Mitte 1962 wurden die Nachfolgersatelliten GRABs unter der Leitung der NRO 
gestartet, aber diese unterliegen weiterhin der Geheimhaltung.

GRAB war der erste Satellit des NRL nach dem Programm Vanguard und er nutzte 
dessen Kugel mit 20 Inch Durchmesser als Grundstruktur. So führte das rein 
zivile Programm Vanguard schnell zu einem militärischen Nachfolger. Die Arbeit 
an GRAB begann um die Zeit des ersten erfolgreichen Starts der Vanguard. Die 
Daten GRABs wurden von der NRL sowohl an die Luftwaffe (um den Bombern zu hel-
fen, das sowjetische Radar zu vermeiden) als auch an die NSA weitergegeben. Mehr 
zu den frühen Satelliten NRLs findet sich in meiner Publikation im JBIS (Band 
50, S. 427).

Während eines Besuchs am NRL bekam ich das Einsatzmodell des Raumstationsmoduls 
ICM (Interim Control Module) zu sehen. Das ICM weist zu beiden Seiten APAS-
artige Kopplungsadapter auf. Beim Start im Space Shuttle ist es an einem Ende 
mit einer großen zylinderförmigen Verkleidung verbunden, die wiederum an Schar-
nieren in der Ladebucht befestigt ist. Anscheinend schwingen ICM und Zylinder 
irgendwie nach oben aus dem Schacht und das ICM wird dann mittels Roboterarm auf 
das Orbiter-Kopplungssystem gesetzt? Shuttle und ICM werden daraufhin an Sarja 
ankoppeln. Es fiel kein Wort darüber, wann ICM fliegen wird. Das hängt von den 
Verhandlungen ab, bei denen die russische Regierung von der Notwendigkeit zur 
Fertigstellung des SM-Moduls überzeugt werden soll. Am Antriebssystem des ICM 
wird noch Hand angelegt und es fehlen noch die Kopplungsadapter, aber es wurde 
mir zu verstehen gegeben, dass mit Volldampf daran gearbeitet wird.

Ich war auch bei einem Vortrag von Milt Rosen, dem Vater der Raketen Viking und 
Vanguard, der sich in guter Form zu befinden scheint und engagiert über das 
Programm Vanguard berichtete, wobei er dessen Erfolg am Ende hervorhob, womit es 
Wegbereiter des Wissenschaftsprogramms der NASA war und zur Delta-Rakete führte. 
Außerdem referierte Roger Easton über das frühe NRL und die konkurrierenden 
Entwürfe, die den jetzigen GPS-Navigationssatelliten vorausgingen.

Kürzliche Starts
----------------

Ein drallstabilisierter Fernmeldesatellit des Baumusters Hughes HS-376HP, 
Thor III, wurde am 10. Juni von Boeing für Telenor Satellite Services AS in Oslo 
gestartet. Die Trägerrakete Delta 7925 platzierte Thor III auf einer geostatio-
nären Transferbahn. Die Zweitstufe der Delta erreichte eine niedrige Kreisbahn, 
hob dann das Apogäum auf ungefähr 1400 km an, zirkularisierte diese daraufhin 
bei einer dritten Zündung und trennte sich von der dritten Stufe, die die Nutz-
last auf eine Transferbahn mit hohem Perigäum beförderte. Die zweite Stufe der 
Delta senkte danach mit einem vierten Manöver das Perigäum zum schnellen Wieder-
eintritt wieder ab. Der Satellit Thor III setzt einen Feststoffmotor der Marke 
Thiokol Star 30 ein, um den Orbit auf geostationärer Höhe zu zirkularisieren.

Die russischen strategischen Raketentruppen RVSN starteten am 15. Juni mit einer 
Trägerrakete vom Typ 11K68 Zyklon-3 sechs militärische Fernmeldesatelliten der 
Reihe Strela-3. Das Zirkularisierungsmanöver der dritten Stufe der S5M scheint 
daneben gegangen zu sein, sodass die Satelliten auf einer stärker elliptischen 
Bahn als üblich (1300 x 1900 km) verblieben. RVSN vermeldet dies als den ersten 
Mehrfachstart durch die Raketentruppen, was nicht ganz zutreffend ist - die 
Weltraumtruppen der RVSN führten seit den frühen 60er-Jahren Mehrfachstarts 
durch, jener Truppenteil wurde jedoch später zur unabhängigen Agentur VKS. Dies 
war der erste Mehrfachstart, seitdem die VKS im letzten Jahr aufgelöst worden 
war und der Startbetrieb in den Verantwortungsbereich der RVSN zurückfiel.

Eine ICBM der Type Minuteman wurde vermutlich am 3. Juni vom Silo LF-26 in 
Vandenberg zu einem suborbitalen Testflug auf das Übungsgebiet Kwajalein abge-
feuert. Eine Bestätigung für den Start fehlt mir bislang.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete  Startgelände      Aufgabe   I.D.

 2 Mai 0916   Iridium 69        CZ-2C/SD      Taiyuan           Komsat     26A
              Iridium 71                                        Komsat     26B
 7 Mai 0853   Kosmos 2351       Molnija-M     Plessezk          Frühwarn.  27A
 7 Mai 2345   Echostar 4        Proton-K/DM3  Baikonur          Komsat     28A
 9 Mai 0138   USA 139           Titan Centaur Canaveral SLC40   Funkaufkl. 29A
13 Mai 1552   NOAA 15           Titan 2       Vandenberg SLC4W  Wetter     30A
14 Mai 2212   Progress M-39     Sojus-U       Baikonur LC1      Fracht     31A
17 Mai 2116   Iridium 70)       Delta 7920    Vandenberg SLC2W  Komsat     32A
              Iridium 72)                                       Komsat     32B
              Iridium 73)                                       Komsat     32C
              Iridium 74)                                       Komsat     32D
              Iridium 75)                                       Komsat     32E
30 Mai 1000   Zhongwei 1        CZ-3B         Xichang           Komsat     33A
 2 Jun 2206   Discovery    )    Shuttle       Kennedy LC39A     Raumschiff 34A
              Spacehab     )
11 Jun 0035 [sic!] Thor 3       Delta 7925    Canaveral LC17A   Komsat     35A
15 Jun 2258   Kosmos 2352  )    Zyklon-3      Plessezk LC32     Komsat     36A
              Kosmos 2353  )                                    Komsat     36B
              Kosmos 2354  )                                    Komsat     36C
              Kosmos 2355  )                                    Komsat     36D
              Kosmos 2356  )                                    Komsat     36E
              Kosmos 2357  )                                    Komsat     36F

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 3   STS-93     unbekannt
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-95     29. Okt.
OV-104 Atlantis        Palmdale      OMDP
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-88     unbekannt 

MLP/SRB/ET/Konfiguration

MLP1/
MLP2/
MLP3/

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@urania.harvard.edu    |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'