Ausgabe 537

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 537                                           27. Oktober 2004, Pasadena, CA
--------------------------------------------------------------------------------

Raumstation und Shuttle
-----------------------

Sojus TMA-5 koppelte am 16. Oktober 0416 UTC an das Pirs-Modul. Scharipow, 
Chiao, Schargin, Padalka und Fincke verbrachten eine Woche auf der 
Raumstation bevor am 23. Oktober 1814 UTC Padalka, Fincke und Schargin an 
Bord von Sojus TMA-4 gingen, die Luken schlossen und Chiao sowie Scharipow 
als Besatzung der Raumstation zurückließen. Sojus TMA-4 legte um 2108 UTC ab 
und führte um 2111 UTC ein kleines Separationsmanöver durch. Um 2342 UTC 
wurde die Umlaufbahn durch das Retromanöver von 353 x 366 km auf -23 x 355 km 
abgesenkt. Die Landekapsel trennte sich am 24. Oktober 0008 UTC ab und 
landete um 0036 UTC bei 50,47° N 67,12° E nahe Arkalyk.

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur nächsten Raumfährenmission ist für 
Anfang November geplant. Der Feststoffmotorensatz RSRM-90 wird in die 
Arbeitsbucht Nr. 1 des Montagegebäudes (VAB) überführt und auf die mobile 
Startplattform 1 gesetzt werden, um mit dem Zusammenbau des Raketensatzes 
(BI-124) zu beginnen. Während der Externe Tank ET-120, der zur Prevention von 
Schaumstoffverlusten umkonstruiert wurde, im Januar am KSC eintreffen soll, 
um im Februar integriert zu werden, wird Discovery im Orbiter-Wartungsgebäude 
3 vorbereitet. Die NASA hofft jetzt auf einen Start von Discovery zur Mission 
STS-114 im Mai.

Cassini
-------

Die Raumsonde Cassini-Huygens passierte am 26. Oktober den Mond Titan. Die 
größte Annäherung beim Vorbeiflug Ta wurde um 1530 UTC in einer Höhe von 1200 
km über Titans Oberfläche erreicht. (Die Lichtlaufzeit zur Erde betrug 
1 h 14 m, sodass die Signale um 1644 UTC auf der Erde empfangen wurden, was 
manche Quellen als den Zeitpunkt des Vorbeiflugs anführten.) Cassini fällt 
einwärts in Richtung Saturn und kommt ihm am 28. Oktober 1019 UTC am 
nächsten. Die Passage am Titan änderte den Orbit auf ungefähr 0,3 x 4,6 
Million Kilometer mit einer Neigung von 13,8 Grad zur Ringebene. Dadurch 
wurde die Apoapsis um einen Faktor zwei abgesenkt und die Raumsonde für den 
Titan-Vorbeiflug Tb am 13. Dezember ausgerichtet.

Genesis
-------

Im JSR 534 berichtete ich fälschlicherweise, dass die Satellitenbussektion 
der Raumsonde Genesis nach der Abtrennung der Kapsel über dem Pazifik 
verglühte. Obgleich dies der ursprüngliche Missionsplan vorsah, der nach wie 
vor auf der Genesis-Webseite steht, wurde der Satellitenbus in Wirklichkeit 
gezielt an der Erde vorbeigesteuert. 

Die Genesis-Probenkapsel wurde am 8. September 1153 UTC von seinem 
Mutterschiff in einer Höhe von 59600 km abgesetzt und trat vier Stunden 
später um 1555 UTC in die Atmosphäre ein. Unterdessen nahm das Mutterfahrzeug 
um 1208 UTC und in einem Abstand von 56700 km eine Kursänderung vor, bei dem 
dessen Perigäum von einigen Kilometern unterhalb der Erdoberfläche auf eine 
Höhe von 242 km angehoben wurde, sodass es die Atmosphäre verfehlte und in 
den Weltraum hinaussteuerte. Die ankommende Flugbahn war als geozentrischer 
Orbit ausgedrückt etwa -1 x 1376362 km x 52,0°, mit einem "Vakuumperigäum" 
(die Bahn, der die Landekapsel gefolgt wäre, wenn die Erde keine Atmosphäre 
hätte), das gerade so an der Erdoberfläche vorbeischrammte. (Es ist zu 
beachten, dass das Fehlerintervall meiner Berechnung des Perigäums mehrere 
Kilometer beträgt.) Das Manöver zum Anheben des Perigäums änderte die 
Umlaufbahn auf 242 x 1350949 km x 52,0° und sorgte dafür, dass die Atmosphäre 
um 1558 UTC sicher umschifft wurde. Am Morgen des 11. September passierte der 
Satellitenbus von Genesis die Mondbahn in abgehender Richtung. Genesis wird 
am 6. November zum Perigäum zurückkehren, wobei sich die Bahn bis dahin durch 
lunisolare Störungen auf 60672 x 1454293 km x 41,9 Grad geändert haben wird. 
Gegen Ende des Jahres wird dann neuerlich das Apogäum erreicht werden. Es 
wurde vorgeschlagen, mit der "Exodus"-Mission zur Überwachung des 
Sonnenwindes in die Verlängerung zu gehen, wobei das Genesis-Mutterschiff 
durch ein kleines Schubmanöver auf eine heliozentrische Umlaufbahn nahe der 
der Erde befördert werden sollte, aber ich glaube, dass diese Mission bislang 
nicht finanziert wurde. (Vielen Dank an DC Agle vom JPL für die Zeiten der 
Abtrennmanöver und Kurskorrekturen.)

FSW 20
------

Der am 27. September gestartete bergungsfähige chinesische Satellit FSW fiel 
bei seiner Rückkehr zur Erde am 15. Oktober um 0248 UTC durch das Dach eines 
Hauses im Dorf Penglai in der Provinz Sichuan.

FY-2C
-----

Der dritte Wettersatellit der Serie Fengyun-2 und der erste der 
operationellen Version 2 wurde am 19. Oktober mit einer Rakete des Typs Chang 
Zheng 3A gestartet. Der Satellit hat 1380 kg und zündete am 19. Oktober um 
ungefähr 1730 UTC seinen Apogäumsmotor, um in einen geostationären Driftorbit 
einzuschwenken. Der Apogäumsmotor FG-36 wurde vermutlich um diese Zeit vom 
Satelliten abgeworfen. Neues China meldet, dass der Satellit vor dem Start 
FY-2 04 und danach FY-2C hieß. 

        vor dem Start   nach dem Start
        FY-2 01         -      1994 bei einem Brand am Boden zerstört.
        FY-2 02         FY-2A  10. Juni 1997; im Mai 2000 in Reserve bei 86° Ost
        FY-2 03         FY-2B  25. Juni 2000; bei 123° Ost
        FY-2 04         FY-2C  19. Okt. 2004; auf Transferbahn


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe    I.D.

 6 Sep 1053   Ofeq -6           Shavit          Palmachim         Erdbeob.   F01
 8 Sep 2314   SJ-6A )           CZ-4B           Taiyuan           Forschung  35A
              SJ-6B )                                             Forschung  35B
20 Sep 1031   EDUSAT            GSLV            SDSC              Komm.      36A
23 Sep 1507   Kosmos 2408 )     Kosmos-3M       Plessezk          Komm.      37A
              Kosmos 2409 )                                       Komm.      37B
24 Sep 1650   Kosmos 2410       Sojus-U         Plessezk LC16     Erdbeob.   38A
27 Sep 0800   FSW 20            CZ-2D           Jiuquan           Erdbeob.?  39A
14 Okt 0306   Sojus TMA-5       Sojus-FG        Baikonur LC1/5    Raumschiff 40A
14 Okt 2123   AMC 15            Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      41A
19 Okt 0120   FY-2C             CZ-3A           Xichang           Wetter     42A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'