Ausgabe 450

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 450                                             9. April 2001, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Internationale Raumstation wird weiterhin von der an Bord befindlichen Lang-
zeitbesatzung 2 bestehend aus Ussatschow, Voss und Helms betrieben.

Die nächste Raumfährenmission STS-100 ist für den 19. April mit dem Raumgleiter 
OV-105 Endeavour geplant. Sie wird den internationalen Raumstationsflug 6A 
durchführen, bei dem die Ausstattung der Station weiter ergänzt werden wird.

Hier ist eine anfängliche Abschätzung der Belegung der Nutzlastbucht bei 
STS-100. Korrekturen sind erwünscht.

  Fracht von STS-100: Die JSR-Schätzung
                                                  gesch. Masse (kg)
Bucht 1-2:     Orbiter-Kopplungssystem                    1800
               und externe Luftschleuse
               3 EMU-Raumanzüge (SNr. unbekannt)           360?
unbekannt:     Adapterstrebe mit                           100?
                 Schaltkasten DCSU
Bucht 5?:      Spacelab-Palette                           1400
	         mit SSRMS (Space Station Remote            1500
                 Manipulator System)
                   LDA
                   UHF-Antenne                              56?
Bucht 8-12?:   Modul Rafaello [sic!] (MPLM-2)             4800?
               Transportgestelle und Fracht im MPLM       5400?
unbekannt:     Adapterstrebe mit IMAX-Kamera               238
Sims:          Canadarm RMS 303?                           410
                                                        ------
                  Gesamtnutzlast in der Ladebucht        16064 kg

Kürzliche Starts
----------------

Die erste Chrunitschew Proton-M wurde am 7. April 0447 UTC gestartet. Die ver-
besserte dreistufige Trägerrakete Proton mit einem neuen digitalen Flugsteue-
rungssystem und verbesserten Triebwerken der ersten Stufe beförderte um 0456 UTC 
ihre Nutzlastsektion auf eine suborbitale Bahn. Dann zündete die Oberstufe 
Bris-M und gelangte auf eine Parkbahn von 200 km. Die frühen Beschreibungen der 
Proton-M führen drei weitere Bahnmanöver der Bris-M bis zum Erreichen der geo-
stationären Umlaufbahn an. Diesmal scheint es aber nur zwei weitere Zündungen 
gegeben zu haben. Eine gegen 0540 UTC, bei der ein GTO von 200 x 35800 km er-
reicht wurde. E ine Zweite um circa 1100 UTC und nachdem vermutlich der torus-
förmige Tank der Bris-M abgeworfen worden war, bei der die Bahn auf der geosta-
tionären Höhe zirkularisiert wurde. Die Bris-M soll sich um 1131 UTC von ihrer 
Nutzlast getrennt haben. Space Command hat die drei umlaufenden Objekte bis zum 
8. April nicht katalogisiert. Anatoli Zak teilte mir mit, dass er unbestätigte 
Daten hat, wonach die anfängliche Parkbahn um 0508 UTC erreicht wurde, was auf 
eine extrem lange Brenndauer der Bris-M vor Erreichen der GTO hindeutet und das 
fehlende mittlere Bahnmanöver teilweise wettgemacht haben könnte.

Die Nutzlast war Ekran-M Nr. 18, ein UHF-Fernsehübertragungssatellit, der bei 
99° Ost stationiert werden wird. Der erste Ekran-M wurde 1987 gestartet und 
ersetzte die Ekrans des ursprünglichen Models, das erstmals 1977 gestartet wor-
den war und seit damals Fernsehen im Fernen Osten Russlands ausstrahlte. Der 
Satellit hat eine Startmasse von rund 2100 kg und wird Ekran-M Nr. 20 ersetzen, 
der 1992 gestartet wurde und weit über seine erwartete Lebensdauer hinaus be-
trieben wird.

Die Raumsonde 2001 Mars Odyssey wurde am 7. April auf eine heliozentrische Um-
laufbahn gestartet. Das früher als Mars Surveyor 2001 Orbiter bezeichnete Raum-
fahrzeug ist das erste des umgestalteten Mars-Explorationsprogramms der NASA. 
Der von Lockheed Martin Astronautics (Denver) und JPL gebaute Satellit ähnelt 
dem Mars Climate Orbiter. Er ist mit einem 6-Meter-Mast, auf dem ein Gammastrah-
lenspektrometer für die Fernerkundung der Mineralogie der Marsoberfläche sitzt, 
sowie einer Infrarotkamera und einem Strahlungsmessgerät ausgestattet. Mars 
Odyssey (das "2001" wird beim formlosen Gebrauch anscheinend weggelassen) wird 
im Oktober eine Marsumlaufbahn erreichen. Die Raumsonde hat eine Leermasse von 
376 kg und ist mit 349 kg Treibstoff betankt.

2001 Mars Odyssey wurde mit einer Boeing Delta 7925 von Cape Canaveral gestartet 
und erreichte 10 Minuten nach dem Abheben eine Parkbahn von 195 x 215 km x 
52°(?). Nach einer 12-minütigen antriebslosen Phase zündete die zweite Stufe der 
Delta erneut und trennte sich von der Drittstufe ab, die die Raumsonde auf eine 
Fluchtbahn von der Erde beförderte. Der endgültige Orbit der zweiten Stufe war 
177 x 1805 km x 40,0°. Die verminderte Bahnneigung war vermutlich das Resultat 
des Entleerungsbrandes.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe   I.D.

 8 Mrz 1142   Discovery (STS-102) Shuttle      Kennedy LC39B    Raumschiff 10A
              Leonardo                                          Modul
 8 Mrz 2251   Eurobird  )       Ariane 5G      Kourou ELA3      Komsat     11A
              BSAT-2a   )                                       Komsat     11B
18 Mrz 2233   XM-2 Rock         Zenit-3SL      Odyssey, Pazifik Komsat     12A
 7 Apr 0447   Ekran-M Nr. 18    Proton-M       Baikonur LC81/24 Komsat
 7 Apr 1502   2001 Mars Odyssey Delta 7925     Canaveral SLC17A Marssonde  13A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________
 
Orbiter                Standort      Mission              Startdatum
 
OV-102 Columbia        OPF Bucht 1   STS-109, HST SM-3B   19. Nov. 2001  
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-105, ISS 7A.1    12. Juli 2001    
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-104, ISS 7A       7. Juni 2001
OV-105 Endeavour       LC39A         STS-100, ISS 6A      19. Apr. 2001  

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'