Ausgabe 388

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 388                                         10. Februar 1999,  Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Das Observatorium Chandra wurde am 4. Februar von Kalifornien zum KSC geflogen. 
Wir hoffen auf einen Start am 9. Juli.

Die Raumstation Mir ist weiterhin mit Gennadi Padalka und Sergej Awdejew an Bord 
im Orbit. Progress M-40 legte am 4. Februar 0959 UTC ab. Der Versuch den Reflek-
tor Snamja-2.5 auszufahren ging jedoch schief, als er sich in einer Antenne 
verfing. Nach zwei vergeblichen Versuchen wurde das Experiment aufgegeben. 
Progress M-40 zündete am 5. Februar 1016 UTC seine Triebwerke zum Retromanöver 
und trat über dem Pazifik wieder ein.

Am 8. Februar 1123 UTC koppelten Padalka und Awdejew mit Sojus TM-28 von Mirs 
Adapter -X ab und legten um 1139 UTC wieder an der Schleuse +X Kwants an. Da-
durch wurde der vordere Adapter für das geplante Kopplungsmanöver von Sojus 
TM-29 frei.

Kürzliche Starts
----------------

Die Raumsonde Stardust wurde am 7. Februar 2104 UTC von Cape Canaveral gestar-
tet. Trägerrakete war eine Boeing Delta 7426. Vier Feststoffbooster vom Typ 
GEM-40 trennten sich eine Minute nach dem Abheben ab. Nach der ersten Stufen-
trennung um 2108 UTC folgte die erste Zündung der zweiten Stufe, bei dem das 
Gefährt um 2114 UTC auf eine Parkbahn von 185 x 185 km x 28° gelangte. Die 
zweite Stufe zündete um 2125 erneut und änderte die Bahn auf (geplante) 178 x 
7184 km x 28,5° ab. Danach zündete um 2129 UTC die dritte Stufe und um 2131 UTC 
trennte sich das Raumfahrzeug ab. Nach ihrem Entleerungsbrand verblieb die 
Zweitstufe der Delta 266 auf einer Umlaufbahn von 294 x 6818 km x 22,5°. Die 
dritte Stufe des Fabrikats Star 37FM erreichte eine heliozentrische Umlaufbahn 
und separierte sich von der Raumsonde Stardust. Die Umlaufperiode Stardusts 
beträgt zwei Jahre. Es war der zweite Einsatz der Leichtbauversion der Dritt-
stufe Star 37FM mit einer Delta. Der Erstflug erfolgte mit Deep Space 1.

Stardust wurde von Lockheed Martin Astronautics in Denver gebaut. Stardust, die 
vierte Mission des Discovery-Programms, wird im Januar 2004 den Kometen 
81P/Wild-2 in 100 km Abstand passieren und mithilfe einer Aerogelsubstanz Kome-
tenmaterial gewinnen. Der Vorbeiflug wird 1,9 AU von der Sonne entfernt statt-
finden. Stardust wird auch etwas Material des interplanetaren Mediums auf-
sammeln. Eine Rückholkapsel soll im Januar 2006 auf einem Seebett in Utah nie-
dergehen. Stardust setzt den Satellitenbus für Raumsonden aus Denver mit einer 
Probenrückkehrkapsel (SRC) ein. SRC ist passiv. Der Satellitenbus Stardusts wird 
vor der Abtrennung die Orientierung für den Eintritt vornehmen. Die Navigations-
kamera ist eine Reserveeinheit Voyagers. Die Masse der Raumsonde beträgt betankt 
340 kg.

Die Missionen des Discovery-Programms sind:
   NEAR               auf dem Weg zu einem Rendezvous mit (433) Eros
   Mars Pathfinder    landete nahe dem Ares Vallis auf dem Mars
   Lunar Prospector   auf einer niedrigen, polaren Mondbahn
   Stardust           unterwegs zu 81P/Wild-2
   Genesis            Start zu L1 für 2001 geplant
   Contour            2002 Start zu Vorbeiflügen an verschiedenen Kometen
Fünf weitere Missionen werden derzeit begutachtet.

Die erste Trägerrakete Sojus-U/Ikar beförderte am 9. Februar 0354 UTC vier 
Globalstar-Satelliten in die Umlaufbahn. Beim Trägerfahrzeug handelte es sich um 
eine standardmäßige Sojus-U (11A511U) mit einer zusätzlichen Nutzlaststufe Ikar, 
die vom Antriebsmodul des Aufklärungssatelliten Jantar abgeleitet wurde. Die 
Drittstufe Blok-I der Sojus-U zündete nach 4 m 43 s und trennte sich nach 8 m 
48 s Flugzeit auf einer Transferbahn von 236 x 884 km x 52,0° ab. Beim zweiten 
Apogäumsdurchgang um 0623 UTC zündete die mit einem UDMH/N2O4-Triebwerk der 
Marke Melnikow 17D61 versehene Stufe Ikar und setzte um 0727 UTC den oben auf 
dem Dispenser befindlichen Globalstar-Satelliten FM36 auf einer Umlaufbahn von 
915 x 947 km x 52,0° ab. Die drei übrigen Satelliten (FM 23, 38, 40), die an den 
Seiten des Dispensers befestigt waren, wurden laut einer Quelle Globalstars 
gleichzeitig auf einer Umlaufbahn von 903 x 946 km x 52,0° abgesetzt (nach einem 
vermutlich veralteten Plan auf der Webseite Starsems, sollten die drei später um 
0904 UTC ausgesetzt werden). Die Stufe Ikar wurde noch nicht katalogisiert. Die 
Globalstar-Satelliten werden der Mobilkommunikationen im L-Band dienen. Die 
Satelliten wurden von Loral und Alenia gebaut. Dies war der erste Start durch 
den Betreiber Starsem, einem Joint Venture, dem Aerospatiale und ZSKB-Progress 
(der Hersteller der Trägerrakete) angehören. Der Dispenser wurde von Aero-
spatiale/Aquitaine in Bordeaux hergestellt.

Dank an Igor Lissow für Angaben zu den bei kürzlichen russischen Starts verwen-
deten Startrampen.

Mars Global Surveyor führte am 4. Februar 0811 UTC das Manöver zum Beenden des 
Aerobraking durch und hob dabei die Periapsis aus der Marsatmosphäre heraus. Die 
Sonde wird am 18. Februar ihren abschließenden Orbit für die Kartografierung er-
reichen. Die aktuelle Umlaufbahn ist 384 x 406 km x 93,0°.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe   I.D.

 4 Dez 0835   Endeavour  )      Shuttle        Kennedy LC39A    Raumschiff 69A
              Unity      )                                      Station    69F
              PMA-1      )
              PMA-2      )
 6 Dez 0043   Satmex 5          Ariane 42L     Kourou ELA2      Komsat     70A
 6 Dez 0057   SWAS              Pegasus XL     Vandenberg       Astronomie 71A
10 Dez 1157   Nadjeschda)       Kosmos-3M      Plessezk LC132/1 Navsat     72A
              Astrid-2  )                                       Forschung  72B
11 Dez 1845   Mars Climate Orb. Delta 7425     Canaveral SLC17A Marssonde  73A
14 Dez 0431   SAC-A                            Endeavour, LEO   Forschung  69B
15 Dez 0209   Mightysat                        Endeavour, LEO   Technol.   69C
19 Dez 1130   Iridium 88?)      CZ-2C/SD       Taiyuan          Komsat     74A
              Iridium 89?)                                      Komsat     74B
22 Dez 0108   PAS 6B            Ariane 42L     Kourou ELA2      Komsat     75A
24 Dez 2003   Kosmos 2361       Kosmos-3M      Plessezk LC132/1 Navsat     76A
30 Dez 1835   Kosmos 2362  )    Proton-K/DM2   Baikonur LC200L  Navsat     77A
              Kosmos 2363  )                                    Navsat     77B
              Kosmos 2364  )                                    Navsat     77C
 3 Jan 2021   Mars Polar Lander) Delta 7425    Canaveral SLC17B Marssonde  01A
              Transferstufe MPL)
              DS2 Mikrosonde 1 )
              DS2 Mikrosonde 2 )
27 Jan 0034   ROCSAT-1          Athena-1       Canaveral SLC46  Forschung  02A
 7 Feb 2104   Stardust          Delta 7426     Canaveral SLC17A Sonde      03A
 9 Feb 0354   Globalstar FM23 ) Sojus-U/Ikar   Baikonur         Komsat     04B
              Globalstar FM36 )                                 Komsat     04A
              Globalstar FM38 )                                 Komsat     04C
              Globalstar FM40 )                                 Komsat     04D

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 3   STS-93      9. Juli
OV-103 Discovery       OPF Bucht 1   STS-96     20. Mai
OV-104 Atlantis        VAB Bucht 2   STS-101    14. Okt.
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 2   STS-99     18. Sep. 

MLP1/RSRM-69/ET-99             VAB Bucht 1  STS-93
MLP2/
MLP3/

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'