Ausgabe 518

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 518                                           16. Januar 2004, Cambridge, MA
--------------------------------------------------------------------------------

 SPIRIT AUF DEM MARS
 -------------------

Die Marslandung von MER-A "Spirit" nahe dem Krater Gusev erfolgte am 4. 
Januar 2004 um etwa 0426 UTC.

Die Transferstufe trennte sich um 0405 UTC und das Raumfahrzeug tauchte um 
0420 UTC mit 5,4 km/s in die Marsatmosphäre ein. (Zum Vergleich, die 
Entweichgeschwindigkeit beträgt am Mars und in dieser Höhe circa 4,93 km/s.) 
Der vorgesehene Eintrittswinkel war 11,5 Grad, was einer Vakuumperiapsis von 
ungefähr 7 km über der Oberfläche entsprochen hätte, aber die Bodenkontrolle 
berichtete, dass der Eintritt etwas flacher war. 

Gegen 0425 UTC wurde der Fallschirm entfaltet. 20 Sekunden später wurde das 
Hitzeschild abgeworfen. Dann wurde das (mit dem Fallschirm verbundene) 
Rückenschild vom Lander gelöst, blieb aber noch über ein Kabel verbunden. In 
etwa hundert Meter Höhe wurden die Airbags aufgeblasen, die Bremsraketen 
zündeten, um den Sinkflug zu stoppen, und das System bestehend aus Fallschirm 
und Rückenschild wurde abgeworfen. Der in Airbags eingebettete Lander prallte 
um ungefähr 0426 UTC auf die Oberfläche und sprang mehrfach auf. Das 
entsprechende Signal wurde um 0436 UTC auf der Erde aufgefangen und ging dann 
wieder verloren. Das Signal wurde um 0452 UTC neuerlich empfangen (was einem 
Sendezeitpunkt des Signals durch den Lander von 0443 UTC entsprach) und 
bestätigte, dass die Landung abgeschlossen und der Lander mit der richtigen 
Seite nach oben dastand. Die nächsten Schritte waren das Entlüften der 
Airbags, das Öffnen der Seitenpaneele und das Entfalten der Solarkollektoren. 
Die ersten Bilder von der Oberfläche wurden um 0730 UTC am JPL empfangen und 
am 15. Januar rollte der Rover von der Landeeinheit auf die Oberfläche 
hinaus.

Die Lichtlaufzeit vom Mars zur Erde betrug bei der Landung 9 m 28 s.

Annullierung von HST SM4 (Warnung: redaktioneller Inhalt eingefügt)
--------------------------------------------------------------------

Die NASA hat die abschließende Instandhaltungsmission des Hubble-
Weltraumteleskops gestrichen. Das ist ein Schlag für die Astronomie, denn 
zwei teure neue Instrumente wurden fertiggestellt und sind startbereit. HST 
wird noch eine Zeit lang funktionieren, es ist aber vorgesehen, es aus der 
Umlaufbahn zu entfernen, bevor seine Systeme ausfallen, was vermutlich 2007 
der Fall sein dürfte. Dadurch wird eine große Lücke in der US-Astronomie 
entstehen und es ist zweifellos ein Schlag für die Moral am Space Telescope 
Science Institute (sowie dem Programmbüro in NASA/Goddard), das uns mit all 
den eindrucksvollen Bildern des fernen Weltraums versorgt hat.

Das NASA-Hauptquartier behauptet, dass der Grund für die Annullierung darin 
liegt, dass diese eine verbliebene Mission, die nicht zur Raumstation führt, 
ein unangemessenes Risiko für das Shuttle birgt. Andere Quellen besagen 
jedoch, dass Shuttle-Programmexperten sehr wohl bereit waren, eine derartige 
Mission durchzuführen. Viele Astronomen, mit denen ich gesprochen habe, sind 
skeptisch und der Ansicht, dass das Freimachen von Mitteln zugunsten des 
bemannten Explorationsprogramms eine Rolle gespielt hat und dass es für den 
Kongress viel schwieriger ist, gegen diese Entscheidung anzukämpfen, wenn sie 
auf dem Sicherheitsargument beruht und nicht mit dem Haushalt begründet wird. 
Die wirklich große Frage ist, wie die anderen Wissenschaftsprogramme im neuen 
Budget wegkommen werden. Sollten die Mittel für SM4 Ersatzprogrammen in der 
optischen und ultravioletten Astronomie zur Verfügung gestellt werden 
(möglicherweise in Konkurrenz zu anderen Disziplinen), dann würde sich die 
Sachlage nicht so schlecht darstellen. Sollten jedoch diese und die Mittel 
anderer Forschungsvorhaben dem (wie auch immer angemessenen) bemannten 
Explorationsprogramm zugeschlagen werden, könnte dies ein bedeutender 
Rückschlag bei der Exploration des entfernten Universums sein. Bleiben Sie am 
Ball ...

Bushs Raumfahrtpläne 
--------------------

Einige Details aus der Rede Präsident Bushs bei der NASA am 14. Januar.

 - robotische Mondmissionen ab 2008
 - (Unbemannte?) Tests des neues CEV (Crew Exploration Vehicle) ab 2008
 - Abschluss des Zusammenbaus der ISS bis 2010
 - Außerbetriebnahme der Raumfähren im Jahr 2010
 - Erste (bemannte) Einsätze des CEV als Transferfahrzeug zur Station 2014.
   In den 4 Jahren dazwischen würden Nicht-US-Fahrzeuge wie die Sojus zum
   Transport der Besatzungen eingesetzt werden.
 - Flüge zum Mond mit dem CEV beginnen um 2015 - 2020 herum
 - keine US-Finanzierung für ISS nach 2016 (Man fragt sich, was geschieht, wenn 
   ESA und NASDA weitermachen wollen? Werden die USA und Russland ihre Anteile
   verkaufen?)
 - Bemannte Missionen zu Mars und darüber hinaus kommen später.
 - Einladung zu internationaler Beteiligung (aber kein Schwerpunkt)
 - Geringes, die Inflation übersteigendes Wachstum des NASA-Budgets für 5 Jahre.
 - Keine Erwähnung des Status der wissenschaftlichen Raumforschung der NASA.
   O'Keefes Budgetdiagramm weist in den kommenden Jahren deutliche Einschnitte 
   bei der "Luftfahrt und anderen Forschungsaktivitäten" auf, gefolgt von einem
   kleinen Anstieg in reinen Dollars, aber unterhalb der Inflationsrate.

Sonstige Neuigkeiten
--------------------

Ein Leck in einer Schlauchvorrichtung des Laborfensters von Destiny scheint 
verantwortlich für den Druckverlust in der Raumstation während der ersten 
Woche 2004 zu sein. Offensichtlich hat Mike Foale das Leck am 11. Januar 
lokalisiert und repariert. Ein Ersatzschlauch wird mit der nächsten Progress 
angeliefert werden.

Die Analyse der Bahnparametern ergibt, dass der am 29. Dezember gestartete 
Magnetosphärenforschungssatellit Tan Ce 1 einem direkten Aufstiegsprofil 
folgte und somit die Endstufe unmittelbar nach dem Abschalten der zweiten 
Stufe zündete. (Andere Möglichkeiten wären eine antriebslose Phase nach der 
zweiten Stufe, entweder auf einer Parkbahn oder einer suborbitalen 
ballistischen Bahn in Richtung Äquator gewesen.) Die Zündung platzierte das 
Apogäum der elliptischen Bahn von Tan Ce 1 bei ungefähr 23° S und würde mit 
1100 kg Treibstoffmasse eine größere Kickstufe voraussetzen, als sie von 
manchen Beobachtern angesetzt wurde. Bei gleichem Schub von 10,8 kN wie der 
alte Smart Dispenser und entsprechend mehr Treibstoff würde die Brennzeit 
etwa 290 s betragen. Das ist ziemlich lange - ein Schub im Bereich 50 - 100 
kN erscheint wahrscheinlicher.

Der Satellit Telstar 14 wurde am 11. Januar 0413 UTC mit einer Boeing Sea 
Launch Zenit-3SL von der Odyssey-Plattform bei 0° N 154° W im Pazifik 
gestartet. Die Stufe Energia DM-SL erreichte um 0426 UTC eine anfängliche 
Bahn von etwa 180 x 913 km x 0°. Eine zweite Zündung um 0502 UTC beförderte 
den Satelliten auf eine geostationäre Transferbahn. Telstar 14 wird auch 
Estrela do Sul genannt und von Loral Skynet do Brasil betrieben. Der Satellit 
des Baumusters Loral LS-1300 hat eine Startmasse von 4694 kg. Berichten 
zufolge gab es Probleme beim Ausfahren eines der Solarpaneele.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe   I.D.

 2 Dez 1004   USA 173        )  Atlas IIAS      Vandenberg SLC3E  Funkaufkl. 54A
              USA 173 P/L 2? )                                    Funkaufkl. 54C
 5 Dez 0600   Gruzomaket        Strela          Baikonur PL132    Test       55A
10 Dez 1742   Kosmos 2402 )     Proton-K/Bris   Baikonur PL81/24  Navigation 56A
              Kosmos 2403 )                                       Navigation 56B
              Kosmos 2404 )                                       Navigation 56C
18 Dez 0230   UHF F/O F11       Atlas IIIB      Canaveral SLC36B  Komm.      57A
21 Dez 0805   GPS SVN 47        Delta 7925      Canaveral SLC17A  Navigation 58A
27 Dez 2130   Amos-2            Sojus-FG/Fregat Baikonur PL31/6   Komm.      59A
28 Dez 2300   Express AM-22     Proton-K/DM-2M  Baikonur PL200/39 Komm.      60A
29 Dez 1906   Tan Ce 1          CZ-2C           Xichang           Forschung  61A
11 Jan 0413   Estrela do Sul    Zenit-3SL       Odyssey           Komm.      01A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |                                    |
|   c/o                              |                                    |
|  Center for Astrophysics,          |                                    |
|  60 Garden St, MS6                 |                                    |
|  Cambridge MA 02138                |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jmcdowell@cfa.harvard.edu |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'