Ausgabe 474

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 474                                             21. März 2002, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

STS-109 führte erfolgreich eine Reihe von Verbesserungen am Hubble-Weltraum-
teleskop (HST) durch. Progress M1-7 legte von der Raumstation ab. Progress M1-8 
ist zum Start bereit.

STS-109 hob am 1. März 1122:02 UTC ab. Die Haupttriebwerke wurden um 1130 UTC 
abgestellt. Columbia befand sich damit auf einer Transferbahn von 55 x 574 km x 
28,5°. Das Manöver OMS-2 um ungefähr 1207 UTC hob das Perigäum auf etwa 195 km 
an. Es gab ein Problem mit einem Freon-Kühlkreislauf der Raumfähre, aber es war 
nicht so gravierend, dass es die Mission beeinträchtigte.

Das Hubble-Weltraumteleskop schloss am 2. März in Vorbereitung auf das Rendez-
vous seine Teleskopklappe. Am 3. März 0852 UTC war Columbia noch 100 m von HST 
entfernt und um 0931 UTC griff der Roboterarm zu. HST wurde gegen 1032 UTC auf 
dem Arbeitstisch FSS in Columbias Nutzlastbucht abgesetzt.

Die Astronauten führten fünf Außenbordeinsätze zur Überholung von HST durch. Am 
4. März 0630 wurde die Luftschleuse für EVA-1 dekomprimiert und um 1338 UTC 
wurde sie wieder unter Druck gesetzt. Grunsfeld und Linnehan ersetzten den 
Solarflügel -V2 mit einem der neuen starren Paneele, die auf dem RAC-Träger 
transportiert worden waren, und tauschten Gehäuse mit Reglern für die Solar-
fläche aus. Die Dekomprimierung für EVA-2 erfolgte am 5. März um 0634 und der 
Druckausgleich war um 1356 UTC. Newman und Massimino ersetzten den Solarflügel 
+V2 und die Reglerbox sowie die Reaktionsradeinheit RWA-1. Die Dekomprimierung 
für EVA-3 war am 6. März 0825 UTC und der Druckausgleich um 1516 UTC. HST wurde 
komplett abgeschaltet bevor Grunsfeld und Linnehan die elektrische Steuereinheit 
auswechselten. EVA-4 mit Newman und Massimino begann am 7. März mit der Dekom-
primierung um 0856 UTC und endete um 1630 UTC mit dem Druckausgleich. Die Faint 
Object Camera wurde ausgebaut und die Advanced Camera for Surveys wurde einge-
setzt. Der Kabelbaum (CASH) für das Kühlsystem wurde installiert. EVA-5 lief am 
8. März von 0841 bis 1606 UTC. Dabei montierten Grunsfled und Linnehan das Kühl-
system für NICMOS (NCS). Bei den Vorbereitungen für EVA-3 führte ein Problem mit 
einem Ventil von Grunsfelds Raumanzug zu einem Wasserleck und Grunsfeld wech-
selte zu Newmans Anzug. Bei jedem der EVAs 3, 4 und 5 wurden die Beine und Arme 
passender Größe mit demselben oberen Torso, der die primären Lebenserhaltungs-
systeme (HUT/PLSS) enthält.

HST wurde am 9. März 1004 UTC von Columbia auf einer Umlaufbahn von 578 x 584 km 
x 28,5*° ausgesetzt. Columbia landete am 12. März am KSC. Das Retromanöver er-
folgte um 0822 UTC und die Landung auf Rollbahn 33 um 0931 UTC.

Auf der Raumstation beendete die Langzeitbesatzung 4 die Beladung von Progress 
256 (Progress M1-7). Es legte am 19. März 1743 UTC von Swesdas Heckschleuse ab. 
Der Mikrosatellit Kolibri-2000 wurde um 2228 UTC vom Frachtabteil der Progress 
abgestoßen. Progress zündete seine Triebwerke und trat am 20. März um ungefähr 
0127 UTC über dem Pazifik wieder ein.

Kolibri ist ein gemeinsames russisch-australisches Bildungsprojekt, das es 
Schulkindern ermöglicht, niederfrequente Wellen und Partikelströme in der 
niedrigen Umlaufbahn zu beobachten. Die Weltraumforschungsabteilung IKI leitet 
das Projekt zusammen mit Energia, NPO-M und Poljot, wobei mir nicht klar ist, 
wer den Satelliten tatsächlich baute. Er hat eine Masse von 21 kg, einen zwei 
Meter langen Ausleger zur Ausrichtung am Gravitationsgradienten und vier Solar-
paneele. Der Satellit ist auf einer Umlaufbahn von 385 x 388 km x 51,6°.

Kürzliche Starts
----------------

Arianespace zufolge beförderte die Ariane 511 Envisat direkt (auf 20 Meter ge-
nau) auf seinen Zielorbit, sodass keine Bahnkorrektur nötig war. Die EPC-Stufe 
erreichte um 0125 UTC das Apogäum ihrer Bahn von -2610 x 651 km x 93,8° und trat 
gegen 0136 UTC nördlich der Insel Ellesmere wieder ein. Envisat ist auf einer 
Umlaufbahn von 766 x 784 km x 98,5°.

Die Lockheed Martin Atlas IIA, AC-143, wurde am 8. März von Cape Canaveral ge-
startet. Sie brachte NASAs Datenrelaissatelliten TDRS-I (TDRS-9) in die Umlauf-
bahn. Die Centaur gelangte zunächst auf eine Parkbahn von 167 x 578 km und dann 
auf eine subsynchrone Transferbahn. TDRS-I basiert auf dem Satellitenbus Boeing 
BSS-601 und stellt Kommunikationsdienste im S-, Ku- und Ka-Band bereit. 

Die im Februar gestarteten Iridium-Satelliten waren die Einheiten 90, 91, 94, 95 
und 96. SV 92 und 93 wurden im Juni 1999 als Ersatz für SV 14 und 20 gestartet.

Die beiden Forschungssatelliten GRACE 1 und 2 wurden am 17. März mit einer 
Rokot-Trägerrakete von Plessezk gestartet. Die Chrunitschew Rokot ist eine zwei-
stufige ballistische Rakete des Modells UR-100N mit einer Drittstufe Bris-KM. 
Die Bris-Stufe zündete fünf Minuten nach dem Start und erreichte nach 10 Minuten 
Brenndauer um etwa 0936 UTC eine Bahn von 300 x 500 km. Eine zweite Zündung um 
1042 UTC brachte den Satelliten auf eine Umlaufbahn von 483 x 506 km x 89°. Die 
zwei Satelliten trennten sich um 1047 UTC vom Auswurfmechanismus. Zur Beschleu-
nigung des Wiedereintritts senkte eine dritte Zündung der Bris die Bahn der 
Raketenstufe auf 146 x 487 km x 89°.

Pedantische Anmerkung: Ich möchte mich anderen Astropedanten, namentlich Phillip 
Clark, in dem Bedauern darüber anschließen, dass das Wort für den kontrollierten 
Wiedereintritt [Anm. d. Übers.: auf Englisch "deorbit"] neuerdings auch für alle 
möglichen Manöver zur Verminderung des Perigäums verwendet wird, die das Raum-
fahrzeug nicht unmittelbar auf eine suborbitale Bahn bringen. Bis vor nicht 
allzu langer Zeit bedeutete der Begriff stets das unmittelbare Verlassen des 
Orbits, wenngleich Betreiber von GEO-Satelliten seit ungefähr einem Jahrzehnt 
damit das Entfernen aus dem geostationären Korridor meinen. Die Verwässerung der 
Bedeutung lässt mir kein Wort mehr, das ganz spezifisch das "aktive Manövrieren 
auf eine Bahn mit einem Perigäum innerhalb der Atmosphäre" in dem Sinne meint, 
wie es das Bremsmanöver im Shuttle-Programm tut und das im Kontrast zu "Wieder-
eintritt" (das den passiven Höhenverlust aufgrund der atmosphärischen Reibung 
einschließt) und zu "Bahnmanöver" steht (das auch Bahnänderungen zwischen sta-
bilen Umlaufbahnen bezeichnet).

Die GRACE-Satelliten wurden von Astrium in Friedrichshafen basierend auf der 
FlexBus-Plattform gebaut, die erstmals beim Satelliten CHAMP eingesetzt wurde. 
Sie werden lokale räumliche und zeitliche Schwankungen des Schwerkraftfeldes der 
Erde mittels GPS und einer Mikrowellen-Intersatellitenverbindung messen. Es ist 
ein Gemeinschaftsprojekt der NASA und der deutschen Weltraumagentur DLR unter 
der wissenschaftlichen Leitung durch die University von Texas in Austin und dem 
Geoforschungszentrum Potsdam. Die GRACE-Satelliten sind so empfindlich, dass sie 
Änderungen der Schwerkraft durch Umverteilung von Wasser in den Ozeanen und in 
der Atmosphäre als Funktion der Zeit messen können.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe     I.D.

16 Jan 0030   Milstar FLT-5     Titan Centaur  Canaveral SLC40  Komm.        01A
23 Jan 2347   Insat 3C          Ariane 42L     Kourou ELA2      Komm.        02A
 4 Feb 0245   MDS-1  )          H-2A           Tanegashima      Tech.        03A
              DASH   )                                          Tech.        03
              VEP-3  )                                          Tech.        03
 5 Feb 2058   HESSI             Pegasus XL     Canaveral        Astronomie   04A
11 Feb 1743   Iridium 90)       Delta 7920     Vandenberg SLC2W Komm.        05A
              Iridium 91)                                                    05B
              Iridium 94)                                                    05C
              Iridium 95)                                                    05D
              Iridium 96)                                                    05E
21 Feb 1243   Echostar 7        Atlas 3B       Canaveral SLC36B Komm.        06A
23 Feb 0659   Intelsat 904      Ariane 44L     Kourou ELA2      Komm.        07A
25 Feb 1726   Kosmos 2387       Sojus-U        Plessezk LC43/3  Erdbeob.     08A
 1 Mrz 0108   Envisat           Ariane 5G      Kourou ELA3      Fernerkund.  09A
 1 Mrz 1122   Columbia STS-109  Space Shuttle  Kennedy LC39A    Raumschiff   10A  
 8 Mrz 2259   TDRS 9            Atlas 2A       Canaveral SLC36A Daten-Rel.   11A
17 Mrz 0921   GRACE 1 )         Rokot          Plessezk LC133   Forschung    12A
              GRACE 2 )                                                      12B
19 Mrz 2228?  Kolibri           -              Progress, LEO    Bildung   01-51C

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________
 
Orbiter                Standort     Mission            Startdatum
 
OV-102 Columbia        OPF          STS-107, Spacehab  11. Juli 2002  
OV-103 Discovery       OPF          Wartung    
OV-104 Atlantis        LC39B        STS-110, ISS 8A     4. Apr. 2002  
OV-105 Endeavour       OPF Bucht 1? STS-111, ISS UF-2   2. Mai  2002  

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'