Ausgabe 504

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 504                                             15. Juli 2003, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Langzeitbesatzung 7, Juri Malentschenko und Edward Lu, ist an Bord der 
Raumstation.

Bei einem dramatischen Test am 7. Juli in Texas wurde Isolierschaum auf RCC-
Paneel 8 einer Flügelattrappe des Shuttle geschossen, der dabei ein halb 
Meter großes Loch in die Kachel riss, womit die Hypothese, wonach Schaumstoff 
vom externen Tank während des Starts den Bruch in Columbias Tragfläche 
verursachte, stark an Glaubwürdigkeit gewann. Das wirkliche Loch dürfte eher 
in der Größenordnung von 0,2 m gewesen sein. Das wahrscheinlichste Szenario 
des Auseinanderbrechens kann nunmehr (unten) zusammengefasst werden. 
Bemerkenswert ist der minutenlange stabile Flug der Columbia trotz der 
schweren Beschädigung an der linken Tragfläche. 

 Zeit (UTC)                  Ereignis

 16. Jan. 2003 1539:00       Start
               1540:21       Schaumstoff löst sich von ET-Verbindungsstrebe ab;
                             Luftwiderstand bremst ihn um 200 m/s;
                             trifft auf die untere Seite des RCC-Paneels 8
               1541:06       SRB-Abtrennung
               1547:33       Haupttriebwerke werden abgeschaltet
               1547:44       Abtrennung des ET
               1620:24       Bahnmanöver OMS-2
               1736:01       Tore der Nutzlastbucht werden geöffnet
 17. Jan. 2003 1517          Neuausrichtung um die Gierachse 
               1517?         Fragment des Paneels 8 treibt von
                             der beschädigten Flügelvorderkante davon
                             und wird vom Radar als 2003-03B erfasst
 19. Jan. 2003 2100?         Fragment 2003-03B tritt wieder ein
  1. Feb. 2003               Frachtraumtore schließen (Zeitpunkt ungewiss)
               1315:30       Bremsmanöver; endet um 1318:08
               1344:09       Wiedereintritt (erreicht Marke von 120,4 km Höhe)
               1348:39-59    erste Daten der Belastung & Hitze in linkem Flügel
               1350:00       Fragmente der RCC-Paneele 8/9 lösen sich ab?
               1351:14       Alum.-Flügelhom schmilzt im Bereich RCC 8/9 durch
               1354:33       Teile und Kacheln des linken Flügels lösen sich
               1359:38       Funkverbindung bricht ab
               1359:46       die linke Tragfläche zerbricht
               1400:14       Ende der Datenaufzeichnung
               1400:18       Raumfähre bricht auseinander

Kürzliche Starts
----------------

Der zweite NASA Mars Exploration Rover, MER-B (MER-1) "Opportunity", wurde am 
8. Juli 0318 UTC von Cape Canaveral gestartet. Trägerrakete war eine Delta 
7925H, das Modell entspricht dem Baumuster der Standard-7925er mit größeren 
Feststoff-Starthilfsraketen GEM-46, wie sie bisher nur von der Delta III 8930 
eingesetzt wurden. MER-B separierte sich um 0436 UTC von der dritten Stufe 
der Delta und ist auf dem Weg zum Mars.

Eurockot und Chrunitschew starteten von Plessezk aus eine Trägerrakete vom 
Typ Rokot mit neun kleinen Satelliten. Die beiden Stufen der UR-100N-Rakete 
trennten sich fünf Minuten nach dem Abheben von der Oberstufe Bris-KM. Die 
erste Zündung der Bris-KM dauerte 8,2 Minuten und führte auf eine suborbitale 
Übergangsellipse von ungefähr -200 x 320 km x 96,8°. Die Bris zündete 44 
Minuten nach dem Start erneut und erreichte eine Umlaufbahn von 317 x 846 km 
x 96,8°. Der tschechische Satellit MIMOSA trennte sich danach um 1502 UTC ab.

Ein drittes Manöver der Bris-KM um 1541 UTC führte auf eine Kreisbahn von 817 
x 830 km x 98,7°. Um 1542 UTC warf der an der Bris befestigte 
Nanosatellitenstarter NLS-1 die drei kleinen 1-kg-CubeSats Can X-1, DTUSat 
und AAU-Cubesat aus. Fast gleichzeitig stieß der Starter NLS-2 Quakesat aus, 
einen Dreifach-CubeSat mit 3 kg Masse. Um 1546 UTC wurde der kanadische 
Astronomiesatellit MOST mit 60 kg und eine Minute später zwei 1-kg-CubeSats, 
Cubesat XI-IV und CUTE-I, von der Bris abgetrennt. Um 1556 UTC machte die 
Bris-KM einen Entleerungsbrand und senkte ihre Bahn auf 250 x 830 km x 98,4° 
ab. Die größte Nutzlast war Chrunitschews Attrappe von Monitor-E, die mit der 
Bris-KM-Stufe verbunden blieb und als 2003-31A katalogisiert wurde. MIMOSA 
ist 2003-31B, MOST ist 2003-31D und Quakesat ist 2003-31F. XI-IV ist sehr 
wahrscheinlich 2003-31J. Die Nutzlasten von NLS-1 sind 31C, 31G und 31H, aber 
die individuelle Zuordnung der Bahnen mit der jeweiligen Identifikation ist 
noch unklar. DTUSat und AAU-Cubesat haben aufgrund von Problemen mit der 
Bodenstation noch keinen Kontakt mit ihren Besitzern.

Der von Space Devices Ltd. in Prag gebaute Mimosa ist ein Polyeder mit 65 kg 
und wird vom Astronomischen Institut der tschechischen Akademie der 
Wissenschaften (Astronomicky ustav AV CR) betrieben. Er ist mit einem 
Beschleunigungsmesser zur Untersuchung der atmosphärischen Dichte 
ausgestattet. MOST (Mikrovariabilität und Oszillationen von Sternen) ist ein 
Projekt der kanadischen Weltraumagentur. Ein Teleskop mit 0,15 m Apertur wird 
im Bereich 3500 - 7000 Angström mit einer Präzision von einem Teil pro 
Million fotometrische Beobachtungen von Sternen bis zur sechsten Magnitude 
durchführen.

Quakesat von der Universität Stanford und Quakesat LLC dient dem Aufspüren 
durch seismische Aktivität verursachter, langwelliger (ELF) Radioemissionen. 
CanX-1 der Universität Toronto ist mit einer Kamera zur Ermittlung der 
Fluglage ausgerüstet. CUTE-I ist mit ingenieurstechnischen Experimenten des 
Technologieinstitutes Tokio (Tokyo Kogyo Daigaku) ausgestattet. CubeSat XI 
von der Universität Tokio (Tokyo Daigaku) ist vergleichbar. AAU CubeSat der 
Universität Aalborg (Aalborg Universitet) und DTUSat der Technischen 
Universität Dänemark (Danmarks Tekniske Universitet) in Lyngby sind zwei 
dänische CubeSats. DTUSat ist mit einem 450 Meter langen Kupferkabel zum 
Absenken der Satellitenbahn bestückt. AAU CubeSat ist mit einer 
Erdbeobachtungskamera mit 100 Meter Auflösung ausgestattet.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe   I.D.

 2 Jun 1745   Mars Express      Sojus-FG/Fregat Baikonur LC31     Sonde      22A
 4 Jun 1923   Kosmos 2398       Kosmos-3M       Plessezk          Navigation 23A
 6 Jun 2215   AMC-9             Proton-K/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      24A
 8 Jun 1034   Progress M1-10    Sojus-U         Baikonur LC1      Fracht     25A
10 Jun 1356   Thuraya 2         Zenit-3SL       Odyssey, Pazifik  Telefonie  26A
10 Jun 1758   MER-A Spirit      Delta 7925      Canaveral SLC17A  Marssonde  27A
11 Jun 2238   BSAT-2c    )      Ariane 5G       Kourou ELA3       Komm.      28A
              Optus/D C1 )                                        Komm.      28B
19 Jun 2000   Molnija-3         Molnija-M       Plessezk LC43/3   Komm.      29A
26 Jun 1853   Orbview-3         Pegasus XL      Vandenberg RW30/12 Erdbeob.  30A
30 Jun 1415   Monitor-E Attrappe)                                 Tech.      31A
              Mimosa          )                                   Forschung  31B
              MOST            ) Rokot           Plessezk LC133    Astronomie 31D
              CUTE-I          )                                   Tech.      31E
              Quakesat        )                                   Forschung  31F
              Can X-1         )                                   Tech.      31
              CubeSat XI-IV   )                                   Tech.      31J
              AAU-Cubesat     )                                   Erdbeob.   31
              DTUSat          )                                   Tether     31
 8 Jul 0318   MER-B Opportunity Delta 7925H     Canaveral SLC17B  Marssonde  32A


.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Harvard-Smithsonian Center for    |                                    |
|   Astrophysics                     |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@cfa.harvard.edu       |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/jsr.html                 |
| Back issues:  http://hea-www.harvard.edu/~jcm/space/jsr/back            |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@head-cfa.harvard.edu, (un)subscribe jsr |   
'-------------------------------------------------------------------------'