Ausgabe 413

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 413                                          5. Dezember 1999, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Kürzliche Starts
----------------

Die Raumsonde Mars Polar Lander (MPL) erreichte am 3. Dezember den Mars. Der 
Landeapparat trennte sich um 1951 UTC von der Transferstufe. Die zwei Penetrato-
ren von Deep Space 2, Scott und Amundsen, sollten sich etwa 20 Sekunden später 
abtrennen. Von keinem der drei Raumfahrzeuge gab es bislang eine Rückmeldung und 
es scheint, dass alle während des atmosphärischen Eintritts und der Landung 
verloren gingen. Die Landung war um 2001 UTC bei 76,1° S 195,3° W geplant, wobei 
die Penetratoren gleichzeitig einige Kilometer voneinander entfernt bei 75,0° S 
196,5° W niedergehen sollten.

Für den Fall, dass sich die Raumsonden nicht mehr melden werden, eine Aussicht, 
die mit jedem verstrichenen Tag wahrscheinlicher wird, wäre es ein weiterer 
harter Schlag für das Team am JPL. Das Fehlen von Telemetrie während des Abstie-
ges macht es sehr schwierig, die genaue Ursache des Versagens zu erforschen. 
Marslandungen sind nie einfach (es glückte bisher nur dreimal - Viking 1 und 2 
sowie Mars Pathfinder). Es steht nicht einmal fest, ob MPL und die Penetratoren 
von DS2 sich erfolgreich von der Transferstufe abtrennten. Der nachfolgende 
Start von Mars Surveyor ist momentan für März 2001 geplant.

Der französische Spionagesatellit Helios 1B wurde am 3. Dezember von Kourou auf 
eine sonnensynchrone Bahn gestartet. Das Raumfahrzeug basiert auf dem Satelli-
tenbus des Spot 4 von Matra Marconi Space. Die Masse beträgt 2544 kg. Zudem 
wurde der kleine Technologiesatellit Clementine von Surrey Satellite/Alcatel 
Space für die elektronische Aufklärung von der dritten Stufe der Trägerrakete 
Ariane ausgesetzt. Clementine ist ein Nachfolger des 1995 gestarteten Satelliten 
Cerise. Trägerrakete war eine Ariane 40 ohne Starthilfsraketen und mit der klei-
nen Nasenverkleidung 02, die erstmals seit 1996 zum Einsatz kam. Helios 1B wird 
von der Raumfahrtagentur CNES und dem DGA (Délégation Générale de L'Armament) 
betrieben werden.

Das Trägerflugzeug L-1011 Stargazer von Orbital Sciences hob am 4. Dezember um 
ungefähr 1751 UTC von einer der Rollbahnen (weiß jemand von welcher?) der 
Wallops Flight Facility ab und steuerte auf den Atlantik hinaus, um eine Rakete 
des Typs Pegasus XL zu starten. Der Abwurfpunkt lag vermutlich in der Gegend von 
37,0° N 72,0° W. Die Pegasus beförderte sieben Orbcomm-Satelliten auf eine Um-
laufbahn. Die Drittstufe der Pegasus schwenkte auf eine Umlaufbahn von 407 x 726 
km x 45,0° ein. Zwei Bahnmanöver der Viertstufe HAPS gingen dem Aussetzen der 
Orbcomms auf der operationellen Bahn von 820 x 840 km x 45,0° voraus. Nach einem 
Entleerungsbrand war die Stufe HAPS in einem Orbit von 372 x 827 km x 41,0°. Bei 
früheren Starts wurden acht Orbcomm-Satelliten auf einmal befördert. Es ist 
nicht klar, warum es bei dieser Mission nur sieben waren.

Die dienstältesten Raumfahrzeuge
--------------------------------

Häufig werde ich gefragt, wie viele aktive Satelliten im Orbit sind - es ist 
wirklich schwierig, diese Zahl abzuleiten, aber ich habe kürzlich versucht, sie 
zu zählen und meine Schätzung beläuft sich auf derzeit 650 bis 800 funktionie-
rende Erdsatelliten (einschließlich aller, die noch zur Erde senden können, 
selbst wenn sie nicht völlig funktionstüchtig sind) und 18 Raumsonden jenseits 
einer Erdumlaufbahn. Die ältesten definitiv noch betriebsbereiten Raumfahrzeuge 
sind TRWs interplanetarische Raumsonden Pioneer 6, 7 und 8; Pioneer 6 ist 34 
Jahre alt. Der älteste Erdsatellit ist vermutlich ATS 3 der Baureihe Hughes 
HS-306, der seit 1967 auf einer geostationären Umlaufbahn ist. 1980 wurde jedoch 
von EGRS 7 aus dem Jahre 1966 berichtet, dass er noch sendet. Es ist also mög-
lich, dass dieser geodätische Satellit von ITT/US Army Secor noch da ist. NATO 
IIA, ein Satellit von Ford (jetzt Loral) aus dem Jahre 1970, ist stabil auf 
einer geostationären Position bei 105° W, und man kann nicht erkennen, ob er 
noch unter aktiver Kontrolle ist. Hier ist meine Liste der ältesten Satelliten, 
von denen nicht definitiv bekannt ist, dass sie außer Dienst gestellt wurden. 
Bitte teilen Sie mir das etwaige definitive Datum der Außerdienststellung dieser 
Satelliten bzw. von weiterhin aktiven Raumfahrzeugen mit, falls welche fehlen 
sollten.

  Satellit   Startjahr  Type           Betreiber  Status

 (EGRS 7       1966     ITT Secor      US-Armee   letzte Meldung 1980)
  ATS 3        1967     Hughes HS-306  NASA       in den 1990ern noch in Betrieb
 (NATO IIA     1970     Ford Skynet    NATO/USAF  bei 105° W, Status unbekannt)
 (DSCS II F-1  1971     TRW DSCS 2     US-Luftw.  seit 1979 bei 100 - 110° W)
  IMP 8        1973     GSFC IMP       NASA       1998 noch OK
  Skynet IIB   1974     Marconi Skynet UK MoD     1994 noch OK
  LES 8        1976     Lincon Labs    US-Luftw.  1992 noch OK
  LES 9        1976     Lincon Labs    US-Luftw.  1992 noch OK
  Marisat 103  1976     Hughes HS-333  INMARSAT   aktiv
  GOES 2       1977     Ford SMS       NOAA       aktiv
  FLTSATCOM 1  1978     TRW FLTSAT     US-Marine  aktiv
  GOES 3       1978     Ford SMS       NOAA       aktiv

Aus den achtziger Jahren: FLTSATCOM 4, Comstar D-4, Landsat 4, Intelsat 505, 
Aurora 1, DSCS III A-1, TDRS 1, Oscar 10, Hilat, Landsat 5, UoSAT 2, Spacenet 1, 
SBS 4, ERBS, Marecs 2, NATO 3D, Brasilsat 1, Intelsat 510, Anik C1, Gstar 1, 
Intelsat 511, DSCS III B-4, DSCS III B-5, Morelos 2, Aussat K2, Satcom K2, Mir, 
Brasilsat 2, Eisbär, FLTSATCOM 7, Kosmos 1809, USA 21, GOES 7, Kwant, Aussat K3, 
Eutelsat I F4, DSP 5R, Spacenet 3R, IRS 1A, NSS 513, PAS 1, Eutelsat I F-5, 
Gstar 3, SBS 5, NOAA 11, TDRS 3, USA 33, Astra 1A, Zhongxing 2, Intelsat 515, 
GPS 14, Akebono, TDRS 4, USA 37, GPS 13, DSP 14, Nadjeschda (1989-50A), USA 40, 
TVSAT 2, GPS 16, Sirius 1, DSCS II F-15, DSCS III A-2, Himawari 4, FLTSATCOM 8, 
GPS 19, Intelsat 602, Kwant 2, USA 48, GPS 17.
  
Zusätzlich noch die funktionierenden interplanetaren Raumsonden:
Pioneers 6, 7, 8, 10 und 11; Voyager 1 und 2; ICE; Galileo, Ulysses, SOHO, NEAR, 
MGS, ACE, Cassini, Deep Space 1 und Stardust; und möglicherweise Sakigake.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe   I.D.

13 Nov 2255   GE 4              Ariane 44LP    Kourou ELA2      Komsat     60A
15 Nov 0729   MTSAT             H-2            Tanegashima      Komsat     F04
19 Nov 2230   Shenzhou          Chang Zheng 2F Jiuquan  LC3     Raumschiff 61A
22 Nov 1620   Globalstar 29 )   Sojus-Ikar     Baikonur LC1     Komsat     62A
              Globalstar 34 )                                   Komsat     62B
              Globalstar 39 )                                   Komsat     62C
              Globalstar 61 )                                   Komsat     62D
23 Nov 0406   UHF F/O F10       Atlas 2A       Canaveral SLC36B Komsat     63A
 3 Dez 1622   Helios 1B  )      Ariane 40      Kourou ELA2      Erdbeob.   64A
              Clementine )                                      Funkaufkl. 64B
 3 Dez 1951   Mars Polar Lander               MPL-Transferstufe Lander     01D?
 3 Dez 1951   Sonde Scott)                    MPL-Transferstufe Lander     01E?  
              Sonde Amundsen)                                   Lander     01F?
 4 Dez 1853?  Orbcomm FM30 )    Pegasus XL/HAPS Wallops         Komsat     65A
              Orbcomm FM31 )                                    Komsat     65B
              Orbcomm FM32 )                                    Komsat     65C
              Orbcomm FM33 )                                    Komsat     65D
              Orbcomm FM34 )                                    Komsat     65E
              Orbcomm FM35 )                                    Komsat     65F
              Orbcomm FM36 )                                    Komsat     65G

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission    Startdatum

OV-102 Columbia        Palmdale      OMDP
OV-103 Discovery       LC39B         STS-103    11. Dez. 1999
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-101    16. März 2000
OV-105 Endeavour       VAB Bucht 1   STS-99     13. Jan. 2000 

MLP1/
MLP2/RSRM-73/ET-101/OV-103     LC39B
MLP3/RSRM-71?/ET?/OV-105       VAB Bucht 1

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'