Ausgabe 396

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 396                                            29. April 1999, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Bemannte Raumfahrt
------------------

Der nächste Shuttle-Start STS-96 ist für den 20. Mai geplant. Discovery und das 
Raketengespann STS-96 wurden zur Startrampe 39B gerollt. Es gibt noch keine 
Informationen darüber, wie lange sich STS-93 wegen des Versagens von IUS-21 
verzögern wird.

Wiktor Afanassjew und Jean-Pierre Haigneré verbleiben an Bord des Mir-Komplexes. 
Bahnanhebungsmanöver mit dem Triebwerk des Frachtschiffs Progress M-41 sind im 
Gange.

Space Command korrigierte die Registrierung von Sputnik-99 auf 1999-15C.

Kürzliche Starts
----------------

* UoSAT-12

Surreys Satellit UoSAT-12 befindet sich in der orbitalen Testphase. Ich habe 
nachgeprüft, dass der Nanosatellit SNAP-1 beim Start von UoSAT-12 nicht an Bord 
war. Die zwei Objekte auf einer Kreisbahn sind UoSAT-12 und ein Teil der Nutz-
lastverkleidung der Dnepr. Bei dem zunächst als 1999-22B/SNAP-1 (und nunmehr 
1999-21B) katalogisierten Objekt handelt es sich in Wirklichkeit um UoSAT-12. 
Das auf einer exzentrischen Bahn befindliche Objekt 1999-21C ist die dritte 
Stufe der Dnepr. Auch wenn die R-36M2 als zweistufige Trägerrakete gilt, hat sie 
dennoch als Drittstufe einen manövrierfähigen Bus (ähnlich der Busstufe der 
Minuteman 3) zum Absetzen von mehreren Gefechtsköpfen und es ist dieser Bus, der 
den Bahneinschuss bewerkstelligte. Die beiden Hauptstufen der R-36M2 blieben 
suborbital. Die Dnepr hob um 0459:03 UTC ab und die dritte Stufe trennte sich am 
21. April 0513 UTC von der Nutzlast ab.

* Ikonos-1

Die Athena-Rakete verzeichnete ihren zweiten Fehlstart. Ikonos-1 wurde am 27. 
April 1822 UTC mit einer Lockheed Martin Athena-2, Seriennr. LM-005, von der 
Basis Vandenberg gestartet. Die Athena-2 nutzt die alte Startrampe SLC-6 von MOL 
und Shuttle und wird von einem der Verankerungspunkte der SRBs gestartet. Die 
Athena-2 hat vier Stufen: zwei Thiokol Castor 120, eine UTC Orbus 21 und ein 
Orbitkorrekturmodul OAM von Lockheed Martin und Primex. Das OAM führt den Ein-
schuss auf die Transferbahn und eine Apogäumszündung durch. Der Flug verlief bis 
zur Zündung von Orbus 21 und der ersten Zündung von OAM anscheinend erfolgreich, 
aber die Bodenstationen weiter entlang der Route registrierten das Raumfahrzeug 
nicht mehr. Später wurde aufgrund der Telemetrie festgestellt, dass die 
Nasenverkleidung der Rakete nicht wie geplant vier Minuten nach dem Start abge-
trennt werden konnte. Die zusätzliche Masse führte noch während des ersten Um-
laufs zum Wiedereintritt. Die geplante Umlaufbahn nach der ersten Zündung von 
OAM war 220 x 689 km x 98,1°. Die zweite Zündung OAMs sollte Ikonos auf eine 
Kreisbahn von 680 x 690 km x 98,1° befördern. Stattdessen trat die Rakete lange 
vor der geplanten zweiten Zündung über dem Südpazifik wieder ein.

Bisherige Starts der Athena: (LLV-1 und LMLV-1 waren frühere Namen der Athena-1)
Datum          Seriennr.  Type      Startpl.  Nutzlast
15. Aug. 1995  DLV        LLV-1     V SLC6    Gemstar (versagte)
23. Aug. 1997  LM-001     LMLV-1    V SLC6    Lewis
 7. Jan. 1998  LM-004     Athena-2  CC SLC46  Mond  Prospector
27. Jan. 1999  LM-006     Athena-1  CC SLC46  Rocsat
27. Apr. 1999  LM-005     Athena-2  V SLC6    Ikonos 1 (versagte)

Ikonos 1 von Space Imaging nutzte den Satellitenbus LM-900 von Lockheed Martin 
in Sunnyvale. Er hat eine panchromatische Kamera mit einem Meter Auflösung. Es 
ist der erste kommerzielle Erdbeobachtungssatellit mit so einer hohen Auflösung. 
Eine Farbkamera mit vier Meter Auflösungsvermögen war ebenfalls an Bord.

* ABRIXAS

Beim ersten Satellitenstart von GTsP-4 (State Test Range 4) bei Kapustin Jar 
seit 1988 wurde am 28. April eine Kosmos-3M (11K65M) erfolgreich gestartet. Die 
Kosmos-3M wird von Poljot in Omsk gebaut und von der zu OHB System in Bremen 
gehörenden Cosmos International vermarktet.

Die Erststufe der Trägerrakete Kosmos-3M (11K65M) ist von Jangels Mittel-
streckenrakete R-14 (8K65) mit der NATO-Bezeichnung SS-5 abgeleitet. Die in den 
frühen sechziger Jahren entwickelte Oberstufe hat ein wiederstartbares Trieb-
werk. Der Erstflug der Satellitenträgerrakete 65S3 erfolgte im August 1964. Die 
modifizierte Version 11K65M flog 1967, und 1970 übernahm Poljot die Produktion. 
Die Kosmos-3M wird normalerweise von Plessezk (GIK-1) aus eingesetzt. Seit 1973 
gibt es auch gelegentlich Starts von GTsP-4. Es soll zwei Startrampen im Bereich 
LC107, LC107/1 und LC107/2, gegeben haben - welche diesmal genutzt wurde, ist 
mir nicht bekannt.

Im Oktober 1961 gab es aus dem Silo Mayak-2 den ersten Startversuch eines klei-
nen Kosmos-Satelliten von GTsP-4 mit der Rakete 63S1 (später 11K63), die von der 
kleineren Rakete R-12 (SS-4) abgeleitet war. Ende 1964 wechselten die Starts zu 
den Rampen 1 und 4 des Komplexes LC86. Die Weltraumstarts der 11K63 von LC86 
endeten 1973, kurz nachdem die Starts der 11K65M von LC107 begonnen hatten.

Die Nutzlast bei diesem Start der Kosmos-3M war der von OHB System gebaute Sa-
tellit ABRIXAS der DLR (deutsche Raumfahrtagentur). Die Masse ABRIXASs beträgt 
470 kg. MPE/Garching und das Astrophysikalische Institut in Potsdam entwickelten 
die wissenschaftliche Nutzlast, ein Satz von sieben Teleskopen mit einem CCD-
Detektor für harte Röntgenstrahlen für eine vollständige Himmelsdurchmusterung 
im Band von 1 - 10 keV mit einer Auflösung von 30 Bogensekunden. Die letzte 
vollständige Himmelsdurchmusterung in diesem Band wurde in den siebziger Jahren 
mit HEAO-1 durchgeführt, der über keine Optik verfügte und folglich eine sehr 
geringe räumliche Auflösung hatte. Die neue Mission wird MPEs Himmeldurchmuste-
rung im weichen Band von 0,1 - 2 keV mit dem Satelliten ROSAT ergänzen. Es wird 
interessant sein zu sehen, welche Objekte sich im härteren Energiebereich zeigen 
werden. Möglicherweise werden vollständig neue Klassen von Strahlungsquellen 
auftauchen, die im Energieband ROSATs verdeckt sind (unsere Galaxie ist im Band 
von ABRIXAS wesentlich transparenter). Glückwunsch an Günter Hasinger und seine 
Mannschaft und die besten Wünsche für eine äußerst erfolgreiche Durchmusterung.

ABRIXAS trennte sich eine Stunde nach dem Abheben in einer Umlaufbahn von 544 x 
603 km x 48,4° von der zweiten Stufe der Kosmos-3M. Die Inklination von 48,4° 
ist Beobachtern des sowjetischen Raumfahrtprogramms aus den frühen 60er-Jahren 
wohlvertraut, wurde sich doch von Raketen des Typs 63S1 von Kapustin Jar mit 
Kosmos-Satelliten angesteuert. Dies war aber das erste Mal seit 1973. Eine 
Sekundärnutzlast des gleichen Starts war Megsat-0, ein von MegSat, der Raum-
fahrtabteilung der Unternehmensgruppe Meggiorin mit Sitz in Brescia (Italien), 
entwickelter und gebauter kleiner Technologiesatellit. Der 0,4 Meter große 
Quader hat eine Masse von 35 kg. Er ist mit einer experimentellen 
Übertragungsnutzlast für hohe Bitraten versehen.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe   I.D.

 5 Mrz 0256   WIRE              Pegasus XL     Vandenberg       Astronomie 11A
15 Mrz 0306   Globalstar M022 ) Sojus-U/Ikar   Baikonur LC1     Komsat     12A
              Globalstar M041 )                                 Komsat     12B
              Globalstar M046 )                                 Komsat     12C
              Globalstar M037 )                                 Komsat     12D
21 Mrz 0009   Asiasat 3S        Proton-K/DM3   Baikonur LC81L   Komsat     13A
28 Mrz 0130   DemoSat           Zenit-3SL      Odyssey, POR     Test       14A
 2 Apr 1128   Progress M-41     Sojus-U        Baikonur LC1     Fracht     15A
 2 Apr 2203   Insat 2E          Ariane 42P     Kourou ELA2      Komsat     16A
 9 Apr 1701   DSP F19           Titan 4/IUS    Canaveral LC41   Frühwarn.  17A
12 Apr 2250   Eutelsat W3       Atlas 2AS      Canaveral LC36A  Komsat     18A
15 Apr 0046   Globalstar M019 ) Sojus-U/Ikar   Baikonur LC1     Komsat     19A
              Globalstar M042 )                                            19B
              Globalstar M044 )                                            19C
              Globalstar M045 )                                            19D
15 Apr 1832   Landsat 7         Delta 7920-10  Vandenberg SLC2W Erdbeob.   20A
16 Apr 1030?  Sputnik-99        -              Mir, LEO         Komsat     15C
21 Apr 0459   UoSAT-12          Dnepr          Baikonur LC108   Test       21B
27 Apr 1822   Ikonos 1          Athena 2       Vandenberg SLC6  Erdbeob.   F01
28 Apr 2030   ABRIXAS  )        Kosmos-3M      Kap. Jar LC107?  Astronomie 22A
              Megsat-0 )                                        Technol.   22B

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 1   STS-93     unbekannt
OV-103 Discovery       LC39B         STS-96     20. Mai
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-101    14. Okt.?
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 2   STS-99     18. Sep. 

MLP1/RSRM-69/ET-99             VAB Bucht 1  STS-93
MLP2/RSRM-70/ET-100/OV-103     LC39B        STS-96
MLP3/

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'