Ausgabe 531

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 531                                            25. Juli 2004, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Der Forschungssatellit Aura der NASA wurde am 15. Juli gestartet. Die 
Trägerrakete vom Typ Boeing Delta 7920 hob vom Startkomplex 2-West der US-
Luftwaffenbasis Vandenberg ab und gelangte 11 Minuten später auf eine 
Transferbahn von 185 x 691 km x 98,2°. Mit einer zweiten Zündung bei Erreichen 
des Apogäums wurde Aura auf einer Umlaufbahn von 673 x 681 km x 98,2° platziert. 
Die Delta-Rakete trennte sich ab und veränderte mit zwei weitere Bahnmanövern 
seine Inklination und senkte das Perigäum auf 202 x 673 km x 103,0 Grad ab, um 
einen schnellen Wiedereintritt der Rakete sicherzustellen. Aura hat ein mit 
Hydrazin betriebenes Triebwerkssystem zur Bahnregelung. Nachdem er auf die 
endgültige Bahn von 705 km gelangt ist, wird er Teil des "A-Zuges" werden, einer 
Konstellation von Fernerkundungssatelliten, die sich auf dem gleichen 
sonnensynchronen Orbit mit identischer Bahnebene und einem nachmittäglichen 
aufsteigenden Knoten befinden, wodurch koordinierte Beobachtungen ermöglicht 
werden. Aqua führt den A-Zug an und Aura läuft an dessen Ende. Kleinere 
Satelliten werden noch zwischen die beiden gestartet werden.

Aura alias EOS Chemistry-1 ist der dritte große Satellit aus seiner 
Erdbeobachtungs-Satellitenreihe und hat eine Startmasse von 3112 kg. Das von 
Northrop-Grumman Space Technology (früher TRW) gebaute Raumfahrzeug ist mit 
einem Infrarotradiometer und Spektrometer, einem UV/visuellen Ozon-
Überwachungsspektrometer und einem Mikrowellenmessgerät ausgestattet, um Ozon 
und Schadstoffe in der Atmosphäre zu untersuchen.

Arianespace startete am 18. Juli den kanadischen Kommunikationssatelliten Anik 
F2. Die zweite verstärkte Ariane 5G+ hob um 0044 UTC von Kourou als Flug V163, 
Seriennr. 519, ab. Die Hauptstufe erreichte um 0053 UTC eine Bahn von 44 x 1553 
km x 7,1° und löste sich von der EPS-Oberstufe. Die Hauptstufe trat nach einem 
Umlauf um ungefähr 0223 UTC über dem Pazifik wieder ein. Die Oberstufe erlosch 
um 0111 UTC und setzte Anik F2 auf einer geostationären Transferbahn von 631 x 
38370 km x 6,7° aus. 

Anik F2 basiert auf dem Satellitenbus Boeing-702, hat eine Startmasse von 5965 
kg und wird schnelles Internet sowie digitale Kommunikationsdienste über 
Nordamerika bereitstellen. Er verfügt über C-Band, Ku-Band und Ka-Band-
Kommunikationsnutzlasten, ein Apogäumstriebwerk mit Zweikomponenten-Treibstoff, 
das 490 N Schub liefert und vier Ionen-Lageregelungstriebwerke des Fabrikats 
XIPS-25. Das Apogäumstriebwerk wurde am 24. Juli erstmals gezündet und hob das 
Perigäum auf 5900 km an.

Russland startete am 22. Juli einen neuen Parus-Navigationssatelliten mit der 
Bezeichnung Kosmos 2407. Der 820-kg-Satellit wurde mit einer Kosmos-3M-Rakete 
vom nördlichen Startplatz bei Plessezk auf eine Umlaufbahn von 951 x 1006 km x 
83,0° gestartet.

Tan Ce 2, die zweite Sonde des chinesisch-europäischen Magnetosphären-
Forschungsprogramms Double Star wurde am 25. Juli vom Raumfahrtzentrum Taiyuan 
gestartet. Die CZ-2C/SM-Rakete schwenkte auf eine polare Umlaufbahn von 666 x 
38566 km x 90,1° ein und ergänzte Tan Ce 1, der letztes Jahr von Xichang auf 
eine äquatornahe Bahn mit 28° Grad Neigung gestartet worden war, sowie die vier 
europäischen Cluster-Satelliten auf höheren Erdumlaufbahnen von 22000 x 116000 
km x 89 Grad. Tan Ce 2 hat eine Masse von 343 kg.


 Registrierung von Satelliten bei der UNO
 ----------------------------------------

Die Daten des UNO-Satellitenregisters auf meiner Webseite wurden aktualisiert.

Frankreich hat die Registrierung seiner Satelliten bei den Vereinten Nationen 
aktualisiert. Das am 4. März 2004 an die UNO übermittelte Dokument 
ST/SG/SER.E/445,  
http://www.oosa.unvienna.org/Reports/Regdocs/ser445F.pdf, bringt die Liste 
der Satelliten auf den neuen Stand, was auch 22 bislang nicht erfasste 
Satelliten einschließt. Wenngleich ich Frankreich zu diesen Korrekturen 
beglückwünsche, so enthält das Dokument bedauerlicherweise viele Fehler, was die 
frühen Jahre des französischen Raumfahrtprogrammes betrifft. Diese Fehler sind 
hier dokumentiert:

 
http://www.planet4589.org/space/un/france.html 

Bei der letzten Eingabe an die UNO unterließ Russland erstmals seit 1966 (mit 
einer streitbaren Ausnahme 1985) die Registrierung eines Satelliten - nämlich 
der Nutzlastattrappe Gruzomaket, die im Dezember 2003 beim ersten Strela-
Testflug gestartet worden war. Die Daten bestätigen, dass es sich bei 2004-05A 
um Molnija-1T handelt. Überraschenderweise wurde die offizielle Bezeichnung von 
2004-10A mit Globus-1 anstelle von Raduga-1 angegeben (der Name Globus-1 war 
bislang geheim und Raduga-1 war als Deckname in Verwendung). Unterdessen bleibt 
die USA größter Missetäter in Sachen falsch registrierter Satelliten - 
wenngleich die meisten dieser Fehler auf bürokratischer Schlamperei beruhen, so 
ist die geheime Spionagenutzlast 2003-54C unwahrheitsgemäß als "Bruchstück von 
USA-173" angeführt, obwohl unabhängige Beobachter den Satelliten manövrieren 
sahen. Schließlich sind da noch die Intelsat-Satelliten, die von Großbritannien 
nicht registriert werden.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe   I.D.

10 Jun 0128   Kosmos 2406       Zenit-2         Baikonur LC45     Funkaufkl. 21A
16 Jun 2227   Intelsat 10-02    Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      22A
23 Jun 2254   GPS SVN 60        Delta 7925      Canaveral SLC17B  Navigation 23A
29 Jun 0359   Telstar 18        Zenit-3SL       Odyssey           Komm.      24A
29 Jun 0630   Demeter       )   Dnepr           Baikonur LC109    Forschung  25C
              SaudiSat-2    )                                     Komm.      25F
              SaudiComsat-1 )                                     Komm.      25D
              LatinSat C    )                                     Komm.      25G
              SaudiComsat-2 )                                     Komm.      25E
              Unisat-3      )                                     Tech.      25H
              AMSAT-Echo    )                                     Komm.      25K
              Latinsat D    )                                     Komm.      25A
15 Jul 1002   Aura              Delta 7920      Vandenberg SLC2W  Forschung  26A
18 Jul 0044   Anik F2           Ariane 5G+      Kourou ELA3       Komm.      27A
22 Jul 1746   Kosmos 2407       Kosmos-3M       Plessezk LC132    Navigation 28A
25 Jul 0705   Tan Ce 2          CZ-2C/SM        Taiyuan           Forschung  29A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'