Ausgabe 393

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 393                                             29. März 1999, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Bemannte Raumfahrt
------------------

An Bord des Mir-Komplexes befindet sich die Besatzung EO-27 mit Afanassjew, 
Awdejew und Haigneré. Das Frachtschiff Progress Nr. 241 wird in Baikonur auf den 
Start vorbereitet und wird danach die Bezeichnung Progress M-41 tragen. 
Discovery wird auf die Mission STS-96 zur Internationalen Raumstation (ISS) 
vorbereitet. Da das Raketengelände am 20. Mai für die Boeing Delta mit FUSE 
reserviert ist, sieht es jetzt nach einem Start am 24. Mai aus.

Discoverys Nutzlastmanifest für STS-96:

Bucht 1-2:     Orbiter-Kopplungssystem/externe Luftschleuse
Bucht 1 Bb.:   Werkzeugstauraum
Bucht 1 Stb.:  Werkzeugstauraum
Bucht 3-4:     Tunneladapter Nr. 001
Bucht 5-7:     Spacehab-Tunnel
Bucht 5:       Querverstrebung (KYD) und
               Integrierter Frachtträger (ICC)
Bucht 8-12:    Spacehab, Logistik-Doppelmodul
Bucht 13 Bb.:  Adapterstrebe (ABA) mit IVHM
Bucht 13 Stb.: Adapterstrebe (ABA) mit SVF/Starshine
Sims:          Roboterarm RMS Nr. 303

Das von Boeing in Palmdale gebaute Orbiter-Kopplungssystem (ODS) und die externe 
Luftschleuse (EAL) werden an den Kopplungsadapter PMA-2 der ISS anlegen. Die EAL 
ist mit dem Tunneladapter (TA) verbunden, der auch eine Schleusenluke für Raum-
ausstiege hat. Der TA wiederum schließt an den Spacehab-Tunnel an, der von 
Boeing in Huntington Beach (ist das diesmal richtig buchstabiert?) hergestellt 
worden sein dürfte und der der beim Spacelab verwendeten Konstruktion ähnlich 
ist. Der Spacehab-Tunnel führt schließlich zum Logistik-Doppelmodul Spacehab. 
Die Struktur des Spacehab-DM wurde von Alenia in Torino gefertigt und gehört 
Spacehab Inc. Es enthält Versorgungsgüter und Ausrüstung für die ISS.

Die Kielstrebe stützt den integrierten Frachtträger ICC ab, der über dem Space-
hab-Tunnel sitzt. Das ICC ist eine Frachtpalette, auf der zwei Kräne transpor-
tiert werden: NASAs OTD (Orbital Replacement Unit Transfer Device) und den 
russischen Strela. Die Kräne werden auf der ISS installiert werden. Außerdem 
befindet sich darauf die Einheit SHOSS (Spacehab Oceaneering Space Systems 
[sic!]). Oceaneering Space Systems ist ein Unternehmen in Houston, aber der 
Zweck der Einheit ist mir nicht bekannt.

Auf der backbordseitigen Adapterstrebe in Ladebuchtposition 13 ist die Zustands-
überwachungsanlage IVHM angebracht, die auf ihre Betriebstauglichkeit getestet 
wird. Auf der Adapterstrebe in Ladebuchtposition 13, steuerbord sind die beiden 
Experimente SVF und Starshine. SVF (Shuttle Vibration Forces) misst die Vibra-
tionen des Raumtransporters während des Starts. In der vorderen Position auf dem 
Träger ist der Satellit Starshine, der als visuelles Ziel für schulische Unter-
richtsprojekte in der Umlaufbahn abgesetzt werden wird.

Kommandant der Mission STS-96 ist Kent Rominger (FKpt, US-Marine) und Pilot ist 
Rick Husband (Oberstlt, US-Luftwaffe). Missionsspezialisten sind MS1 Dr. Tamara 
Jernigan (NASA), MS2 Dr. Ellen Ochoa (NASA), MS3 Dr. med. Daniel Barry (NASA), 
MS4 Julie Payette (kanadische Weltraumagentur) und MS5 Waleri Tokarew (Oberst, 
WWS) der russischen Weltraumagentur. Jernigan und Barry werden einen Außenbord-
einsatz durchführen.

Kürzliche Starts
----------------

Die erste Mission von Boeing Sea Launch verlief erfolgreich. Die Trägerrakete 
Zenit-3SL hob am 28. März von Sea Launchs mobiler Plattform Odyssey bei 0,0° N 
154,0° W ab. DemoSat ist mit Instrumentierung für die Trägerrakete ausgestattet 
und ist ein dynamisches Strukturmodell des Satelliten HS-702. Seine Masse be-
trägt rund 4500 kg. DemoSat wurde von Boeing Commercial Space in Kent gebaut. 
Die ersten beiden Stufen der Zenit werden von Juschnoje in der Ukraine gefer-
tigt. Die dritte Stufe ist eine Blok DM-SL von Energia in Kaliningrad und ba-
siert auf den Proton-Oberstufen der Reihe Blok DM. Mit der ersten Zündung 
13 Minuten nach dem Start wurde eine Parkbahn von 180 x 735 km x 1,2° erreicht. 
Nach 47 Minuten folgte eine zweite Zündung, die DemoSat auf eine geostationäre 
Transferbahn von 638 x 36064 km x 1,2° bugsierte. Drei Stunden später sollte 
eine dritte Zündung der DM-SL die Bahn der Raketenstufe absenken, um den Wieder-
eintritt zu beschleunigen (für dieses Manöver liegt mir noch keine Bestätigung 
vor).

Asiasat 3S wurde am 21. März von International Launch Services mit einer 
Chrunitschew Proton-K und einer Oberstufe Energia Blok DM3 gestartet. Asiasat 
hat seinen Sitz in Hongkong und wird den Satelliten als Ersatz für Asiasat 3 
betreiben, der bei einem Start der Proton 1997 auf eine falsche Umlaufbahn ge-
langte. Asiasat 3 wurde in HGS-1 umbenannt und wartet nach einer bemerkenswerten 
zweifachen Reise um den Mond im letzten Jahr in einer geneigten geostationären 
Driftbahn auf neue Kunden. Der neue Satellit Asiasat 3S ist baugleich mit seinem 
Vorgänger. Es ist ein Hughes HS-601HP mit C-Band- und Ku-Band-Transpondern. Die 
Masse auf der Transferbahn betrug 3463 kg und hat sich mittlerweile auf 2500 kg 
verringert. Die Blok DM3 platzierte Asiasat 3S auf einer Transferbahn von 9677 x 
35967 km x 13,1°. Das Perigäum wird mittels Asiasats Apogäumstriebwerk 
Marquardt R4D auf die geostationäre Höhe angehoben werden.

WIRE wurde inzwischen stabilisiert. Obschon seine primäre Mission gescheitert 
ist, wird er für Systemtests herangezogen werden. 

Pedantische Korrektur des letztwöchigen pedantischen Kommentars: Chinesische 
Schriftgelehrte teilten mir mit, dass Chunghua in Pinyin Zhonghua und nicht 
Zhongguo heißt und sich auf China und abstrakt auf chinesische Dinge bezieht.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe   I.D.

 7 Feb 2104   Stardust          Delta 7426     Canaveral SLC17A Sonde      03A
 9 Feb 0354   Globalstar M023 ) Sojus-U/Ikar   Baikonur LC1     Komsat     04B
              Globalstar M036 )                                 Komsat     04A
              Globalstar M038 )                                 Komsat     04C
              Globalstar M040 )                                 Komsat     04D
15 Feb 0512   Telstar 6         Proton-K/DM3   Baikonur LC81L   Komsat     05A
16 Feb 0145   JCSAT-6           Atlas 2AS      Canaveral SLC36A Komsat     06A
20 Feb 0418   Sojus TM-29       Sojus-U        Baikonur LC1     Raumschiff 07A
23 Feb 1030   ARGOS    )        Delta 7920     Vandenberg SLC2W Technol.   08A
              Orsted   )                                        Raumfor.   08B
              Sunsat   )                                        Technol.   08C
26 Feb 2244   Arabsat 3A )      Ariane 44L     Kourou ELA2      Komsat     09A
              Skynet 4E  )                                      Komsat     09B
28 Feb 0400   Raduga-1          Proton-K/DM-2  Baikonur LC81P   Komsat     10A
 5 Mrz 0256   WIRE              Pegasus XL     Vandenberg       Astronomie 11A
15 Mrz 0306   Globalstar M022 ) Sojus-U/Ikar   Baikonur LC1     Komsat     12A
              Globalstar M041 )                                 Komsat     12B
              Globalstar M046 )                                 Komsat     12C
              Globalstar M037 )                                 Komsat     12D
21 Mrz 0009   Asiasat 3S        Proton-K/DM3   Baikonur LC81L   Komsat     13A
28 Mrz 0130   DemoSat           Zenit-3SL      Odyssey, POR     Test       14A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        VAB Bucht 2   STS-93      9. Juli
OV-103 Discovery       OPF Bucht 1   STS-96     24. Mai
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-101    14. Okt.?
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 2   STS-99     18. Sep. 

MLP1/RSRM-69/ET-99             VAB Bucht 1  STS-93
MLP2/RSRM-70                   VAB Bucht 3  STS-96
MLP3/

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'