Ausgabe 540

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 540                                       14. Dezember 2004, Somerville, MA.
--------------------------------------------------------------------------------

Es gab seit fast einem Monat keine neuen Starts, dafür aber vielfältige 
Aktivitäten im Weltraum:

Internationale Raumstation
--------------------------

Sojus TMA-5 wurde am 29. November umgeparkt. Die Langzeitbesatzung 10 ging an 
Bord der Sojus, legte um 0932 UTC vom Pirs-Modul ab und koppelte um 0953 UTC 
an das nahegelegene Sarja-Modul.

Cassini
-------

Die Raumsonde Cassini passierte am 13. Dezember 1138 UTC Titan (Saturn VI) 
und senkte seine Bahn um den Saturn weiter von 313000 x 4600000 km x 13,8 
Grad auf 231000 x 3533000 km x 8,2 Grad ab. Jetzt sind nur noch kleine 
Bahnänderungen nötig, um die Tochtersonde Huygens für ihre Landung auf Titan 
am 14. Januar auszurichten. Ähnlich dem vorausgegangenen Vorbeiflug Titan-A 
am 26. Oktober, erfolgte der Vorbeiflug Titan-B in einer Höhe von 1200 km 
über der Oberfläche. Am 15. Dezember 0252 UTC passierte Cassini Dione (Saturn 
IV) in einem Abstand von 72500 km, was zwar außerhalb des gravitativen 
Einflussbereichs war, aber näher als beim Vorbeiflug von Voyager 1, der sich 
in einer Entfernung von 161000 km ereignete.

Swift
-----

Das Weltraumobservatorium Swift aktivierte erfolgreich sein 
Überwachungsteleskop für Energieausbrüche. Das Röntgenteleskop machte auch 
seine ersten Himmelsbeobachtungen, aber ein fehlerhafter Kühler könnte das 
Swift-Team dazu zwingen, die CCD-Detektoren ungekühlt laufen zu lassen, was 
die Empfindlichkeit etwas beeinträchtigen würde. Die Inbetriebnahme des 
Teleskops für den ultravioletten und optischen Spektralbereich war für den 
14. Dezember vorgesehen.

Intelsat Americas-7
-------------------

Der Satellit IA-7 von Intelsat hatte am 28. November einen Stromausfall und 
wurde kurzzeitig für verloren erklärt. Intelsat konnte die Kontrolle über den 
Satelliten bis zum 4. Dezember wieder herstellen. Der Satellit der Baureihe 
Loral LS-1300 wurde ursprünglich im September 1999 als Telstar 7 für Loral 
Skynet gestartet, der Nachfolgeorganisation AT&Ts im Geschäftszweig 
Satellitenkommunikation. Er wurde im März dieses Jahres an Intelsat verkauft.

Delta 89
--------

Dies ist eine jener Abhandlungen für die "speziellen Freunde des JSR" ...

Space Command scheint die Identitäten der Katalognummern SSN 06127 (1972-58B) 
und 07832 (1972-58C) getauscht zu haben. Es handelt sich dabei um Fragmente 
von der Explosion der Rakete Delta 89. Die Delta 89 wurde im Juli 1972 mit 
ERTS 1 (Landsat 1) in die Umlaufbahn gestartet. Am 22. Mai 1975 fanden 
auslaufende Resttreibstoffkomponenten zusammen und verursachten ein 
Feuerwerk, bei dem die Raketenstufe in Hunderte Trümmerteile zerbarst.

Vor der Explosion wurde die Delta 89 als Objekt 06127 geführt und befand sich 
auf einer Umlaufbahn von 632 x 909 km x 98,3°. Im November 1975 wurden neue 
Bahnelemente für 06127 veröffentlicht, jetzt waren die Bahnparameter 486 x 
691 km x 98,5° und der Radarquerschnitt (RCS) war mit etwa 0,2 m2 klein. 
Dieses Objekt trat im Februar 1977 wieder ein. 

Unterdessen wurden am 29. Mai 1975 die neuen Objekte 07832 bis 07876 als 
1975-58C bis 1975-58AY [sic!] auf einer Vielzahl unterschiedlicher Bahnen, 
die von 400 x 700 km bis 700 x 1400 km reichten, katalogisiert. Darunter 
befand sich 07832 (1972-58C) mit einer Bahn von 641 x 921 km x 98,3 Grad, was 
der Bahn der Raketenstufe vor der Explosion ziemlich nahe kam, und einem 
großen Radarquerschnitt von 2,3 m2. Andere Objekte mit großem RCS waren 07857 
(1972-58AD) mit 9,3 m2 auf einer sehr ähnlichen Umlaufbahn von 641 x 920 km 
und 07854 (1975-58AA) mit einem RCS von 1,1 m2 und einer Bahn von 651 x 910 
km. Das ist vergleichbar mit anderen intakten Delta-Stufen aus dieser Zeit 
mit RCS-Werten von 6 bis 10 m2. 

Die letzten Bahnelemente von 06127 wurden am 10. Februar 1977 herausgegeben, 
als es sich auf einer Bahn von 311 x 330 km befand. Am 20. November 2004 
schließlich sank die Bahn des Objekts 07832 unter diese Marke ab und vier 
Tage später stoppte Space Command die Herausgabe neuer Bahnparameter für 
07832 und verzeichnete das Objekt als im Jahre 1977 wieder eingetreten. 
Gleichzeitig wurden wieder Daten für 06127 veröffentlicht, während das Objekt 
weiterhin als "1977 wieder eingetreten" geführt wurde. Scheinbar hält Space 
Command das früher unter der Bezeichnung 07832 geführte Objekt für das 
primäre Überbleibsel der Delta 89 und änderte dessen Identifikation in 06127 
um. Dieses Objekt soll am 8. Dezember wieder eintreten. Unterdessen sinkt 
07857 (1972-58AD), das sogar einen noch größeren Radarquerschnitt hat, 
ausgehend vom selben Erdorbit noch langsamer ab, denn es ist noch immer auf 
einer Umlaufbahn von 587 x 757 km x 98,5°. Aus den veröffentlichten Daten 
leite ich ab, dass es sich dabei um das größte Bruchstück der Delta 89 
handelt und vermutlich das Triebwerk mit einschließt.

Zusammenfassung:
  Stufe Delta 89:   war vor der Explosion 1975 06127,
                    danach war das größte Bruchstück 07857
  großes Fragment:  war seit der Explosion 1975 bis November 2004 07832; 
                              von November 2004 bis Dezember 2004 06127
  kleines Fragment: war seit der Explosion 1975 bis zum Wiedereintritt 1977 06127, 
                    wurde aber nun rückwirkend
                    in 07832 umregistriert (ohne zugehörige Daten).


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe    I.D.

  
14 Okt 0306   Sojus TMA-5       Sojus-FG        Baikonur LC1/5    Raumschiff 40A
14 Okt 2123   AMC 15            Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      41A
19 Okt 0120   FY-2C             CZ-3A           Xichang           Wetter     42A
29 Okt 2211   Express  AM-1     Proton-K/DM-2M  Baikonur LC200/39 Komm.      43A
 6 Nov 0310   ZY-2C             CZ-4B           Taiyuan           Erdbeob.   44A
 6 Nov 0539   GPS SVN 61        Delta 7925      Canaveral SLC17B  Navigation 45A
 8 Nov 1830   Oblik             Sojus-2-1A      Plessezk LC43/4   Test       U01
18 Nov 1045   Shiyan 2          CZ-2C           Xichang           Erdbeob.   46A
20 Nov 1716   Swift             Delta 7320      Canaveral SLC17A  Astronomie 47A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'