Ausgabe 406

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 406                                           23. August 1999, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Chandra
-------

Am 7. August wurde das Bahnmanöver IPS-5 ausgeführt. Der endgültige Orbit ist 
jetzt erreicht und das Raumfahrzeug funktioniert. Viele Spezialisten kehren zur 
Westküste zurück und die Mitglieder der Bodenkontrolle machen mittlerweile einen 
gelangweilten Eindruck. Danke an TRW, dass sie uns diesen netten Vogel gebaut 
haben.

Hier sind Auszüge der neuesten Pressemitteilung: "Spontane Beifallsrufe und 
Applaus brachen bei den um die Konsolen gruppierten Flugleitern und Managern 
aus, als heute [12. August] im NASA-Kontrollzentrum des Röntgenobservatoriums 
Chandra in Cambridge, Massachusetts einlaufende Daten bestätigten, dass die 
Sonnenblende des Observatoriums offen ist."

"In den nächsten ein oder zwei Wochen wird die Bodenmannschaft die anfängliche 
Kalibration und Fokussierung des Teleskops vornehmen und die ersten Aufnahmen 
mit dem Observatorium machen. Die NASA plant im Laufe dieses Monats eine Presse-
konferenz, bei der eine erste aussagekräftige Aufnahme und ein Statusbericht des 
Observatoriums vorgelegt werden sollen."

"Die heutigen Aktivitäten bildeten den Höhepunkt einer geschäftigen Woche für 
die Bodenkontrolle des Observatoriums. Dabei wurde das Bordprogramm, das während 
der Startvorbereitungen verwendet worden war, durch die Software für den opera-
tionellen Betrieb ersetzt. Weiters wurde achtern eine Dekontaminierungsluke 
geöffnet, die Chandras empfindliche Spiegel vor und während des Starts vor Ver-
unreinigungen schützte. Es wurde außerdem damit begonnen, das Reflexionsvermögen 
der Spiegel zu charakterisieren (mithilfe spezieller in Marshall konstruierter 
Röntgenquellen, die an der Innenseite der Sonnenblende befestigt sind). Die 
Aktivierung und das Austesten der beiden primären Wissenschaftsinstrumente des 
Teleskops liefen ebenfalls weiter."

Die NASA gab bekannt, dass die ersten Aufnahmen, einschließlich einer vom Super-
novaüberrest Cassiopeia A, bei einer Pressekonferenz am Donnerstag, den 26. 
August freigegeben werden.

Shuttle und Mir
---------------

Der Außenbordeinsatz auf der Mir am 23. Juli begann um 1106 UTC und dauerte 6 h 
7 m. Der Raumausstieg am 28. Juli begann um 0937 UTC und dauerte 5 h 22 m. Wäh-
rend des zweiten Außeneinsatzes stellten Afanassjew und Awdejew eine experimen-
telle 6-Meter-Antenne auf. Am Ende des Experimentes wurde die Antenne abgewor-
fen.

Die nächste Raumtransportermission verzögert sich aufgrund von Problemen mit der 
elektrischen Verkabelung, die bei der Columbia entdeckt wurden und den Kurz-
schluss beim Start von STS-93 verursachte hatten. Die Reihenfolge der Radarmis-
sion STS-99 und der Hubble-Wartungsmission STS-103 steht noch nicht fest.

Kürzliche Starts
----------------

Arianespace meldete sich am 12. August mit dem Start des indonesischen Telkom 1 
auf eine geostationäre Transferbahn zurück. Aufgrund von Produktionsproblemen 
bei Fernmeldesatelliten war es zu Verzögerungen gekommen. Die Ariane 42P brachte 
ihre LOX/LH2-betriebene Drittstufe H-10-3 und die Nutzlast Telkom 1 21 Minuten 
nach dem Abheben auf eine Bahn von 221 x 35687 km x 7,0°. Telkom 1 ist ein Sa-
tellit des Baumusters A2100 von Lockheed Martin in Sunnyvale. Eigner ist PT 
Telkomunikasi in Indonesien. Telkom 1 ist ein Nachfolger der Satellitenreihe 
Palapa, deren erster 1976 gestartet worden war. Die Startmasse von Telkom 1 
beträgt 2763 kg und auf GEO sind es noch 1700 kg. Es gibt keine Angabe zur Leer-
masse.

Vier weitere Kommunikationssatelliten von Globalstar wurden am 17. August mit 
einer Boeing Delta 2 gestartet.

Die russischen Raketentruppen beförderten am 18. August mit einer Sojus-U von 
Plessezk aus einen Spionagesatelliten der Jantar-Klasse für das russische Ver-
teidigungsministerium auf eine Umlaufbahn. Der Satellit befindet sich in einem 
Orbit von 166 x 342 km x 67,1°. Es handelt sich um einen Nachfolger der seit 
1981 gestarteten Kobalt-Satelliten, die zwecks hoher Auflösung auf Bahnen mit 
niedrigem Perigäum umlaufen.

Cassini passierte die Erde am 18. August 0328 UTC in einem Abstand von 1171 km. 
Vor dem Vorbeiflug war Cassini auf einer Bahn, die mit einem Perihelium von 0,7 
AU nahe an die Venus heranführte und sich bis Mitten in den Asteroidengürtel bei 
2,6 AU erstreckte. Durch die Erde nahm die Raumsonde Geschwindigkeit auf, sodass 
sich das Perihelium etwas auf 0,86 AU erhöhte und das Aphelium mit 7,2 AU jetzt 
zwischen Jupiter und Saturn liegt.

Das Weltraumkommando der US-Luftwaffe feuerte am 20. August zwei Raketen der 
Type Minuteman 3 von Vandenberg nach Kwajalein. Die dreistufigen Raketen er-
reichten vermutlich ein Apogäum von etwa 1500 km. Flug GT170-1GM startete um 
0845 UTC von Silo LF-10 und Flug GT171GM nahm um 1127 UTC von LF-09 seinen Aus-
gang. Es waren die ersten Testflüge der Minuteman seit Februar.

Space History
-------------

Fürs Protokoll, als Resultat meines Besuches am KSC fielen die Positionen der 
einzelnen Startrampen an. Diese Koordinaten haben eine niedrige absolute Genau-
igkeit (100 m), aber eine recht gute relative Genauigkeit. Es ist mir nie gelun-
gen, die Lage von LC1 bis LC4 auf Karten festzumachen und ich wollte mir daher 
ein klares Bild verschaffen.
 LC1   80° 32,23' W 28° 27,91' N
 LC2   80° 32,21' W 28° 27,93' N
 LC3   80° 32,17' W 28° 27,95' N
 LC4   80° 32,16' W 28° 27,99' N
 LC5   80° 34,42' W 28° 26,36' N
 LC6   80° 34,35' W 28° 26,42' N
 LC26A 80° 34,26' W 28° 26,67' N
 LC26B 80° 34,30' W 28° 26,62' N

Die Startanlagen LC9/10/31/32 fehlen noch, auch diese sind auf Karten schlecht 
auszumachen. Die Koordinaten sind im System WGS-84 angegeben und wurden mit 
einem billigen GPS-Gerät für $ 100 gewonnen. Von Rampe 3 erfolgte vor fast 
50 Jahren der erste Start von Cape Canaveral. Sie war auch Schauplatz der Starts 
der X-17 zur Entwicklung der Technologie für die Polaris. Startplatz 4 wurde von 
1953 bis 1955 für die Redstone verwendet. Die Rampen 1 und 2 dienten der Erpro-
bung des Marschflugkörpers Snark. Die Starttürme 5, 6, 26A und 26B wurden für 
Raketen der Typen Redstone und Jupiter einschließlich des Starts von Explorer-
Satelliten und der Mercury-Redstone genutzt. Es ist nicht ganz klar, welches die 
Startrampe 5 und welche Nr. 6 ist. Es wäre schön, wenn jemand bestätigen könnte, 
dass LC5 südlicher liegt, also weiter weg vom Raumfahrtmuseum.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe   I.D.

 5 Jul 1332   Raduga            Proton-K/BrisM Baikonur LC81P   Komsat     F02
 8 Jul 0846   Molnija-3         Molnija-M      Plessezk         Komsat     36A
10 Jul 0845   Globalstar 32)    Delta 7420-10  Canaveral SLC17B Komsat     37A
              Globalstar 30)                                    Komsat     37B
              Globalstar 35)                                    Komsat     37C
              Globalstar 51)                                    Komsat     37D
16 Jul 1636   Progress M-42     Sojus-U        Baikonur LC1     Fracht     38A
17 Jul 0638   Okean-O           Zenit-2        Baikonur LC45    Fernerk.   39A
23 Jul 0428   Columbia          Shuttle        Kennedy LC39B    Raumschiff 40A
23 Jul 1147   Chandra           IUS            OV-102, LEO      Astronomie 40B
25 Jul 0746   Globalstar 26)    Delta 7420     Canaveral SLC17A Komsat     41A
              Globalstar 28)                                    Komsat     41B
              Globalstar 43)                                    Komsat     41C
              Globalstar 48)                                    Komsat     41D
12 Aug 2252   Telkom 1          Ariane 42P     CSG ELA2         Komsat     42A
17 Aug 0437   Globalstar 24)    Delta 7420     Canaveral SCL17  Komsat     43A
              Globalstar 27)
              Globalstar 53)
              Globalstar 54)
18 Aug 1800   Kosmos 2365       Sojus-U        Plessezk LC43/4  Aufklärung 44A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        OPF Bucht 3   OMDP
OV-103 Discovery       OPF Bucht 1   STS-103       Nov.?
OV-104 Atlantis        VAB Bucht 2   STS-101    2. Dez.
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 2   STS-99     7. Okt.?

MLP1/
MLP2/
MLP3/RSRM-71?/ET?              VAB Bucht 3   STS-99

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'