Ausgabe 479

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 479                                              29. Mai 2002, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Bei der kommenden Mission STS-111 wird die Besatzungen der Expeditionen 5 jene 
der Expedition 4 ablösen. Zudem werden das MBS und mehrere Experimentierschränke 
im Inneren angeliefert. Orbiter 105 Endeavour wird für den Bahneinschuss den 
Feststoffmotorensatz RSRM-84 und den Außentank ET-113 einsetzen. Sie wird beim 
UF-2 (Utilization Flight) an PMA-2 der Station festmachen.

Hier das voraussichtliche Nutzlastmanifest für STS-111 (Glückwunsch an das Team 
des Unternehmens USA, das diesmal eine wesentlich bessere Pressebroschüre zusam-
mengestellt hat).

                                                        Masse/kg
Bucht 1-2      Orbiter-Kopplungssystem                   1800
               2 EMU-Raumanzüge?                          240?
Bucht 4        Mobiles Basissystem (MBS)                 1600
Bucht 6 Bb.    Nutzlastadapter / Handdrehgelenk           150?
Bucht 7-12     MPLM FM1 "Leonardo"                      10557
Bucht 13 Bb.   ICAPC-Träger / PGDF [sic!]                  75
Bucht 13 Stb.  Nutzlastadapter / SMDP                     200? 
----------------------------------------------------------------
Total                                                   14622?

Das Mobile Basissystem wurde von MD Robotics in Brampton, Ontario, hergestellt. 
Es wird an den Mobilen Transporter angeschlossen werden und dem Greifarm SSRMS 
Canadarm-2 und schweren Nutzlasten als Befestigungsplattform dienen.

Das Modul Leonardo transportiert acht Stauschränke und vier Stauplattformen mit 
Ausrüstung für die Station. Außerdem dabei sind zwei Laborschränke: die Hand-
schuhbox zur Mikrogravitationsforschung (MSG) und Express-3 für das Destiny-
Modul. Das von Alenia Spazio in Torino gebaute Leonardo-Modul kam schon bei 
STS-102 und STS-105 zum Einsatz.

Der Andockpunkt mit Daten- und Stromverbindung (PDGF) wird auf dem Ausleger P6 
montiert werden. Das Handdrehgelenk (WRJ) wird die defekte Einheit des Greifarms 
SSRMS ersetzen.

Ein Paket mit sechs Mikrometeoritenschilden (SMDP) wird auf PMA-1 verstaut wer-
den, bis sie bei einem späteren Außenbordeinsatz am Swesda-Modul angebracht 
werden, um es vor Weltraumschrott zu schützen.

Die Besatzung von STS-111 besteht aus Ken "Taco" Cockrell, Paul Lockhart, 
Franklin Chang-Diaz und Phillipe Perrin. Die Langzeitbesatzung 5 setzt sich aus 
Waleri Korsun, Peggy Whitson und Sergej Trestschow zusammen.

Kürzliche Starts
----------------

DirecTV-5 wurde am 7. Mai mit einer Proton von Baikonur gestartet. Die 
Chrunitschew Proton beförderte die Nutzlast auf eine niedrige Umlaufbahn, wo-
raufhin die Oberstufe Energia DM3 den Satelliten DirecTV mit zwei Zündungen auf 
einer Transferbahn von 6568 x 35809 km x 17,7° platzierte. Der Satellit des 
Baumusters Loral FS-1300 setzte sein Apogäumstriebwerk R-4D ein, um bis zum 19. 
Mai eine geostationäre Umlaufbahn bei 129° W zu erreichen. Die Satellitenrund-
funkgesellschaft DirecTV ist eine Tochter von GM/Hughes.

 Satelliten von DirecTV im Orbit:
             Start          Type     GEO-Position
 DirecTV-1   18. Dez. 1993  BSS-601  110° W
 DirecTV-2    3. Aug. 1994  BSS-601  101° W
 DirecTV-3    8. Juni 1995  BSS-601  101° W
 DirecTV-6    8. März 1997  FS-1300  119° W
 DirecTV-1R  10. Okt. 1999  BSS-601  101° W
 DirecTV-4S  27. Nov. 2001  BSS-601  101° W
 DirecTV-5    7. Mai  2002  FS-1300  129° W

 (Anmerkung: DirecTV-6 war früher Tempo-2)

Fengyun 1D und Haiyang 1 wurden am 15. Mai von Taiyuan gestartet. Die chine-
sische Trägerrakete CZ-4B hob um 0150 UTC ab und sechs Minuten später trennte 
sich die zweite Stufe auf einer suborbitalen Flugbahn ab. Nach einer kurzen 
antriebslosen Phase zündete die dritte Stufe gegen 0200 UTC in einer Höhe von 
860 km und zirkularisierte den Orbit. FY-1D, ein Wettersatellit mit 950 kg und 
einem 10-Kanal-Radiometer, separierte sich gefolgt von einem kleinen Adapter vom 
Trägerfahrzeug. Danach löste sich der Marinebeobachtungssatellit HY-1 
(Haiyang-1) ab. HY-1 hat 360 kg und basiert auf dem Satellitenbus SJ-5. Er ist 
mit einem IR-Radiometer und einer CCD-Kamera für ozeanografische Studien ausge-
stattet. Beide Satelliten schwenkten auf eine Umlaufbahn von 851 x 871 km x 
98,8° ein. Die Endstufe wurde auf einer etwas niedrigeren Bahn von 812 x 883 km 
belassen. Zwischen dem 21. Mai und dem 26. Mai scheint FY-1D seine Bahn mittels 
Bordantrieb auf 793 x 799 km gesenkt zu haben. Dieses Gebaren ist erstmalig für 
einen Satelliten der Serie FY.

   Fengyun-Wettersatelliten:
           Startdatum       Orbit
   FY-1A    6. Sep. 1988    874 x 895 x 98,9°
   FY-1B    3. Sep. 1990    875 x 898 x 99,0°
   FY-1C   10. Mai  1999    845 x 867 x 98,7°
   FY-1D   15. Mai  2002    851 x 871 x 98,8°; 792 x 792 x 98,8°

   FY-2A   10. Juni 1997    35783 x 35795 x 1,9° GEO  85° E
   FY-2B   25. Juni 2000    35780 x 35793 x 0,6° GEO 104° E

Anmerkung: Die Kennbuchstaben "A", "B" usw. sind die Standardübersetzungen der 
chinesischen Bezeichnungen, die natürlich kein "Buchstaben" im herkömmlichen 
Sinne sind. Zum Beispiel war Shi Jian-2B (einer meiner Quellen zufolge) in Wirk-
lichkeit Shi Jian Er Hao Yi, was eher SJ-2/2 entspricht. Für Pinyin-Transkrip-
tionen der FY-Satellitennamen wäre ich Chinesisch sprechenden Lesern sehr dank-
bar.

Israel startete den Fotosatelliten Ofeq-5 um 1525 UTC am 28. Mai. Die drei-
stufige Shavit-Rakete stieg von der Luftwaffenbasis Palmachim in westlicher 
Richtung auf und beförderte den Satelliten auf eine rückläufige Umlaufbahn. Der 
Feststoffmotor AUS-51 der dritten Stufe erreichte eine Bahn von 262 x 774 km x 
143,5° und trennte sich vom Satelliten Ofeq ab. Beide gelangten um etwa 1620 UTC 
zum erdfernsten Punkt, wo Ofeq durch ein Bahnmanöver seine Geschwindigkeit um 
33 m/s erhöhte und den Orbit auf 369 x 771 km x 143,5° anhob. (Anmerkung: 
www.haaretzdaily.com meldete eine Uhrzeit von 1330 UTC, was aber inkonsistent 
mit den Bahndaten ist.) 

Ofeq-5 hat eine Masse von ungefähr 300 kg und ist 2,3 m hoch sowie 1,2 m im 
Durchmesser. IAI/MBT baute den mit einer Bildaufklärungskamera ausgerüsteten 
Satelliten für die israelische Weltraumagentur.

Ofeq-4 alias EROS-A (der Prototyp eines zivilen Fernerkundungssatelliten) ver-
fehlte im Januar 1998 die Umlaufbahn.

Bez. JSR 478: Meine quebecischen Freunde teilen mit, dass die Entlüftung der 
Drittstufe der zu SPOT-5 gehörenden Ariane nicht nur von den USA aus beobachtet 
wurde.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe     I.D.

 1 Apr 2207   Kosmos 2388       Molnija-M      Plessezk LC16/2  Frühwarn.    17A
 8 Apr 2019   Atlantis STS-110) Space Shuttle  Kennedy LC39B    Raumschiff   18A
              S0              )                                 Stationsmod. 
16 Apr 2302   NSS 7             Ariane 44L     Kourou ELA2      Komm.        19A
25 Apr 0626   Sojus TM-34       Sojus-U        Baikonur LC1     Raumschiff   20A
 4 Mai 0131   SPOT 5    )       Ariane 42P     Kourou ELA2      Erdbeob.     21A
              Idefix    )                                       Amateurfunk  21B
 4 Mai 0954   Aqua              Delta 7920-10L Vandenberg SLC2W Fernerkund.  22A
 7 Mai 1700   DirecTV-5         Proton-K/DM3   Baikonur LC81    Komm.        23A
15 Mai 0150   FY-1D )           Chang Zheng 4B Taiyuan          Wetter       24A
              HY-1  )                                           Fernerkund.  24B
28 Mai 1525   Ofeq-5            Shavit         Palmachim        Erdbeob.     25A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________
 
Orbiter                Standort     Mission            Startdatum
 
OV-102 Columbia        OPF          STS-107, Spacehab  19. Juli 2002  
OV-103 Discovery       OPF          Wartung    
OV-104 Atlantis        OPF          STS-112, ISS 9A    22. Aug. 2002  
OV-105 Endeavour       LC39A        STS-111, ISS UF-2  30. Mai  2002  

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'