Ausgabe 522

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 522                                            19. März 2004, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

- Kleinplanet 2004 FH, ein 30-Meter-Felsbrocken, wurde am 16. März entdeckt und 
passierte am 18. März um 2200 UTC den Südatlantik bei 30° S 27° W in ungefähr 
42000 km Abstand. Das ist gerade mal jenseits der geostationären Umlaufbahn und 
die größte bekannte Annäherung eines Objektes dieser Größe an die Erde, wenn man 
einmal von jenen absieht, die sich aus der Entdeckung großer Löcher am Boden 
ableiten. (Glücklicherweise war Chandra zu dem Zeitpunkt ungefähr in gleicher 
Höhe, aber über dem Pazifik - holla.)

- Rosetta, "die" europäische wissenschaftliche Flaggschiffmission der ersten 
Hälfte dieses Jahrzehnts, wurde am 2. März 0717 UTC von Kourou gestartet. Die 
Raumsonde wird in eine Umlaufbahn um einen Kometen einschwenken und das Lande-
fahrzeug Philae auf seiner Oberfläche absetzen.

Bei der Trägerrakete Ariane Nr. 518G (Flug V158) handelte es sich um die erste 
Ariane 5G+ mit einer verbesserten EPS-Oberstufe. Die Hauptstufe EPC erreichte 9 
Minuten nach dem Start einen Orbit von 45 x 3849 km x 5,7°. Sie vollführte einen 
Umlauf und trat im Perigäum über dem östlichen Pazifik wieder ein. Die Zweit-
stufe EPS zündete um 0914 UTC für 17 Minuten auf dem absteigenden Ast der Bahn. 
Während des Manövers erhöhte sich das momentane Perigäum der Bahn, sodass die 
Nutzlast mit einem Mindestabstand von 225 km deutlich außerhalb der Atmosphäre 
blieb. Die Höhe nahm zum Ende der Brennzeit hin auf etwa 1100 km zu. An diesem 
Punkt befanden sich Rosetta und die EPS-Stufe auf einer hyperbolischen Flucht-
bahn von der Erde mit einem Perigäum von 392 km. Die EPS-Stufe trennte sich um 
0932 UTC von Rosetta. Rosetta verließ den gravitativen Einflussbereich der Erde 
zu Beginn des 5. März und befindet sich jetzt auf einer Bahn von 0,885 x 1,094 
AU um die Sonne. Die Neigung zur Ekliptik beträgt 0,4°. Das Perihelium wird am 
25. Mai erreicht werden.

Rosettas Ziel, Komet 67P/Tschurjumow-Gerassimenko, ist auf einer Bahn von 1,29 x 
5,72 AU x 7,1°. Um diesen gänzlich verschiedenen Orbit zu erreichen, wird 
Rosetta im März 2005 einen Vorbeiflug an der Erde, im Februar 2007 einen Vorbei-
flug am Mars und im November 2007 und November 2009 zwei weitere Vorbeiflüge an 
der Erde durchführen und schließlich 2014 den Kometen erreichen. Auf dem Weg 
wird Rosetta am 5. September 2008 den Kleinplaneten (2867) Steins und am 10. 
Juli 2010 (21) Lutetia passieren.

Rosetta wurde von Astrium/Friedrichshafen gebaut. Die Ausrüstung umfasst die 
Kamera OSIRIS, Spektrografen für den ultravioletten, sichtbaren, infraroten und 
Mikrowellenbereich, ein Massenspektrometer für neutrale Teilchen und Ionen sowie 
einen Gaschromatografen, Staubdetektoren und -analysatoren, ein Messgerät für 
Kometenplasma und das Radarexperiment CONSERT, mit dem das Innere des Nukleus 
untersucht werden soll.

- Der Marine-Signalaufklärungssatellit der Klasse US-P Kosmos 2383 wurde Ende 
Februar in der Umlaufbahn zerstört. Die Bruchstücke sind auf einer niedrigen 
Bahn und werden rasch wieder eintreten. Solche Detonationen sind typisch für 
diese Kategorie russischer Militärsatelliten. Kosmos 2383 wurde im Dezember 2001 
gestartet und bislang noch nicht ersetzt.

- Am 13. März wurde MBSAT mit einer Lockheed Martin Atlas 3A von Cape Canaveral 
gestartet. Der von Loral gebaute MBSAT wird mittels einer großen entfaltbaren S-
Band-Gitterantenne digitales Audio und Multimediadienste an mobile Nutzer in 
Japan übermitteln. Die Atlas Centaur AC-202 erreichte 12 Minuten nach dem Start 
eine Bahn von 166 x 940 km. Nach einer weiteren Zündung war die Transferbahn von 
183 x 35939 km x 24,8° erreicht. MBSAT wird seine geostationäre Position bei 
144° östlicher Länge mit einem Flüssigtriebwerk des Typs R-4D erreichen. MBSAT 
ist ein Joint Venture von Mobile Broadcasting Co. in Tokio mit SK Telecom in 
Seoul.

- Eine Chrunitschew Proton-M wurde am 15. März mit einer Bris-M-Oberstufe und 
dem europäischen Satelliten Eutelsat W3A von Baikonur gestartet. Es war der 
dritte Start einer Proton-M, die über eine verstärkte Erststufe und verbesserte 
Systeme gegenüber der üblichen Proton-K verfügt. Eutelsat W3A ist die erste Ein-
heit des Baumusters Astrium Eurostar 3000S, einer größeren Version der seit 
Langem eingesetzten Eurostar-Reihe und wird Kommunikationsdienste für Eutelsat 
in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika zur Verfügung stellen. 

Die erste Zündung der Bris-M brachte das Raumfahrzeug auf eine Umlaufbahn von 
185 x 185 km x 51,6°. Die zweite Zündung dauerte bis 0030 UTC am 16. März und 
resultierte in einer Umlaufbahn von 250 x 5000 km x 50,3°. Die dritte Zündung 
endete um 0246 UTC in einer Bahn von 302 x 15585 km x 49,5°. An diesem Punkt 
wurde der Torustank der Bris abgeworfen. Eine vierte Zündung hob die Bahn um 
0252 UTC auf 380 x 35814 km x 49,1° an und eine fünfte Zündung um 0805 UTC hob 
das Perigäum und senkte die Bahnneigung auf 3575 x 35709 km x 12,3°. Daraufhin 
trennte sich die Bris-Stufe ab und Eutelsat W3A begann damit, seinen eigenen 
Antrieb zum Anheben der Bahn auf eine geostationäre Ebene zu nutzen. Die Bris-
Stufe wurde noch nicht katalogisiert.


- Es ist weiterhin unklar, ob Kosmos 2405 ein Oko-Frühwarnsatellit oder ein 
Molnija-Fernmeldesatellit ist.

- Russland spaltete die Agentur Rosaviakosmos in separate Bereiche für Luft- und 
Raumfahrt auf. Die neue russische Weltraumagentur ist die nationale Weltraum-
agentur (Federalnoje Kosmitscheskoje Agentstwo).
 

Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe   I.D.

 5 Feb 2346   AMC-10            Atlas IIAS      Canaveral SLC36A  Komm.      03A
14 Feb 1850   DSP 22            Titan 4B/IUS    Canaveral SLC40   Frühwarn.  04A
18 Feb 0705   Kosmos 2405       Molnija-M       Plessezk          Komm.?     05A
 2 Mrz 0717   Rosetta           Ariane 5G+      Kourou ELA3       Kometenso. 06A
13 Mrz 0540   MBSAT             Atlas IIIA      Canaveral SLC36B  Komm.      07A
15 Mrz 2306   Eutelsat W3A      Proton-M/Bris-M Baikonur          Komm.      08A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'