Ausgabe 403

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 403                                             15. Juli 1999, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

STS-93/Chandra
--------------

Noch vier Tage bis zum Start ... Chandra befindet sich jetzt in Columbias Nutz-
lastbucht auf Startplattform 39B. Wir freuen uns darauf, das Ding Montagnacht, 
kurz nach Mitternacht endlich zu starten.
 
Die Besatzung der Columbia wird Chandra auf einer niedrigen Umlaufbahn ausset-
zen. Die beiden IUS-Feststoffstufen werden es auf einer elliptischen Bahn 
platzieren, woraufhin Chandras eigenes flüssig betriebenes Antriebssystem meh-
rere Bahnmanöver durchführen wird, die in einem hohen Orbit von 10000 km x 
140000 km münden werden. Es wird einige Tage dauern, das Raumfahrzeug und die 
Instrumente auszutesten und ungefähr 20 Tage nach dem Start wird die Sonnen-
blende aufgehen, um einen ein Blick auf den Quasar PKS 0637-752 zu werfen, einer 
schönen Punktquelle zum Einstellen des Fokus. Sobald alles fokussiert und ausge-
richtet ist, wird die erste offizielle Aufnahme mit dem Supernovaüberrest 
Cassiopeia A als Motiv gemacht werden. Mit der kombinierten räumlichen und spek-
tralen Auflösung der Kamera ACIS können Informationen über die physikalischen 
Bedingungen und die chemische Zusammensetzung in den verschiedenen Teilen des 
Supernovaüberrestes gewonnen werden, um sie dann mit detaillierten Aufnahmen im 
Visuellen und im Radiowellenbereichs zu vergleichen.

Glücklicherweise ist meine erste Schicht als Wissenschafter vom Dienst erst drei 
Tage nach dem Start, sodass ich hinfahren und mir die Sache anschauen kann. Ich 
werde mich ab dem 18. Juli für einige Tage in der Gegend um Cape Canaveral auf-
halten. Alle lokalen Leser, die sich mit mir treffen möchten, können mir gerne 
eine E-Mail schicken oder mich einfach am 19. Juli gegen 17:30 in der Lobby des 
Cocoa Beach Hilton treffen.

Pete Conrad
-----------

Charles Konrad jun., der dritte Mensch, der eine andere Welt betreten hat, erlag 
am 9. Juli in Kalifornien den Verletzungen eines Motorradunfalls.

Kürzliche Starts
----------------

Die Trägerrakete Chrunitschew Proton-K verzeichnete am 5. Juli ihren ersten 
Fehlstart seit sechs Jahren (es gab zwar seither mehrere versagende Oberstufen, 
aber keinen Fehlstart der Proton selbst). Die Proton hob um 1332 UTC von 
Baikonur ab. Nach 4 min 37 s führte eine schwere Störung eines der vier Trieb-
werke der zweiten Stufe zur Explosion der Zweitstufe. Die restliche Rakete über-
stand die Explosion zunächst, brach aber etwa 45 Sekunden später auseinander. 
Die Trümmer gingen unweit von Karaganda nieder. Die Zweitstufe der Proton ver-
fügt über vier Triebwerke des Fabrikats KB-Chimawtomatiki RD-0210, die unsymme-
trischen Dimethylhydrazin (UDMH) und Stickstofftetroxid verbrennen.

Die Proton-K beförderte einen Fernmeldesatelliten des russischen Verteidigungs-
ministeriums. Gran Nr. 45 wurde von NPO Prikladnoj Mechaniki gefertigt und 
sollte nach Erreichen der Umlaufbahn Raduga genannt werden (Info von Alexander 
Schelesnjakow). Bei der Serie Gran handelt es sich um die ältesten russischen 
geostationären Kommunikationssatelliten, die seit 1975 im Einsatz sind. Anstelle 
der üblichen Stufe Energia Blok-DM sollte bei dieser Mission Chrunitschews Ober-
stufe Bris-M ihren ersten Testflug machen.

AP meldete, dass die Nutzlast "Raduga-1" sei. Das ist falsch - die Satelliten-
reihe Raduga-1 (Globus) unterscheidet sich von Raduga (Gran).

 Jahr   Starts  Proton-Fehlschlag  Oberstufenversagen
 1992    8       0                 0
 1993    6       1                 0
 1994   13       0                 0
 1995    7       0                 0
 1996    8       0                 2
 1997    9       0                 1
 1998    7       0                 0
 1999    6       1                 0

Am 8. Juli wurde ein Fernmeldesatellit der Serie Molnija-3 von Plessezk gestar-
tet. Der Start erfolgte von einem der drei aktiven Starttische für Einheiten der 
Raketenfamilie R-7 in Plessezk (LC16/Plattform 2, LC43/Plattform 3, 
LC43/Plattform 4). Die Trägerrakete des Typs 8K78M bestand aus einer Zentral-
stufe 11S59, einer Drittstufe 11S510 Blok I und einer Oberstufe Blok-ML. Die 
Nutzlast sowie die Blok ML wurden auf einer niedrigen Parkbahn mit 62,8° Neigung 
platziert, woraufhin die ML zündete und die Nutzlast auf eine operationelle 12-
Stunden-Bahn beförderte. Es war dies der 52. gestartete Molnija-3, möglicher-
weise Molnija-3 11F637 Nr. 63, allerdings werden die Satelliten nicht in der 
Fabrikationsreihenfolge gestartet. Die Molnija-3 werden von NPO PM in Schelesno-
worsk gefertigt und stellen Kommunikationsdienste und Fernsehkanäle für das 
russische Militär und zivile Behörden bereit.

Vier Globalstar-Satelliten von Loral/Alenia wurden am 10. Juli mit einer Boeing 
Delta 7420-10 gestartet. Die Globalstar-Satelliten M032, M030 (auf der oberen 
Reihe des Dispensers), M035 und M051 (auf der untereren Reihe des Dispensers) 
erreichten nach zwei Zündungen der Stufe 2 der Delta ihre Umlaufbahn. Es befin-
den sich jetzt 28 Satelliten Globalstars im Orbit.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe   I.D.

 5 Jun 0721   Starshine         -              OV-103, LEO      Bildung    30B
10 Jun 1348   Globalstar 52)    Delta 7420-10  Canaveral SLC17B Komsat     31A
              Globalstar 49)                                               31B
              Globalstar 25)                                               31C
              Globalstar 47)                                               31D
11 Jun 1715   Iridium 14A )     CZ-2C/SD       Taiyuan          Komsat     32A
              Iridium 21A )                                     Komsat     32B
18 Jun 0149   Astra 1H          Proton-K/DM3   Baikonur LC81L   Komsat     33A
20 Jun 0215   QuikScat          Titan 23G      Vandenberg SLC4W Fernerkun. 34A
24 Jun 1544   FUSE              Delta 7320-10  Canaveral SLC17A Astronomie 35A
 5 Jul 1332   Raduga            Proton-K/BrisM Baikonur LC81P   Komsat     F02
 8 Jul 0846   Molnija-3         Molnija-M      Plessezk         Komsat     36A
10 Jul 0845   Globalstar 32)    Delta 7420-10  Canaveral SLC17B Komsat     37A
              Globalstar 30)                                    Komsat     37B
              Globalstar 35)                                    Komsat     37C
              Globalstar 51)                                    Komsat     37D

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        LC39B         STS-93     20. Juli
OV-103 Discovery       OPF Bucht 1   STS-103    14. Okt.
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-101     2. Dez.
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 2   STS-99     18. Sep.

MLP1/RSRM-69/ET-99/OV-102      LC39B         STS-93
MLP2/
MLP3/RSRM-71?                  VAB Bucht 3   STS-99

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'