Ausgabe 459

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 459                                           26. August 2001, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

STS-105 startete am 10. August 2110 UTC. Das Abstellen der Haupttriebwerke 
(MECO, main engine cutoff) erfolgte um 2118 UTC und der Externe Tank ET-110 
wurde auf einer Bahn von 58 x 234 km x 51,6° abgetrennt. Um 2248 UTC [sic!] 
erreichte Discovery das Apogäum und zündete die OMS-Triebwerke, was in einem 
Orbit von 155 x 233 km x 51,6° resultierte. Ein weiteres Bahnmanöver gegen 0100 
UTC hob die Bahn auf 198 x 277 km an. Unterdessen fiel der Externe Tank bei 
seinem ersten Perigäum um etwa 2340 UTC [sic!] in den Pazifik.

Discovery koppelte am 12. August 1842 UTC an den Andockstutzen PMA-2 der 
Raumstation. Nach Problemen beim Ausrichten des Kopplungssystems wurde der 
Kopplungsring zurückgezogen und um 1905 UTC verriegelt. Die Luke zur ISS wurde 
um 2042 UTC geöffnet.

Die Expedition 3 begann am 13. August um 1915 UTC, nachdem die maßgefertigten 
Sitzauflagen der neuen Besatzung in der Sojus-Raumkapsel eingesetzt worden wa-
ren. Die formale Zeremonie der Wachablösung von EX-2 durch EX-3 wurde am 17. 
August in Destiny abgehalten.

Barry (EV1) und Forrester (EV2) unternahmen zwei Außenbordeinsätze von der ex-
ternen Luftschleuse Discoverys. Bei EVA-1 am 16. August wurde die Vorrichtung 
EAS (Early Ammonia Servicer) vom ICC-Träger in der Nutzlastbucht zum Ausleger P6 
der Station umgesetzt. Dann nahmen die Astronauten zwei Materialschränke mit 
MISSE-Expositionsexperimenten vom ICC und brachten sie an der Außenseite der 
Luftschleuse Quest an. Die Luftschleuse wurde gegen 1356 UTC dekomprimiert. Die 
Dauer betrug 6 h 18 m (Dekomprimierung/Druckausgleich), 6 h 10 m (Luke auf/zu) 
oder 6 h 16 m (NASA-Regel).

Beim zweiten Raumausstieg am 18. August wurden Handläufe und Heizkabel an 
Destiny angebracht. Die Kabel werden für die Installation des Segments S0 ge-
braucht, das Anfang 2002 gestartet werden soll. Die Luftschleuse war um etwa 
1339 UTC dekomprimiert und die Dauer des Außeneinsatzes betrug 5 h 31 m (Dekom-
primierung/Druckausgleich), 5 h 24 m (Luke auf/zu) bzw. 5 h 29 m (NASA-Regel).

Das Modul MPLM Leonardo wurde am 13. August 1326 UTC aus der Nutzlastbucht 
Discoverys herausgehoben und um 1554 UTC an Unity-Nadir angekoppelt. Daraus 
wurden 3300 kg an Fracht zur Station umgeladen und 1700 kg an Ladung wurde neu 
aufgenommen. Leonardo wurde am 19. August 1816 UTC von Unity abgesetzt und um 
1917 UTC des gleichen Tages für die Rückkehr zur Erde zurück in die Nutzlast-
bucht bugsiert. Discovery legte am 20. August um 1452 UTC mit der Langzeitbe-
satzung 2 an Bord ab und überließ die Station der Langzeitbesatzung 3.

Am 20. August 1830 UTC wurde der Satellit Simplesat vom GAS-Kanister in der 
Ladebucht ausgestoßen. Simplesat verfügt über ein optisches Teleskop mit 0,3 m 
Apertur und ein GPS-Lagekontrollsystem. Damit sollen Methoden für den Bau preis-
werter astronomischer Satelliten und für deren Kontrolle durch kostengünstige 
Bodenstationen getestet werden. Mit Stand 25. August hatte die Bodenstation noch 
mit Anfangsschwierigkeiten zu kämpfen.

Discovery landete am 22. August 1822:58 UTC am Kennedy-Raumfahrtzentrum. Die 
Landung erfolgte nach einem Retromanöver um 1715 UTC auf Rollbahn 15. Die Lang-
zeitbesatzung 2, Ussatschow, Voss und Helms, befand sich 167 Tage im All.

Discovery wird für eingehende Inspektionen einige Zeit auf der Erde bleiben. 
Ihre letzte Wartungsperiode war 1995 - 1996. Atlantis ist seit einiger Zeit im 
VAB geparkt, da es nur drei Wartungsbuchten in der Orbiter-Wartungsanalage gibt. 
Während im VAB Sanierungsarbeiten liefen, gab es dort eine Weile lang keine 
Shuttle-Raketensätze und der Raketensatz für STS-108 wird ab dieser Woche auf 
der mobilen Startplattform 1 in der Bucht 1 des VAB integriert werden. Der 
Externe Tank ET-111 hängt in Bucht 2 und Endeavour wird irgendwann im späten 
Oktober ins VAB rollen.

Kürzliche Starts
----------------

Ein geheimer russischer Satellit wurde am 24. August mit einer Proton-K von 
Baikonur gestartet. Der Startzeitpunkt war 2034 UTC (wenngleich eine Agenturmel-
dung von 2045 UTC sprach, was aber weniger gut mit den Bahnparametern in Ein-
klang zu bringen ist). Eine Oberstufe der Kategorie Blok DM beförderte die Nutz-
last, Codename Kosmos 2379, mit der ersten Zündung um 2152 UTC auf eine geosta-
tionäre Transferbahn. Eine zweite Zündung um 0310 UTC sollte die Nutzlast auf 
GEO bringen. Die Nutzlast ist vermutlich ein Frühwarnsatellit der Prognos-
Klasse, der von NPO Lawotschkin gebaut wurde und das russische Äquivalent zu den 
DSP-Satelliten darstellt.

Leitartikel: Die USA - und andere - sind nicht konform mit UNO-Resolution 1721B
-------------------------------------------------------------------------------

In JSR 453 wurde die US-Regierung für ihre unvollständige Befolgung der Konven-
tion zur Registrierung von Weltraumobjekten aus dem Jahre 1975 kritisiert, wel-
che aus der UNO-Resolution 1721B erwachsen war. Das ist keine neue Problematik. 
Jim Oberg wies schon Jahre vor mir auf das Thema hin. Es ist aber sinnvoll die 
Tatsachen jetzt, da neue strategische Verträge erwogen werden, noch einmal in 
Erinnerung zu rufen. Da die Angelegenheit derzeit von anderen Nachrichtenquellen 
aufgegriffen wird und dies manchmal in drastischeren Worten, als ich es formu-
lieren würde, habe ich eine etwas ausführlichere Stellungnahme abgefasst

http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/un/untxt.html
[Anm. d. Übers.: ab Aug. 2003 http://www.planet4589.org/space/un/untxt.html]

um meine Aussage zu präzisieren. Es ist meine Absicht, die Wichtigkeit der 
Offenheit bei militärischen Weltraumaktivitäten zu betonen und alle Länder, 
nicht nur die USA, aufzurufen, ihren Verpflichtungen gemäß UNO-Resolution 1721 
und der Konvention von 1975 mit größerer Sorgfalt nachzukommen.

Im Rahmen der umstrittenen Entwicklung der militärischen Raumfahrt sei darauf 
verwiesen, dass der JSR eine überparteiliche Quelle technischer Information sein 
soll. Lassen Sie es mich ruhig wissen, wenn sich meine eigene, zugegebenermaßen 
strenge Sichtweise, in den Newsletter einschleichen sollte.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe     I.D.

12 Jul 0904   Atlantis STS-104) Shuttle        Kennedy LC39B    Raumschiff   28A
              Quest           )                                 Stationsmodul
12 Jul 2158   Artemis   )       Ariane 5G      Kourou ELA3      exp. Komm.   29A
              BSAT-2b   )                                       Ku Video     29B
20 Jul 0017   Molnija-3         Molnija-M      Plessezk LC43/4  Komm.        30A
23 Jul 0723   GOES 12           Atlas IIA      Canaveral SLC36A Wetter       31A
31 Jul 0800   Koronas-F         Zyklon-3       Plessezk LC32    Astronomie   32A
 6 Aug 0728   DSP 21            Titan 4B/IUS   Canaveral SLC40  Frühwarn.    33A
 8 Aug 1613   Genesis           Delta 7326     Canaveral SLC17A Raumsonde    34A
10 Aug 2110   Discovery  )      Shuttle        Kennedy LC39     Raumschiff   35A
              Leonardo   )
20 Aug 1830   Simplesat         -              Discovery, LEO   Astronomie   35B
21 Aug 0924   Progress M-45     Sojus-U        Baikonur LC1     Fracht       36A
24 Aug 2034   Kosmos 2379       Proton-K/DM2M? Baikonur LC200?  Frühwarn.?   37A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________
 
Orbiter                Standort      Mission              Startdatum
 
OV-102 Columbia        OPF Bucht 3   STS-109, HST SM-3B   17. Jan. 2002     
OV-103 Discovery       OPF Bucht 2   Wartung
OV-104 Atlantis        VAB           STS-110, ISS 8A      28. Feb. 2002     
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1   STS-108, ISS UF-1    29. Nov. 2001  

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'