Ausgabe 484

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 484                                             26. Juli 2002, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Langzeitbesatzung 5 verbleibt an Bord der Raumstation. Unterdessen wird der 
Startkalender des Space Shuttle überarbeitet. Es gibt noch keine endgültige 
Entscheidung über die notwendigen Reparaturen an den Wasserstoffzuleitungen der 
Raumfähren. Es ist wahrscheinlich, dass die nächste Mission die von 
STS-111/Atlantis sein wird und dass STS-107/Columbia sich bis zum Jahresende 
verzögern wird.

Kürzliche Starts
----------------

Kosmos 2392, der zweite Satellit des Typs Araks/Arkon (11F664), wurde am 25. 
Juli von Baikonur gestartet. Es ist ein großer Fotosatellit (2600 kg), der von 
Lawotschkin gebaut und vom Satellitenbus der Mars/Wenera-Raumsonden abgeleitet 
wurde. Die dritte Stufe der Proton und der Adapter der Blok DM blieben auf der 
niedrigen Parkbahn zurück. Die DM zündete daraufhin zwei Mal um, auf die ge-
plante höhere Bahn von 1500 x 1836 km x 64,4° zu gelangen und trennte sich um 
1727 UTC von der Nutzlast ab. Zwei SOZ-Trennmotoren blieben vermutlich auf einer 
Transferbahn von 180 x 1800 km. Die Arkon-Satelliten werden vom russischen Ver-
teidigungsministerium betrieben und vorgeblich für militärische als auch zivile 
Fotoaufklärung genutzt. Der Erste der Serie war Kosmos 2344 im Juni 1997. Beim 
Start von Kosmos 2344 wurde angeblich eine Oberstufe des Typs 17S40 (DM5) einge-
setzt, das ist eine leicht modifizierte Version der Stufe 11S861-01 Blok DM-2M. 
Bis zum 26. Juli wurden von Space Command keine Bahnparameter für Kosmos 2392 
herausgegeben.

Die russische Marine startete vom Unterseeboot K-44 Rjasan eine Rakete des 
Fabrikats R-29R Wolna mit dem Raumfahrzeug IRDT-2 (146 kg). Es handelt sich um 
einen Nachfolger des 2000 mit einer Sojus-Fregat gestarteten IRDT mit einem 
aufblasbaren Hitzeschild. Das Raumfahrzeug war ein Gemeinschaftsprojekt von 
Astrium/Bremen und Lawotschkin/Moskau. Es folgte einer suborbitalen Flugbahn von 
der Barentssee zum Landegebiet auf Kamtschatka. Der Start erfolgte am 12. Juli 
um 0058 UTC (Quelle: Alexander Schelesnjakow, 
www.cosmoworld.ru/spaceencyclopedia/). Die dreistufige Wolna ist eine U-Boot-
gestützte ballistische Rakete, die vom Unternehmen Makejew gefertigt wird (die 
Bezeichnung der NATO lautet SS-N-18). Sie ist 14,1 m lang, hat 1,8 m Durchmesser 
und wird flüssig betrieben (N2O4/UDMH). Nach der Trennung von der dritten Stufe 
zündete IRDT zur Erhöhung der Geschwindigkeit einen Booster und fuht dann die 
erste Stufe ihres Hitzeschildes aus. Die Geschwindigkeit beim Wiedereintritt 
betrug je nach Quelle entweder 7,0 km/s oder 7,3 km/s, vermutlich relativ zur 
Erdoberfläche. Es liegen mir keine Daten zum Apogäum des Fluges vor. Die 
Standardbahn der Wolna bei kommerziellen Mikrogravitationsflügen ist ungefähr 
-2200 x 200 km x 76°, aber die Sonnensegelmission letztes Jahr hatte einen erd-
fernsten Punkt von 400 km. Bis zum 25. Juli konnte das Landegerät von IRDT-2 
nicht lokalisiert werden.

Bekannte Raumfahrtstarts der Wolna (R-29R oder R-29RL) und Schtil (R-29RM):
  6. Juni 1995   Wolna    unbekannt              Wiedereintrittskörper Wolan?
  7. Juli 1998   Schtil   K-407 Nowomoskowsk     Satellit TUBSAT-N (orbital)
 20. Juli 2001   Wolna    K-?   Borissoglebsk    Sonnensegel Cosmos-1
 12. Juli 2002   Wolna    K-44  Rjasan           Demonstrator-2

Wie es scheint, hat Space Command die Katalognummern 27406 und 27407 noch immer 
nicht zugeordnet. Vermutlich waren diese ursprünglich für Objekte des Proton-
Starts 2002-16 reserviert, die sich jedoch nicht manifestierten (die Drittstufe 
war suborbital und die SOZ-Trennmotoren blieben mit der Stufe DM3 verbunden). 
Normalerweise wären die Nummern inzwischen neu zugeordnet worden. Die Numme-
rierung läuft gegenwärtig bis 27468.

Erratum: Gareth Williams stellt fest, dass das zweite Ziel CONTOURs, der Komet 
73P/Schwassmann-Wachmann 3, ohne Bindestrich vor der 3 geschrieben wird.

Russische Quellen versichern mir, dass die Charakterisierung durch die Zeitung 
Kommersant, wonach es sich bei den Strela-3 um Kommunikations-Relaissatelliten 
des GRU handelt, zuverlässig sei.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe     I.D.

 5 Jun 0644   Intelsat 905      Ariane 44L     Kourou ELA2      Comms.       27A
 5 Jun 2122   Endeavour )       Shuttle        Kennedy LC39A    Raumschiff   28A
              Leonardo  )
10 Jun 0114   Express  A1R      Proton-K/DM2M? Baikonur         Komm.        29A
15 Jun 2239   Galaxy 3C         Zenit-3SL      Odyssey, POR     Komm.        30A
20 Jun 0933   Iridium SV97 )    Rokot/Bris-KM  Plessezk         Komm.        31A
              Iridium SV98 )                                    Komm.        31B
24 Jun 1823   NOAA 17           Titan 23G      Vandenberg SLC4W Wetter       32A
26 Jun 0536   Progress M-46     Sojus-U        Baikonur LC1/5   Fracht       33A
 3 Jul 0647   CONTOUR           Delta 7425-9,5 Canaveral SLC17A Raumsonde    34A
 5 Jul 2322   Stellat 5 )       Ariane 5G      Kourou ELA3      Komm.        35A
              NStar c   )                                                    35B
 8 Jul 0636   Kosmos 2390 )     Kosmos-3M      Plessezk         Komm.        36A
              Kosmos 2391 )                                     Komm.        36B
25 Jul 1513   Kosmos 2392       Proton-K/DM5?  Baikonur LC81/24 Erdbeob.    ?37A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________
 
Orbiter                Standort     Mission            Startdatum
 
OV-102 Columbia        OPF          STS-107, Spacehab  Dez. 2002?
OV-103 Discovery       VAB          Wartung    
OV-104 Atlantis        OPF          STS-112, ISS 9A    Okt. 2002?   
OV-105 Endeavour       OPF          STS-113, ISS 11A   Nov. 2002?   

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |   
'-------------------------------------------------------------------------'