Ausgabe 415

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 415                                         20. Dezember 1999, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Space Shuttle
-------------

Die Raumfähre OV-103 Discovery startete am 20. Dezember 0050 UTC zur Hubble-
Instandhaltungsmission SM-3A. Nach dem Abtrennen des Außentanks ET-101 um 0058 
UTC befand sich der Raumgleiter auf einer Transferbahn von 56 x 587 km x 28,5°. 
Das Bahnmanöver OMS 2 um 0134 UTC hob die Bahn auf 313 x 582 km an. Hubble be-
findet sich auf einer Umlaufbahn von 591 x 610 km x 28,5°. Dort angekommen soll 
Discovery am Dienstag das Rendezvousmanöver durchführen.

Die Nutzlastbucht Discoverys enthält:
 Bucht 1-2:     externe Luftschleuse/Kopplungssystem
 Bucht 7-8:     ORU-Träger (Spacelab-Pallete)
 Bucht 11:      Arbeitstisch (FSS)
 Bucht 8 Bb.?:  adaptiver Nutzlastträger (APC) mit Fußhalterung
 Bucht 12 Bb.?: adaptiver Nutzlastträger (APC) mit HST-Fußhalterung

Auf dem Träger ORU ist das Schutzgehäuse COPE mit den drei Gyroskopen (RSUs), 
dem neuen Solid-State-Recorder und dem S-Band-Sender; das Schutzgehäuse LOPE mit 
einem 486er-Computer für HST und einer Spannungskontrolleinheit; das Gehäuse 
ASIPE mit einem Reserve-486er und einer Reserve-RSU; die Schutzhülle FSIPE mit 
dem Ersatz-Lageregelungssensor FGS-2; und die NPE-Hülle für die neue äußere 
Isolierfolie.

Auf dem FSS ist der Andockring BAPS angebracht, auf dem das Heck des Hubble-
Weltraumteleskops fixiert wird. Discovery wird nach dem Rendezvousmanöver HST 
mit dem Roboterarm fassen und auf das BAPS setzen. Die Astronauten werden da-
raufhin mindestens drei Außenbordeinsätze durchführen und Komponenten HSTs aus-
wechseln. Schließlich wird Discovery das Teleskop wieder in der Umlaufbahn frei-
geben.

Die Besatzung von STS-103 besteht aus Curt Brown (Kommandant), Scott Kelly (Pi-
lot), Steven Smith (Nutzlastkommandant), John Grunsfeld, Michael Foale, Claude 
Nicollier und Jean-Francois Clervoy (Missionsspezialisten). Nicollier und 
Clervoy sind Astronauten der Europäischen Weltraumagentur.

Kürzliche Starts
----------------

Bei der Mission AC-141 am 18. Dezember wurde der NASA-Satellit Terra (vormals 
Earth Observing System EOS AM-1) mit einer Lockheed Martin Astronautics 
Atlas 2AS von SLC-3E in Vandenberg gestartet. Es war dies der erste Start einer 
Centaur von Vandenberg und der erste Einsatz einer Atlas mit der neuen verlän-
gerten Nutzlastverkleidung mit 4,3 m Durchmesser. Terra ist das erste Raumfahr-
zeug des EOS-Programms. Der Hersteller Lockheed Martin in Valley Forge hatte 
schon die früheren Satelliten der Serie Nimbus gebaut. Das Raumfahrzeug wurde 
auf einer Umlaufbahn von 654 x 684 km x 98,2° platziert. Nach dem Entleerungs-
brand war die Centaur-Stufe auf einer Bahn von 355 x 654 km x 98,3°. Terra hat 
4854 kg und ist mit Multispektralkameras, einem Instrument zur Messung des 
Strahlungsbudgets, einem Detektor für die Schadstoffbelastung durch CO und 
Methan sowie einem Instrument zum Studium der Wolkenobergrenze und von Vegeta-
tionseigenschaften ausgestattet.

Der Startkomplex 3-Ost war ursprünglich Startkomplex 1-2 der Raketenbasis Point 
Arguello der Marine. Von hier erfolgten ab 1961 MIDAS- und SAMOS-Starts. 1966 - 
68 folgten Starts von Hubkörpern der Reihe SV-5D und ein Start von Atlas Burner 
2. 1978 erfolgte eine Reaktivierung für den Start von Satelliten der Serie 
Navstar GPS mittels Atlas E und F. 1983 bis 1987 wurden von hier Trios geheimer 
Meeresüberwachungssatelliten der Marine mit der Atlas H gestartet.

XMM hat sicher seine endgültige Umlaufbahn erreicht. Er wird am 20. Dezember bis 
Anfang Januar in den abgesicherten Betriebsmodus versetzt werden, um möglichen 
Problemen bei der Jahr-2000-Umstellung aus dem Weg zu gehen, die von den Syste-
men am Boden ausgehen könnten. Die Validierung der Instrumente wird dann Anfang 
Januar beginnen.

 Bahnanhebungsmanöver von XMM:
 Sep.    10. Dez. 1501 UTC   826 x 113946 km x 38,9°
 DV-1A   11. Dez. 1220 UTC  2531 x 114042 km x 38,9° (Schätzung)
 DV-1B   11. Dez. 1413 UTC  4897 x 114002 km x 38,9°
 DV-2    13. Dez. 1225 UTC  6480 x 113990 km x 39,9°
 DV-3    15. Dez. 1210 UTC  7359 x 113975 km x 38,9°
 DV-4    16. Dez. 1130 UTC  7365 x 113774 km x 38,9° (Schätzung)

Der Satellit DMSP 5D-3 wurde von Lockheed Martin in East Windsor (dem ehemaligen 
RCA) und nicht in Valley Forge (vormals GE) gebaut. Entschuldigung, das war eine 
Verwechslung mit dem Start von Terra.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe   I.D.

13 Nov 2255   GE 4              Ariane 44LP    Kourou ELA2      Komsat     60A
15 Nov 0729   MTSAT             H-2            Tanegashima      Komsat     F04
19 Nov 2230   Shenzhou          Chang Zheng 2F Jiuquan          Raumschiff 61A
22 Nov 1620   Globalstar 29 )   Sojus-Ikar     Baikonur LC1     Komsat     62A
              Globalstar 34 )                                   Komsat     62B
              Globalstar 39 )                                   Komsat     62C
              Globalstar 61 )                                   Komsat     62D
23 Nov 0406   UHF F/O F10       Atlas 2A       Canaveral SLC36B Komsat     63A
 3 Dez 1622   Helios 1B  )      Ariane 40      Kourou ELA2      Erdbeob.   64A
              Clementine )                                      Funkaufkl. 64B
 3 Dez 1951   Mars Polar Lander               MPL-Transferstufe Lander     01D?
 3 Dez 1951   Sonde Scott)                    MPL-Transferstufe Lander     01E?
              Sonde Amundsen)                                   Lander     01F?
 4 Dez 1853   Orbcomm FM30 )    Pegasus XL/HAPS Wallops         Komsat     65A
              Orbcomm FM31 )                                    Komsat     65B
              Orbcomm FM32 )                                    Komsat     65C
              Orbcomm FM33 )                                    Komsat     65D
              Orbcomm FM34 )                                    Komsat     65E
              Orbcomm FM35 )                                    Komsat     65F
              Orbcomm FM36 )                                    Komsat     65G
10 Dez 1432   XMM               Ariane 5       Kourou ELA3      Astronomie 66A
11 Dez 1830   SACI-2            VLS            Alcantara        Forschung  F05
12 Dez 1738   DMSP 5D-3 F-15    Titan 23G      Vandenberg SLC4W Wetter     67A
18 Dez 1857   Terra             Atlas 2AS      Vandenberg SLC3E Fernerkun. 68A
20 Dez 0050   Discovery         Space Shuttle  Kennedy LC39B    Raumschiff 69A?

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort      Mission              Startdatum

OV-102 Columbia        Palmdale      OMDP
OV-103 Discovery       LEO           STS-103, HST SM-3A   20. Dez. 1999
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-101, ISS         16. März 2000
OV-105 Endeavour       LC39A         STS-99,  SRTM        13. Jan. 2000?

MLP1/
MLP2/                          LC39B
MLP3/RSRM-71?/ET?/OV-105       LC39A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'