Ausgabe 511

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 511                                           9. Oktober 2003, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Reisetätigkeit
--------------

Die interessantesten Ereignisse im Weltraum finden stets dann statt, wenn ich 
auf Reisen bin. In den kommenden 10 Tagen sollen der Start des ersten 
chinesischen Astronauten an Bord von Shenzhou-5 und der Start der 
Langzeitbesatzung 8 mit Sojus TMA-3 erfolgen. Während meines Aufenthalts in 
Straßburg und in Darmstadt werde ich jedoch nur zeitweise Zugang zum Netz 
haben und die JSR-Webseite wird wahrscheinlich nicht auf dem aktuellen Stand 
sein. Ausführliche Berichte werden Ende Oktober nachgereicht werden.

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Progress M1-10 hat die Umlaufbahn verlassen. Das Frachtschiff legte am 4. 
September von der Raumstation ab und absolvierte eine einmonatige 
Erdbeobachtungsmission. Das Bremstriebwerk wurde am 3. Oktober 1126 UTC 
gezündet und senkte die Umlaufbahn von 247 x 340 km x 51,6° auf ungefähr 69 x 
253 km ab. Progress M1-10 trat um 1158 UTC in die Atmosphäre über dem Pazifik 
ein und brach gegen 1205 UTC auseinander.

Die NASA plant jetzt mit dem Start von STS-114 am 12. September 2004 den 
Raumfährenbetrieb wieder aufzunehmen. Die Mission STS-121 soll am 15. 
November 2004 folgen. Dieser Zeitplan wird sich wahrscheinlich noch weiter 
ändern.

Kürzliche Starts
----------------

Panamsats Satellit Galaxy 13/Horizons-1 wurde am 1. Oktober mit einer Boeing-
Sea Launch Zenit-3SL von der schwimmenden Plattform Odyssey bei 0° N 154° W 
im Pazifik gestartet. Der Satellit ist sowohl mit C-Band als auch Ku-Band-
Kommunikationsnutzlasten ausgestattet. Die C-Band-Nutzlast wird Galaxy 13 
genannt. Eigner der Ku-Band-Nutzlast mit der Bezeichnung Horizons-1 sind 
Panamsat und das japanische Unternehmen JSAT. Letztere wird dazu beitragen, 
digitale Datendienste zwischen Nord- und Südamerika sowie Asien via 
Relaisstation auf Hawaii zu übertragen. Der Satellit basiert auf dem 
Satellitenbus Boeing 601HP. 

Die zweite Stufe der Zenit-3SL von Juschnoje trennte sich acht Minuten nach 
dem Abheben auf einer suborbitalen Bahn von -1917 x 185 km x 0° ab und fiel 
zurück in den Pazifik. Die Oberstufe Blok DM-SL von Energia erreichte 16 
Minuten nach dem Start eine anfängliche Parkbahn von 180 x 8353 km x 0°. Nach 
einer zweiten Zündung und der Abtrennung war nach einer Stunde eine 
geostationäre Transferbahn von 2396 x 35751 km x 0,04° erreicht. Die 
Startmasse betrug 4090 kg.

Am 8. Oktober werden noch immer die meisten Nutzlasten der Ariane-516 von 
Space Command auf deren anfänglichen Bahnen geführt. Dies obwohl bekannt ist, 
dass Insat 3E mehrfach seine Bahn angehoben hat und sich nunmehr auf einer 
geostationären Driftbahn befindet. Der Satellit e-Bird zündete seinen 
Apogäumsmotor am 30. September um etwa 1025 UTC.

75 Trümmerteile, SSN 27964 - 28038, wurden nach der Explosion eines kleinen 
SOZ-Triebwerks einer Proton-Rakete in der Umlaufbahn katalogisiert. Jede 
Oberstufe des Fabrikats Blok DM von Energia setzt zwei kleine Flüssigmotoren 
ein, die die Stufe gerade soweit beschleunigen, dass sich der Treibstoff im 
Tank absetzt, bevor das Haupttriebwerk der DM zum zweiten Mal zündet. Bei den 
meisten Varianten der Stufe werden diese Motoren mit der Bezeichnung SOZ 
(Sistema Obespetschenija Sapuska) abgeworfen, sobald das Haupttriebwerk 
vollen Schub erreicht hat, und verbleiben dann auf einer Transferbahn. Mit 
den Jahren können die Materialien der SOZ ermüden, was es Resttreibstoff und 
Oxidator ermöglicht, sich zu vermischen und zu detonieren. In diesem 
speziellen Fall startete am 16. September 1988 0200 UTC die Proton 349-02 von 
Baikonur und brachte eine Nutzlastsektion bestehend aus der Oberstufe Blok 
DM2 11S861 Nr. 43L und den drei Uragan-Navigationssatelliten Nr. 42L, 43L und 
44L, die nach dem Start die Decknamen Kosmos 1970, 1971 und 1972 erhielten, 
in den Orbit. Die DM2 zündete und erreichte eine exzentrische Bahn mit einem 
Apogäum von 19100 km. Im Apogäum zündeten die SOZ-Einheiten und trennten sich 
auf einer Umlaufbahn von 413 x 19112 km x 64,9° ab, während die DM2 die Bahn 
der Uragans zirkularisierte und sie dann aussetzte. Die beiden SOZ-Einheiten 
wurden als 19535/1988-85F und 19537/1988-85G registriert. Seit der 
Einstellung des NASA-Quartalsberichts über Weltraumschrott gibt es für die 
Identifizierung des Ursprungs von Bruchstücken in der Umlaufbahn keine Quelle 
mehr - hoffentlich kann ein Leser mit gutem Bahnberechnungsprogramm 
herausfinden, welches der beiden Objekte Ausgangspunkt der Explosion war. Die 
Trümmerteile sind auf Bahnen von 400 - 760 x 18100 - 18850 km x 65,2 - 65,7°. 
Im September befand sich SOZ-1 1988-85F auf einer Umlaufbahn von 717 x 18510 
km x 65,3° und SOZ-2 1988-85G war in einem Orbit von 713 x 18327 km x 65,2°. 
Für SOZ-1 gab es seit dem 23. August keine neuen Bahnparameter mehr, daher 
liegt die Vermutung nahe, dass dieser explodierte. Die Explosion fand 
zwischen Mitte August und dem 9. September statt.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe   I.D.

 9 Sep 0429   USA 171           Titan 4B/Centaur Canaveral SLC40  Funkaufkl. 41A
16 Sep        PS2               KT-1            Taiyuan           Test       F01
27 Sep 0612   STSat-1      )                                      Astronomie 42A
              UK-DMC       )                                      Erdbeob.   42
              NigeriaSat-1 )    Kosmos-3M       Plessezk LC132    Erdbeob.   42
              BILSAT-1     )                                      Erdbeob.   42
              Mozhaets-4   )                                      Komm.?     42
              Larets       )                                      Kalib.?    42
              Rubin-4-DSI  )                                      Test       42
27 Sep 2314   Insat 3E  )       Ariane 5G       Kourou ELA3       Komm.      43E
              e-Bird    )                                         Komm.      43B
              SMART-1   )                                         Mond       43
 1 Okt 0403   Galaxy 13         Zenit-3SL       SL Odyssey        Komm.      44A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  1 Fitchburg St C-205              |                                    |
|  Somerville MA 02143               |                                    |
|    and                             |                                    |
|  Center for Astrophysics,          |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'