Ausgabe 452

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 452                                               9. Mai 2001, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Nach den beiden Raumausstiegen während der Mission STS-100 und dem Neustart der 
Kontrollrechner des Laboratoriums fasste am 28. April um 2044 UTC der Roboterarm 
der Raumfähre (RMS) die Spacelab-Palette. Das SSRMS gab sie um 2106 UTC frei und 
das RMS platzierte die Palette zurück in der Ladebucht des Shuttles. Endeavour 
legte am 29. April 1734 UTC von der Raumstation ab. Da das Wetter in Florida zum 
Zeitpunkt der geplanten Landung am 1. Mai schlecht war, wurde entschieden, 
Endeavour statt dessen in Kalifornien herunterzubringen (zu meinem Verdruss, da 
ich zu der Zeit gerade in Orlando ankam). Das Retromanöver war am 1. Mai 1502 
UTC und die Landung erfolgte um 1610:42 UTC auf Rollbahn 22 in Edwards. 
Endeavour kehrte am 9. Mai auf einer der zwei Boeing-747 Trägerflugzeuge (SCA) 
zum KSC zurück.

Die ernsten Computerprobleme des Labors und die resultierende Verzögerung der 
Arbeiten mit dem SSRMS eröffneten die Möglichkeit der Ankunft von Sojus TM-32, 
bevor der Raumgleiter für den Abflug bereit war. Dies führte zu Konsternierung 
aufseiten der NASA, dessen Manager glaubten, dass die Sojus bei der Annäherung 
an Sarja dem Heck des Orbiters gefährlich nahe kommen würde. Die resultierenden 
Verhandlungen mit der russischen Raumfahrtagentur verbreiterten die Kluft zwi-
schen den Führungsriegen der beiden Agenturen. Im vorliegenden Fall wurde jedoch 
alles zeitgerecht abgeschlossen und es war weder eine Verzögerung beim Kopp-
lungsmanöver der Sojus noch ein Notablegemanöver der Raumfähre erforderlich. 

Sojus TM-32 koppelte am 30. April 0758 UTC an den Adapter im Quadranten -Z 
Sarjas. Die Besatzung 2S bestehend aus Mussabajew, Baturin und dem Touristen 
Dennis Tito transferierte ihre Liegen für den Wiedereintritt zur Sojus TM-31. 
Damit wurde TM-32 die Rettungskapsel der Station. Die Besuchsbesatzung ver-
brachte fast sechs Tage auf Alpha. Sie schlossen die Luken der Sojus TM-31 spät 
am 5. Mai und ließen Ussatschow, Helms und Voss an Bord der Raumstation zurück, 
als sie am 6. Mai 0221 UTC von Swesdas Schott entlang der Achse -Y ablegten. Dem 
Bremsmanöver um 0447 UTC folgte die Trennung der Module BO und PAO. Die Lande-
kapsel setzte am 6. Mai 0541 UTC nahe Arkalyk in Kasachstan auf. Der freie An-
dockstutzen Swesdas wird Ende Mai von einem Progress-Frachtschiff belegt werden. 

Die derzeitige Masse der Raumstation beträgt einschließlich der angekoppelten 
Sojus TM-32 rund 113900 kg.

In der letztwöchigen Liste zahlender Astronauten fehlte Greg Jarvis von Hughes 
Aircraft, der so wie McAuliffe bei der Mission 51-L dabei war, aber nicht bis in 
den Weltraum kam.

Kürzliche Starts
----------------

Die zweite Nutzlast XM Satellite Radios, XM-1 "Roll", wurde am 8. Mai mit einer 
Sea Launch Zenit-3SL von der Startplattform Odyssey bei 0,0° N 154,0° W gestar-
tet. Roll folgt Rock nach, der am 18. März gestartet worden war, und kom-
plettiert das Weltraumsegment für XMs digitales Satellitenradio.

Die Zenit-3SL hob um 2210 UTC ab. Die ersten zwei Stufen, welche die Kernstufen 
der Juschnoje Zenit-2S bilden, platzierten die Nutzlastsektion um 2219 UTC auf 
einer suborbitalen Flugbahn mit einem Apogäum von 191 km. Daraufhin löste sich 
der Adapter der Blok-DM und das LOX/Kerosin-Triebwerk der Stufe DM-SL 11D58M von 
Energia zündete erstmals. Um 2223 UTC wurde eine Parkbahn von 180 x 990 km x 
1,3° erreicht. Die Stufe DM ist von der ursprünglichen Stufe D abgeleitet, die 
ein Teil des bemannten Mondfahrzeuges L-3 des aufgegebenen sowjetischen Pro-
gramms N-1/L-3 der sechziger Jahre war. Die zweite Zündung der DM um 2258 UTC 
beschleunigte das Gespann auf eine geostationäre Transferbahn von 935 x 35797 km 
x 1,3° und um 2315 UTC wurde der Satellit XM-1 Roll separiert. 

Der Satellit XM-1 ist ein BSS 702 von Boeing Satellite Systems (El Segundo) mit 
einer Startmasse von 4667 kg und einer Leermasse von vermutlich rund 2500 kg. Er 
ist mit einem Flüssig-Apogäumstriebwerk R-4D und einem Ionentriebwerk XIPS zur 
Lageregelung ausgestattet. Die Kommunikationsausrüstung des Satelliten von 
Alcatel umfasst eine Empfangsantenne im X-Band, die digitale Radiosendungen an 
die beiden 5-Meter-Antennen, die im S-Band operieren, weiterleitet. Die Satelli-
ten von XM sind wie die drei Satelliten des Rivalen Sirius Radio auf einer ge-
neigten elliptischen Synchronbahn und werden Sendekapazitäten in Nordamerika 
bereitstellen. XM-2 Rock befindet sich derzeit auf einer Position bei 114,9° W.

Vor 40 Jahren: Am 5. Mai 1961 unternahm Alan B. Shepard einen suborbitalen Flug 
an Bord der Raumkapsel Mercury Nr. 7 (Freedom Seven). Der Start zum Flug MR-3 
erfolgte mit der Redstone MRLV-7 von Cape Canaveral. 

Vor 30 Jahren: Im Mai 1971 wurden Mariner 8 und 9 sowie die Marssonden 3M Nr. 
170, 171 und 172 von Cape Kennedy bzw. 5 NIIP/Baikonur gestartet. 3M Nr. 171 
(Mars-2) war das erste von Menschen geschaffene künstliche Raumfahrzeug, das die 
Marsoberfläche erreichte.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe     I.D.

 8 Mrz 1142   Discovery (STS-102) Shuttle      Kennedy LC39B    Raumschiff   10A
              Leonardo                                          Modul
 8 Mrz 2251   Eurobird  )       Ariane 5G      Kourou ELA3      Ku Video     11A
              BSAT-2a   )                                       Ku Video     11B
18 Mrz 2233   XM-2 Rock         Zenit-3SL      Odyssey,Pacific  S-Band-Radio 12A
 7 Apr 0347   Ekran-M Nr. 18    Proton-M       Baikonur LC81/24 UHF Video    13A
 7 Apr 1502   2001 Mars Odyssey Delta 7925     Canaveral SLC17A Marssonde    14A
18 Apr 1013   GSAT-1            GSLV           Sriharikota      S/C Video    15A
19 Apr 1840   Endeavour  )      Space Shuttle  Kennedy LC39A    Raumschiff   16A
              Raffaello  )                                      Modul
              Canadarm-2 )
28 Apr 0737   Sojus TM-32       Sojus-U        Baikonur LC1     Raumschiff   17A
 8 Mai 2210   XM-1 Roll         Zenit-3SL      Odyssey, Pazifik S-Band-Radio 18A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________
 
Orbiter                Standort      Mission              Startdatum
 
OV-102 Columbia        VAB Bucht 4   STS-109, HST SM-3B   19. Nov. 2001  
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   STS-105, ISS 7A.1    12. Juli 2001    
OV-104 Atlantis        OPF Bucht 3   STS-104, ISS 7A       7. Juni 2001
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-108, ISS UF-1        Nov. 2001  

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'