Ausgabe 487

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 487                                        10. September 2002, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Langzeitbesatzung 5 verbleibt an Bord der Raumstation. Die nächste Mission 
zur Station wird der Flug STS-112 Anfang Oktober sein.

Vier weitere Bruchstücke (27521 - 27524) auf niedrigen Bahnen wurden kürzlich 
katalogisiert, die mit der Station assoziiert werden, sich aber 200 km unterhalb 
dieser bewegen. Sie stehen vermutlich im Zusammenhang mit den Außenbordeinsätzen 
im August und haben aufgrund der atmosphärischen Reibung an Höhe verloren.

Die Mission STS-112 wird das Auslegersegment S1 (Steuerbord 1) zur Station 
befördern und es an S0 ansetzen. S1 besteht hauptsächlich aus einem thermischen 
Kontrollsystem mit großen Ammoniak-Kühlkreisläufen und drei großen Radiatoren 
von je 3,3 m x 22,9 m. Die drei Paneele sind auf einem einzelnen Träger 
angebracht, der sich zur Ausrichtung der Radiatoren relativ zum Ausleger drehen 
lässt. Auf der anderen Seite des Auslegers ist der CETA-Wagen, der zum Transport 
von Ausrüstung entlang der Schienen des mobilen Transporters verwendet werden 
wird. S1 wurde von Boeing in Huntingdon [sic!] Beach und Huntsville gefertigt. 
CETA könnte ebenfalls in Huntington Beach gebaut worden sein, wobei ich mir aber 
nicht sicher bin.

Jonathans überschlagsmäßige Frachtraum-Ladeliste für STS-112:

                                                         Masse/kg
Bucht 1-2   Orbiter-Kopplungssystem                       1800
            2 EMU-Raumanzüge?                              240?
Bucht 3-13  Integriertes Auslegersegment S1              12572
            CETA-Wagen A                                   283
Sims        RMS                                            410
----------------------------------------------------------------
Total                                                    15305?

Kürzliche Starts
----------------

Japans H-2A-Rakete startete am 10. September 0820 UTC erfolgreich die Satelliten 
DRTS und USERS. USERS ist auf einer Umlaufbahn von 440 x 455 km x 30,4°. Am 11. 
September befand sich DRTS (in Kodama umbenannt), vermutlich nach einer ersten 
Zündung des Apogäumsmotors, auf einer Transferbahn von 7414 x 36013 km x 12,0°. 
Eine spätere Triebwerkszündung schlug fehl.

Die Einheit H-2A-F3 war von der Variante H-2A 2024 mit zwei großen und zwei 
kleinen Starthilfsraketen sowie einer 4-Meter-Verkleidung des Baumusters 
4/4D-LC. Nach dem Abheben von Tanegashima brannte die erste Stufe sechs Minuten 
lang und wurde vor der ersten Zündung der Zweitstufe abgetrennt, die um 0832 UTC 
den Einschuss auf eine Kreisbahn von 450 km abschloss. Der Satellit USERS 
separierte sich um 0833 UTC. Das unbemannte experimentelle Weltraumbergungs-
system (USERS), wird vom Konsortium USEF für das Ministerium für Handel und 
Industrie entwickelt und betrieben. Er ist mit Mikrogravitations- und 
Technologieexperimenten bestückt und besteht aus einem von Mitsubishi 
gefertigten Servicemodul (SEM), einer Landekapsel (REV) und einem Antriebsmodul 
(PM) von Nissan. PM/REV und SM werden sich nach acht Monaten im All voneinander 
trennen. Das PM wird gezündet werden, um PM/REV auf eine Bahn von -110 x 450 km 
über dem Indischen Ozean zu bringen. Das PM wird in 120 km Höhe abgestoßen und 
beim Wiedereintritt zerstört, während die Landekapsel bei 22° N 151° E im 
Pazifik nahe Japans Inselgruppe Ogasawara geborgen werden wird. Es fehlen 
jegliche Angaben zum Retromotor des PM - wenn Sie über entsprechende Details 
verfügen, dann leiten Sie diese bitte weiter (Masse, Größe, Schub, Brenndauer, 
Hersteller - vermutlich Nissan). Das SEM hat eine Masse von 800 kg. REV/PM haben 
eine Gesamtmasse von 926 kg, aber die Massen der Einzelkomponenten REV, PM und 
PM-Triebwerk sind mir nicht bekannt.

Um 0836 UTC wurde der Befestigungsadapter der USERS-Nutzlast abgeworfen. Die 
beiden Halbzylinder der Verkleidung darunter wurden ebenfalls abgetrennt, 
wodurch DRTS zum Vorschein kam, der im Inneren noch mit der zweiten Stufe 
verbunden war. Die zweite Stufe zündete um 0846 UTC erneut für 2,5 Minuten und 
erreichte eine geostationäre Transferbahn. Daraufhin trennte sich der DRTS-
Satellit ab. DRTS/Kodama ist die japanische Entsprechung zu den TDRS-Satelliten 
und wird für Datenrelais- und Intersatellitenverbindungen eingesetzt werden. Er 
wurde von Mitsubishi für die japanische Weltraumagentur NASDA gebaut und hat 
eine Leermasse von 1300 kg, plus 1500 kg Treibstoff für sein Antriebssystem. Das 
Apogäumstriebwerk leistet 500 N. Es handelt sich dabei um eine schwächere 
Ausführung der Triebwerkstype LAPS mit 1700 N, die beim früheren Satelliten 
COMETS eingesetzt worden war. Das Triebwerk scheint nach ein paar Zündungen 
ausgefallen zu sein. DRTS verfügt über eine Ka-Band-Antenne mit 3,6 Meter 
Durchmesser.

Indien startete den Wettersatelliten METSAT und erreichte dabei erstmals mit 
einer PSLV (Polar Satellite Launch Vehicle) eine geostationäre Transferbahn. 
METSAT hatte beim Start etwa 1000 kg. ISRO gab keine Informationen über die 
Größe des Satelliten heraus. Der Start erfolgte vom Raumfahrtzentrum Satish 
Dhawan (SHAR) auf Sriharikota. Die PSLV-C4 setzte eine verstärkte Viertstufe 
ein. Die dritte Stufe blieb anscheinend suborbital und fiel in den Pazifischen 
Ozean. Die vierte Stufe gelangte direkt auf den geostationären Transferorbit, 
ohne eine zwischenzeitliche Parkbahn anzusteuern (das ist noch unbestätigt, da 
das Pressematerial ISROs keine Details der Flugbahn beinhaltete). Das Apogäum 
der Stufe PS4 war 34500 km. Der restliche Weg zur geostationären Umlaufbahn 
wurde mit dem Bordtreibstoff METSATs bestritten.

Gerüchten zufolge fand am 15. September der Erstflug der dreistufigen 
chinesischen Feststoffrakete KT-1 (Kaituozhe-1) statt. Die KT-1 basiert 
anscheinend auf der ballistischen Rakete DF-31. Ein Satellit von 50 kg sollte 
bei dem Testflug auf eine polare Umlaufbahn in 300 km Höhe befördert werden. Der 
Start war aber wohl ein Fehlschlag. Da es nicht gelang, das Gerücht zu 
bestätigen, wird er nicht in meiner Startliste aufgeführt.

Bei einem auf einer hohen Erdumlaufbahn aufgespürten Objekt dürfte es sich um 
eine wieder eingefangene Raketenstufe Saturn IVB des Apollo-Programms handeln. 
Sie wurde im April 2002 am L1-Punkt aus einer Sonnenumlaufbahn eingefangen, 
passierte den Mond um den 15. Juni herum in 161000 km Abstand und ist jetzt in 
einem Orbit von circa 288000 x 825100 km x 21,0°. Bis zur Bestätigung der Natur 
des Objekts erhielt es die provisorische Bezeichnung J002E3.

Webb-Weltraumteleskop
---------------------

Die NASA vergab den Auftrag für den Bau des Next Generation Space Telescope, das 
nunmehr in James Webb Space Telescope umbenannt wurde, an TRW. Die Bekanntgabe 
des Hauptauftragnehmers für den Vertrag im Wert von 824 Millionen US-Dollar war 
seit Monaten erwartet worden. TRW und Lockheed Martin konkurrierten um diese 
Mission. Lockheed hatte den Zuschlag für das Hubble-Weltraumteleskop bekommen 
während Chandra von TRW gebaut wurde. Schon früher diesen Sommer hatte die NASA 
das Team unter der Leitung von George Rieke in Arizona mit dem Bau der primären 
Infrarotkamera des Observatoriums betraut. Der Starttermin des 6-Meter-Teleskops 
hat sich derweil ins Jahr 2010 verzögert.

Die Benennung des Teleskops nach James Edwin Webb (1906 - 1992), einem NASA-
Manager, der die Agentur als ihr zweiter Administrator von 1961 bis 1968 
leitete, hat viele Astronomen überrascht, die an die Tradition gewöhnt waren, 
dass solche Observatorien nach Forschern benannt werden, und das üblicherweise 
nach Konsultation mit den Nutzern des Satelliten (wie z. B. bei den Satelliten 
Einstein, Hubble, Chandra und Compton). Das ist das erste Raumfahrzeug zu Ehren 
eines Bürokraten. Webb leitete die NASA während der Vorbereitungen zu den 
Apollo-Mondlandungen und in den frühen Jahren des Weltraumforschungsprogramms. 
Obwohl er (basierend auf einer unwissenschaftlichen Befragung meiner Kollegen) 
den meisten Astronomen unbekannt ist, erinnern sich viele Raumfahrtenthusiasten 
aufgrund seiner Verbindung zu Apollo respektvoll an ihn. Zuvor war er 
Mitarbeiter im Kongress, eine Führungskraft bei Sperry Gyroscope, Direktor des 
Haushaltsbüros, Unterstaatssekretär von Harry Truman und Manager eines 
Ölkonzerns. Dem Experten für raumfahrtpolitische Fragen Dwayne Day zufolge, 
setzte sich Webb zu einer Zeit, als es starken Druck durch Präsident Kennedy 
gab, alles Geld in Apollo zu stecken und alles andere zu streichen, für ein 
breit gefächertes Wissenschaftsprogramm der NASA ein. Für den gegenwärtigen 
NASA-Administrator Sean O'Keefe scheint er jedenfalls ein Held zu sein. Man darf 
gespannt sein, ob mit dieser Namensgebung ein neuer Trend gesetzt wurde. 
Kürzlich wurde ein Schülerwettbewerb zur Namensfindung für das Raumfahrzeug 
SIRTF durchgeführt, es wurde jedoch noch kein Sieger verkündet.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände     Aufgabe     I.D.

21 Aug 2205   Hot Bird 6        Atlas V 401    Canaveral SLC41  Komm.        38A
22 Aug 0515   Echostar VIII     Proton-K/DM3   Baikonur LC81/23 Komm.        39A
28 Aug 2245   Atlantic Bird 1 ) Ariane 5G      Kourou ELA3      Komm.        40A
              MSG 1           )                                 Wetter       40B
 6 Sep 0644   Intelsat 906      Ariane 44L     Kourou ELA2      Komm.        41A
10 Sep 0820   Kodama)           H2A 2024       Tanegashima      Komm.        42B
              USERS)                                            Mikrograv.   42A
12 Sep 1025   METSAT            PSLV           Sriharikota      Wetter       43A

Gegenwärtiger Status der Raumfähren
___________________________________

Orbiter                Standort     Mission            Startdatum
 
OV-102 Columbia        OPF          STS-107, Spacehab  16. Jan. 2003 
OV-103 Discovery       VAB          Wartung    
OV-104 Atlantis        LC39B        STS-112, ISS 9A     2. Okt. 2002 
OV-105 Endeavour       OPF          STS-113, ISS 11A       Nov. 2002    

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |   
'-------------------------------------------------------------------------'