Ausgabe 455

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 455                                             28. Juni 2001, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Atlantis befindet sich jetzt auf der Startrampe und wird für einen Start zur 
Raumstation im Juli vorbereitet.

Die Nutzlastbucht von STS-104 enthält die Luftschleuse und zwei Spacelab-
Palleten mit je einem Paar Hochdruckgasbehältern, die außen an der Luftschleuse 
befestigt werden sollen. In der Ladebucht müsste auch eine IMAX-Kamera sein, 
allerdings wird sie in der Pressebroschüre nicht erwähnt. Die Pressebroschüre 
gibt die Startmasse des Orbiters mit 117127 kg an. Die gegenwärtige Masse der 
Raumstation (einschließlich Sojus und Progress) beträgt 120470 kg.

                                                                  Masse/kg
Bucht 1-2    Orbiter-Kopplungssystem/externe Luftschleuse          1800
             3 EMU-Raumanzüge?                                      360?
Bucht 4-5?   Spacelab-Pallete (vorne)   Sauerstofftanks O2-1/O2-2  2500
Bucht 6-7?   Spacelab-Pallete (hinten)  Stickstofftanks N2-1/N2-2  2500
Bucht 8-12?  Stationsluftschleuse                                  6064
             Adapterstrebe mit IMAX-Ladebuchtkamera                 238
Sims         Roboterarm RMS                                         410
---------------------------------------------------------------------------
                                                           Total  13872 kg?

Kommandant von STS-104 ist Steven Lindsey, ein Mitglied der Klasse von 1994 und 
Pilot von STS-87 und STS-95. Am Steuer ist Charles Hobaugh, der als vierter 
Pilot der Klasse von 1996 zum Einsatz kommen wird. Missionsspezialisten sind 
Janet Kavandi (STS-91, STS-99) und die für die Außenbordeinsätze designierten 
Raumfahrer Michael Gernhardt (STS-69/83/94) und James Reilly (STS-89). Sie wer-
den die Luftschleuse am Unity-Modul ansetzen und dann die Sauerstoff- und Stick-
stofftanks außen an der Luftschleuse anbringen.

Kürzliche Starts
----------------

In einer neuen Meldung wird der Startzeitpunkt von Kosmos 2378 mit 1508 UTC und 
nicht 1512 UTC angegeben.

Astra 2C wurde am 16. Juni von International Launch Services auf einer 
Chrunitschew Proton-K mit einer Oberstufe Energia Blok DM3 gestartet. Der Sa-
tellit des Typs Boeing 601HP wird in Europa für SES (Société Européene des Sa-
tellites, Luxembourg) Fernsehprogramme im Ku-Band ausstrahlen. Die Leermasse des 
Satelliten beträgt vermutlich rund 2000 kg.

International Launch Services führte am 19. Juni seinen zweiten Start innert 
weniger Tage durch, diesmal mit einer Atlas IIAS, Seriennr. AC-156, von Cape 
Canaveral. Nutzlast war der Satellit ICO-2 von New ICO (ehemals ICO Global 
Communications), der Mobilkommunikation zur Verfügung stellen sowie Daten- und 
Internetdienste im S-Band erbringen und dabei 4500 simultane Anrufe erlauben 
wird. Der Satellit Boeing BSS-601M entspricht der geostationären Standardplatt-
form 601, mit Ausnahme des Apogäumstriebwerks R-4D und dem dazugehörigen Treib-
stoff, die zugunsten einer größeren Nutzlastsektion weggelassen wurden. Die 
Startmasse beträgt 2700 kg. Die Leermasse ist vermutlich um die 2200 - 2400 kg, 
wobei der Rest auf Lageregelungstreibstoff entfällt. New ICO ist in London ange-
siedelt, sodass der Satellit vermutlich von der britischen Regierung bei der UNO 
registriert werden wird.

Die Centaur-Stufe der Trägerrakete AC-156 erreichte 10 Minuten nach dem Abheben 
eine Transferbahn von 167 x 10099 km x 44,6°. Eine zweite Zündung 1,5 h später 
brachte ICO-2 auf eine Kreisbahn von 10100 km. Der erste ICO-Satellit wurde im 
März 2000 gestartet, verfehlte aber seine Umlaufbahn. Der neue Satellit wird das 
ICO-System erproben, bevor die restlichen Satelliten gestartet werden. Anders 
als die Konstellationen von Iridium und Globalstar setzt ICO eine kleine Anzahl 
großer Satelliten ein.

Die beiden saudi-arabischen 10-kg-Amateursatelliten Saudisat 1A/1B waren im 
September 2000 mit einer Dnepr gestartet worden. Ihre Amateurfunknutzlasten, 
Saudi-OSCAR-41 und Saudi-OSCAR-42, wurden anscheinend noch nicht in Betrieb 
genommen (auch wenn sie angeblich erfolgreich kommissioniert worden sind). Zum 
Zeitpunkt des Starts war noch nicht bekannt, dass diese Satelliten auch eine 
sekundäre kommerzielle Nutzlast umfassen. Aprize Satellite in Fairfax, Virginia, 
hat auf jedem der Satelliten eine Ortungsnutzlast namens Aprizestar, die im UHF-
Bereich von 400 MHz arbeitet und in Betrieb genommen werden soll, wenn Aprize 
die Finanzierung und Entwicklung der Nutzerausrüstung abschlossen hat. Sie 
werden als Pfadfinder für ein geplantes Netzwerk von Ortungssatelliten dienen 
(zum Beispiel zur Weiterleitung der Daten von Sendern an Transportcontainern). 
Diese 0,2 m großen würfelförmigen 10-kg-Satelliten werden von SpaceQuest (der 
Muttergesellschaft von Aprize) in Fairfax gebaut werden. Die saudischen Sa-
telliten jedoch wurden gebaut und sind im Besitz der König Abdulaziz-Stadt für 
Forschung und Technik. (Der entsprechende Artikel in Space News diese Woche war 
ein wenig irreführend, was mich zu dieser Klarstellung bewogen hat - Dank an D. 
Lorenzini, den Geschäftsführer von Aprize, für Teile dieser Information).


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name            Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe       I.D.

 8 Mai 2210   XM-1 Roll       Zenit-3SL      Odyssey, Pazifik S-Band-Radio   18A
15 Mai 0111   PAS 10          Proton-K/DM3   Baikonur LC81/23 C/Ku Video     19A
18 Mai 1745   GeoLITE         Delta 7925     Canaveral SLC17B Laser/UHF      20A
20 Mai 2233   Progress M1-6   Sojus-FG       Baikonur LC1     Fracht         21A
29 Mai 1755   Kosmos 2377     Sojus-U        Plessezk LC43/4  Aufklärung     22A
 8 Jun 1508   Kosmos 2378     Kosmos-3M      Plessezk LC132   Navsat         23A
 9 Jun 0645   Intelsat 901    Ariane 44L     Kourou ELA2      C/Ku Telek.    24A
16 Jun 0149   Astra 2C        Proton-K/DM3   Baikonur LC81/23 Ku Video       25A
19 Jun 0441   ICO-2           Atlas IIAS     Canaveral SLC36B C/S Tel./Daten 26A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________
 
Orbiter                Standort      Mission              Startdatum
 
OV-102 Columbia        VAB Bucht 4   STS-109, HST SM-3B   17. Jan. 2002  
OV-103 Discovery       VAB Bucht 3   STS-105, ISS 7A.1        Aug. 2001?    
OV-104 Atlantis        LC39B         STS-104, ISS 7A      12. Juli 2001  
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-108, ISS UF-1    29. Nov. 2001  

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'