Ausgabe 367

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 367                                             26. Juli 1998, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Redaktioneller Hinweis: Aufgrund einer Systemumstellung hier am CFA ist meine 
persönliche E-Mail-Adresse ab sofort jcm@cfa.harvard.edu - Nachrichten an die 
alte Adresse in der Domäne urania.harvard.edu werden nicht mehr zugestellt.

Alan Shepard
------------

Der zweite Mensch im Weltraum, Alan Bartlett Shepard Jr., starb am 22. Juli 
(UTC) im Alter von 74 Jahren in Monterey, Kalifornien an Leukämie. Shepard war 
am 5. Mai 1961 Pilot des suborbitalen Fluges MR-3 an Bord von Freedom Seven 
(Raumkapsel Mercury 7). Shepard war auch der Kommandant bei der dritten Mond-
landemission Apollo 14.

Die ersten 20 Menschen im Weltraum (nach meiner 80-km-Definition) waren:
 Juri Alexejewitsch Gagarin         (1934-1968) 3KA Nr. 3 "Wostok"
 Alan Bartlett Shepard, Jr.         (1923-1998) Mercury SC7 "Freedom Seven"
 Virgil Ivan Grissom                (1926-1967) Mercury SC11 "Liberty Bell 7"
 German Stepanowitsch Titow         (1935-    ) 3KA Nr. 4 "Wostok-2"
 John Herschel Glenn, Jr.           (1921-    ) Mercury SC13 "Friendship Seven"
 Malcolm Scott Carpenter            (1925-    ) Mercury SC18 "Aurora Seven"
 Robert Michael White               (1924-    ) X-15-3, Flug 3-7-14
 Andrijan Grigorjewitsch Nikolajew  (1929-    ) 3KA Nr. 5 "Wostok-3"
 Pawel Romanowitsch Popowitsch      (1930-    ) 3KA Nr. 6 "Wostok-4"
 Walter Marty Schirra, Jr.          (1923-    ) Mercury SC16 "Sigma Seven"
 Joseph Albert Walker               (1921-1966) X-15-3, Flug 3-14-24
 Leroy Gordon Cooper, Jr.           (1927-    ) Mercury SC20 "Faith Seven"
 Waleri Fjodorowitsch Bykowski      (1934-    ) 3KA Nr. 7 "Wostok-5"
 Walentina Wladimirowna Tereschkowa (1937-    ) 3KA Nr. 8 "Wostok-6"
 Robert Aitken Rushworth            (1924-1993) X-15-3, Flug 3-20-31
 Wladimir Michailowitsch Komarow    (1927-1967) 3KV Nr. 3 "Woschod"
 Konstantin Petrowitsch Feoktistow  (1926-    ) 3KV Nr. 3 "Woschod"
 Boris Borissowitsch Jegorow        (1937-1994) 3KV Nr. 3 "Woschod"
 Pawel Iwanowitsch Beljajew         (1925-1970) 3KD Nr. 4 "Woschod-2"
 Alexej Archipowitsch Leonow        (1934-    ) 3KD Nr. 4 "Woschod-2"

Gute Genesung, Bill
-------------------

Der Weltraumkorrespondent von CBS, Bill Harwood, wurde am 11. Juli bei einem 
Autounfall verletzt. Bills Webseite http://uttm.com/space/* ist eine der besten 
Quellen für Nachrichten über den Space Shuttle. Wir wünschen Bill rasche Gene-
sung.

Shuttle und Mir
---------------

Die nächste Raumtransportermission ist STS-95 im Oktober.

Die Besatzung EO-25 mit Talgat Mussabajew und Nikolai Budarin setzt die Arbeit 
an Bord des Mir-Komplexes fort. Die Besatzung EO-26 bestehend aus Gennadi 
Padalka und Sergej Awdejew wird am 13. August zusammen mit Juri Baturin an Bord 
von Sojus TM-28 gestartet werden. Mussabajew, Budarin und Baturin werden am 25. 
August mit Sojus TM-27 landen. Die Besatzung EO-27 soll am 22. Februar 1999 mit 
Wiktor Afanassjew und den beiden Forschungskosmonauten Jean-Pierre Haigneré aus 
Frankreich und Iwan Bella aus der Slowakei folgen. Einigen Berichten zufolge 
sollen Haigneré und Bella am 2. März mit Sojus TM-28 landen und die Langzeitbe-
satzung EO-28 aus Afanassjew und Awdejew bestehen. Es ist jedoch wahrscheinlich, 
dass Awdejew durch Haigneré als Mitglied der Langzeitbesatzung ersetzt wird. Am 
1. Juni 1999 schließlich und eine Woche bevor der Mir-Komplex die Umlaufbahn 
verlassen soll, wird die Besatzung der Mir mit Sojus TM-29 landen. Dieser Zeit-
plan wird sich allerdings mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch 
ändern.

Kürzliche Starts
----------------

Zusätzlich zu den im JSR 366 erwähnten Satelliten war am 10. Juli ein fünfter 
Mikrosatellit zusammen mit Resurs-O1 Nr. 4 am Start. Der Geodäsiesatellit 
WESTPAC (ehemals WPLTN-1) ist eine Kopie des Potsdamer Satelliten GFZ-1, eine 
Kugel mit Laserreflektoren und einem leicht geänderten Fizeau-Design. Er dient 
als Ziel für das westpazifische Laserverfolgungsnetzwerk (WPLTN) und ist ein 
Gemeinschaftsprojekt von Electro Optic Systems in Queanbeyan, New South Wales, 
Australien und der russischen Weltraumagentur. Die Masse beträgt um die 24 kg 
und der Durchmesser etwa 0,24 m. Das Hauptquartier von WPLTN ist in Australien 
und Space Command hat den Satelliten als australisch katalogisiert. Das zur 
australischen Bundesregierung gehörende AUSLIG (Australian Surveying and Land 
Information Group) dürfte der eigentliche Satelliteninhaber sein.

China startete am 18. Juli 0920 UTC mit einer Chang Zheng 3B den Fernmeldesa-
telliten Sinosat 1. Die mit flüssigem Wasserstoff betriebene Oberstufe der CZ-3B 
gelangte um 0945 UTC mit Sinosat auf eine geostationäre Transferbahn von 609 x 
35958 km x 19,0°. Die ersten beiden Apogäumsmanöver mit dem Flüssigantrieb er-
folgten am 19. und 21. Juli. Sinosat ist ein Satellit der Baureihe Spacebus 3000 
von Alcatel (vormals Aerospatiale), der im Werk in Cannes gebaut wurde. Die 
Startmasse betrug 2820 kg. Sinosat gehört vorübergehend EurasSpace, einem Joint 
Venture von Daimler-Benz Aerospace und China Aerospace Corp. und wird nach einer 
orbitalen Erprobungsphase an Sino Satellite Communications Co. in Schanghai für 
Kommunikationsdienste innerhalb von China übergeben werden. Danke an Stefan 
Barensky für diesbezügliche Einzelheiten.

Alexander Schelesnjakow berichtet, dass Molnija-3 am 1. Juli 0048 UT gestartet 
wurde.

Der Orbiter Galileo ging am 20. Juli um ungefähr 1814 UTC während seines An-
fluges ins innere Jupitersystem in den abgesicherten Betriebsmodus über, wobei 
fast alle Daten des Vorbeifluges Europa 16 verloren gingen. Mittlerweile wird 
wieder Telemetrie vom Raumfahrzeug empfangen. Galileo passierte am 21. Juli 0507 
UTC in 1837 km Abstand die Oberfläche Europas. Das war kurz nach dem Erreichen 
des Perijovums in einem radialen Abstand von 632000 km am 21. Juli 0019 UTC.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete  Startgelände      Aufgabe   I.D.

 2 Jun 2206   Discovery    )    Shuttle       Kennedy LC39A     Raumschiff 34A
              Spacehab     )
10 Jun 0035   Thor 3            Delta 7925    Canaveral LC17A   Komsat     35A
15 Jun 2258   Kosmos 2352  )    Zyklon -3     Plessezk LC32/1   Komsat     36A
              Kosmos 2353  )                                    Komsat     36B
              Kosmos 2354  )                                    Komsat     36C
              Kosmos 2355  )                                    Komsat     36D
              Kosmos 2356  )                                    Komsat     36E
              Kosmos 2357  )                                    Komsat     36F
18 Jun 2248   Intelsat 805      Atlas 2AS     Canaveral LC36A   Komsat     37A
24 Jun 1830   Kosmos 2358       Sojus-U       Plessezk          Aufklärung 38A
25 Jun 1400   Kosmos 2359       Sojus-U       Baikonur LC31     Aufklärung 39A
 1 Jul 0048   Molnija-3         Molnija-M     Plessezk          Komsat     40A
 3 Jul 1812   Nozomi            M-5           Kagoshima         Marssonde  41A
 7 Jul 0315   Tubsat-N   )      Schtil-1      K-407, Barents    Komsat     42A
              Tubsat-N1  )                                      Komsat     42B
10 Jul 0630   Resurs-O1 Nr. 4 ) Zenit-2       Baikonur LC45     Fernerkun. 43A
              Fasat-Bravo      )                                Exptl.     43B
              TMSAT            )                                Exptl.     43C
              Gurwin Techsat 1B)                                Exptl.     43D
              WESTPAC          )                                Geodäsie   43E
              SAFIR-2          )                                Komsat     43F
18 Jul 0920   Sinosat           CZ-3B         Xichang LC2       Komsat     44A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 3   STS-93     unbekannt
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-95     29. Okt.
OV-104 Atlantis        Palmdale      OMDP
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-88     unbekannt

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'
_____
*) Webadresse im März 2013: www.cbsnews.com/network/news/space