Ausgabe 502

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 502                                             17. Juni 2003, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Juri Malentschenko und Edward Lu bilden die Langzeitbesatzung 7 an Bord der 
Raumstation. Sojus TMA-2 ist am Nadir-Andockstutzen Sarjas angekoppelt und 
fungiert als Rückkehrkapsel für die Besatzung. Das Raumfahrzeug Progress 247 
(M-47, ISS-Flug 10P) ist an Swesdas Heckadapter gekoppelt. Progress 259 wurde 
am 8. Juni zum ISS-Flug 11P gestartet und erhielt daraufhin die Bezeichnung 
Progress M1-10. Die Kopplung mit der Nadir-Schleuse Pirs erfolge um 1115 UTC 
am 11. Juni. Die Startmasse betrug 7270 kg.

Kürzliche Starts
----------------

International Launch Services startete am 6. Juni eine Chrunitschew Proton-K 
mit einer Bris-M-Oberstufe. Die Proton beförderte den Satelliten AMC-9 von 
SES Americom und die Bris-M auf eine suborbitale Bahn. Mit der ersten Zündung 
der Bris-M wurde eine niedrige Parkbahn von etwa 180 x 180 km x 51,6° 
erzielt. Mit einer zweiten Zündung wurden 275 x 5000 x 50,3° erreicht. Eine 
dritte Zündung erhöhte die Bahn, bis schließlich der DTB-Kraftstofftank leer 
war und auf einer Umlaufbahn von 296 x 15061 km x 49,6° abgeworfen wurde. Die 
vierte Zündung resultierte in einem Standard-GTO von 375 x 35786 km x 49° und 
nach einem abschließenden Bahnmanöver wurde AMC-9 (Americom-9) auf einer 
weiter erhöhten geostationären Transferbahn von 6445 x 35674 km x 17,2° 
ausgesetzt. Die Bris-M-Stufe wurde noch nicht katalogisiert. AMC-9 wird 
seinen eigenen Antrieb nutzen, um den Rest des Weges in Richtung 
geostationärer Bahn zu bewältigen und erreichte bis zum 10. Juni eine 
Umlaufbahn von 31848 x 35689 km x 0,8°.

AMC-9 ist ein Alcatel Spacebus 3000B3 mit C- und Ku-Band-
Kommunikationsnutzlasten und wird Nordamerika von 72° W bedienen. Die 
Startmasse war 4100 kg. Die Leermasse beträgt vermutlich etwa 2000 kg. Die 
Serie Americom setzt die anfänglichen inländischen US-Fernmeldesatelliten der 
Reihe RCA Americom "Satcom" fort, die ab 1975 gestartet wurden. Americom 
hatte verschiedene Inhaber und ist jetzt eine Tochtergesellschaft der in 
Luxemburg ansässigen Société Européene des Satellites (SES), die ursprünglich 
zum Betrieb des Astra-Netzwerks gegründet wurde.

Eine Boeing Sea Launch Zenit-3SL wurde am 10. Juni von der Plattform Odyssey 
gestartet, die bei 0° N 154° W schwamm. Nutzlast war ein Raumfahrzeug des 
Typs Boeing-GEM (modifizierter BSS-702) für Thuraya Satellite (Abu Dhabi) mit 
einer 12 m großen L-Band-Antenne zur Mobilfunkkommunikation. Der Satellit 
Thuraya-2 hatte eine Startmasse von 5177 kg. Die zweite Stufe der Zenit von 
Juschnoje gelangte auf eine suborbitale Flugbahn von -2155 x 187 km und mit 
der ersten Zündung der Energia Blok DM-SL wurde eine Transferbahn von 180 x 
1390 km x 6,3° erreicht. Eine zweite Zündung beförderte Thuraya auf eine 
Umlaufbahn von 1200 x 35786 km x 6,3°.


Der Erste der beiden Mars Exploration Rover der NASA wurde am 10. Juni 
gestartet. Die Boeing Delta 7925 erreichte eine Parkbahn von 170 km Höhe. Die 
Zweitstufe zündete ein weiteres Mal, gelangte auf einen Orbit von 163 x 4762 
km x 28,5° und trennte sich von der Drittstufe PAM-D. Deren Feststoffmotor 
Star 48 beschleunigte den Rover auf eine Entweichbahn und separierte sich um 
1835 UTC. Der Rover wird auf eine Sonnenumlaufbahn von 1,042 x 1,550 AU x 
0,26° gelangen.

Das am 10. Juni gestartete Raumfahrzeug ist MER-2 "Spirit", Mars Exploration 
Rover 2, und die Mission heißt MER-A. Die Tests der ersten Flugeinheit, MER-1 
"Opportunity", dauerten länger und sie wurde der Mission MER-B zugewiesen. 
MER-B soll beim kommenden Erstflug der Trägerrakete Delta 7925H auf eine 
heliozentrische Umlaufbahn von 1,01 x 1,53 AU x 1,04° befördert werden. MER-A 
besteht aus dem Rover Spirit mit 174 kg, dem Lander MER-2 mit 365 kg, einem 
Rückenschild von 198 kg und einem Hitzeschild von 90 kg, das die Landeeinheit 
und den Rover während des Eintritts in die Marsatmosphäre umschließen wird. 
Hinzu kommt die Transferstufe mit 183 kg, von denen 52 kg auf den Treibstoff 
entfallen. Somit war die Gesamtstartmasse 1062 kg. Die Marsfahrzeuge wurden 
am JPL gebaut.

Korrigierte Aufschlüsselung der Masse von Mars Express (Dank an Martin 
Ransom): Mars Express hat einschließlich der wissenschaftlichen Nutzlast und 
der Trennvorrichtung für Beagle eine Leermasse von 637 kg. Zusammen mit 480 
kg Treibstoff und der Landekapsel Beagle 2 mit 69 kg sind es insgesamt 1186 
kg. Außerdem blieb ein Adapter mit 37 kg mit der Fregat verbunden. Nach einer 
Kurskorrektur am 5. Juni und dem Verlassen des nominalen gravitativen 
Einflussbereichs der Erde am 6. Juni ist Mars Express auf einer 
Sonnenumlaufbahn von 1,014 x 1,531 AU x 0,2°. NASAs OIG (und möglicherweise 
das Space Command der US-Luftwaffe) gaben eine Wiedereintrittsmeldung für die 
Satelliten 27816/27817, Mars Express und seine Fregat-Stufe, heraus - das ist 
natürlich falsch (oder zumindest inkonsistent mit der Vorgehensweise bei 
anderen Raumsonden auf heliozentrischen Umlaufbahnen).

Arianespace startete am 11. Juni die Ariane 515G von Kourou und platzierte 
BSAT-2c sowie Optus and Defence C1 auf einer geostationären Transferbahn. Das 
obere Raumfahrzeug, Optus and Defence C1, ist ein australischer Satellit mit 
Singtel Optus PTY und dem australischen Verteidigungsministerium als 
gemeinschaftliche Eigner. Vorhergehende Satelliten der Serie wurden einfach 
Optus genannt und waren nicht mit der zusätzlichen militärischen 
Kommunikationsnutzlast ausgerüstet. Hauptauftragnehmer ist Mitsubishi und als 
Satellitenbus kommt ein Loral FS-1300 mit einer UHF-, X-Band und Ka-Band-
Kommunikationsnutzlast zum Einsatz. Der in der unteren Position unter dem 
SYLDA-Adapter gestartete BSAT-2c basiert auf dem Satellitenbus Orbital 
Science Star-1 und gehört Broadcasting Satellite System Corp. BSAT-2c 
schwenkte nach der Zündung seines Feststoff-Apogäumsmotors am 16. Juni auf 
eine geosynchrone Driftbahn ein.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände     Aufgabe    I.D.

 8 Mai 1128   GSAT-2            GSLV            Sriharikota      Komm.       18A
 9 Mai 0429   Hayabusa          M-V             Kagoshima        Sonde       19A
13 Mai 2210   Hellas Sat 2      Atlas V 401     Canaveral SLC41  Komm.       20A
24 Mai 1634   Beidou            CZ-3A           Xichang          Navigation  21A
 2 Jun 1745   Mars Express      Sojus-FG/Fregat Baikonur LC31    Sonde       22A
 4 Jun 1923   Kosmos 2398       Kosmos-3M       Plessezk         Navigation  23A
 6 Jun 2215   AMC-9             Proton-K/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      24A
 8 Jun 1034   Progress M1-10    Sojus-U         Baikonur LC1     Fracht      25A
10 Jun 1356   Thuraya 2         Zenit-3SL       Odyssey, Pazifik Telefonie   26A
10 Jun 1758   MER-A Spirit      Delta 7925      Canaveral SLC17A Marssonde   27A
11 Jun 2238   BSAT-2c    )      Ariane 5G       Kourou ELA3      Komm.       28A
              Optus/D C1 )                                       Komm.       28B


.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |
'-------------------------------------------------------------------------'